Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Brustveränderungen


Sind chriurgische Veränderungen der Brüste wichtig für die Frau und / oder den Mann?  

154 members have voted

  1. 1. Sind chriurgische Veränderungen der Brüste wichtig für die Frau und / oder den Mann?

    • Als Frau würde ich vergrößern / verkleinern lassen.
    • Als Frau würde ich mir nichts verändern lassen.
    • Für mich als Frau kommt es sehr auf den Einzelfall an.
    • Als Mann finde ich eine optimale (künstliche) Form wichtiger als Narürlichkeit.
    • Als Mann ziehe ich Natürlichkeit der optimalen Form vor.
    • Als Mann finde ich Veränderungen nur im Extremfall gut.


Recommended Posts

Meine Freundin findet ihren leicht hängenden Busen nicht schön genug und möchte ihn straffen lassen.

Wie steht ihr Männer und Frauen zu diesem Thema?

Ist optimale Form (wenn es die überhaupt gibt) wichtiger als Natürlichkeit?

Wie fühlt sich so ein Busen dann an?

(Bei einer anderen Bekannten, die ich früher massiert habe, spürte ich die unnatürliche Festigkeit sofort.)

Ist euch Männer die chirurgische Veränderung egal, Hauptsache sieht gut aus und fühlt sich geil an?

Würdet ihr (Escort-) Frauen euch die Brust verändern lassen zu eurem Schönheitsideal?

 

Bin gespannt auf eure Antworten.

Shiva Ragazzo

 

:blume3:

Link to comment

Mal abgesehen von medizinischen Indikationen wie zum Beispiel Unfall, massive Deformierungen oder starke Assymmetrien sollte man seine Gesundheit nicht unnötig aufs Spiel setzen.

 

Bei einer Partnerin ginge ich immer davon aus, dass man auch mal längerfristig zusammen wäre und da hätte ich keine Lust, mit ihr zu einem späteren Zeitpunkt wegen der langfristigen Nebenwirkungen durch die chirurgischen Abteilungen diverser Krankenhäuser zu tingeln.

  • Thanks 1
Link to comment

@ShivaRagazzo

 

Ich habe für , keinen Eingriff mein Häkchen gesetzt. Aber das ist meine persönliche Einstellung zu mir, da ich mit meinem Busen rundum zufrieden bin.

Aber trotzdem bin ich nicht gegen solche Eingriffe.

Es kommt immer auf die eigene Einstellung drauf an. Für wenn mache ich den Eingriff, für mich oder für die Gesellschaft. Bin ich unzufrieden mit meinem Körper ,ich fühle mich nicht mehr wohl in ihm, dann könnte auch ich, diesen Schritt gehen.

Aber, würde ich mich wohlfühlen, und irgendwelche Männer kritisieren an meinem Körper rum, dann müsste ich sie bitten, sich ihre Traumfrau neu zu suchen.

 

Ansonsten ,immer richtig Informieren und vergleichen. Der heute Stand in der Medizin ist schon sehr hoch, das das später Ergebnis sehr natürlich sein kann.

 

Über die Unterschiede kann ich leider nix sagen, da ich selten mit Frauen zu tun habe.

 

Mfg

 

Katrina

  • Thanks 1
Link to comment

Danke an alle, die sich an dieser Umfrage beteiligen.

Ich finde, es ist schon ein heikles Thema.

Passt eine Frau ihren Busen dem allgemeinen oder persönlichen Schönheitsideal an.

Steht sie dann auch dazu?

Steht evtl. eine Escortdame dazu, dass sie diese OP machen lies?

Wie sind die Reaktionen der Kunden?

Wie ist es mit den Narben, der Sensibilität dieses feinen Organs?

Stören die Narben den Mann wenn er dann sehen und vielleicht spüren kann, ist ja gar nicht nur Natur.

 

Bin gespannt auf die Vielfalt der Antworten.

