Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

So ist es passiert


Recommended Posts

Ca 4 Wochen vor dem Termin habe ich bei der Agentur angefragt, um ganz sicher zu sein, meine Wunschlady für den Abend zu bekommen. Schon lange hatte ich mich auf so ein Date gefreut. Es waren schon einige E-Mails mit der Agentur ausgetauscht und nun habe ich dieses zusammenfassende E-Mail geschrieben, welche weiter unten folgt.

 

Leider verlief das Date gar nicht so, wie ich es mir erwünscht habe. Nicht nur mit der Lady war ich nicht zufrieden, auch die Reaktion der Agentur hat mir nicht gefallen.

 

Habe ich zu hohe Ansprüche?

Habe ich mich nicht korrekt verhalten?

Oder darf ich doch so enttäuscht sein wie ich es bin.Mit der Lady und mit der Agentur.

 

Mich interessiert eure Einschätzung und hoffe, dass der Emailverkehr nicht zu lang ist.

 

Gruftie

Link to comment

Von: BUCHER

An: 'Agentur-service'

Hallo Agenturlady,

 

vielen Dank noch einmal für die Rückantwort. Hier noch einmal die

Zusammenfassung der bisherigen Nachrichten:

 

Am Datum bin ich in Stadt zu einem Geschäftstermin, der vermutlich nicht länger als 18:00 Uhr dauern wird. Somit gehe ich davon aus, spätestens um 19:00 Uhr Im Hotel zu sein. Ab 19:30 würde ich mich über das Eintreffen von Wunschlady im Hotel freuen.

 

Sollte wider Erwarten die zeitliche Planung nicht einzuhalten sein, werde ich mich rechtzeitig telefonisch über die Agenturnummer melden.

 

Vom Hotel würde ich gerne mit Wunschlady in ein schönes Restaurant fahren, in dem

wir uns in einer romantischen Atmosphäre bei Gesprächen, und gutem Essen

näher kennenlernen können. Es würde für mich passen, wenn Wunschlady Kleidung

auswählt, die nicht zu formal ist, dennoch zu meinem Anzug passt und dezent

aber kaum übersehbar, ihre Erotik betont. Besonders schön stelle ich es mir

vor, wenn Sie die Zeit im Restaurant nutzt, eine knisternd erotische Stimmung aufzubauen.

 

Für das Hotel wünsche ich mir, dass Sie, ähnlich wie auf den Fotos der

Agentur, eine Korsage mit Strümpfen trägt. Zusätzlich sollten wir Massageöl

haben und wenn ihr noch etwas Nettes einfällt, lasse ich mich gerne

überraschen. Sonst habe ich keine besonderen Vorstellungen, außer natürlich,

dass wir beide gegenseitig ein besonders schönes GFE Erlebnis haben werden

und ich es mag, wenn auch die Lady initiativ ist.

 

Für ein Date ist es mir wichtig, dass ich zusätzlich etwas über meine

Begleitung erfahre, was über das rein Äußerliche hinaus geht. Keine Sorge,

nicht die privaten Geheimnisse, aber vielleicht hat Sie auch ein paar

Vorstellungen oder Wünsche, wie der Abend verlaufen könnte. Es würde mich

freuen davon zu hören.

 

Zu mir ist zu sagen, dass ich xx Jahre alt bin, 176 cm groß, 74Kg auf die

Waage bringe, schlank bin und dunkle, grau durchsetzte Haare und blaue Augen habe. Beruflich bin ich selbständig, gebildet und Top gepflegt. In der Freizeit spiele ich gelegentlich Golf, fahre Ski und kümmere mich sehr gerne auch um meinen XYZ.

 

Da Wunschlady und ich fast gleich groß sind, würde ich darum bitten, dass Sie andem Abend möglichst keine Schuhe mit hohen Absätzen trägt.

 

Geplante Zeit: ca. 2 Std. Dinner + 3 Std. Hotel Bitte bestätigen Sie noch

das Honorar wegen des Dinneranteils von ca. 2 Stunden

 

Bitte empfehlen Sie 2-3 Restaurants, so dass ich ein passendes vorab

reservieren kann.

 

Ich wünsche mir einen ganz besonderen Abend mit Wunschlady Und verbleibe voller Vorfreude

 

Bucher

Link to comment

Von: Agentur-service

An: BUCHER

Hallo Bucher,

 

Ich habe leider noch keine speziellen Aussagen von Wunschlady zu ihren Wünschen und auch noch keine Restaurantvorschläge. Kommen aber bestimmt bald.

 

Der Gesamtpreis für euren Abend wäre dann folgender 2Std. Dinner=290.- +

3Std. Private =490.- = 780.-

 

Melde mich sobald ich weitere Infos habe.

 

Gruß,

Agenturlady

 

 

Von: BUCHER

An: Agentur-service

Hallo Agenturlady,

 

Nun bin ich mir aber sicher, dass Sie sich in den Preisen vertan haben. Wenn 5 Std pivate Time 690 kosten, kann ja ein Dinneranteil das date nicht teurer machen. Das ist

sicher ein Versehen.

