Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Inspiration Porno


Recommended Posts

Die Initiative zu meinem ersten AV-Erlebnis ging wie gesagt von der Dame selbst aus (von welcher sage ich nicht, siehe aktuelle Diskussion über Berichte:blinken:). War eine sehr sinnliche und schöne Erfahrung, die nichts, aber auch rein gar nichts mit der Schließmuskel-sprengenden Hochleistungsakrobatik in den heutigen Pornos zu tun hatte. Das ist m.E. ja auch das Schöne an einem Date - sich aufeinander einlassen, ganz sich und der Situation hingeben -ohne zwanghaft ein "Programm" abzuarbeiten.

 

Wo ich gerade aufs Thema Berichte komme, auch da mag ich keine "Fahrberichte", ich muss keinen Porno-Kurzroman verfassen, die meisten Berichteschreiber scheitern bei dem Versuch einer solchen Schilderung ohnehin kläglich (@Hans-im-Glück und Maxim - Euch beide nehme ich da z.B. natürlich aus, Eure Berichte sind stimulierend und sehr erotisch ohne die Grenze zum Porno zu überschreiten, hier in diesem Forum herrscht diesbezüglich ohnehin ein recht ordentliches Niveau).

Insofern ist Porno also unterm Strich keine gute Inspiration für ein Date, sondern - zumindest so wie sich die einschlägigen Filme seit einigen Jahren entwickeln - eher ein weiterer Ausdruck der zunehmenden Verrohung und Verblödung unserer Gesellschaft.:traurig:

Link to comment

@Alle

Es ist natürlich wichtig, den "märchenhaften" Charakter der Pornos zu kennen. Das sollte aber eigentlich nicht das Dauer-Thema sein :zwinker:

 

...Insofern ist Porno also unterm Strich keine gute Inspiration für ein Date, sondern - zumindest so wie sich die einschlägigen Filme seit einigen Jahren entwickeln - eher ein weiterer Ausdruck der zunehmenden Verrohung und Verblödung unserer Gesellschaft.:traurig:

 

Für ein ganzes Date: das sehe ich auch so.

Abe so war meine Frage nicht gemeint. Ich für mich habe mit Erstauenen rückblickend festgestellt, dass Pornos "mein Sexualleben" mehr beeinflusst haben, als ich dachte... siehe Eingangsthread.

 

b

Link to comment
Zum Thema Inspiration: Sind Pornos für (die hier aufgeklärten) Frauen zu sehr "igitt" und kommen damit als Inpirationsquelle gar nicht in Frage? Sind es dann deren Freunde/Bucher, die sie neues Entdecken lassen?

 

b

 

Ich finde Pornos abtörnend, diese erregen mich nicht im Geringsten.

 

Was ich als Inspiration geil fand, das sind Filme, in denen der Geschlechtsakt nicht gezeigt wurde, die für mich aber sehr erotisch waren. "9 1/2 Wochen" finde ich sehr geil, "Basic Instinct" auch. Und die kleine Berührung der Finger von Anthony Hopkins und Jodie Foster in "Das Schweigen der Lämmer" finde ich sowieso supergeil (tausendmal geiler als jeden gezeigten sexuellen Akt!!)! Ich finde Dinge inspirierend, die meine Fantasie anregen.

Edited by JANA
  • Thanks 7
Link to comment

Jetzt mal ernsthafter als oben. :zwinker:

 

Das Problem ist ja, dass die allermeisten Pornos sich nunmal darauf beschränken, die technische Abwicklung des Akts darzustellen. Und da gilt oft ein "Höher, weiter, schneller ...". (für die x-fache Penetration wird ja auch die x-fache Gage bezahlt).

 

Was früher noch exotisch war, ist heute Standard Dies hat jedoch auch Auswirkungen auf die Konsumenten. Man ist ja in der Gefahr abzustumpfen. Und es wird gerade bei unerfahreneren Zeitgenossen ein verzerrrtes Bild erzeugt, das hatte ich andernorts schon mal ausgeführt: die notwendige Feinfühligkeit bei AV wurde ja auch hier angesprochen. Es wird aber auch ggf. die Vorstellung implementiert, dass bestimmte Praktiken zu einem "erfüllten Sexlife" gehören.

