Jump to content

 

Vanessa

Die Freiheit ist das höchste Gut

Empfohlene Beiträge

Sehr schöner Beitrag. :smile:

 

Nun die Denke, daß Menschen im Sinne von Auftraggebern, Arbeitgebern und Kunden funktionieren sollen zieht sich durch viele Bereiche.

Fordern ist leicht, leisten bei einigen, die gerne fordern eher weniger.

Darum ist es wichtig, daß die Dienstleisterin ihr Angebot möglichst klar benennt und damit eben auch abgrenzt. Vieles im Escortbereich ist mit schmückender Unverbindlichkeit hübsch verpackt.

Genau solche Dinge haben mich hier ja schon bewogen bei deutlich kürzeren Buchungsdauern die Dinnerfrage zu stellen, was von einigen Damen heftig kritisiert wurde.

 

Eine saubere Kommunikation auf beiden Seiten vor dem Treffen sollte eigentlich der Normalfall sein.

 

Bei der Bewertung der Faktoren, die zu dem Verhalten führen kann ich nur spekulieren. Unzufriedenheit halte ich für die häufigste Ursache für die Haltung, daß andere "funktionieren" sollen.

Nicht wenigen Menschen widerfährt die Reduktion auf das Funktionieren im Interesse Anderer selbst und mangels anderer Alternativen fordern sie dies eben von den Menschen, die sie mit ihren Aufträgen "bedenken".

Auf Escort allein lässt sich das nicht reduzieren.


Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, aber es gibt sicherlich auch Damen, die nicht so ganz ohne sind, mal freundlich ausgedrückt ...

 

Am Besten es gehen sich einfach diejenigen aus dem Weg, die inkompatibel sind. Nur leider gibts nach Feststellung der Inkompatibilität oft Meinungsverschiedenheiten über Honorar etc. Mich würde mal interessieren, wie oft beispielsweise eine ausgebildete Mediatorin, wie Stefanie Klee (20 Jahre Erfahrung im P6, als Dienstleiterin, wohlgemerkt), die ich vor ein paar Monaten bereits in anderen Zusammenhängen erwähnte, da tatsächlich eingeschaltet wird.

 

Zur Info nochmals: http://www.klee-consulting.de/

bearbeitet von nolensvolens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Na ja, aber es gibt sicherlich auch Damen, die nicht so ganz ohne sind, mal freundlich ausgedrückt ...

 

Natürlich gibt es auch solche Damen! Genauso wie es Kunden gibt, die in Escorts nur ein "Stück Fleisch" sehen, gibt es sicherlich auch Damen, die in Kunden nur einen "wandelnden Geldautomaten" sehen und denen es vollkommen egal ist, ob dem Kunden das Date gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vanessa,

 

danke für Deinen Beitrag. Warum bucht ein Mann eine Escort Lady?

 

a) er kriegt sonst nichts ab

b) er ist ein erotischer Gourmet

 

Bestimmt gibt es noch andere Gründe, aber ich als einfach gestrickter Mensch beschränke mich in meinen Überlegungen mal auf diese beiden.

 

A ist für mich ein Menschenschlag dessen Gedankengänge mir (zum Glück) fremd sind.

 

B:

Wenn ich eine Lady buche, dann des erotischen Genusses wegen. Die Escorts, die mich ansprechen, sind Ladys, die eine sehr natürliche und aufgeschlossene Einstellung zur Erotik haben, dass Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

 

Ich als Kunde versuche auch der Lady ein schönes Erlebnis zu vermitteln, dazu gehört ein schönes Essen genauso wie der Verzicht auf sexuellen Egoismus oder andere Auswüchse der Egomanie. Das ist für mich eine Frage des Prinzips, Dienstleistung hin oder her. Escort zu Puff ist wie Gourmet Restaurant zu Pizzeria. Die Nacht mit Hilfe von Hilfsmitteln durchrammeln ist wie all-you-can-eat, bei dem der Gast sich voll schlingt und über den vermeintlich guten Deal freut. Wenn er nur wüsste, was der Koch als Zutaten benutzt hat :D

 

Genauso empfinde ich jedoch auch eine Frau im Escort Business fehl aufgehoben, die sich um 24:00 nach einem langen und guten Fick mit dem Hinweis auf ihr Schlafkontingent umdreht und pennt. Das ist eben auch nicht das, was ich mir bei einem Overnight Date wünsche.

 

Halte mich für einen hoffnungslosen Romantiker, aber ich glaube die Bucher, die gerne einen 4-stelligen Betrag für eine Nacht mit einer Escort Lady hinblättern, sind erotische Gourmets und keine Dauerrammler und die Escorts, die sich fröhlich und ungezwungen in diesem Forum bewegen, wissen die Nacht zu nutzen bis beide zufrieden zusammen einschlafen.

