Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Styling fürs Treffen


Recommended Posts

Ich möchte Katrinas schönem Thread "Kleidung beim Treffen" einen Schwesterthread zur Seite stellen: Styling fürs Treffen!

 

Im Verlauf der Diskussion in Katrinas Thread sind wir ja nolens volens immer wieder auch und gerade auf Fragen und Aspekte des Stylings von Frauen zu sprechen gekommen. Ich meine damit jene Dimension, wo es nicht nur darum geht, was eine Frau fürs Treffen anzieht (der Klassiker: Komm' in Halterlosen!), sondern wie sie sich dafür in einem weiteren Sinne stylt. Wir sind damit beim Thema der Themen angelangt: dem der "Inszenierung von Weiblichkeit".

 

Mal sehen, ob sich die Unterscheidung der Threads so durchhalten lassen wird: in "Kleidung beim Treffen" und "Styling fürs Treffen". Hängt ja beides ziemlich stark miteinander zusammen. Man könnte durchaus das Kleidungsthema unter "Styling" subsumieren - aber umgekehrt geht das nicht ganz so gut: Fragen beispielsweise zum Make up oder zum Nailstyling oder auch zu Parfum und Schmuck sind nicht ohne weiteres sub "Kleidung" zu rubrizieren.

 

Wäre toll, wenn wir ein Gespräch über die Inszenierung von Weiblichkeit und der männlichen Perzeption derselben (danke Philebos!) in diesem Thread auf den Weg bringen könnten.

 

Also verehrte Göttinnen der Lust: Wie stylt Ihr Euch fürs Date? Wie inszeniert Ihr Eure Weiblichkeit? Und geschätzte Kollegen: Wie möchtet Ihr, dass Eure Göttinnen zum Date erscheinen!

Edited by Strunz
  • Thanks 2
Link to comment

Was verstehst Du denn unter "Inszenierung von Weiblichkeit"? Jeder Mann hat hier doch andere Vorlieben. Der eine findet knallroten Lippenstift und ebensolchen Nagellack weiblich, ein anderer bevorzugt natürliche Töne. Der eine mag eine lange Mähne, der andere einen Kurzhaarschnitt. Der eine findet den Businness-Look mit Kostüm weiblich, der andere eine enge Jeans mit passendem Top. Der eine mag ein farbenfrohes starkes Make-Up, der andere mag es so natürlich wie möglich.

 

Ich mag hier den Ausdruck der Inszenierung nicht. Mich schreckt zum Beispiel eine inszenierte Männlichkeit ab. Genauso ist es mit inszenierter Weiblichkeit. Ich bevorzuge bei beiden Geschlechtern Natürlichkeit und keine Inszenierung.

 

Beim Styling finde ich ein stimmiges Bild wichtig. Von Inszenierung halte ich nicht besonders viel, da diese schnell lächerlich wirken kann, wenn sie nicht zum Typ, Auftreten und der Persönlichkeit des Menschen passt.

  • Thanks 6
Link to comment
Von Inszenierung halte ich nicht besonders viel, da diese schnell lächerlich wirken kann, wenn sie nicht zum Typ, Auftreten und der Persönlichkeit des Menschen passt.

 

Sei unbesorgt: dieser Thread ist der Kunst der gelingenden Inszenierung gewidmet!

 

Mit demselben Argument könntest Du auch gegen Katrinas Thread zu Felde ziehe: denn auch beim Sichkleiden kann Frau arg daneben liegen ... Aber soll man daraus den Schluss ziehen: lieber gleich ganz nackt?

 

Nein. Also nochmal: Nur um die gelingende Inszenierung der Weiblichkeit soll es hier zu tun sein!

Edited by Strunz
  • Thanks 1
Link to comment
Ich möchte Katrinas schönem Thread "Kleidung beim Treffen" einen Schwesterthread zur Seite stellen: Styling fürs Treffen!