 

Oftmals wird in einer sexualisierten Welt der Jugend (Stichwort: Generation Porno) vorgegaukelt, die Erfüllung dieses Leistungsdruckes entscheide über Wohl und Wehe der eigenen Identität. Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit (in puncto Empathie und Emotionalität) und eigener Vorlieben wird dem oftmals bedauerlicherweise untergeordnet oder - will man es drastisch ausdrücken - schlimmstenfalls behindert. Die geistige Reife hinkt u.U. dem körperlichen Erleben hinterher. Schade, wenn es so ist. Es gilt ja der abgedroschene Spruch, dass das größte Sexualorgan das Hirn ist.

 

Raum für Phantasie bleibt manchmal kaum, was natürlich auch der nahezu ständigen Verfügbarkeit von Sex und Porno geschuldet ist. Schwierig wird die Abgrenzung zwischen "Anregung" und "Nachspielen". Bei Wissen aus zweiter Hand fühle ich mich jedoch immer irgendwie restringiert, auch wenn es im Grunde eigenen Erfahrungen ja nicht die Substanz nimmt.

 

[...]Und die kleine Berührung der Finger von Anthony Hopkins und Jodie Foster in "Das Schweigen der Lämmer" finde ich sowieso supergeil (tausendmal geiler als jeden gezeigten sexuellen Akt!!)! Ich finde Dinge inspirierend, die meine Fantasie anregen.

 

Ja, diese Berührung ... !! :blume:

 

Wobei - es handelt sich ja um einen Psychothriller - ich da nur ganz weit hinten im Hinterstübchen die erotische Komponente sehe (zweifellos ist Hannibal Lecter in seiner abgrundtief kranken Persönlichkeit ein Faszinosum). Der Thrill dieser Berührung liegt in dem perfiden Eindringen in die Intimssphäre der FBI-Agentin Starling: dieser Beziehung zwischen den Protagonisten wird - selbst im kleinsten Rahmen - eine Körperlichkeit gegeben; eine Tabugrenze wird gleichwohl gewaltsam, ohne Zustimmung gebrochen. Dem Bann des Monsters kann man sich selbst in Kenntnis der ungeheuerlichen Taten nicht entziehen. Verstörend.

 

Und sehr überzeugend rübergebracht.

 

 

Gruß

 

Chandler B*

  • Thanks 3

:spitzenkl Keine Nacht den Drögen ! :spitzenkl

 

Moral ist immer die Zuflucht der Leute, die Schönheit nicht begreifen.

(Oscar Wilde)

 

Commit random kindness and senseless acts of beauty !

Link to comment

@Chandler: Ich stimme zu, dass Pornos für Jungendliche oder gar Kindern, die noch keine eigenen Erfahrungen mit Sexualität gesammelt haben, gefährlich sind, weil sie ein falsches Bild von Sexualität vermitteln. Wenn ich Kinder hätte, würde ich mir darüber ziemliche Gedanken machen. Die einzige Abhilfe sind wohl frühzeitige offene Gespräche, um diesem Bild ein anderes entgegenzusetzen.

 

Dennoch glaube ich, dass Pornos für sexuell erfahrene Menschen auch inspirierend sein können. Mein sexueller Horizont ist durch Pornos definitiv bereichert worden, und manche Anregung aus einem Porno habe ich bei einem Escort-Date in die Tat umsetzen können. Wobei ich hier nicht von einem Nachspielen irgendwelcher Szenen rede, das fände ich höchst unerotisch.

  • Thanks 3

Oversexed and underfucked.

Link to comment

Hallo.......

Also jetzt reisst euch mal zusammen, bitte!

Wenn einer im P6 eine Freundin sucht, hat er sie nicht alle!

 

Es geht dabei doch nur um eins: Cash (oder sonstige Geldwerte Gegenleistungen)

Nicht mehr und nicht weniger.

 

Völlig egal ob das jetzt eine sinnlose Diskussion heraufbeschwört; so ist es einfach!

Melde sichanderenfalls mal das Escort bitte welches da kein "Geschenk" mit heim nimmt!

 

Jetzt kann man über die "Art und Weise" wie das Angebot aussieht und das "Date" abläuft natürlich deutliche Unterschiede erkennen.

 

Letzlich ist es aber wurscht P6 bleibt es doch..

 

Also ist P6 für ein Escort doch mehr oder minder auch immer eine Art "Darstellung" oder Schauspielleistung von Sex.

Anderenfalls hätte dieses Escort Spass dran und wollte gar kein "Geschenk" oder würde es nicht nehmen! (Dann wäre das ja fast der Anfang von...ja was eigentlich)

 

Für mich resultiert hier folgendes:

Es ist jedem Halbaffen klar sein, das Praktiken wie AV etwas besonders / Sehr spezielles sind.