 

Liebe Grüße und Euch allen eine Guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

ShivaRagazzo

Shiva Ragazzo

 

:blume3:

Link to comment

Wenn es extrem schlecht aussieht, kann man die Frau schon verstehen, wenn sie was machen läßt.

Aber grundsätzlich ist mir eine Handvoll Natur immer noch lieber als eine aufgetunte Riesenbrust. Habe allerdings auch schon 1,2 Fälle gehabt, wo es dezent und gut gemacht wurde, dann ist es auch akzeptabel.

  • Thanks 1

Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Link to comment

Ich persönlich bin absolute Gegnerin von Schönheitsoperationen! Meiner Meinung nach sollte man keinem Schönheitsideal nachlaufen, sondern mit dem zufrieden sein, was man hat. Es wäre doch fürchterlich, wenn fast alle Frauen die gleichen Brüste hätten. Ich selbst habe sehr kleine Brüste und finde große echte Brüste sehr schön und erotisch. Dennoch würde ich an mir nichts verändern.

 

Und was die "psychischen Probleme" betrifft, so sollte man in diesem Fall wohl eher einen Psychologen aufsuchen als einen Schönheitschirurgen. Es gibt immer wieder Frauen mit sehr kleinen Brüsten, die mit "psychischen Problemen" argumentieren, wenn sie sich die Brüste vergrößern lassen. Ich frage mich dann immer, was wäre, wenn Körbchengröße A das Schönheitsideal wäre, wenn in Männermagazinen vorranging Frauen mit sehr kleiner Oberweite zu sehen wären? Würden sich diese Frauen dann auch die Brüste vergrößern lassen? Ich glaube kaum.

 

Es gibt natürlich auch Fälle, wo die Brüste nach einer oder mehr Schwangerschaften wirklich extrem hängen und nur noch Schläuche sind. War die Frau nun jahrelang an ihre straffen Brüste gewöhnt, die sich durch das Stillen in Schläuche verwandelt haben, dann kann ich eine Straffung nachvollziehen, aber nur im Extrem-Fall.

  • Thanks 1
Link to comment

ich denke diese thema muss von mehreren seiten beleuchtet werden...

 

zum einen stellt sich immer die frage: wie sehr leidet die person unter -ihrer ansicht nach- "unschönheit" - ich kenne dieses gefühl nur zu gut! und glaubt mir, es kann dich zerfressen!!!! (in meinem fall waren es nicht meine brüste, sondern mein bauch - jahrelanger sport und immer dieses verdammt stück "butter", das einfach nicht schmelzen wollte....ich bin förmlich verzweifelt!)

auch wenn andere diesen makel gar nicht als solchen wahrnehmen, so beschäftigt sich der betroffene immer und immer wieder damit....

wenn sich jemand also unters messer legt, um sich danach wohler mit und in sich selbst zu fühlen, so rate ich jedem dazu!

 

tut frau es jedoch, weil sie z.b. als escort arbeitet und das gefühl hat, nur mit doppel D einen grösseren kundenkreis ansprechen zu können, so finde ICH es bescheuert...denn mit doppel D im "normalen" leben...nun ja, sehr klischeehaft!

 

zum thema "wie fühlt es sich an": ich finde es nicht unangenehm, künstliche brüste in händen zu halten, aber es ist natürlich "anders"....

 

meines erachtens sollte die oberweite jedoch immer zum typ passen und nicht unnatürlich aussehen - egal, was die beweggründe der dame sind....

 

*grüsserl:herz:

  • Thanks 1

Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.

Epiktet

Link to comment
wenn sich jemand also unters messer legt, um sich danach wohler mit und in sich selbst zu fühlen, so rate ich jedem dazu!

 

Finde ich nicht :-)! Kein Mensch entspricht der "perfekten Schönheit", diese ist ein von Medien produziertes Idealbild. Meiner Meinung nach sollte man lernen, sich in seinem Körper wohl zu fühlen und sich nicht vorrangig über Äußerlichkeiten zu definieren.

