Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Hotel oder Zuhause


Recommended Posts

Liebe Community,

ich bin noch sehr unerfahren was Escort angeht und habe mich gefragt, wie insbesondere die Damen, aber auch die Bucher dazu stehen in der Heimatstadt auf ein Hotel zu verzichten und das Treffen beim Bucher zuhause stattfinden zu lassen.

Damit meine ich sich zuerst im Restaurant / einer Bar zu treffen und dann nach Hause zu gehen. 

Ich freue mich auf eure Meinungen.

  • Thanks 1
Link to comment

Hallo und willkommen!

Zunächst solltest Du überlegen, wo Du Dich selber am wohlsten fühlst. Brauchst Du die gewohnte Umgebung - gerade wenn Du noch neu bist - oder eher die Anonymität eines Hotels. Bei Treffen zu Hause gibst Du zugleich viel Privates von Dir preis - überlege Dir, ob Du das willst. 

Manche Damen bieten bereits für das erste Treffen Hausbesuche an, manche erst nach einem Kennenlernen bzw einem ersten Hoteldate. 

Für mich waren Hausbesuche anfangs immer etwas "komisch" weil man eben sehr nah in die Privatsphäre kommt, wobei es bei verheirateten Herrn, die gerade Sturmfrei hatten nochmal komischer war, da ich auch in die Privatsphäre der Dame des Hauses eindringe - ungefragt. 

Wie immer bei solchen Fragen: Agentur oder ausgewählte Indie direkt ansprechen, wie es ihr am liebsten ist. 

 

 

 

  • Thanks 7

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment

Es ist für mich immer wieder sehr erstaunlich, dass wohl für viele die Privatsphäre schützenswerter ist als die Intimsphäre. Wenn ich bereit bin, mich vor einem fremden Menschen nackt auszuziehen, mich überall anfassen lasse,  küsse, lecke und ficke u.v.m., dann ist es für mich auch völlig in Ordnung, wenn ich diesen Menschen in meine Wohnung einlade, zumal ich Single bin. Und auch unter Sicherheitsaspekten gebe ich doch der Dame sehr viel mehr Sicherheit (ladungsfähiger Name mit Anschrift) als in einem Hotel als "Wulf" in Zimmer 4711. 

Also ich buche 90% meiner Dates in meiner Privatwohnung und habe damit die besten Erfahrungen gemacht. Und auch die Damen haben sich sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder.  

  • Thanks 1

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Also mir wäre zuhause auch zu privat - es wei denn man(n( kennt frau schon sehr gut. Aber das sind ja nicht die einzigen Alternativen. Beim Hotel finde ich, dass die Zimmer - es sei denn wir reden über wirkliche Tog-Häuser bzw. Suiten - oft eher praktisch für den Geschäftsreisenden und eher nicht praktisch für den Erotik-Liebhaber eingerichtet sind. Insofern finde ich neben SM Studios, die natürliche über höchst nützliche Möbel verfügen, auch sogenannte Servie Appartments interessant. Dort hat man häufig zumindest ein Wohn/Ess-Zimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad. Also Platz zum Spielen....Auch AirBnB kann man nutzen - habe ich aber noch nicht.

haveaniceday

  • Thanks 2
Link to comment

Ich sehe es wie Thea das Du da die Indie oder die Agentur fragen solltest.

Wir haben Damen die machen Hausbesuche, erst wenn vorher ein Hoteldate stattgefunden hat, dann haben wir Damen, die generell gar keine Hausbesuche machen, und ab und an haben wir Damen die auch bei einer Erstbuchung Hausbesuche unter bestimmten Voraussetzungen machen.

Wenn Dir ein Date bei Dir zuhause lieber ist, ist das völlig okay. Sei nur nicht enttäuscht, falls Deine Wunschdame dies ablehnt. Dann bleibt entweder die Möglichkeit mit ihr ein Hotel Date zu vereinbaren oder Du musst Dich weiter umschauen nach einer Dame, die Dich zuhause besucht.

  • Thanks 2

 

DL-Banner-468x60.jpg.417a7b558e2ce793b06b303d152023af.jpg

,,Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen.