 

Overnight verhindert für mich das drohende Ende, wenns am schönsten ist und ist die einzige Art der Buchung die ich mag. Ich will mich fallenlassen können und für einen Abend und eine Nacht mit meiner Gespielin auf unserer privaten Wolke sein. Mit Druck geht dass nicht und Frauen, die dies aus einer Drucksituation heraus machen, taugen für diese Art des erotischen Spiels nicht.

 

Herzliche Grüsse

Zappa


Titties and Beer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Escort zu Puff ist wie Gourmet Restaurant zu Pizzeria.

 

Und bitte nicht wieder diese Diskussion (ich hatte am Wochenende Nudeln mit Hackfleischsosse und es war GRANDIOS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jana,

 

Man sollte dabei aber auch realistisch bleiben, und realistisch betrachtet ist es nun mal so, dass es für etliche Bucher wohl doch nicht soooo einfach und für manche sogar unmöglich wäre, auf unbezahltem Wege eine Frau für einen ONS zu bekommen, besonders wenn diese auch noch jung und hübsch sein soll.

 

Wenn man als Mann eine Frau kennenlernt und ihr ehrlich sagt: Baby, ich bin verheiratet, liebe meine Frau, ich bin aber auch neugierig und abenteuerlustig und würde gerne heute Nacht meine Lust auf fremde Haut und neue Möse bei Dir befriedigen. Ich will kein Verhältnis, kein Drama und auch keine Enttäuschung beim Gang ins Zimmer sondern geilen lustvollen Sex!

 

Die Chancen sind nicht so gut und dass Risiko, dass am Ende eine Enttäuschung bleibt ist gross. Da ist mir meine Zeit zu kostbar und ich buche lieber eine geile Lady.


Titties and Beer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Louisa

 

Aber sind die von Die angesprochenen Fälle nicht eher die Ausnahme als die Regel?

 

Es kann ja auch sein, dass sich Probleme erst während eines längeren Dates ergeben. Dann kommt es auf den auch hier schon oft diskutierten Mittelweg einer Einigung an. Was eben schwierig ist, wenn die beiden Streithähne das unter sich ausmachen sollen, deswegen ja auch mein Hinweis auf Mediation.

 

Ansonsten, meist dürften da auch Gefühle im Sinne von verletztem Stolz auf beiden Seiten eine Rolle spielen, dann wird es erst recht schwer. Wenn Starrsinn und Rechthaberei noch hinzu kommen, erst recht

 

Ansonsten, mir sind schon oft Statements von Damen aufgefallen, aus denen eine regelrechte Verachtung für Bucher sprach. Ist das denn "fair"? Was ist der psychologische Hintergrund solcher Statements (frau könnte es ja für sich behalten)?

 

P.S.: Ich will hier sicher nicht irgendwelchen Beleidigungen gegenüber Damen das Wort reden, diejenigen, die meine Posts ein wenig verfolgt haben, werden das wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

 

Wenn man als Mann eine Frau kennenlernt und ihr ehrlich sagt: Baby, ich bin verheiratet, liebe meine Frau, ich bin aber auch neugierig und abenteuerlustig und würde gerne heute Nacht meine Lust auf fremde Haut und neue Möse bei Dir befriedigen. Ich will kein Verhältnis, kein Drama und auch keine Enttäuschung beim Gang ins Zimmer sondern geilen lustvollen Sex!

 

Die Chancen sind nicht so gut und dass Risiko, dass am Ende eine Enttäuschung bleibt ist gross. Da ist mir meine Zeit zu kostbar und ich buche lieber eine geile Lady.

 

 

 

DAS geht uns Frauen ganz genauso! Ach ...wir werden dann angeschaut wie verrückte :grins::grins: Wenn wir dann ein Honorar einehmen ist der Mann nicht mehr ganz so abgeschreckt, fragt sich aber insgeheim immer (besonders in Berichten) warum wir eigentlich Geld nehmen wenn wir doch Spass daran haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DAS geht uns Frauen ganz genauso! Ach ...wir werden dann angeschaut wie verrückte :grins::grins: Wenn wir dann ein Honorar einehmen ist der Mann nicht mehr ganz so abgeschreckt, fragt sich aber insgeheim immer (besonders in Berichten) warum wir eigentlich Geld nehmen wenn wir doch Spass daran haben?

 

Ach so, die Honorarforderung ist nur Hilfsmittel, die armen verschreckten Kerle ein wenig zu beruhigen und schnell über die Bettkante zu kriegen.