 

Kein Mensch ist perfekt, und die wenigsten können so aussehen wie ein Supermodel. Ich definiere mich nicht über bestimmte Körperteile, ich fühle mich wohl in meiner Haut. Es gibt Frauen, die alles mögliche versuchen, um einem bestimmten Idealbild zu entsprechen, und dabei ganz vergessen, dass "Schönheit" im Inneren beginnt. Es gibt Frauen, die haben keine idealen Brüste und Frauen, die ihren Bauchansatz oder ihre "Reiterhosen" trotz Sport nicht wegbekommen. Wo liegt das Problem?? Nicht jede Frau kann einen Körper wie Gisele Bündchen haben! Solange man sich gut pfegt, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet und vor allem mit sich selbst im Reinen ist, sollten diese kleinen "Makel" nicht im geringsten stören!

  • Thanks 7
Link to comment

...und dieses von Medien produzierte Idealbild ist auch noch intensiv am Computer nachbearbeitet. Oder glaubt wirklich jemand, dass die Brust von Christina Aguilera wirklich so steht, wie man sie in ihrem Werbespot sieht? Dass Claudia Schiffer nach der Geburt von zwei Kindern keine einzige Bauchfalte im Sitzen hat? Dass der Slip und der BH auf einer Dessouswerbung wirklich nicht in die Haut einschneidet?

 

Eine ansehliche natürliche Brust ist mir in jedem Fall lieber als eine perfekte bei der nachgeholfen wurde - von grotesken Monströsitäten wie DD zur Wespentaille mal ganz abgesehen. Da singe ich das Hohelied auf Mutter Natur, die ihre Gunst eben manchmal ungerecht verteilt.

  • Thanks 4

F CK

all I need is U

Link to comment

Ja, selbstverständlich werden die Bilder auch intensiv nachbearbeitet! Vor einiger Zeit hat man ein unbearbeitetes und ein bearbeitetes Fotos von Heidi Klum für eine Jeans-Werbung gesehen. Man hatte sie im Stehen von hinten fotografiert, sie hatte nur die Jeans an, den Oberkörper und Kopf leicht zur Seite gedreht. Das unbearbeitete Foto zeigte ganz deutlich kleine Fettpölsterchen an Taille und Rücken. Am bearbeiteten Foto war davon natürlich nichts mehr zu sehen.

 

Und genau so wird den "normalen" Frauen ein angeblich perfekter Körper vorgegaukelt.

Link to comment

Also, ich habe es nie bereut, meine Brust OP, bei mir lags ja an den Hormonen, eine Seite wuchs normal, die andere gar nicht mehr mit, das hat dann auch nichts mehr mit zu wenig Selbstbewusstsein zu tun, und die Kasse hat dies genauso gesehen und es übernommen. Nun habe ich zwei gleich große Brüste, habe aber nur angepasst, wollte so gesehen keine großen Brüste, sondern eben beide gleich.

 

Nun zu Deiner Partnerin, wenn sie hängen, ok das stört Frau sicherlich, aber dann direkt zu operieren, davon würde jeder seriöse Chir. abraten.

 

Du solltest ihr zeigen und auch sagen, das sie Dir so gefällt und wenn alles nichts hilft, mit ihr zu mehreren Ärzten gehen und auch mal nach den Risiken fragen.

 

Im TV wird das oft so dargestellt, als wäre das ohne Risiko und Schmerz.

 

Ich hatte lange Schmerzen, da ich die Kissen hinter dem Brustmuskel habe (Grund dann kann man stillen, wenn man mal ein Kind bekommen möchte und es sieht für mich besser aus, als davor), musste lange mit nem nicht Sexy Gürtel BH und danach Sport Bh rumlaufen und danach kommen natürlich auch ein paar Leute auf sie zu, die dagegen sind- sprich ohne Selbstbewusstsein sollte man sich erst recht nicht operieren lassen.