Maurice Chevalier

Link to comment

Früher war es 50 - 50, aber inzwischen lade ich überwiegend zu mir nach Hause ein. Hat auch den Vorteil, dass ich nur das 4-beinige Wachpersonal bei Erstbesuchen mit dem willkommenen Gast bekanntmachen muss und nicht den Concierge hinterm Hoteltresen. :zwinker:

 Dafür sind wir aber garantiert ungestört......

  • Thanks 1
Link to comment

Ich habe früher viele Dates in meiner Privatwohnung gehabt, gerade die kürzeren, weil ich an meinem eigenen Wohnort eher selten Bedarf nach einem ON hatte. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich damals Absagen erhalten habe. Ich hätte es auch nicht eingesehen, an meinem Wohnort mit einer großen (und für Dates immer sauberen und aufgeräumten) Wohnung, die mindestens "Hotelstandard" hatte, auch noch Geld für eine Übernachtung in einem Hotel auszugeben. Ich verstehe aber natürlich, dass eine Dame hier Sicherheitsbedenken haben könnte. Insofern hätte ich ein Ablehnung nicht übel genommen, aber sie ist, wie gesagt, nie vorgekommen.

  • Thanks 2
  • Agreement 1

Oversexed and underfucked.

Link to comment

Anfangs habe ich die Damen für Hausbesuche gebucht. In letzter Zeit bin ich auf Hoteldates umgeschwenkt, selbst in meiner Heimatstadt.

Hausbesuche können etwas sehr schönes sein und man fühlt sich auch wohl in der vertrauten Umgebung. Irgendwie sind sie mir seit einiger Zeit aber einen Tick zu intim, als dass ich eine Escortdame zu mir nach Hause einlade. Vielleicht wird es mal wieder mit einer Dame, die ich sehr gut kenne. Aber aktuell schätze ich die Atmosphäre in einem Hotel, wo auch ich aus meinem Trott rauskomme und in das Abenteuer eintauche bzw. dann von dort auch wieder auftauche und zurückkehre.

Ich kann auch ehrlich zugeben, dass vor nicht allzu langer Zeit ein (Erst-)Date mit einer Dame in so einem vertrauten Rahmen gelaufen ist (und mit entsprechenden Bremsspuren hinterher), dass ich froh bin, wenigstens aufgrund der Hotelumgebung etwas Distanz gehabt zu haben...

Ich kann es schwer beschreiben, aber irgendwie ist meine Wohnung ein zu intimer Bereich.

 

@Wulf

Auf der einen Seite hast du Recht. Auf der anderen ist das eine persönliche Einstellung. Es gibt auch Damen, die machen im sexuellen Bereich alles mögliche, aber küssen nicht, weil ihnen das zu intim ist.

  • Thanks 3
Link to comment
vor 8 Stunden schrieb Munich2019:

Damit meine ich sich zuerst im Restaurant / einer Bar zu treffen und dann nach Hause zu gehen. 

Nix da Restaurant/Bar, wenn schon zuhause dann erstmal (nackt)putzen! Wenn ich ich mich grad so umsehe wäre es mal wieder bitter nötig :classic_blush: also putzen... obwohl, einiges andere auch :classic_wink:

 

Ansonsten: "My Home is my Castle", und da haben nur wirklich Vertraute Zutritt! Aber natürlich hat das gewohnte private Ambiente seinen gewissen Reiz, obwohl bei Escort noch nicht probiert.

vor einer Stunde schrieb Wanninger:

aber küssen nicht, weil ihnen das zu intim ist

also DAS wäre für MICH ein absolutes K.O.Kriterium!! Egal ob zuhause, dann putz ich lieber selbst ;-) oder im 5Sterne plus Hotel mit Butler-Service.

Freedom. What else?

Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut. (Perikles)

Link to comment

Ich lade die Dame sehr gerne zu mir nach Hause ein und hatte mit diesem Wunsch noch nie eine Absage erhalten. Vielleicht liegt es auch daran, dass mein Haus frei von weiblich ausgeführten Dekorationen ist. Da dieses und auch meine Person den Agenturen bekannt ist, haben die Damen wohl weniger Vorbehalte. 

Aber auch ein Treffen im Hotel hat seinen Reiz und einen sehr praktischen Aspekt. Die Vor- und Nachbereitung eines Treffens ist weniger aufwendig und wird durch einen freundlichen, diskreten Service erledigt!