 

Ganz neue Erkenntnisse :lach::tanzen:

 

P.S.: und HC bedeutet dann, das sind die Damen, die auch die allergrößten Problemfälle rumkriegen :lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Ansonsten, mir sind schon oft Statements von Damen aufgefallen, aus denen eine regelrechte Verachtung für Bucher sprach. Ist das denn "fair"? Was ist der psychologische Hintergrund solcher Statements (frau könnte es ja für sich behalten)?

 

 

Da hast Du sicher recht..es gibt Frauen hier die einen recht männerfeindlichen Duktus drauf haben..aber da bezieht es sich eher auf die Gattung Mann im allgemeinen.

 

Ansonsten ist wohl eher Fairness im konkreten Umgang in der Date-Situation gemeint..das ist wieder ein anderes Paar Schuhe, denke ich

bearbeitet von Bayernbulle

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
sich an diesem Abend lieber mit sich selbst zu vergnügen und dann mit dem eingesparten Geld ...

 

DAS habe ich mich bei so mancher Lektüre allerdings auch wirklich gefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ich frage mich immer, weshalb ich nach der Schilderung eines Einzelerlebnisses mit einem offensichtlich charakterschwachen oder auch charakterlosen Ignoranten, der eine Dame wie Dreck behandelt die Frage lesen muss, warum die Kunden sich eigentlich so benehmen...

 

Woher sollen die Kunden das wissen, warum dieser Typ sich so benimmt... ? Die meisten benehmen sich wohl nicht so, ansonsten wär wohl kaum eine Dame mehr mit etwas Spass an der Sache im Geschäft.

 

Entweder ist das Unachtsamkeit bei der Fragestellung oder es ist einfach Unfairness denjenigen gegenüber, die versuchen, das beste aus einem Date zu machen und mit der beteiligten Dame gut umgehen in jeder beziehung...unabhängig davon, ob sie ein Honorar erhält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Asfaloth

 

Mit "die Kunden" sind eben genau die Kunden gemeint, die sich so verhalten. Das sind nun mal mehrere und kein einzelner. Würde ich hier alle Erlebnisse schildern, von denen entweder ich selbst betroffen war oder die mir im Laufe der letzten 8 Jahre von zahlreichen Freundinnen und Kolleginnen erzählt wurden, dann hätte das den Umfang eines Romans und ich würde tagelang oder eher wochenlang am Schreiben sein.

 

Du magst es mir vielleicht nachsehen, dass ich hier kein Buch verfassen möchte und mich daher an Einzelbeispiele halte.

bearbeitet von JANA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das bestreite ich nicht im geringsten....... fairerweise sollte man aber erwähnen, es gibt auch einige Bucher, die haarsträubende Geschichten erlebt haben mit Damen. Das wäre dann das zweite Buch....

 

Die Frage ist, was fangen wir damit an jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und ich frage mich immer, weshalb ich nach der Schilderung eines Einzelerlebnisses mit einem offensichtlich charakterschwachen oder auch charakterlosen Ignoranten, der eine Dame wie Dreck behandelt die Frage lesen muss, warum die Kunden sich eigentlich so benehmen...

 

Woher sollen die Kunden das wissen, warum dieser Typ sich so benimmt... ? Die meisten benehmen sich wohl nicht so, ansonsten wär wohl kaum eine Dame mehr mit etwas Spass an der Sache im Geschäft.

 

Entweder ist das Unachtsamkeit bei der Fragestellung oder es ist einfach Unfairness denjenigen gegenüber, die versuchen, das beste aus einem Date zu machen und mit der beteiligten Dame gut umgehen in jeder beziehung...unabhängig davon, ob sie ein Honorar erhält.

 

Das gilt für beide Seiten. Wenn sich der Bucher dies im Falle für uns Ladies ebenso zu Herzen nimmt, gibt es bestimmt weniger hochkochende Emotionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Frage ist, was fangen wir damit an jetzt.

 

Wenn es Dich nicht interessiert, musst Du es ja nicht lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn es Dich nicht interessiert, musst Du es ja nicht lesen.

 

Ich glaub das ist der falsche Ansatz Jana..Asfa hat zu Recht darauf hingewiesen, dass sowohl Bucher als auch Escorts vom jeweilig anderen unfair behandelt werden können..wenn man sich davor verschließt, kommt man zu keinem Verständnis des Problems..

 

da gebe ich als bad guy dem good guy völlig recht...:grins:


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun... ich hoffe, es ist gestattet, eine Meinung zu äussern, wie bestimmte Aussagen ankommen. Das mag zwar manchmal unbequem sein, aber mich einfach vor die Tür weisen, ist etwas unhöflich und beantwortet nicht die Frage.

 

Es ist unbestritten, dass bei der Vielzahl der begegnungen mit verschiedensten menschen immer auch mal Dinge schieflaufen... auf der einen und der anderen seite.