Es SOLLTE auch jedem, der diese Praktiken bevorzugt, klar sein das diese Dinge im "Porno" definitv eine gespielte Handlung (Praktik) darstellen!

 

Wenn ich also eine solche Darstellung / Schauspielerische Leistung haben möchte, engagiere ich mir eine Darstellerin, die damit umgehen kann!

(z.B. ein Escort mit einer entsprechende Gage für diese Schauspilerische Glanzleistung)

Das dazu einges Kenntnis, Sachverstand und Können gehört ist definitv klar und dem professionellen Darsteller (Escort, etc.) sowie auch dem "Bucher" hoffentlich bewusst.

 

Hier besteht also überhaupt kein Erklärungsbedarf seitens eines Escorts.!

 

Ich kann das gesabbel schon nicht mehr hören von den Darstellern, die eben genau wissen das Sie eine deartige Darstellungskunst NICHT auf die Reihe kriegen, sich aber einfach winden wie ein Aal um irgendwie nicht die Anfrage mit einem einfachen "Nein, nicht meine Welt" zu beantworten.

 

Für diese Dinge sind Threats dieser Art (vorallem aber in wiederkehrender Reihenfolge) völlig überflüssig.

Bist du ein Escort / Kurtisane oder als was auch immer du dich bezeichnest ist es vollkommen OK wenn du in deinem Profil, Webseite, auf Anfragen diese Liebes Darstellung (nix andres ist P6 nunmal) ablehnst.

 

Damit ist Schicht im Schacht (Oh... ein Wortspiel....)

Edited by kleinerzauberer
Link to comment

Auf manche Beiträge geht man besser gar nicht erst ein, denn es bringt nichts jemanden etwas anderes zu sagen, wenn er eh sicher ist, er hat die Weisheit mit Löffeln ge(fr)gessen. Jede andere Meinung/ehrliche Aussage, würde ja sowieso nicht geglaubt werden. Also nicht aufregen und mit einem schmunzeln lesen.

 

Zurück zum Porno. Es gibt sicher Szenen in Pornos, die anregend sind, das sehe ich auch so. Schlimm wird es dann, wenn zu viel künstliches Gestöhne kommt und in einem Stück nur Fließbandsex abgearbeitet wird. Vielleicht würden viele Konsumenten der Filme es doof finden, wenn Kuschelpausen zu sehen wären, aber es ist einfach nicht normal, das ein Mann einen ganzen Film lang einen Ständer hat, oder die Dame ohne wund zu werden in allen erdenklichen Weisen immer wieder "durchgenommen" wird. Und es sind nicht nur junge Männer, die meinen, das das geht. Man braucht nur mal Interviews von manchen Pornmessen anzuschauen :lach:

  • Thanks 5
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Porno hat im Verlauf der Jahre seinen Reiz verloren, es ist Massenware und aber auch wirklich alles wiederholt sich ständig. Eines ist aber bedenklich, nämlich die Einflussnahme dieser Branche auf das Beziehungs- und Eheleben von unzähligen Paaren. Die Dame die hier schreibt ist keine Ausnahme:

 

http://forum.gofeminin.de/forum/f143/__f2534_f143-Habe-kein-Sexleben-mehr-er-nur-noch-virtuel.html

 

Dann doch lieber ab und zu ein Escort, oder ? :forenengel:

Link to comment
Porno hat im Verlauf der Jahre seinen Reiz verloren, es ist Massenware und aber auch wirklich alles wiederholt sich ständig.

 

War das jemals anders? Die Variationsmöglichkeiten beim Sex sind nun mal endlich. Bei der Anzahl der produzierten Porno-Filme dürfte es schwerfallen, noch etwas wirklich Neues zu zeigen. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die Tendenz zu immer extremeren Spielarten geht.

  • Thanks 1

Oversexed and underfucked.

Link to comment

Ein Porno kann schon mal inspirierend und anregend sein. Bin dadurch z.Bsp. auch auf AV aufmerksam geworden :grins::teufel: Allerdings darf man zu keiner Zeit vergessen, daß alles nur gespielt ist und die omnipotenten Damen und Herren nichts mit der Realität zu tun haben. Wenn ich hier lese, daß da mit Betäubungen, Mittelchen und was auch immer gearbeitet wird, kann ich das gut nachvollziehen.

