Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

"Mehrwert" bei längeren Buchungen


Recommended Posts

Für einen anderen Thread hatte ich mal schnell Kosten beispielsweise für einen Personal Guide für eine interessante Großstadt in Europa  nachgeschaut, jetzt habe ich mal noch weiter recherchiert.

Beispielsweise kostet ein solcher Guide in Barcelona für 8 Stunden (ein Tag) 1.240,-- €.

Ein 72 Stunden Escort Date kostet so um 3.000,-- €, wobei mitunter die Reisekosten schon inkludiert sind.

Also, wenn man jetzt mal eine Städtetour mit einer Escort, die gute Ortskenntnisse und kulturelles Wissen hat, annimmt, sich an zwei Tagen jeweils 8 Stunden lang von ihr alle interessanten Dinge zeigen läßt und in ein paar weiteren Stunden der Tage mit ihr noch anders vergnügt, dann würde das "anders vergnügen" in dem Rechenbeispiel mit lediglich 520,-- € (zuzüglich Hotelkosten, die man sowieso hätte) zu Buche schlagen. Mal ganz nüchtern gesagt, für insgesamt 520,-- € zwei Abende und Morgen Vögeln ist nun wirklich nicht teuer .... :schuechtern:.

Möglicherweise gibt es da ja noch ähnliche Rechenbeispiele für andere Spezialkompetenzen, beispielsweise Personal Trainer.

Edited by Jakob
  • Thanks 1
  • Haha 2
Link to comment

Aus meiner Sicht ist es immer eine Frage, was man sucht. Sucht man einen Profi, für genau das Thema, oder sucht man den Profi eigentlich für was anderes mit Kenntnissen bei dem Thema.

Eine 72h Reisebegleitung ist mir zu viel. Wenn ich Lust habe, dann buche ich eine Escort bei einer ortsansässigen Agentur. Gerade in Madrid und Barcelona, aber auch Valencia, wird man da leicht fündig. In der Provinz sieht es da anders aus...

Link to comment
  • 2 weeks later...
Am 17.12.2019 um 16:59 schrieb Jakob:

Also, wenn man jetzt mal eine Städtetour mit einer Escort, die gute Ortskenntnisse und kulturelles Wissen hat, annimmt,

Also das ist mir in Barcelona noch nie geglueckt...   (Russinen/Rumaeninen/Deutsche etc. 1 x ne Spanierin, die war aber nicht aus Barcelona :grins: )
Also ich kann in laengeren Buchungen keinen Mehrwert fuer mich lukrieren... sorry deshalb mache ich das schon lange nicht mehr. In den meisten Faellen trenne ich die beiden Bereiche... Local Guide und SW.
Ich habe in einer ganz Anzahl von  Staedten der Welt die ich immer wieder beruflich od. auch privat heimsuche div. Bekannte und Freunde. Mit denen mache ich dann das "social" Programm z.b. in Barcelona und fuer den "Rest" greife ich auf die Spezialistinnen zurueck. :zwinker:

  • Thanks 4
  • Informative 1
  • Agreement 2

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Grundsätzlich finde ich Jakobs Ansatz mit den Synergieeffekten eigentlich ganz gut...Bei längeren Beziehungen hatte ich eigentlich immer Frauen, mit denen der Sex richtig Spass gemacht hat und die auch noch gut kochen konnten..:brille:

Im Unterschied zu Wulfs Meinung ist das überhaupt nicht unerotisch beispielsweise den Sex zu genießen und sich aufs Essen zu freuen und das Essen zu genießen und sich dabei auf Sex zu freuen.

In Jakobs Beispiel ist es halt die Stadterkundung anstelle des Essens.

  • Thanks 2
  • Haha 2
Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Preiselbär:

Im Unterschied zu Wulfs Meinung ist das überhaupt nicht unerotisch beispielsweise den Sex zu genießen und sich aufs Essen zu freuen und das Essen zu genießen und sich dabei auf Sex zu freuen.

In Jakobs Beispiel ist es halt die Stadterkundung anstelle des Essens.

:schiel:   Dir ist es wieder einmal auf unnachahmliche Weise gelungen, dem ursprünglichen, sachlogischen Zusammenhang eine völlig neue Bedeutung zu geben... :zwitsch: :lach:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Am 28.12.2019 um 12:00 schrieb Benno:

Also das ist mir in Barcelona noch nie geglueckt...   (Russinen/Rumaeninen/Deutsche etc. 1 x ne Spanierin, die war aber nicht aus Barcelona :grins: )
Also ich kann in laengeren Buchungen keinen Mehrwert fuer mich lukrieren... sorry deshalb mache ich das schon lange nicht mehr. In den meisten Faellen trenne ich die beiden Bereiche... Local Guide und SW.
Ich habe in einer ganz Anzahl von  Staedten der Welt die ich immer wieder beruflich od. auch privat heimsuche div. Bekannte und Freunde. Mit denen mache ich dann das "social" Programm z.b. in Barcelona und fuer den "Rest" greife ich auf die Spezialistinnen zurueck. :zwinker:


Ist eben wie eine Pralinenpackung. Man weiß nie, was man alles bekommt. :classic_biggrin: Man kann für sich selbst Dinge haben, die man sich vorstellen könnte. Planen kann man es nicht. Eine Escortdame ist eben nun mal eine „Spezialistin“ für gewisse Dinge. Wenn sich darüber hinaus mehr ergibt, umso besser. Wenn nicht, dann ist es auch nicht schlimm. Ich finde, mit zu großen Erwartungen in eine Richtung an das Rahmenprogramm setzt man sich und die Dame nur unnötig unter Druck und das kann sich nur negativ auswirken. Letztlich muss man auch akzeptieren können, wenn sich die Dame in ihrer Heimatstadt nicht zu sehr mit einem in der Öffentlichkeit zeigen will. 

Insgesamt finde ich, kommen Dates,  die solche Wendungen nehmen, in Spanien mit Spanierinnen oder Latinas regelmäßig vor. Dagegen laufen Dates in Deutschland viel eher nach Schema-F ab und mir fällt da spontan leider auch nur eine einzige, wenn auch sehr positive Ausnahme ein.


In Barcelona hatte ich so eine Nachtführung einmal, ohne das geplant oder beabsichtigt zu haben. Sie war aus Barcelona, allerdings keine Escortdame, sondern hat ab und an in einem bekannten Terminladen gearbeitet. Wie die Stunde langsam zu Ende ging, kam von ihr, dass sie noch eine Stunde da ist und dann heimgeht. Ich meinte dann, ob sie nicht noch Party macht, in ihrem Alter und am Samstag. Sie meinte nur, dass sie den Abend alleine daheim wäre. Dann fragte sie, was ich noch machen würde (also das übliche: mal im Hotel vorbeischauen, Abendessen und dann mal sehen), und erwähnte mal, dass ich alleine in der Stadt bin. Nun ja. Knapp zwei Stunden später haben uns wir dann getroffen (ohne Bezahlung), sind essen gegangen und durch einige Bars und Clubs gezogen. War ein geiler Abend (natürlich keine kulturell-historische Stadtführung) mit vielen Neckereien, Küssen, Fummeleien. Im Bett sind wir nicht mehr gelandet. Wir haben dann gegen Morgen noch Telefonnummern getauscht, um uns nochmal zu treffen. Ist dann aber im Sande verlaufen. Habe es allerdings auch nicht mehr versucht gehabt.

Wie geschrieben, solche Kombinationen aus Escortdate im eigentlichen Sinne und was anderem, wie Stadtführung, kann es geben. Sie sind aber nicht planbar und man muss sich da auch einfach treiben lassen können.

Edited by Wanninger
  • Like 1
Link to comment

Ich finde, dass der Vergleich von Jakob sehr fraglich ist. Denn wer von Euch bezahlt - außer Jakob !- für eine Stadtführung € 1240? :classic_love: Z.B. gibt es in München verschiedene Stadtführungen  vom weißen Stadtvogel für/ab € 29, sogar mit Essen für knappe 60 mit Gesellschaft. Damit kennt man die Geschichte und Innenstadt von München bereits besser als 60% der Einheimischen. 
 

Ich kann es aber gut nachvollziehen, dass  bei Luisa die Führung sehr viel schneller im Bettchen landet. Warum wohl....:classic_laugh:

Aber mit Vergleichen lässt sich wie mit Statistiken vieles in die richtige Richtung steuern!

Gutes 2020 mit vielen Lösungen...:classic_wink: 

  • Agreement 2

geniesse heute - wer weiß was morgen kommt....

Link to comment

Jakob meinte, dass die Langzeithonorare nicht so viel höher sind als die eines längeren Overnights und ist da auf die Idee gekommen, die Stadtführung von der Escortdame mit machen zu lassen. Ist natürlich die Frage, ob das beim Erstdate so klappt. Die Dame braucht ja nicht nur weitreichendes Wissen über die Stadt, sondern darf auch keine Scheu haben, sich mit ihrem Mann auf Zeit auch dort zu zeigen, wo sie Bekannte treffen kann.

 

Ich gebe aber zu, das ist eine sehr reizvolle Idee, wenn man sich mit der Dame gut versteht und nicht die Finger voneinander lassen kann. Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, mal eine Führung durch Lüneburg oder Hamburg mit Luisa zu machen. :classic_biggrin: Oder mir mal München zeigen zu lassen.
 