 

Macht bloß keine überstürzte Entscheidung-

 

Ich wünsche alles Gute und wenn ihr einen guten Arzt braucht, der geprüft ist usw. dann kannst Du mich gerne anschreiben- aber wie gesagt geht zu mehreren Gesprächen

 

LG

 

Alina

  • Thanks 3
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Ich habe bei der Umfrage bei der Aussage "Als Mann finde ich Veränderungen nur im Extremfall gut" ein Häkchen gesetzt, weil meine Meinung als Mann gefragt ist. Grundsätzlich akzeptiere ich natürlich, dass eine Frau diese Entscheidung so trifft, wie sie es für richtig hält und eine Schönheits-OP mindert bestimmt nicht die Anziehungskraft einer Frau auf mich.

In meinem Bekannten- und Kundenkreis haben sich mehrere Frauen aus unterschiedlichen Gründen Schönheitsoperationen unterzogen. Eine gute Bekannte bekam nach zwei Schwangerschaften extrem große Brüste, es sah wirklich bombastisch aus, dafür geben andere Frauen viel Geld aus. Sie fühlte sich damit sehr unwohl und hat die Brüste auf ihre ursprüngliche Größe verkleinern lassen. Sie ist damit zufrieden und ihr Mann, der einer Brustverkleinerung zunächst eher skeptisch gegenüber stand (wegen der Risiken, die in diesem Fall wohl sehr gering sind), bewertet die Entscheidung heute positiv. Die Frau ist selbst Ärztin und auch ihre Schwester, die nach der Schwangerschaft das gleiche Problem hatte, hat sich operieren lassen.

Eine Kundin von mir wurde von ihrem Mann mit Ende 40 wegen einer Jüngeren verlassen. Die Spuren ihres nicht einfachen Lebens und der schwierigen Ehe waren nicht zu übersehen. Im Rahmen einer Therapie entschied sie sich für mehrere Schönheitsoperationen, um das Aussehen zu verbessern und die Spuren des Vergangenheit abzuschwächen. Es wurden mehrere OPs durchgeführt. Die Frau fühlt sich heute sehr wohl mit ihrer Entscheidung, sie ist auch nicht mehr meine Kundin, denn sie hat einen (etwas) jüngeren Partner gefunden und hat ihre Entscheidung nicht bereut. Sie ist jetzt mit ihrem Aussehen im Reinen.

Ich habe beobachtet, dass OPs aus rein kosmetischen Gründen durchaus eine sehr positive Wirkung auf die Lebensqualität haben können und schließe mich denen an, die sagen, man kann nur im Einzelfall entscheiden, ob man das gut findet oder nicht. Bei meiner Kundin hatte ich zunächst Bedenken, im Nachhinein muss ich sagen, sie sieht einfach besser und attraktiver aus und aufgrund er OP ist es ihr gelungen, ihrem Leben eine Wende zu geben, so wie sie es sich wünschte. Why not.

Ein guter Bekannter von mir ist Schönheitschirurg. Nach seiner Aussage ist der allergrößte Teil der männlichen Partner nicht einverstanden mit den Schönheitsoperationen, die ihre Frauen durchführen lassen. Die meisten Frauen lassen die OPs durchführen, obwohl ihre Partner strikt dagegen sind. Das ist offenbar für die Ärzte ein Dilemma. Er sagt übrigends auch, dass viele der häufig durchgeführten Schönheitsoperationen mit überdurchschnittlich hohen gesundheitlichen und auch kosmetischen Risiken verbunden sind. Jede Frau muss abwägen, ob sie diese Risiken wirklich eingehen will und es ist natürlich auch eine Frage, wie der Partner zu diesem Risiko steht!

  • Thanks 5
Link to comment
Eine Kundin von mir wurde von ihrem Mann mit Ende 40 wegen einer Jüngeren verlassen. Die Spuren ihres nicht einfachen Lebens und der schwierigen Ehe waren nicht zu übersehen. Im Rahmen einer Therapie entschied sie sich für mehrere Schönheitsoperationen, um das Aussehen zu verbessern und die Spuren des Vergangenheit abzuschwächen. (.....)Bei meiner Kundin hatte ich zunächst bedenken, im Nachhinein muss ich sagen, sie sieht einfach besser und attraktiver aus und aufgrund er OP ist es ihr gelungen, ihrem Leben eine Wende zu geben, so wie sie es sich wünschte.