Gerade AV verlangt in den meisten Fällen nach etwas Behutsamkeit und Vorarbeit. Habe es bislang ganz selten erlebt, daß da ein Wechsel von vorn nach hinten ohne entsprechende Vorbereitung möglich ist :cool:

Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Link to comment

Hi Leute,

 

Ich sehe es ganz genauso wie Silverfox. Bei mir war es nicht der AV, sondern Franz. mit Aufnahme das ich immer wieder gern in Pornos gesehen habe und das mich inspiriert hat. Ich hatte das einmal - schon ne Weile her :grins: - privat erlebt. Ich fand es sehr geil und empfinde es als großen Sympathie- und Vertrauensbeweis, wenn das ein Mädchen das tut. Im Paysex hat man es einfacher, seine Obsession erfüllt zu bekommen, aber vom Grundsatz erwarte ich das nicht von jeder Partnerin. Und wenn das Thema einfach nur abgearbeitet wird, dann fehlt mir der berühmte Kick und die Freude und die Befriedigung sind kaum halb so groß.

 

Ob die Dame dann die Eiweiße verspeist oder nicht, ist mir egal. Das in Pornofilmen oft gezeigte und fast schon obligatorische Ins-Gesicht-Spritzen macht mich auch nicht an. Nur wenn es die Dame ausdrücklich wünscht, lass ich mich dazu überreden.

 

AV. Auch hier stimme ich Silverfox zu. Ohne Vorbereitung und Behutsamkeit geht es nicht. Es sollte auch die Situation passen. Die "Größe" ebenfalls. Falls es ein Mädchen nicht gerne macht und nur damit Geld verdienen will, bin ich nicht dabei. Ich zahle daher nie Aufpreis bei einem Escort-Mädchen. Entweder sie macht es gerne und die erotische Spielart ist all-inclusive oder ich lass es. Ich habe schon oft von Mädels gehört, dass es nicht wenige Jungs gibt, die sich beim AV ziemlich ungeschickt und unsensibel anstellen. AV muss ich aber nicht haben, dazu gibt es viel zu viele andere Möglichkeiten sich Lust und Freude zu schenken. Aber wenn alles passt, ist es schon eine geile Sache.

 

LG Hans

Link to comment
Porno hat im Verlauf der Jahre seinen Reiz verloren, es ist Massenware und aber auch wirklich alles wiederholt sich ständig. Eines ist aber bedenklich, nämlich die Einflussnahme dieser Branche auf das Beziehungs- und Eheleben von unzähligen Paaren. Die Dame die hier schreibt ist keine Ausnahme:

 

http://forum.gofeminin.de/forum/f143/__f2534_f143-Habe-kein-Sexleben-mehr-er-nur-noch-virtuel.html

 

Dann doch lieber ab und zu ein Escort, oder ? :forenengel:

 

Hab den Artikel gelesen, glaube nicht dass Pornofilme der Auslöser des Problems sind. Der Satz "Ich bin mittlerweile soweit, dass ich sogar bereit wäre, es zu akzeptieren, dass wir keinen Sex mehr haben, wenn er doch nur mit mir reden würde" stimmt mch sehr bedenklich.

Link to comment
Hab den Artikel gelesen, glaube nicht dass Pornofilme der Auslöser des Problems sind. Der Satz "Ich bin mittlerweile soweit, dass ich sogar bereit wäre, es zu akzeptieren, dass wir keinen Sex mehr haben, wenn er doch nur mit mir reden würde" stimmt mch sehr bedenklich.

 

Ja Bernd, natürlich siehst du das richtig. Die dort schreibende Frau scheint entweder sehr verzweifelt oder ein wenig . . . .weiß schon.

Es sollte nur ein Beispiel sein da ich im und aus meinem Umfeld immer wieder höre, vor allen bei Männern die lange Beziehungen/Ehen haben, dass sie keine sexuelle Lust mehr für die eigene Frau empfinden. Dann kommt häufig das Argument das die sich lieber bei You Porn etc. einen holzen bevor sie "Umstände" betreiben. Irgendwo gab es darüber auch einmal einen weiter führenden wissenschaftlichen Artikel, ich habe den nur nicht gefunden.