 

Es ist sicher vernünftig, anhand von beispielen aufzuzuzeigen, wie verheerend manche verhaltensweisen sind, aber es sollte doch auch nicht ganz so schwarzgemalt werden. Zu leicht entsteht ein falscher Eindruck...bei den Neulingen über den generellen Umgang im paysex miteinander und bei den etwas Erfahrerenen über die Ambitionen der Schreiber.

 

Beides wäre bedauerlich.

bearbeitet von Asfaloth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Ähnliche Themen

    • Freiheit - und wie Mann damit umgeht

      Unabhängig vom Geschlecht gibt es sie, die Lust auf fremde Haut. Manche suchen einfach die Abwechslung, andere wollen Praktiken ausüben, die mit dem eigenen Partner/der eigenen Partnerin nicht möglich sind - entweder, weil sie explizit als Tabu ausgesprochen wurden, oder man sich nicht traut, über diesen Aspekt der eigenen Sexualität zu sprechen.   Um diese Lust zu stillen, gibt es unterschiedliche Wege. Pro Paysex wird häufig ins Feld geführt, dass die Geldübergabe dafür Sorge trägt, dass es zu keinen unerwünschten Verwicklungen kommt. Das kann ich für mich zu Hundert Prozent unterschreiben.   Nachdem ich viele Jahre lang diese Lust ohne Wissen meiner Partnerin stillen musste, habe ich nun eine Frau an meiner Seite, die es mir zugesteht, die mir diese Freiheit gewährt. Dabei habe ich festgestellt, dass es sich für mich anders anfühlt.   Beim heimlichen Auswärtsspiel empfand ich Prickeln bei der Auswahl der Gespielin. Mindestens so attraktiv wie meine Partnerin musste sie sein und in der Sexualität das, was man gemeinhin als tabulos bezeichnet. Dabei ging es mir nicht darum, eine mehr oder wenig komplette Serviceliste abzuarbeiten. Ich habe aber die besten Erfahrungen mit Frauen gemacht, die bisexuell sind und FT/AV anbieten - selbst, wenn es bei der Begegnung dazu gekommen ist, es wäre zumindest möglich gewesen. Während des Dates war mein Kopf ausgeschaltet, die "südliche Schaltzentrale" hatte das Kommando übernommen. Danach ging ich befriedigt nach Hause, zurück in den Alltag. Sobald der "kleine Hunger" wiederkehrte, habe ich ihn gestillt. Heimlich.   Jetzt habe ich diese neue Freiheit und sie in zwei unterschiedlichen Varianten in Anspruch genommen: a) ohne vorige Kenntnis meiner Partnerin und b) mit voller Kenntnis meiner Partnerin. Während sich Variante a) kaum anders an als die guten alten heimlichen Auswärtsspiele anfühlte - der einzige Unterschied bestand darin, dass ich es meiner Partnerin hinterher erzählte -, war es bei Variante b) ganz anders.   Wir veranschiedeten uns am Morgen mit einem leidenschaftlichen Kuss. Wissend, dass ich nachmittags in einen Club gehen würde. Meine Partnerin wusste auch ganz genau, wen ich dort treffen wollte. Schon bei der Anfahrt ging mir meine Partnerin nicht aus dem Kopf. Würde sie mich noch mal anrufen, mir womöglich viel Spaß wünschen? Das tat sie nicht. Auch im Club war sie jederzeit in meinem Kopf präsent. Wenn ich meine Augen schloss, sah ich sie das tun, was ich gerade "genoss". Bei der Rückfahrt fragte ich mich, wie sie mich wohl empfangen würde. Leidenschaftlich. Wie sonst? Denn aus ihrer Sicht war nichts passiert, was unsere Beziehung gefährden würde.   Ich habe an fremden Früchten genascht, aber nicht an verbotenen. Und genau das trübt den Genuss, sagte mir ein guter Freund - denn die verbotenen Früchte schmecken nun einmal am besten.   Wie ist eure Meinung dazu?

      in Allgemein

    • Große Freiheit

      03.06.2008 - 23:15 Uhr SPIEGEL TV Extra   Thema: Große Freiheit St. Pauli - Portrait einer Straße Sie gehört zu den kürzesten Straßen Hamburgs und ist doch auf der ganzen Welt bekannt. Jedes Jahr schlendern 2,5 Millionen Besucher über die Große Freiheit auf St. Pauli, besuchen Bars, Striplokale, Kneipen oder Live-Konzerte. Hier wird jede Nacht Party gefeiert - bis zum Morgengrauen. SPIEGEL TV erzählt die Geschichten der Menschen, die hier arbeiten.

      in Escort - Prostitution in den Medien

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.