 

Im Verlauf der Diskussion in Katrinas Thread sind wir ja nolens volens immer wieder auch und gerade auf Fragen und Aspekte des Stylings von Frauen zu sprechen gekommen. Ich meine damit jene Dimension, wo es nicht nur darum geht, was eine Frau fürs Treffen anzieht (der Klassiker: Komm' in Halterlosen!), sondern wie sie sich dafür in einem weiteren Sinne stylt. Wir sind damit beim Thema der Themen angelangt: dem der "Inszenierung von Weiblichkeit".

 

Mal sehen, ob sich die Unterscheidung der Threads so durchhalten lassen wird: in "Kleidung beim Treffen" und "Styling fürs Treffen". Hängt ja beides ziemlich stark miteinander zusammen. Man könnte durchaus das Kleidungsthema unter "Styling" subsumieren - aber umgekehrt geht das nicht ganz so gut: Fragen beispielsweise zum Make up oder zum Nailstyling oder auch zu Parfum und Schmuck sind nicht ohne weiteres sub "Kleidung" zu rubrizieren.

 

Wäre toll, wenn wir ein Gespräch über die Inszenierung von Weiblichkeit und der männlichen Perzeption derselben (danke Philebos!) in diesem Thread auf den Weg bringen könnten.

 

Also verehrte Göttinnen der Lust: Wie stylt Ihr Euch fürs Date? Wie inszeniert Ihr Eure Weiblichkeit? Und geschätzte Kollegen: Wie möchtet Ihr, dass Eure Göttinnen zum Date erscheinen!

 

Also...als Erstes sei gesagt, dass ich keine "Göttin" bin sondern ich bin einfach nur ich....nicht mehr....aber auch nicht weniger !

Vor einem Date liebe ich es, ausgiebig zu duschen....mich mit einer duftenden Body-Lotion einzucremen und mit dem dazu gehörenden Duft später zu parfümieren. Ein wenig die Augen und den Mund zu betonen, allerdings benutze ich kein Make up, da ich braune Flecken auf Kleidung oder Kissen ekelig finde.

Je nach Outfit entscheide ich dann, wie ich mein Haar frisiere und manchmal darf es auch ein Friseur-Besuch sein :zwinker:

Maniküre und Pediküre sind für mich eh selbstverständlich und haben nicht speziell etwas mit der Vorbereitung auf ein Date zu tun....ohne würde ich mich nicht wohl in meiner Haut fühlen....ohne Schminke schon :zwinker:

  • Thanks 5
Link to comment
@ Strunz

 

Eine Inszenierung kann allerdings nur dann gelungen sein, wenn sie zum Typ und der Persönlichkeit des Menschen passt. Ich würde dann auch nicht von Inszenierung sprechen, sondern von Unterstreichung des Typs.

 

Prima - dann kommen wir also doch ins Gespräch ... Wobei mit Deinem Hinweis kaum mehr als die absoluten basics angesprochen sind. Aber sicher kommen wir voran ...

Link to comment
Ich würde dann auch nicht von Inszenierung sprechen, sondern von Unterstreichung des Typs.

 

Selbiges könnte man auch mit Blick (!!!) auf ein Armanikleidchen sagen - das die in ihm steckende Weiblichkeit mehr hervorhebt (unterstreicht!) denn verbirgt. Sowas nennt man Inszenierung - im Sinne von: in Szene setzen.

 

So wie ein Konturenstift die Lippen hervorhebt und also inszeniert - einfach nur dadurch, dass er eine Grenze zieht, ein Innen von einem Außen unterscheiden hilft. Und damit den Blick des Betrachters wie durch ein Brennglas hindurch fokussiert. Schau hin, schau genau da hin - da wartet das Paradies auf Dich: durch zwei, drei geschickt gesetzte Striche inszenierte Frauenlippen!

Edited by Strunz
Link to comment
Selbiges könnte man auch mit Blick (!!!) auf ein Armanikleidchen sagen - das die in ihm steckende Weiblichkeit mehr hervorhebt (unterstreicht!) denn verbirgt. Sowas nennt man Inszenierung - im Sinne von: in Szene setzen.