 

Gruß

Bucher

 

 

Von: Agentur-service

An: BUCHER

Hallo Bucher,

 

Muß Dir völlig recht geben. Ich bin erst bei der Agentur seit die im Internet aktuelle Preisliste existiert. Um Dir die Dinnerpreise zu nennen habe ich die alte Liste rausgenommen, als es noch Dinnerpreise gab und für die Private-time die aktuellen Preise um Dich nicht zu übervorteilen.

Gut gemeint, schlecht gemacht.

 

Dann würde ich Dir raten entweder 5Std. zu 690 zu buchen oder es auf das

3Std. Private zu beschränken. Denn die Dinnerpreise waren mit der Geschäftleitung als Ausnahme noch mal genehmigt worden, die wußten nicht, daß noch ein private Date dranhängt, und auch Wunschlady hatte ihr ok zu diesen, aber als Untergrenze, gegeben.

 

Habe mir jetzt noch ein paar Infos zum verschwinden der Dinnerpreise geholt. Sie wurden damals wieder aus dem Programm genommen, da fast 100% der Gäste auch Privatetime buchen, eine Mischung von beiden, wie es jetzt passiert ist, nur Verwirrung stiftet und auch somit keine Probleme beim zeitlichen Ablauf entstehen können. Es kam vor, daß das Essen nach einer Stunde vorbei war und der Gast die Private-Time früher beginnen wollte ohne aber nachzuzahlen. Das gab dann wieder Ärger mit dem Model, etc...

Außerdem hat es sich herausgestellt, daß bei einer Buchung ab 3Std. ein

kurzes Essen oder etwas Trinken meistens von den Kunden gewünscht wird.

 

LG

Agenturlady

 

 

Von: BUCHER

An: Agentur-service

Hallo,

 

auf der Seite: „http://www.abc.de/“

 

habe ich Wunschlady aus Stadt gefunden, die mit Wunschlady von Ihrer Seite

identisch zu sein scheint. Dort sind unverschleierte Fotos veröffentlicht

und Wunschlady's Größe wird dort mit 1,80 angegeben, weiter Ihr Alter mit 27. Sonst alles identisch.

 

Da ich aber selbst "nur" 176cm groß bin, ist mir Wunschlady dann zu groß.

Weiterhin habe ich noch immer keine Reaktion auf meine Nachricht bekommen.

 

Unter diesen Gesamtumständen fühle ich mich mit dem vereinbarten Date nicht

mehr wohl und möchte es absagen, da ich in keinem Fall das Risiko einer

Enttäuschung eingehen möchte.

 

Ich bitte um Verständnis und verbleibe

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bucher

 

 

Von: Agentur-service

An: BUCHER

 

escortvergleich:

es stellt sich heraus es sind nicht die gleichen Ladies

 

 

Von: BUCHER

An: 'Agentur-service'

Hallo Agenturlady,

 

vielen Dank für die Nachricht, aber vor allem für das Foto. Das klärt doch einiges und überzeugt mich schon sehr, mit meiner Ursprünglichen Entscheidung richtig zu liegen.

 

Es ist ja offenbar nicht unüblich, dass Damen bei verschiedenen Agenturen sind und dass die Daten innerhalb eines gewissen Toleranzbereiches variiert werden. Ich denke das ist geklärt. Aufgrund der nicht vorhandenen Reaktion sind mir einfach Zweifel gekommen.

 

Sorry,

 

Bucher

 

 

Von: BUCHER

An: Agentur-service

Hallo Agenturlady,

 

am vergangenen Dienstag habe ich Wunschlady in Stadt getroffen.

 

Sie kann zum verabredeten Zeitpunkt pünktlich ins Hotel und wir sind sogleich in das von mir reservierte Restaurant aufgebrochen. Dort haben wir und gut unterhalten und blieben sogar länger als ursprünglich geplant. Zurück im Hotel sind wir zum „Hauptteil“ des vereinbarten Dates übergegangen. Nach ca. 25 Minuten hatten wir die erste, Runde vollbracht, als Sie sich in Bad begeben hatte und zu meinem fast fassungslosen Erstaunen, völlig angekleidet, aufbruchbereit wieder heraus kam und meinte, dass Sie nun gehen müsse. Da die Zeit abgelaufen sei. Es war zu diesem Zeitpunkt 23:15!

 

Wie Sie dem Email Verkehr entnehmen können, war von mir eine 5-Stunden Buchung gewünscht.

 

Tatsächlich hatten wir nun 3:45 inklusive Ihrer Zeit im Bad verbraucht, wovon 3 Stunden Essen und 45 Minuten private Zeit waren. Für diesen Service dann € 590 zu zahlen, erübrigt jeden weiteren Kommentar. Auch dass Wunschlady bei der kurzen Runde, äußerst desinteressiert zu sein schien. Offenbar wollte Sie noch einen Zug nach Y-Stadt bekommen und da sie ohnehin bei der Agentur aufhören will und nach X-Stadt geht, wollte sie wohl noch schnell ein paar Scheinchen mitnehmen. Ihre Haare aind offenbar gefärbt, nur dass der Haaransatz zwischenzeitlich ca. 15 cm ihre hellere Originalfarbe zeigt wirkt ungepflegt.