Link to comment

Es sollte nur ein Beispiel sein da ich im und aus meinem Umfeld immer wieder höre, vor allen bei Männern die lange Beziehungen/Ehen haben, dass sie keine sexuelle Lust mehr für die eigene Frau empfinden. Dann kommt häufig das Argument das die sich lieber bei You Porn etc. einen holzen bevor sie "Umstände" betreiben. Irgendwo gab es darüber auch einmal einen weiter führenden wissenschaftlichen Artikel, ich habe den nur nicht gefunden.

 

Fragt sich nur, was Ursache und was Wirkung ist.

Oversexed and underfucked.

Link to comment
Fragt sich nur, was Ursache und was Wirkung ist.

 

Das muss jeder für sich selbst beantworten. Aber das nach ca. 15 Jahren Beziehung nicht mehr alles so prickelt wie in den ersten 3 Monaten einer Beziehung dürfte klar sein.

Auch hier im Forum dürften nicht nur Singles unterwegs sein.

Link to comment
Das muss jeder für sich selbst beantworten. Aber das nach ca. 15 Jahren Beziehung nicht mehr alles so prickelt wie in den ersten 3 Monaten einer Beziehung dürfte klar sein.

Auch hier im Forum dürften nicht nur Singles unterwegs sein.

 

Genau das meine ich. Die nachlassende Lust auf den Partner dürfte nicht dem Konsum von Pornos geschuldet sein, sondern eher umgekehrt. Wobei ich denke, dass das eine das andere nicht ausschließen muss.

Oversexed and underfucked.

Link to comment

Viele Pornos, in denen die Frau in allen Stellungen durchgevögelt wird und dabei mehrfach abgeht wie ein Zäpfchen (sieht zumindest oft wirklich echt aus ) suggerieren dem Mann, dass viele Frauen auf diesen Sex so richtig abfahren, wenn er nur lange genug kann. Einer Frau so richtig die Chöre von Jericho zeigen zu wollen, beflügelt freilich fast jeden Mann, weil er damit nach seiner Vorstellung und oft auch in der Realität die Frau an sich sexuell bis zur Hörigkeit binden kann.

 

Ich kenne mich hinter den Kulissen der Porno-Filminduastrie zu wenig aus um beurteilen zu können, wie echt die Orgasmen und die Rattigkeit der Frauen wirklich sind, aber ich weiss auch aus privaten Gesprächen und Erfahrungen außerhalb des Pay6 , dass nicht wenige Frauen unersättlich sind, was Dauer der Penetration und Heftigkeit der Stöße angeht, um so richtig in Fahrt zu kommen und wenn Mann das schafft, die ungekrönte Nummer 1 im Bett ist. Spreche hier nicht von mir, glaube aber nicht, dass viele Pornodarstellungen nur reines inszeniertes Schauspiel jenseits jeglicher Realität sind, was Frau gerne möchte, zumindest was die normalen Fickszenen angeht, ohne anal und Sandwich.etc.

 

Glaube schon, dass die Pornodarstellerinnen das ganze nicht nur mit Hilfe von Drogen über sich leidvoll ergehen lassen, sondern schon mir Spaß an der Sache dabei sind.

 

Auch wenn man z.B. so einige Beiträge im Joy Club liest, dann wollen bereits zahlreiche Frauen z.B. 2 Schwänze in der Musche gleichzeitig mit größtem Vergnügen genossen haben.

Wäre nichts für mich, aber nur ein Hinweis auf Porno und Wirklichkeit, die Grenzen sind , so scheint mir, auch in der Realität fließend und auch die Erwartungshaltung der Frauen scheint sich durch die Pornos zu verändern.

Oder bin ich da ganz auf dem falschen Dampfer ?

Ich glaube auch, dass Frauen im privaten darüber anders denken als viele Escorts offiziell sich zu äußern trauen, zum einen um die Männer/Kunden nicht zu verunsichern und andererseits sich nicht vermehrt Pornosex mit Männern aussetzen zu müssen, die sie nicht so richtig vom Typ her antörnen, den sie mit einem jungen Adonis abe raußerhalb des Pay 6 selber auch gerne durchreiten würden.

 

Stelle dies These hier mal ganz frech auf, weil ich außerhalb dieses Forums nicht selten einen ganz anderen Zungenschlag höre.

 

escort-flüsterer

Edited by escort-flüsterer
Link to comment

Ich stehe eindeutig nie auf Dauerpenetration, denn nicht nur der Mann ist nach dem "kommen" an diesen Stellen empfindlich. Für mich persönlich ist Sex nur mit Erotik zu kombinieren und mit Genuss. Das kann und soll ja jeder für sich entscheiden.