 

So wie ein Konturenstift die Lippen hervorhebt und also inszeniert - einfach nur dadurch, dass er eine Grenze zieht, ein Innen von einem Außen unterscheiden hilft. Und damit den Blick des Betrachters wie durch ein Brennglas hindurch fokussiert. Schau hin, schau genau da hin - da wartet das Paradies auf Dich: durch zwei, drei geschickt gesetzte Striche inszenierte Frauenlippen!

 

Lieber Strunz, ich bin mal gespannt was die werten Herren dazu sagen! Ich denke nicht dass die soooo eine detailierte Wahrnehmingsbereitschaft vorweisen!

 

In Anbetracht der Tatsche dass sich in ihrer Vorstellung die Hülle auf schwarze Unterwäsche und Businesslook bzw. Coktailkleid reduziert, brauchen die meisten keine opulente Inszenierung!

 

Mir hat noch keiner gesagt was ich für ein Lippenstift auftragen soll oder Nagellackfarbe! Na zum Glück vielleicht!

 

xoxo

Link to comment

Ich bevorzuge ohnehin Lipgloss, da ein Lippenstift gar nicht mehr gut aussieht, wenn man etwas getrunken oder gegessen hat. Am schlimmsten sieht es aus, wenn man dann nur noch den Konturenstift sieht, nachdem der Lippenstift am Glas oder Besteck haftet. Auch mögen es verständlicherweise viele Männer nicht, wenn der Lippenstift nach einem Kuss an ihren Lippen klebt und nicht mehr an denen der Dame.

  • Thanks 2
Link to comment
Ich möchte Katrinas schönem Thread "Kleidung beim Treffen" einen Schwesterthread zur Seite stellen: Styling fürs Treffen!

 

Wir sind damit beim Thema der Themen angelangt: dem der "Inszenierung von Weiblichkeit".

 

Wäre toll, wenn wir ein Gespräch über die Inszenierung von Weiblichkeit und der männlichen Perzeption derselben (danke Philebos!) in diesem Thread auf den Weg bringen könnten.

 

Also verehrte Göttinnen der Lust: Wie stylt Ihr Euch fürs Date? Wie inszeniert Ihr Eure Weiblichkeit? Und geschätzte Kollegen: Wie möchtet Ihr, dass Eure Göttinnen zum Date erscheinen!

 

Also lieber Strunz, dann möchte ich mal beginnen,mit einer relativ konkreten Aussage zu der Inszenierung meiner Weiblichkeit. Wobei dieser Ausdruck auf mich nicht ganz zutrifft, denn ich inszeniere meine Weiblichkeit nicht - ich fühle sie und lebe sie!

 

Im Kamasutra beginnt jede tantrische Liebesnacht mit einem Bad - alleine oder zu zweit. Denn Wasser ist das Element der Frau. So geht also ein ausgedehntes Bad mit feinen ätherischen Ölen (Rosenöl oder Jasminöl) der erotischen Begegnung voraus, um mich bereits sinnlich darauf einzustimmen. Ich schließe während des Bades die Augen, höre manchmal ein wenig Entspannungsmusik und wasche evtl. störende Gedanken aus dem Alltag so langsam aber sicher von mir ab.

 

Nach dem Bad pflege ich Haut und Seele mit einer duftenden Körperlotion... (ich erspare euch jetzt an dieser Stelle sämtliche Tuben und Wässerchen, die anschließend zur Anwendung kommen :smile:)

 

Die Auswahl der Dessous erfolgt - sofern kein konkreter Farbwunsch des Herrn vorliegt, nach Stimmung und der restlichen Kleiderauswahl.

 

Da ich ganz betont eher der natürliche Typ bin, achte ich beim Make-up stets darauf, es dezent und so natürlich wie möglich anzubringen. Dabei betone ich gerne meine Augen mit mattem Lidschatten, und bin sonst mit harten Linien (schwarzer Kajal, Lipliner) in meinem Gesicht äußerst sparsam. Die Wimpern jedoch dürfen kräftig getuscht sein, denn ich betone lediglich und male nicht. Ich mag es, wenn die Haut noch warm vom Bad und eingecremt, zart mit Make-up, Puder und Rouge überzogen wird und das Gesicht nochmals eine andere Ausstrahlung bekommt.