 

Meine Quintessenz ist, dass das Date zwar im Restaurant schön begonnen hat, es aber im Hotel in einer Farce beendet wurde. Einen so schlechten Gesamtservice habe ich leider zuvor noch nicht erlebt und bin damit äußerst enttäuscht, gerade weil ich von meiner Seite viel Aufwand in die Vorbereitung gesteckt habe. Die Beschreibung von Wunschlady auf der AGENTUR-Web-site scheint mehr kreativer Phantasie entsprungen zu sein als dass sie Wunschlady beschreibt.

 

Möchten Sie hierzu Stellung nehmen, oder muss ich davon ausgehen, dass dieses Erlebnis dem Service Level Ihrer Agentur entspricht?

 

Escort Girl Wunschlady erinnert an eine Tänzerin der Burlesque mit ihrem atemberaubend geformten Körper, ihren eleganten Körperbewegungen. Ihr Haar dunkel wie Ebenholz und ihre Haut so zart und weich wie Seide. Charmant und elegant begleitet sie Sie zu den offiziellen Anlässen, wild und feurig in der Zeit danach. Verlieren Sie sich in ihren Augen, genießen Sie den Duft ihrer dunkelbraunen Haare, den zarten Hauch eines edlen Parfums in ihrem Nacken.Wunschlady ist eine wunderschöne Frau, die sich sicher auf jedem Parkett bewegt und gerne tiefsinnige Gespräche führt. Doch sie werden feststellen, daß sie Ihnen auch den Atem rauben und den Kopf verdrehen kann.

 

Escort Girl Wunschlady trägt viel Leidenschaft in sich und lebt diese auch in vollen Zügen mit Ihnen aus.

Bucher

 

 

Von: Agentur-service

An: BUCHER

Hallo Bucher,

erstmal vielen Dank für die ausführlichen Informationen, auch wenn diese zum Einen nicht dem entsprechen was wir von Wunschlady gewohnt sind zu hören und zum Anderen auch nicht dem entsprechen, was wir von unseren Models erwarten. Wir geben Dir völlig recht, daß ein ungepflegtes Auftreten, ein einsatzunfreudiger Service und ein Eindruck unter Zeitdruck zu stehen nicht die richtige Ausgangsbasis für ein Escort Date sind.

Ich kann mir auch nicht erklären was an diesem Abend mit Wunschlady los war, denn, ohne jetzt eine entschuldigende schöne Welt zu kreieren, bisher waren die Feedbacks von Wunschlady immer einwandfrei. Wir haben bisher immer die Geschäftspolitik, daß wir uns mit Modellen die ein schlechtes Feedback bekommen sehr intensiv auseinandersetzen und die Punkt besprechen. Werden diese Fehler nicht eingesehen und erfolgt keine Änderung, trennen wir uns von den Personen.

Wobei hier erwähnt werden muß, daß die Models keine Angestellten von uns sind, sondern Agenturen wie wir nur als eine Art Werbeplattform zu sehen sind und die Ladies auf eigene Rechnung und in Eigenverantwortung handeln.

Daher ist es ganz wichtig, erst recht wenn man bestimmte bzw genaue Vorstellungen von einem Abend hat, diesen auch mit dem Model zu besprechen. Natürlich hatten wir die Infos immer an Wunschlady weitergeleitet, doch können über mails und eine Zwischenstation nicht Emotionen und versteckte Wünsche transferiert werden.

Das zu "frühe" Ende des Dates kann ich noch nicht ganz nachvollziehen bzw. nachdem das Honorar immer zu Beginn des Treffens an das Model übergeben wird und Deiner Aussage nach Wunschlady von Dir 590.- bekommen hat, erklärt sich auch der Zeitraum von 4Std. Mal abgesehen davon, daß die Ladies nicht so genau auf die Uhr schauen dürfen und erst recht nicht vorher gehen sollen.

Denn 5Std. hätten das Honorar von 690.- erfordert, wie auch in unserem Mailverkehr erwähnt. Daß die Models sich an der Höhe des Honorars orientieren und nicht mit dem Gast zu diskutieren anfangen wenn etwas nicht so ist wie ausgemacht, erst recht nicht in einem Restaurant, dürfte Dir sicherlich einleuchten. Außerdem hatte Wunschlady von uns die Info, daß das Date zwischen 3 und 5 Std. dauern soll.

Ich muß mich auch ein bißchen gegen den Vorwurf eines schlechten Services seitens der Agentur wehren, denn zum Einen sind wir nicht verantwortlich für eine unbefriedigende Leistung eines Models, auch wenn wir solch einem keinen weiteren Raum und lassen und vor allem nachgehen. Ich weiß nicht inwieweit Deine Erfahrungen mit anderen Agenturen sind, empfinde ich schon, daß unsere Bereitschaft Deine Wünsche umzusetzen, soweit uns möglich, in dem , für ein Treffen dieser Länge, sehr ausführlichen Mailverkehr deutlich wird. etwas gestört durch die technischen Hindernisse, haben wir immer versucht Deine Anfragen ausführlich und umfassend zu beantworten. Und als Du Deine bedenken geäußert hast, daß es sich bei Wunschlady um die selbe Dame wie bei der anderen Agentur handeln könnte, haben wir uns die Mühe gemacht Dir diesen tabellarischen Vergleich zu erstellen.