 

Wenn ich komme (und ich meine echtes kommen), bin ich danach erst mal ebenso wie der Mann erschöpft und kuschel mich gerne an, genieße die Nähe und weiter unten habe ich in dem Moment, wie meist auch der Mann erst mal Sendepause (denn sie zuckt nach, der Puls ist dort, sie reagiert zunächst auf Berührungen eher negativ empfindlich). Ab und an kann es vorkommen, das ich direkt nach dem kommen gerne nochmal komme, aber meist genieße ich dann erst mal das gemeinsame kuscheln, oder gegenseitige Massagen....und und und....es gibt so viele erotische Dinge, neben Dauerpenetration....:betthupferl:

 

Und wenn beide wieder aufgetankt sind, kann es natürlich weiter gehen :schaem::grins:.

 

Gibt es eigentlich Pornos, wo zwischendurch gekuschelt wird? Würde mich mal interessieren. Ich meine aber nun nicht die Filme "extra für Frauen", die sind leider meist sehhhr langatmig und gähnend langweilig. :blume2:

Edited by Alina
  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Aus Pornos habe ich nur wenige Inspirationen gewinnen können. Die einzige Ausnahme besteht darin, dass ich aus Lesbenpornos wertvolle Anregungen entnommen habe wie man Frauen in Stimmung bzw. zum Höhepunkt bringen kann auch ohne irgendetwas irgendwo hinein zu stecken. Diese Anregungen haben sich in der Praxis bewährt und ich habe durchweg positives Feedback bekommen.

aber es ist einfach nicht normal, das ein Mann einen ganzen Film lang einen Ständer hat, oder die Dame ohne wund zu werden in allen erdenklichen Weisen immer wieder "durchgenommen" wird. Und es sind nicht nur junge Männer, die meinen, das das geht.
Mir wurde bei einem Date das Angebot unterbreitet, sie könnte mir für das nächste Date Viagra besorgen falls ich länger wollte. Als ich nachgefragt habe wie sie auf so eine Idee kommt hat sie gemeint sie müsse doch für das viele Geld auch etwas bieten. Ich habe aber dankend abgelehnt, da ich ohnehin nicht zu den Schnellschützen zähle. Solche Vorstellungen kommen bestimmt aus Pornos, denn sie hat selbst eine Sammlung davon. Bei einem Nachfolgedate hat sie den Vorschlag gemacht, dass jeder von uns seine Lieblingspornos mitbringt, damit wir sie zur Anregung schauen können. Eine für mich ungewöhnliche Idee, aber es hat was mit einer Frau auf dem Bett zu kuscheln und mit ihr über Pornos zu fachsimpeln, oder über bescheuerte Szenen zu lachen wie es beispielsweise ALARM in der Feuerwehr ist: [ame=
]
[/ame]

Sie hat sich übrigens ihre Brüste vergrößern lassen weil sie unbedingt richtig große Brüste wollte. Sie hat auch gemeint, dass es sie reizen würde einmal in einem Porno mitzuspielen, wobei sie im sexuellen Bereich generell sehr experimentierfreudig ist.

 

Ich muss allerdings gestehen, dass sie nicht ganz unter die Bezeichnung Independent Escort fällt, da sie es hauptberuflich macht. Ansonsten entspricht sie aber Escortniveau. Sie macht nur wenige Dates (meist Overnight und Reisebegleitung bei "Stammkunden"), ist nicht ganz billig und auch wählerisch (beispielsweise verlangt sie ein Foto bevor man sie buchen kann).

Link to comment

Ich bin auch experimentierfreudig, allerdings hat Dauerpenetration damit ja nicht viel zu tun :zwinker:

 

Auf die Idee einem Herrn Viagra anzubieten/mitzubringen, käme ich niemals. Finde das unverantwortlich. Viagra sollte (wenn) ein Arzt verschreiben+Dich vorab untersuchen und nicht eine Escort Dame mit zum Date bringen, womöglich noch das gefakte Viagra, was lebensgefährlich werden kann....

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Ich stehe eindeutig nie auf Dauerpenetration, denn nicht nur der Mann ist nach dem "kommen" an diesen Stellen empfindlich. Für mich persönlich ist Sex nur mit Erotik zu kombinieren und mit Genuss. Das kann und soll ja jeder für sich entscheiden.

 

Oder sagen wir so rum: ohne Erotik gibts keinen guten Sex

 

Gruß Jupiter

  • Thanks 2

"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.