Der weiße Stadtvogel macht Führungen und für meinen Geschmack sehr gute. Da ist aber selbst, wenn man eine junge, hübsche Stadtführerin hätte nicht viel mit Erotik und jegliche Annäherungsversuche enden da wohl im besten Fall bei ein paar Ohrfeigen... Von daher passt der Vergleich auch nicht so ganz.

 

 

  • Like 1
Link to comment

Oh ja für Lüneburg würde ich vielleicht sogar ein paar h Geschichte der Stadt in der Bibliothek büffeln - ganz inklusive :schreiben:  ich liebe dieses Städtchen! :huepfen:

Ich muss allerdings zugeben gerade in Lüneburg gibt es so tolle Stadtführungen! Dort sind die Stadtführer entsprechend der Tacht von vor 500 Jahren gekleidet und wissen wirklich enorm viel. Ich habe dort schon zwei Führungen bei zwei unterschiedlichen Guides gemacht und werde das nächste Mal wieder eine machen weil es immer wieder neues zu erfahren gibt... 

  • Informative 1
  • Agreement 1
  • Like 2
Link to comment

Wird ein Escortdate unter Synergiegesichtspunkten betrachtet (also max. des Nutzens und/oder min. der Kosten), dann bietet es sich an, neben der Stadtführung z.B. auch auf dem Hotelzimmer von der Escortdame ein Büttchen Buntes waschen und danach bügeln zu lassen....da spart man den hoteleigenen Wäscheservice...Weiteres Synergiepotenzial sehe ich in den Bereichen Maniküre, Pediküre, Haarschnitt und Schuhputzservice.... :zeig: :schiel:

  • Haha 2

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
vor 37 Minuten schrieb Wulf:

 auch auf dem Hotelzimmer von der Escortdame ein Büttchen Buntes waschen und danach bügeln zu lassen....da spart man den hoteleigenen Wäscheservice...Weiteres Synergiepotenzial sehe ich in den Bereichen Maniküre, Pediküre, Haarschnitt und Schuhputzservice.... :zeig: :schiel:

Ich muss ehrlich zugeben, dass beim letzten, vorletzten und vorvorletzten Date - also eigentlich bei fasten allen Dates - jeweils mein Hemdkragen nicht mit Lippenstift verschont wurde. Und dabei frage ich mich, wie eigentlich der Lippenstift immer wieder an diese Stelle geraten kann. So müsste man nun lt. Wulf seine Aussage die Dame bitten, am nächsten Morgen das Hemd mit Handwäsche im Zimmer zu reinigen? :classic_huh: .... dann hätte man aber weniger Zeit für Zärtlichkeiten & Kuscheln, dass ist aber essenziell für eine GFE-Experience! :fingers:

"Escort bedeutet, sich fallen zu lassen, dabei seine Lust und Fantasien auszuleben...."

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Wulf:

Wird ein Escortdate unter Synergiegesichtspunkten betrachtet (also max. des Nutzens und/oder min. der Kosten), dann bietet es sich an, neben der Stadtführung z.B. auch auf dem Hotelzimmer von der Escortdame ein Büttchen Buntes waschen und danach bügeln zu lassen....da spart man den hoteleigenen Wäscheservice...Weiteres Synergiepotenzial sehe ich in den Bereichen Maniküre, Pediküre, Haarschnitt und Schuhputzservice.... :zeig: :schiel:

Was Du jetzt beschreibst ist der Klassiker Pastor <=> Haushälterin. Da gibt es dies alles. 

  • Haha 3
  • Informative 1

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment
vor 20 Stunden schrieb Luisa_HH:

Oh ja für Lüneburg würde ich vielleicht sogar ein paar h Geschichte der Stadt in der Bibliothek büffeln - ganz inklusive :schreiben:  ich liebe dieses Städtchen! :huepfen:

Nun, Lüneburg ist tatsächlich sehr schön. Aber eine qualifizierte Stadtführung ist wohl mit beispielsweise Barcelona (was hier ja der Ausgangspunkt war, mit 16 Stunden) eher nicht vergleichbar, was Umfang, Zeitaufwand und Wissen angeht. Nicht dass jemand jetzt noch mit Haselünne um die Ecke kommt :classic_wink:. Das übrigens ebenfalls in der Hanse war :classic_cool:.

Edited by Jakob
  • Like 1
Link to comment

Auf einem Groden würde ich nur längere Zeit verbringen wollen (egal mit wem), wenn der eingedeicht und/oder keine Springflut zu erwarten ist :classic_biggrin:. Und vor dem Niederlegen auf Schafsköttel achten :classic_wink:.

Im Weddewardener Büttel könnte man eine Lagerstätte auf Heuballen finden, das piekst aber ziemlich heftig :classic_biggrin:.

Nee, dann doch lieber Haselünne :classic_biggrin:.

Edited by Jakob
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.