Auch wenn der Gast sehr viel Geld für ein Treffen zahlt, der kleinste Teil geht an die Agentur.

Dass Wunschlady mit dem Escort aufhören und nach andere Stadt gehen möchte ist eine Information die Du uns voraus hast, aber auch darauf werden wir sie ansprechen, auch wenn mir nicht klar ist, was das für einen Einfluß auf einen solchen Abend haben sollte.

Wie schon mehrfach erwähnt, werden wir Wunschlady darauf ansprechen und die Punkte sehr deutlich besprechen. Inwieweit es sofort Konsequenzen haben wird, kann ich noch nicht sagen. Ist am Ende dann eine Entscheidung der Geschäftsleitung.

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesen Zeilen zumindest den Eindruck geben, daß wir immer um unsere Kunden bemüht sind, daß uns aber ab dem Zeitpunkt, wenn da Model und der Gast sich gegenüber stehen, die Hände gebunden sind und unser Einflußsbereich stark reduziert ist.

mfg

Agenturlady

 

 

Von: BUCHER

An: 'Agentur-service'

Hallo Agenturlady,

 

vielen Dank für die Antwort und den Versuch der Beschwichtigung, der mir trotz aller Erklärungsversuche nicht weit genug geht.

 

Glücklicherweise schätzen wir beide das von mir geschilderte Date mit Wunschlady als völlig unzureichend ein.

 

Der Betrag von 590 Euro kommt dadurch zustande, dass der fällige Betrag von mir zum Ende des Dates an Wunschlady übergeben wurde. Als ich sie fragte, wie viel Sie nun bekommen würde, meinte Sie schlicht, „Na 100 weniger halt“ Damit also die 590 Euro. Als ich vorab angesprochen hatte, ob die Agentur nicht ausgerichtet hätte, dass 5 Std gebucht waren, meine Sie, dass sie davon nichts wüsste, was ja schon im Widerspruch zu der „100 Euro weniger“ Aussage steht.

 

Für mich stellt es sich so dar, dass sie von Beginn an geplant hat, das Date vorzeitig abzubrechen, so sagte sie dann noch beim Verlassen des Zimmers, dass sie ja am nächsten Tag früh wieder raus müsse.

 

Alles in allem sehr unschön.

Hätte sie mir beim Eintreffen mitgeteilt, dass sie aus welchen Gründen auch immer nur bis 23:00 Uhr Zeit hat, hätten wir uns drauf einstellen können. Dann wären wir nur im Hotel etwas Kleines essen gewesen.

 

Ein Faktor der fehlenden Sympathie meine ich ausschließen zu können, da wir uns im Restaurant wirklich sehr gut unterhalten haben, Nur war keinerlei, Gestik oder Flirterei von Ihrer Seite aus spürbar. Es waren halt gute Gespräche, wie sie auch zwischen Chef und Assistentin auf einem größeren Geschäftsessen unter Kollegen hätten stattfinden können. – na toll –

 

Die Leistung von Wunschlady ist im Nachhinein zu bewerten wie zu einem 3 Std. Begleitdate ohne Erotik und zusätzlich einem 30 minütigen Date.

Das Begleitdate sogar für 4 Stunden ist locker für 250 Euro mit einer hoch attraktiven Frau zu bekommen. Für 30 Minuten Sex dann 340 Euro zu verlangen ist dann schon happig und macht mich in der Gesamtbetrachtung wirklich ungehalten.

 

Den Rest Deiner langen Erklärung entnehmen ich, dass sich die Agentur schon Mühe macht, aber keinerlei Verantwortung für das Date übernimmt. Sorry, wenn ich das so nicht akzeptiere. Ich habe das auch schon anders erlebt.

 

Ich nehme ein Angebot der Agentur wahr! Ich verlasse mich somit auf die Zusagen oder Ankündigungen, die von der Agentur über die Damen gemacht werden. Die Gewährleistung und Verantwortung dafür, dass dieser Service eingehalten wird, liegt bei der Agentur. Damit entlasse ich euch auch nicht aus der Verantwortung.

 

Anders ist es, wenn ich auf eine freie Vermittlungsseite gehe, wo sich Independent Ladies präsentieren.

 

Insofern bin ich schon gespannt, ob euch noch etwas anderes einfällt, als mir eure besten Absichten zu versichern. Wäre ich davon überzeugt, das AGENTUR unseriös ist, würde ich mir gar nicht mehr die Mühe machen, diese Mails zu schreiben, sondern gleich entsprechende Bewertungen in den einschlägigen Foren platzieren. Das ist aber eigentlich nicht mein Stil.

 

LG

Bucher

 

 

Von: Agentur-service

An: Bucher

 

Hallo Bucher,

 

nach einigen langen Gesprächen mit Wunschlady und unter Betrachtung Deiner Schilderungen hat sich für uns leider kein wirklich klares Bild ergeben, wobei wir uns sicher sind, daß in diesem Fall sich viele Sachen kummuliert ereignet haben, die einem optimalen Ablauf entgegen wirkten.