 

Meine Fingernägel sind immer manikürt, meine Hände mit einer leichten Lotion gecremt. Da ich auch bei meinen Nägeln auf Natürlichkeit achte, trage ich meist farblose Lacke oder zarte Pastelltöne. Leider muss ich in Sachen Nägeln oft Abstriche machen: Je nachdem wie intensiv mein Klavierspielen ist, können diese auch schon mal kürzer ausfallen. Deshalb: Mich unbedingt rechtzeitig kontaktieren :grins: - damit die Nägel wieder schön nachwachsen können :lach:

 

Meine Lippen betone ich passend zur Kleiderauswahl mit einem dezenten, schimmernden Gloss... noch ein paar Spritzer Parfum (wohin wird nicht verraten) ....

 

Ich fühle mich als Frau mit 31 Jahren in meiner Haut so wohl, dass ich ungern große Veränderungen an mir vornehmen mag. Ich möchte mich auch nicht "inszenieren", denn ich fühle mich als Frau zu jeder Zeit erotisch. - Es sind eher die kleinen Rituale, die die erotische Vorfreude auf das Date ausmachen.

 

 

Kleine Änderung...

Wenn der Begriff Inszenieren bedeutet, mich "in Szene zu setzen" - so wie ich bin, nur noch ein bisschen besser :smile: , dann inszeniere ich mich und meine Weiblichkeit gerne.

Edited by Vanessa
Inszenieren...
  • Thanks 1

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Mir hat noch keiner gesagt was ich für ein Lippenstift auftragen soll oder Nagellackfarbe! Na zum Glück vielleicht!

 

Nein Sarina, versteh' mich bitte nicht falsch: mir geht es nicht darum, einer Frau zu sagen, was sie tun oder lassen soll. Schon gar nicht ferndiagnostisch! Es geht mir vielmehr darum, das Phänomen der Inszenierung des weiblichen Glamours zu ergründen! Und dieses Phänomen liegt - worauf Kollege Phielbos zu Recht hingewiesen hat - nicht gänzlich jenseits des (entsprechend interessierten!) männlichen Blicks!

 

 

Auch mögen es verständlicherweise viele Männer nicht, wenn der Lippenstift nach einem Kuss an ihren Lippen klebt und nicht mehr an denen der Dame.

 

Erstes wirklich verblüffendes Ergebnis der Diskussion in diesem Thread, das festzuhalten sich lohnt: die Adhäsionskraft männlicher Lippen scheint die der weiblichen zu übersteigen! An ihnen klebt (!) der Lippenstift offenbar besser als an den weiblichen. Vielleicht ein Indiz für die männliche Gier nach dem an sich unerreichbaren weiblichen Glamour!

Edited by Strunz
Link to comment

Habe soeben gesehen, dass ich im Thread Erotik - die Kunst der Verführung

 

selbst von der Kunst der Inszenierung geschrieben habe. Jetzt allerdings, wo es so konkret wurde, gefiel mir dieser Ausdruck gar nicht mehr, obwohl ich natürlich verstehe, was Du damit umschreiben willst - die Kunst der weiblichen Inszenierung eben :grins:

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Wenn man sich nicht inszenieren will, muss man sich im Keller verstecken. Schon in der Küche am morgen beginnt das Spiel - wenn man die Gattin beim Frühstück nicht mutwillig verschrecken will! Ja: auch wir Männer müssen uns inszenieren!

 

Interessante Ansicht! Vielleicht ist es lediglich eine andere Auffassung einer Begriffsdefinition. Ein sich Pflegen und Zurechtmachen empfinde ich nicht als Inszenierung, sondern als Normalität(?).

 

Aber ich teile deine Ansicht dahingehend, dass ein "Auftritt" irgendwo immer auch eine Inszenierung, also ein "in Szene setzen" der eigenen Person ist.

  • Thanks 1

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

In Anbetracht der Tatsche dass sich in ihrer Vorstellung die Hülle auf schwarze Unterwäsche und Businesslook bzw. Coktailkleid reduziert, brauchen die meisten keine opulente Inszenierung!