 

Arme Menschen, kann ich dazu nur sagen. Naja, aber auf der anderen Seite ist es auch beachtlich, dass Silikon in der Brust dem eigenen Leben eine Wende geben und die Spuren der Vergangenheit abschwächen kann. Silikon als das neue Anti-Depressivum sozusagen. Und wenn man dann noch mehr Schönheits-OPs machen lässt und somit sein Aussehen radikal verändert, dann ist man gleich ein neuer Mensch. Also gut, wenn ich mal mit mir nicht mehr zufrieden bin und Probleme habe, lass ich mein Gesicht komplett verändern und sehe plötzlich einen ganz neuen und besseren Menschen im Spiegel. Schöne neue Welt!

  • Thanks 1
Link to comment

Jana, das habe ich weder gesagt noch gemeint. Diese Frau fühlt sich wohler nach den Korrekturen, die ihre körperliche Attraktivität erhöht haben. Für sie war es ganz wichtig, körperlich anziehend zu sein. Sie sah auch nicht radikal verändert aus, irgendwie total frisch und erholt. Ich glaube, wer nicht wusste, dass sie sich einigen OPs unterzogen hatte, merkte es nicht.

  • Thanks 1
Link to comment

Bei mir ist es noch nicht so lange her, dass ich mich einer Brust OP unterzogen habe.

Ich habe lange überlegt... aber letztendlich bin ich sehr zufrieden damit und bereue rein gar nichts! Jetzt ist er wie früher und ich bin glücklich!:schaem:

 

Viele haben mir davon abgeraten. Es war keine Deformierung, hängen oder ähnliches bei mir gewesen. Alle waren der Meinung, dass zu mir doch die kleine Brust passt...

Aber ich war unglücklich. Seit meinem Sohn ist meine Brust einfach kleiner als vorher.

Ich habe fünf Jahre darüber nachgedacht, habe mir eingeredet, dass es schon in Ordnung wäre. "es ist halt so und fertig" Ich muss mich akzeptieren, wie ich bin! Aber dem war nicht so! Ich war unglücklich sicher für viele kein Grund, aber für mich schon! Fünf Jahre! Dann hatte ich endlich den Entschluss gefasst und habe es nicht bereut! Und nein, ich definiere mich nicht über meine Brüste! Nein ich habe es nicht wegen diesem Job gemacht!

 

Früher habe ich auch so gedacht wie JANA. Da hatte ich noch Körbchengröße B-C und es hat alles gepasst. Ja, perfekt waren sie auch nicht. Die eine war etwas kleiner als die andere. Aber unwesentlich und ich habe genauso gesagt: "Ich habe auch keine perfekten Brüste. Warum stellen sich die anderen so an? Ob zu klein oder zu groß ist doch egal, sie sollten zufrieden sein, mit dem was sie haben und lernen, sich selber so zu akzeptieren wie sie sind!" Ich gönne es jedem, der mit sich zufrieden ist!

Aber warum haben nur die Extremfälle Verständnis zu erwarten? Warum kann man nicht einfach akzeptieren, dass sich jemand einer OP unterzieht, weil er unglücklich ist? Kann man nicht einfach objektiv sagen, hey, ich hätte es nicht gemacht, aber.. ich muss zugeben, er ist schön geworden!? Oder einfach nur: soll ich ganz ehrlich sein??? Der passt so rein gar nicht zu Dir! :cool:

 

Falls sich jemand wirklich unwohl fühlt und darunter leidet (körperlich wie seelisch) warum nicht? Die Medizin ist wirklich sehr weit fortgeschritten heutzutage. Wichtig ist nur, dass man sich wirklich lange und gründlich davor informiert, evtl. mit anderen Personen darüber redet, verschiedene Ärzte aufsucht und sich gut informiert.