 

Natürlich lassen sich beide Seiten und deren Schilderung auf verschiedenste Weisen interpretieren, doch da unser Ansinnen nicht die Lokalisierung der Schuld, sondern die Suche nach Ansatzmöglichkeiten für Verbesserungen ist, haben wir uns entschlossen, die Zusammenarbeit mit Wunschlady vorerst nicht zu beenden.

Nachdem wir ihr Deine Schilderung nahe gelegt hatten, konnte sie gewisse Punkte durchaus nachvollziehen und möchte Dir auf diesem Wege auch ihre Bitte um Entschuldigung übermitteln. Sie ist zwar kein Neueinsteiger im Thema Escort, doch auch sie hat noch viel zu lernen und versucht auch alle Fehler ernst zu nehmen und an sich zu arbeiten.

 

Auch wir hoffen Dir, im Falle einer eventuellen nächsten Buchung, mit einer Zuwendung unsere Entschuldigung nahe bringen zu können.

Solltest Du mal im Raum ABC sein, können wir Dir XXX und ihren außergewöhnlichen Einsatz am Kunden nur sehr empfehlen. Im Raum RST gilt dasselbe für YYYYY.

 

Um aber generell, ob bei uns oder bei anderen Agenturen, Mißverständnisse zu vermeiden, würde Dir empfehlen das Honorar gleich zu Beginn zu übergeben, denn dann ist die Buchungsdauer auf jeden Fall klar. Unsere Models sind drauf bedacht nicht während, oder gegen Ende eines Termins den Gast auf eine Verlängerung anzusprechen. Außer der Gast beginnt dieses Thema.

Und sollte dann ein Mißverständnis über den Buchungszeitraum entstanden sein, ist dies spät. nach Kontrolle des Honorars aus der Welt.

 

mit freundlichen Grüßen,

 

Agenturlady

 

 

Von: BUCHER

An: Agentur-service

Hallo Agenturlady,

 

bevor ich mich abschließend äußere interessieren mich die wesentlichen Aussagen, die von Wunschlady über das Treffen geäußert wurden.

 

Gruß

Bucher

 

 

Von: Agentur-service

An: BUCHER

Hallo Bucher,

 

es tut mir leid, aber solche Firmeninternas geben wir grundsätzlich nicht raus.

Wir sind die Schnittstelle aber auch die Firewall zwischen dem Model und ihrem Gast.

 

Wir denken, wir haben diesem Fall ausreichend Aufmerksamkeit zukommen lassen und auch Bemühen gezeigt im Dialog mit Wunschlady eine stimmige Aufklärung zu erreichen.

Leider, wie schon geschrieben, läßt sich das wohl nie ganz erreichen.

 

Bei genauer Betrachtung stimmst Du uns sicherlich zu und verstehst, daß wir diese Angelegenheit damit abschließen.

 

mit freundlichen Grüße,

Agenturlady

 

 

Von: BUCHER

An: Agentur-service

HalloAgenturlady,

 

die Klärung dieses Dates hat erst einmal nichts mit Agentur-Internas zu tun, sondern dient dem gegenseitigen Verständnis. Wer darin eine Frage der Schuldzuweisung sieht hat persönlich ein Problem der Interpretation und sollte dieses mit sich selbst klären.

 

Es wird mir der Eindruck vermittelt, dass die „Missverständnisse“ auf mein Zahlungsverhalten zurückzuführen sind. Das kann und werde ich so nicht akzeptieren, da die Buchungsdauer unmissverständlich während der gesamten Kommunikation mit der Agentur klar war. Weiterhin weiß ich sicher, dass dieses Zahlungsverhalten nicht unüblich ist.

 

Ich kann nur erahnen oder Mutmaßungen darüber anstellen, wie die Version von Wunschlady ausgefallen ist.

 

Leider bin ich nun doch wieder sehr enttäuscht über eure Reaktion. Und die Empfehlung von 2 besonders serviceorientierten Damen hätte vielleicht früher kommen können, dann hätte ich diese für ein ON nach Stadt einladen können.

 

Versucht euch mal in meine Lage hinein zu versetzen. Würdet ihr bei der gleichen Agentur wieder buchen? Auch wenn sehr vage angekündigt wird „mit einer Zuwendung unsere Entschuldigung nahe bringen zu können.“ Was immer auch damit gemeint sein könnte. Vielleicht ein Glas guter Prosecco?

 

Ich buche seit vielen Jahren Escorts und ich würde hierzu nicht so einen Aufwand in die Kommunikation stecken, wenn mir so etwas häufiger passiert. Es war leider ein in vieler Hinsicht, wie beschrieben, bemerkenswertes Date. Leider nicht im positiven Sinne. Da kam vielen zusammen.

 

Ich denke nicht, dass ich euer Angebot unter diesen Umständen wahrnehmen werde.