 

Mir hat noch keiner gesagt was ich für ein Lippenstift auftragen soll oder Nagellackfarbe! Na zum Glück vielleicht!

 

Nun kann man nicht immer verallgemeinern und auch nicht alle Männer sind Höhlenbewohner. Gesagt hat es betreffs Lippenstift/Nagellack eventuell noch keiner, aber unter Umständen sehr genau darauf geachtet ?

 

Im übrigen finde ich das zu einem gelungenen Styling auch unbedingt ein absolutes Körperbewusstsein gehört. Das haben weniger Frauen als vermutet, meine Meinung.

Ich merke es immer deutlich wenn ich mich in Frankreich, Italien oder Spanien befinde.

Die dortigen Frauen haben dieses und wesentlich mehr Grazie als ein Großteil der Frauen in unseren Landen.

  • Thanks 4
Link to comment
Nun kann man nicht immer verallgemeinern und auch nicht alle Männer sind Höhlenbewohner. Gesagt hat es betreffs Lippenstift/Nagellack eventuell noch keiner, aber unter Umständen sehr genau darauf geachtet ?

 

Im übrigen finde ich das zu einem gelungenen Styling auch unbedingt ein absolutes Körperbewusstsein gehört. Das haben weniger Frauen als vermutet, meine Meinung.

Ich merke es immer deutlich wenn ich mich in Frankreich, Italien oder Spanien befinde.

Die dortigen Frauen haben dieses und wesentlich mehr Grazie als ein Großteil der Frauen in unseren Landen.

 

Zu einem gelungenen Styling gehört das Körperbewusstsein vielleicht nicht zwingend. Unbedingt notwendig aber ist Körperbewusstsein, wenn es um die Ausstrahlung im passenden Styling geht. Ein weiterer Punkt, der die Ausstrahlung beeinflusst ist eine aufrechte Körperhaltung, Körperspannung - der erotische Gang in High Heels - der offene Blick, das Wiegen der Hüften, die Grazie der Hände...

Edited by Vanessa
  • Thanks 2

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Nun kann man nicht immer verallgemeinern und auch nicht alle Männer sind Höhlenbewohner. Gesagt hat es betreffs Lippenstift/Nagellack eventuell noch keiner, aber unter Umständen sehr genau darauf geachtet ?

 

Im übrigen finde ich das zu einem gelungenen Styling auch unbedingt ein absolutes Körperbewusstsein gehört. Das haben weniger Frauen als vermutet, meine Meinung.

Ich merke es immer deutlich wenn ich mich in Frankreich, Italien oder Spanien befinde.

Die dortigen Frauen haben dieses und wesentlich mehr Grazie als ein Großteil der Frauen in unseren Landen.

 

Na auf den Nagellack sicher!:smile:

 

Ich trage meistens Braun, Grau, Schokofarben oder Schwarz! Das sieht wirklich hammermässig aus! Hätt ich nie gedacht bis ich es selber ausprobiert habe!

 

Das sind gerade die absoluten in Farben für Nagellack!

 

nagellack2_473.jpg

 

artikel_schwarzernagellack.jpg

 

Lippen in Nude oder Rosenholz

 

24931249_b129288493.jpg

 

UND das allerwichtigste.....schön kräftig betonte Augenbrauen! DIE dürfen au gar keinen Fall dünn sein! Ich mag kärftige, ausdrucksstarke Augenbrauen!

 

chanel-2augenbrauen-afp.jpg

 

 

Vahia Gioccante hat für mich DIE perfekten Augenbrauen!!!! Die Augenbrauen sind WAHNSINNIG wichtig! Für mich DAS allerwichtigste im Face Design!

 

vahina-giocante-20071017-325804.jpg

 

xoxo

Edited by sarina
  • Thanks 1
Link to comment

Mmmm, Taupe (=graubraun) ist ja zurzeit insbesondere auf den Nägeln sehr angesagt, was ja Chanel mit ihrem 505-Particulere-Lack losgetreten hat. Die Farbe sieht meines Erachtens auch unglaublich elegant aus.