Gefühlsmässig ist es nicht unangenehm und spüren tue ich auch noch alles seeehr gut :grins:

 

 

Deshalb: viel reden, reden und nochmals reden! Informiert Euch gut und vielleicht sucht Ihr wirklich einmal einen Therapeuten auf... lasst Euch auf alle Fälle Zeit damit!

 

Ich wünsche Euch alles Gute und dass alles sich zur Zufriedenheit wendet

  • Thanks 5
Link to comment
Guest traumblondine

Ich bereue mein Brust-OP auch nicht. Bei mir fühlt sich der Busen nach über 5 Jahren so natürlich an und hat dank der tropenformigen Kissen auch eine natürliche Form wie es

für eine Frau Ende 20 normal ist. Vielen Kunden glauben mir auch nicht, dass ich das

"etwas nachgeholfen" habe. Das ist die Kunst, die jeder plastische Chiruge bei der Ausübung seiner Arbeit haben sollte.... den weiblichen Körper wie ein Künstler formen... wie Dr. Mang so schön zu sagen pflegt.

 

Klar Schmerzen hat man am Anfang immer, aber wenn man zu einem guten Arzt geht,

der im Verband für plastische Chirugie eingetragen ist und der genau erkennt, welche Größe

optimal für den Körper der Frau ist, fühlt man sich damit als Frau nach der OP deutlich besser.

 

Ich habe damals durch sehr viel Sport Busen verloren und bin jetzt super stolz auf meine Figur und auf meinen Arzt.

 

Man darf es nur nicht übertreiben, der Busen muss zum Körper passen und man sollte diese Entscheidung NUR für sich allein abwägen und NIEMALS für den Partner oder Job machen.

  • Thanks 1
Link to comment

ich kenne keine frau, die nichts an ihrem körper auszusetzen hätte. und wir wollen jetzt mal das kokette fishing-for-compliments-nörgeln weglassen.

 

jede frau betreibt hin und wieder mit unfassbarer ausdauer ein sezier-ritual, das vor keinem quadratzentimeter körper halt macht. von oben nach unten haben wir unreine haut, trockene haut, fettige haut, immer wieder kehrende pickelchen in der t-zone, die mit nichts auszurotten sind, zu große nasen, nasen mit höckern, schlupflider, hamsterbacken, brüchige fingernägel, splissendes haar, trockenes haar, schnell fettendes haar, zu kleine brüste, zu große brüste, post-stillphase-hängebusen, prä-menstrualen-spannbusen, girl.gif

 

labbrige oberarm-unterseiten, an der taille kleine speckwülste, bäuche, die über den hosenbund hängen, oberschenkel mit dellen, hängende hinterteile, dicke knie, zu dünne knie, knochige knie, krampfadern in der kniekehle, schwammige waden, zu sportlich-muskulöse waden, unmenschlich dicke fesseln, der rist ist zu hoch, knubbelige zehen...

und das ist nur ein kleiner ausschnitt aus dem repertoire der vermeintlichen ästhetischen defizite, mit denen sich jede frau irgendwann in ihrem leben schon mal rumgeschlagen hat. oder noch rumschlagen wird.

 

wer das gegenteil behauptet, lügt. :grins:

  • Thanks 2

„Realitätssinn, Lustprinzip, Konkurrenzfähigkeit, permanente Herausforderung, Sex und soziale Stellung […] all dies ist nicht gerade geeignet, um in laute Hallelujas auszubrechen.“

 

Michel Houellebecq

Link to comment
Bei mir ist es noch nicht so lange her, dass ich mich einer Brust OP unterzogen habe.

 

Jetz habe ich gerade mal auf deine Webseite geschaut. Sie die oberen Bilder vor und die unteren nach der OP?