 

Gruß

Bucher

Edited by Gruftie
Link to comment

lieber Gruftie,

 

treibe doch so viel Aufwand erst, wenn du mit deiner Wunschdame schon einmal ein kürzeres Date hattest und sie ein wenig kennengelernt hast.

Alles was du über Dritte vermittelst, kommt do nicht so an wie du es gesagt oder gemeint hast. Wenn doch, hast du Glück. Wenn nicht, dann passiert dir was du beschrieben hast.

 

Nun gut, jeder lernt aus Fehlern und du wirst schon die richtigen Schlüsse ziehen.

 

Zum Inhalt: wenn es so war wie von dir beschrieben, dann war es echt ein schäbiges Verhalten. Das habe ich in vielen Jahren noch nicht kennen gelernt.

Link to comment

Da muß aber noch mehr schiefgelaufen sein, wenn nach drei Stunden Dinner und anschließendem Zimmerbesuch ein so krasses Mißverständnis wie über das Dateende entstanden ist.....

 

Mir scheint es auch, als wenn Du das Date zu "geschäftsmäßig" angegangen bist. Ein besonders schönes Date mit romantischen Gefühlen und "Girlfriendfeeling" läßt sich eben nicht so einfach per Kundenwunsch herstellen. Da gehört halt auch "echte" Sympathie der agierenden Personen dazu. Und die kann keine Agentur garantieren.

 

Mein Tip für Dich: lieber einmal telefonieren als nur per Mail kommunizieren. Bei einem Vorgespräch läßt sich viel eher ergründen, ob die Erwartungen erfüllt werden können und man richtig verstanden wurde.

 

Ansonsten kann ich kein besonders kundenunfreundliches Verhalten der Agentur erkennen. Jeder erfahrene Bucher hat mal mit einer Dame "daneben" gelegen. Das kommt schon mal vor.

 

Welche "angemessene" Reaktion hättest Du von der Agentur erwartet? Das geht aus Deiner Schilderung leider nicht hervor.

  • Thanks 4
Link to comment

Das Dinner (sofern Du eins möchtest) ist doch meist in der gesamten Buchungsdauer und nicht 3h Dinner + 2h Private seperat - wenn Du 5h buchst, dann kannst Du sie ja auch nur für 2h Dinner nutzen - oder weniger, wieso die genaue Aufteilung...oder verstehe ich das gerade falsch?

 

Wenn ich wüsste es geht nur um 4h (was die Dame ja laut Deiner Aussage dachte) würde ich sicher dem Herrn raten im Hotel selbst essen zu gehen bzw. in direkter Umgebung und es auch nicht unnötig in die Länge ziehen, 3h Dinner sind ganz schön lange, wenn man ja nur 4h vorhatte (so dachte sie es ja).

 

Hätte dann eher dem Herrn einen freundlichen zwinkernden Hinweis gegeben, den Nachtisch wegfallen zu lassen und den auf dem Zimmer nachzuholen :zwinker:

 

Was ich von Deiner Seite nicht so gut finde, ist das Honorar erst zum Schluss - kann jetzt nur für mich persönlich sprechen - es ist eine unheimliche blöde Stimmung, wenn man danach fragen muss, lieber diskret im Zimmer hinlegen im Umschlag, dann kann es sich die Dame nehmen - auch ein "was bekommst Du" macht die Stimmung eher kaputt.....

 

Desweiteren würde ich mich nun nicht totdiskutieren mit der Agentur, wir hören hier nur Deine Seite, wir wissen nicht wie es genau war. Und die Agentur hat evtl. wirklich bisher nur positive Feedbacks zu der Dame und wenn diese es dann anders erzählt ist es für die Agentur nicht einfach, zu entscheiden, wer da Recht hat, oder?

 

Wieso hast Du das Treffen nicht abgebrochen, für mich klingt es, als habe es schon beim Dinner so gar nicht geprickelt (kein flirten...erwähnst Du) und es scheint einfach nicht gepasst zu haben, klar ich weiß man(n) hat dann alles vorbereitet und auch Lust, aber so bleibt ja nun kein schöner Beigeschmack.....

Edited by Alina
  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Wenn sich dein Date in diesem "akademischen" Rahmen zugetragen hat, wie du deinen Schriftverkehr fuehrst.. na dann wundere ich mich nicht ueber den Flop...

 

Hake es ab unter Lehrgeld... :zwinker:

  • Thanks 4

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Egal wie, egal was: Abzocke. Dinner in die Laenge gezogen, auf Zimmer die Zeit minimiert, vermutlich mit voller Absicht. Das ist unter aller Sau. Fuer sowas die Schuld beim Bucher zu suchen ist auch jenseits des guten Geschmacks. Wenn er so unmoeglich war, dass man da keine bessere Dienstleistung abliefern kann/will, dann bricht man als Dame ab. So ist und bleibt das ueble Abzocke.

  • Thanks 3
Link to comment
Egal wie, egal was: Abzocke. Dinner in die Laenge gezogen, auf Zimmer die Zeit minimiert, vermutlich mit voller Absicht. Das ist unter aller Sau. Fuer sowas die Schuld beim Bucher zu suchen ist auch jenseits des guten Geschmacks. Wenn er so unmoeglich war, dass man da keine bessere Dienstleistung abliefern kann/will, dann bricht man als Dame ab. So ist und bleibt das ueble Abzocke.