Allerdings kommen solche schlammigen Unfarben bei den Männern, die ich kenne, nicht so gut an und reihen sich damit in eine Gruppe ein, zu der auch streng zurückfrisierte Haare und Oberteile ohne Taille gehören: Bei vielen Frauen beliebt, bei vielen Männern umso weniger. Mir egal, ich trage meinen Taupe-Lack trotzdem gerne.

 

Es heißt ja,wir Frauen würden uns insgeheim v.a. für andere Frauen stylen. Nicht, um ihnen zu gefallen, sondern weil sie es auch tun und man mithalten will.

Ich habe die Theorie, dass eine Frau mit Stil diese latente Stutenbissigkeit hinter sich gelassen hat und sich so stylt, wie sich selbst gut und sinnlich fühlt, dabei aber immer offen für Anregungen von außen bleibt.

 

Sich zu stylen, um "den Männern zu gefallen" finde ich widersinnig und an sich auch unmöglich, da erstens selbst primitive Geschmäcker verschieden sind und zweitens die Ausstrahlung unterm Strich das wichtigste ist. Und die kann man sich nicht ins Gesicht schmieren.

 

Ich selbst habe im Allgemeinen eine Schwäche für dezenteres Makeup. So trage ich nur dunkelbraune Wimperntusche, weil schwarze mir nicht steht. Lidschattentechnisch bevorzuge ich neutrale Töne, um die Lider nur ein wenig zu definieren. Manchmal kommt dazu ein 50er-Jahre-Lidstrich. Auf den Wangen trage ich gerne Altrosa oder Koralle. Bei den Lippen liebe ich Extreme. Entweder Rosenholz- und YLBB(=Your lips but better)-Töne, aber auch geren kräftiges Rot oder Orange. Pink und Lipgloss an sich ist nicht so meins.

  • Thanks 1
Link to comment
Lieber Strunz, ich bin mal gespannt was die werten Herren dazu sagen! Ich denke nicht dass die soooo eine detailierte Wahrnehmingsbereitschaft vorweisen!

 

Mich interessiert das auch: wie sich die "werten Herren" in diesem Thread hinsichtlich Styling outen werden. Dabei müssen sie sich (ja liebe Kollegen!) nicht auf das prostitutive Setting beschränken. Sondern können hier einbringen, wie sie generell übers Styling von Frauen denken.

 

Im Übrigen bin ich hinsichtlich der "Wahrnehmungsbereitschaft" und auch Wahrnehmungsfähigkeit der Männer nicht so pessimistisch gestimmt wie Du, liebe Sarina. Es gibt genügend Männer hier im Forum, die in irgendeiner Weise oder Hinsicht fetischistisch strukturiert sind. Die achten ganz sicher auf Details! So wie Fetischismus ganz generell das Privileg differenzierter und differenzierungsfähiger Menschen bzw. Männer ist.

 

Also liebe Kollegen: straft Sarina Lügen! Und heraus mit der Sprache hinsichtlich des Stylings der Frauen. Schließlich wollen die Frauen in diesem Forum hier wissen, wie und womit sie Euch am besten verrückt machen können!

Link to comment
Wenn man sich nicht inszenieren will, muss man sich im Keller verstecken. Schon in der Küche am morgen beginnt das Spiel - wenn man die Gattin beim Frühstück nicht mutwillig verschrecken will! Ja: auch wir Männer müssen uns inszenieren!

 

Inszenieren bedeutet ja auch im günstigsten Fall, dass man WEISS wie man wirkt und das eben lediglich etwas betont. (Oder, wenn man(n) sie nicht vergraulen will, das Nötigste dagegen unternimmt g)

 

Obwohl ich auch schon Bauklötze gestaunt habe, wenn jemand, der wirklich eher der sportliche Typ ist, dann im Smoking neben mir stand. Meistens hat auch ein bestimmter Typ mehrere Facetten. Und da das schon wieder eher Richtung Kleidung geht, übertrage ich es mal ganz schnell auf das Styling.