 

Und auch wenn ich generell recht strikt dagegen bin (außer Extremen fällen, bei denen selbst ich phychologische Probleme verstehen kann), ist das natürlich die Entscheidung der Frau. Nur darf sie dann nicht erwarten, dass ich sie danach noch als sexuel interesantes Wesen betrachte (und das ich ja vermutlich die größte Motivationskomponente). Da stehe ich im Zweifel eher auf den toughen Typ alla Xena (allerdings vermutlich genauso ein Zerrbild, denn zuviel sichtbare Muskelmasse wie bei echten Schnellkraftatleten notwendig mag ich genausowenig).

Link to comment

Als Trägerin von nicht sonderlich großen Implantaten:grins: gebe ich hier nun auch mal meinen Senf dazu.

Für mich ist es wichtig, falls man sich zu dem Schritt entschließt etwas an seinem Busen verändern zu lassen, daß die Proportionen zueinander passen. Wenn man sehr schmal und/ oder zierlich ist, finde ich einen auffallend großen Busen optisch zu dominant, man möchte doch einen Menschen als Ganzes wahrnehmen und nicht auf ein Paar Brüste reduzieren! Ich persönlich mag große Brüste sehr gerne; nur würde ich sie an meinem Körper unpassend finden.Was ich gar nicht mag, sind diese amerikanischen Pornodarstellerinnen mit diesen riesigen Wassermelonen als Vorbau, aber auch hier sind die Geschmäcker ja bekanntlich verschieden.

Ich hatte mich vor einiger Zeit dazu entschlossen, meinen Busen etwas zu vergrößern, auch weil ich unter anderem einen superschmalen Thorax habe; ich also auch nie ohne BH gehen konnte, weil sonst zum Beispiel trägerlose Kleider selbst in Mini-Kleidergrößen runtergerutscht sind:traurig:

Vor allem hatte ich Angst, daß ich nach der OP mit so Monstertitten aufwache und danach regelmäßig vornüberfalle:lach::grins:

Aber ich bin nun total glücklich, man sieht auch nicht gleich, daß bei meiner Oberweite ein bissl nachgeholfen wurde und sie fühlen sich superweich an. Selbst hartnäckige Verfechter der Naturoberweite haben sich bisher noch nicht bei mir beschwert:zwinker:

  • Thanks 5
Link to comment

Ich mag frauen mit grosser Oberweite, ganz gleich ob mit oder ohne, es kommt mir nicht nur auf die Optik an, sondern darauf, wie sie sich anfühlen - die Brüste - und natürli auf den ersten Blick machen Supertitten einen zwar an , aber kleine Brüste sind auch schön, wenn sie fest sind und man die Erregung merkt und frau beim mir damit anstellt:schaem:

Link to comment
Jetz habe ich gerade mal auf deine Webseite geschaut. Sie die oberen Bilder vor und die unteren nach der OP?

 

Und auch wenn ich generell recht strikt dagegen bin (außer Extremen fällen, bei denen selbst ich phychologische Probleme verstehen kann), ist das natürlich die Entscheidung der Frau. Nur darf sie dann nicht erwarten, dass ich sie danach noch als sexuel interesantes Wesen betrachte (und das ich ja vermutlich die größte Motivationskomponente). Da stehe ich im Zweifel eher auf den toughen Typ alla Xena (allerdings vermutlich genauso ein Zerrbild, denn zuviel sichtbare Muskelmasse wie bei echten Schnellkraftatleten notwendig mag ich genausowenig).

 

Warum sollte ich es von Dir erwarten? Wir kennen uns nicht und daher erwarte ich rein garnichts von Dir...

ICH fühle mich wohler und ICH fühle mich erotischer. Und nur darauf kommt es für mich an. Darum habe ich mich zu dieser OP entschieden!

Wenn ich mir über jeden einzelnen den Kopf zerbrechen müsste, ob der mich nun erotisch anziehend findet oder nicht, würde ich ja an nichts anderes denken können...:hmm:

Ich muss nicht jedem gefallen...:cool:

 

Es gibt bestimmt genug andere Frauen, welche Dich mehr interessieren... ich habe wirklich kein Problem damit. Aber danke für Dein Statement, wo für es auch immer gut war...:zwinker:

  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.