 

Es scheint so, als warst Du dabei. Dann hättest Du ja eingreifen können....

  • Thanks 1
Link to comment
Wenn er so unmoeglich war, dass man da keine bessere Dienstleistung abliefern kann/will, dann bricht man als Dame ab.

 

oder als Herr!

 

Ich bin voll bei dir... Abbruch waere das Mittel der Wahl gewesen, aber wenn man mit einer derart "grossen" Erwartungshaltung in ein Date geht... verpasst man den Ausstieg leicht..

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment
Egal wie, egal was: Abzocke. Dinner in die Laenge gezogen, auf Zimmer die Zeit minimiert, vermutlich mit voller Absicht. Das ist unter aller Sau. Fuer sowas die Schuld beim Bucher zu suchen ist auch jenseits des guten Geschmacks. Wenn er so unmoeglich war, dass man da keine bessere Dienstleistung abliefern kann/will, dann bricht man als Dame ab. So ist und bleibt das ueble Abzocke.

 

öhm sorry...aber warum sollen wir Damen immer Schuld sein wenn das Dinner überzogen wird?

Mann weiß doch wie lange er gebucht hat, und Mann kennt auch seine Potenz:grins: Also kann er nur einmal, braucht er 10 min bzw. 45 min, kann er danach nochmal?

Woher sollen wir Frauen das denn wissen. Sind wir Hellseher??? Ich denke Mann bestimmt die Zeit, und sollte auch in der Lage sein , es selber in die Hand zunehmen sollte ein Dinner länger werden. Es immer auf uns Frauen zuschieben finde ich etwas einfach.

 

Kisses

Katrina

  • Thanks 1
Link to comment
... es selber in die Hand zunehmen, sollte ein Dinner länger werden.

 

Ich hoffe, dass war jetzt aber keine Aufforderung zur Masturbation! :cool::grins:

  • Thanks 2

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

> ich stelle mir solch exzessiven e-mail-VERKEHR :zwinker: bei einer agentur

mit 100 damen vor, angereichert mit anfragen von kunden, die sms bevorzugen

(siehe andere baustelle)

 

> der gleiche schriftverkehr zwischen zwei anwälten würde weit über das escorthonorar gehen :clown:

 

> wie einfach kann kommunikation sein:

1-2 telefonate

geld im umschlag im voraus (noch besser ohne umschlag = gleich zählen), dann weiss jeder gleich wie lange es geht...

 

p.s.: halte es etwas bedenklich kpl. hin und her mailings zu veröffentlichen, abgesehen

vom relativ niedrigen unterhaltungswert

 

wenn man auf grund des mailverkehrs, dank google mit einem klick, den namen

der agentur und der dame hat, kann man gleich den namen nennen.

 

 

ansonsten: [ame=http://de.wikipedia.org/wiki/audiatur_et_altera_pars]audiatur et altera pars[/ame] (heut auch mal gscheit)

Edited by alfder
  • Thanks 2
Link to comment

geld im umschlag im vorraus (noch besser ohne umschlag = gleich zählen), dann weiss jeder gleich wie lange es geht...

 

 

Wenn eine Escortdame vor mir das Geld zählt, würde ich sie dezent bitten, das auf der Toilette zu erledigen.:heul:

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
tres jolie l´histoire.....:zwinker:

 

Hübsche Pointe.

 

Die Dramaturgie erfordert jetzt, daß Gruftie sich ein Herz faßt und den "bösen" Bericht schreibt, über den er sich in seinem Vorstellungsthread im Zweifel war. Roß und Reiter zu nennen ist schon deshalb geboten, weil das mit der geplanten Anonymisierung sowieso nicht ganz hingehauen hat. Freilich gibt es noch eine Alternative: Die Agentur selbst zeigt Flagge und vertritt offensiv ihren Standpunkt, zum Beispiel mit dem Argument, daß die Korrespondenz doch ein nachgerade bilderbuchmäßig verantwortungsvolles Verhalten dokumentiere, nicht zuletzt im Umgang mit der hübschen Dame.

Link to comment

Viele möchten aber, das man es vor ihnen zählt.

 

Eigentlich auch schlauer, denn wenn wirklich was fehlt, kann man es als Dame nur dann sagen, wenn man es VOR dem Herrn zählt - zählt man es auf Toilette und es fehlt etwas - kann einem vorgworfen werden, das es korrekt war und man sich was eingesteckt hätte.....

 

Viele zahlen aber auch gerne einen Teil (oder alles) vorab an.....

 

Ich schaue auch lieber im Bad rein - aber leider hatte ich dann tatsächlich mal 250 Euro zu wenig und das dann zu sagen, ist ne blöde Situation.....hätte mans gemeinsam gemacht, dann wäre es ihm selber aufgefallen (ich unterstelle nämlich jetzt mal keine Absicht :zwinker:).