 

Ich bin ein Typ, bei dem ein minimalistisches Styling Gott sei Dank genauso seine Wirkung hat wie ein dramatisches. Insofern lasse ich mich auch gerne in diesem Bereich auf Wünsche ein, weil ich weiß, dass BEIDES zu mir passt. Ich bin schon völlig ungeschminkt in ein Date gegangen und zum großen Galaempfang halt schon etwas "aufgedonnerter", was aber dann trotzdem nicht aufgesetzt wirken darf. Angemalt sein finde ich auch schrecklich. Letzten Endes müssen sich alle meine Varianten unter dem Oberbegriff "dezente Eleganz" wiederfinden. Auffallen ja, aber es darf nicht sofort klar sein, wodurch und weshalb.

 

Augen betone ich immer, denn sie sind meine schärfste Waffe :grins: Augen UND Mund deutlich zu betonen, ist schon ein wenig zuviel der Signale. Allerdings gab es auch schon den einen oder anderen, der mich am sinnlichsten fand, als er mich morgens zu einem kleinen Stelldichein im Bad überraschte und ich buchstäblich gar nichts trug :forenengel:

  • Thanks 2

"Für angenehme Erinnerungen muss man im Voraus sorgen." (Paul Hörbiger)

Link to comment
Ich fühle mich als Frau mit 31 Jahren in meiner Haut so wohl, dass ich ungern große Veränderungen an mir vornehmen mag. Ich möchte mich auch nicht "inszenieren", denn ich fühle mich als Frau zu jeder Zeit erotisch. - Es sind eher die kleinen Rituale, die die erotische Vorfreude auf das Date ausmachen.

 

... denn ich inszeniere meine Weiblichkeit nicht - ich fühle sie und lebe sie!

 

Genau Das ist es! - Danke Vanessa :blume3:

 

Und genau das finde ich an einer Frau erotisch, ist die Essenz für mich, zieht mich magisch an.

 

 

Im Kamasutra beginnt jede tantrische Liebesnacht mit einem Bad - alleine oder zu zweit. Denn Wasser ist das Element der Frau. So geht also ein ausgedehntes Bad mit feinen ätherischen Ölen (Rosenöl oder Jasminöl) der erotischen Begegnung voraus, um mich bereits sinnlich darauf einzustimmen. Ich schließe während des Bades die Augen, höre manchmal ein wenig Entspannungsmusik und wasche evtl. störende Gedanken aus dem Alltag so langsam aber sicher von mir ab.

 

Auch das klingt wunderbar. Das Loslösen vom Alltag und ganz Präsentwerden für den Partner - für sinnliche Genüsse auf allen Ebenen unserer Seins.

Edited by Cloves
Link to comment
Mich interessiert das auch: wie sich die "werten Herren" in diesem Thread hinsichtlich Styling outen werden. Dabei müssen sie sich (ja liebe Kollegen!) nicht auf das prostitutive Setting beschränken. Sondern können hier einbringen, wie sie generell übers Styling von Frauen denken.

 

Im Übrigen bin ich hinsichtlich der "Wahrnehmungsbereitschaft" und auch Wahrnehmungsfähigkeit der Männer nicht so pessimistisch gestimmt wie Du, liebe Sarina. Es gibt genügend Männer hier im Forum, die in irgendeiner Weise oder Hinsicht fetischistisch strukturiert sind. Die achten ganz sicher auf Details! So wie Fetischismus ganz generell das Privileg differenzierter und differenzierungsfähiger Menschen bzw. Männer ist.

 

Also liebe Kollegen: straft Sarina Lügen! Und heraus mit der Sprache hinsichtlich des Stylings der Frauen. Schließlich wollen die Frauen in diesem Forum hier wissen, wie und womit sie Euch am besten verrückt machen können!

 

Also wenn man festischistisch veranlagt ist muss nicht automaisch heissen dass man GESCHMACK besitzt und UP TO DATE ist!

 

Und Geschmack kann man am BESTEN bei sich zuerst mal üben! Wenn ich sehe wie manche Männer SELBST beim Date erscheinen........irgendwo in den 80gern stecken geblieben, da würde einmal ein Drurchblättern der Vogue oder Elle auch nicht schaden!

 

Na ich bin mal auch gespannt lieber Strunz was deine Kollegen an Ideen hier mitbringen!

 

xoxo

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.