  • Thanks 4
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Wenn eine Escortdame vor mir das Geld zählt, würde ich sie dezent bitten, das auf der Toilette zu erledigen.:heul:

 

Auch wenn es die Romantik stört: ich lasse das Geld immer vor meinen Augen nachzählen, und aus Sicherheit sollten das auch die Ladies so machen, weil:

 

1. Ich habe versehentlich zu wenig Geld in den Briefumschlag => die Dame merkt es erst nach dem Date und glaubt, ich hab sie beschissen. Oder sie merkt es im Badezimmer und muß sich überlegen, wie sie es bei mir anspricht.

 

2. Ich habe versehentlich zuviel Geld in den Briefumschlag => das kommt zwar gut an, weil sie glaubt, ich habe es extra gemacht, Aber das war eigentlich von mir gar nicht gewollt (die Honorare sind eigentlich teuer genug).

 

3. Ich habe genau gezählt, aber die Dame erklärt mir irgendwann später, es wäre zu wenig im Umschlag gewesen. Was mache ich dann?

 

Also, das sofortige offene Nachzählen verhindert peinliche Situationen und man kann dies durchaus "witzig" gestalten. Es ist auch schnell erledigt und so kann Mann und Frau sich unbeschwert der Freude hingeben. Ich habe durch das offene Zählen jedenfalls noch nie negative Auswirkungen auf das Date wahrgenommen.

  • Thanks 4
Link to comment

z.b. im restaurant dürfte eine diskrete geldübergabe selbstverständlich sein,

in allen anderen fällen z.b. auf dem zimmer, bittet oft der herr die dame das geld nachzuzählen (was spätere missverständnisse vermeidet) wenn nicht, sollte die dame

wie von dir angesprochen das geld diskret zählen.

 

wobei ich persönlich der meinung bin dass das brimborium

um die geldübergabe manchmal schon übertrieben wird... :lach:

 

noch peinlicher als die übergabe des schnöden mammons ist, wenn sich

einer mal verzählt hat und die summe ned stimmt? und man das erst hinterher merkt.

Link to comment

Ist mir tatsächlich mal passiert:

Hab der Dame das Geld in einem Umschlag überreicht und sie hat es rausgenommen und ins Portemonnaie gesteckt. Dabei ist ein Schein im Umschlag stecken geblieben. Den Umschlag hat sie da gelassen und erst zu Hause hat sie dann gemerkt dass was fehlt. Sie war dann natürlich sauer und hat mich beschuldigt, ich hätte sie übern Tisch gezogen. :traurig:

 

Deshalb habe ich überhaupt kein Problem wenn die Lady nachzählt und auch vor mir.

Edited by schom76
Link to comment
Wenn eine Escortdame vor mir das Geld zählt, würde ich sie dezent bitten, das auf der Toilette zu erledigen.:heul:

 

Gehört zwar nicht ganz zum Thema, trotzdem: Ich ziehe es vor, nach Übergabe des Umschlags selber kurz auf die Toilette zu verschwinden. Das gibt Gelegenheit zum Nachzählen ohne alle Peinlichkeiten (solange der Betrag stimmt und keiner zu mogeln versucht).

Edited by Bloßeinbesucher
Link to comment

negative Auswirkungen hat es für mich eher, wenn der Herr von sich aus mir nicht den Umschlag gibt und ich danach fragen muss.....bei einem Neukunden würde ich nämlich vor der Erotik immer das Honorar wollen....es gibt genug Beispiele in Foren wo Herren einfach gar nicht gezahlt haben....auch am Ende nicht.....

 

@alfi ich finde es nicht gut, wenn ich den Umschlag in der Öffentlichkeit bekomme, weder im Restaurant - noch in der Lobby, dies teile ich immer höflich im Vorabtelefonat mit - bitte erst danach auf dem Zimmer :grins:

 

Hatte mal den Fall, das er es unter die Serviette gelegt hatte und ich hatte es nicht gesehen, da ich für kleine Mädels war, ich will sie mir auf den Schoß legen und schwups fallen alle Scheine raus - so was will ich nie wieder erleben - klar ich schäme mich nicht dafür das ich Geld bekomme - aber auch ich möchte & brauche eine gewisse Diskretion. Es war ja keine Absicht von ihm, aber sehr unangenehm für uns :zwinker:

Edited by Alina
  • Thanks 3
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
negative Auswirkungen hat es für mich eher, wenn der Herr von sich aus mir nicht den Umschlag gibt und ich danach fragen muss.....bei einem Neukunden würde ich nämlich vor der Erotik immer das Honorar wollen....es gibt genug Beispiele in Foren wo Herren einfach gar nicht gezahlt haben....auch am Ende nicht.....

 

ich weiss, das ist für die Lady eine doofe Situation wenn die danach fragen muss. Allerdings muss ich gestehen, dass mir das auch schon passiert ist. Ich habe einfach in dem Moment an alles gedacht, was sie denn gern trinken mag, hab einfach mit ihr gequatscht... und dabei schlicht und einfach nicht dran gedacht. Ich denke so ergeht es anderen auch und es ist eher weniger so, dass sie darauf hoffen dass die Dame es vergisst, oder sie sogar versuchen sie übern Tisch zu ziehen.

  • Thanks 2
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.