Und doch schätze ich die Begegnung in meinen eigenen vier Wänden sehr!

  • Thanks 1
  • Agreement 1

I read you

Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Asfaloth:

Natürlich...... deshalb freue ich ich mich immer darüber, wenn die dame mir den Gefallen tut, mir ebenfalls eine SMS zu schicken, wenn sie nach dem Date -vor allem nachts - wohlbehalten wieder zu Hause angekommen ist,

Das ist lieb, war aber sicher nicht das, was Silvia meinte bezüglich Absicherung ;).

Thema Haus/Hotelbesuch:

Also bei mir bieten die meisten Damen bei Erstdates keine Hausbesuche an, da sie sich im Hotel Ambiente sicherer und wohler fühlen. Es geht da nicht um einen Namen an der Klingel, sondern, dass im Hotel eine besetzte Rezeption ist, andere Gäste etc. - natürlich sind 99% der Klienten nicht gefährlich, auch unterstellt keine Dame böses, aber so wie sich manche Herren auch wohler im Hotel fühlen, so geht es manchen Damen ebenso. Ob das realistisch ist (Hotel sicherer oder nicht) darum gehts in dem Falle gar nicht, sondern um das eigene Gefühl. Das kann man auch nur dann zu 100% nachvollziehen, wenn man selbst Escortdame ist/war. 

Es gibt aber auch Damen, die auch bei Erstdates sehr gerne Hausbesuche anbieten, sofern die Absicherung vorab möglich ist. 

Dann hat Alice auch noch einen guten Grund genannt und ich wüsste nicht, warum eine Escortdame nicht das Recht haben soll, selbst und selbstbestimmt zu entscheiden, wo sie sich wohl fühlt - völlig unabhängig davon, dass sie auch Erotik gegen Umschlag anbietet und Service X möglich macht. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Dafür einen Vorwurf zu erhalten, fände ich völlig deplatziert...

Manche Damen mögen eben nicht das zu private Umfeld einer Wohnung/Haus des Herrn, insbesondere dann nicht, wenn man weiß, dass dort sonst auch eine (gerade verreiste) Frau/Family mitwohnt. Natürlich geht es da nicht um die Moral: keine verheirateten Klienten, denn natürlich ist bekannt, dass auch verheiratete Männer buchen (egal ob Hotel/Haus) und wen das stören/wer das negativ werten würde, wäre falsch im Escort, aber! die Intimsphäre einer Partnerin des Klienten zu betreten ist schon nochmal etwas ganz anderes und da dann Profi like alles auszublenden (wir haben Sex im Ehebett, die Fotos der Frau/Kinder stehen rum) kann nicht jede Dame und das ist auch nicht verwerflich. 

Das hat auch nichts mit Escort zu tun, es gibt ja auch private Affären, wo man jetzt ein ungutes Gefühl hätte, wenn man sich beim vergebenen Part zu Hause trifft. Die Angst der andere kommt doch heim und eben auch das Wissen: da hat sie/er sonst Sex mit dem Partner ist schon was anderes, als ein Hausbesuch bei einem Single oder ein Hotelbesuch.

Bei uns hatten Damen aber auch schon sehr schöne Hausbesuche, wo der Herr sogar für beide gekocht hat und es super schön war, das streitet auch keiner ab, dass ein Hausbesuch auch wundervoll sein kann. Aber wenn eine Dame/Herr dies zu intim empfindet/weniger mag/sich unsicher fühlt = auch ok / macht sie nicht zum schlechteren Escort oder ihn zum komischen Klienten.

Und zum Abschluss, es hat auch keiner behauptet, dass die Damen, die Hausbesuche mögen, sich je unwohl bei Euch gefühlt hätten oder Damen, die keine Hausbesuche bei Erstdates anbieten (oder allgemein nicht wollen) Euch unterstellen, dass ihr komisch wohnt, nicht aufgeräumt habt, kein Gentleman seid etc. - das ist schlichtweg Geschmacks/Gefühlsache und keine "ich bin mir zu fein dazu" Sache/Begründung. Und da muss man dann auch nicht versuchen zu überreden als Agentur, das muss ich dann so auch akzeptieren.

 

  • Thanks 2
  • Like 1
Link to comment
vor 6 Minuten schrieb PLE-Agency:

Das ist lieb, war aber sicher nicht das, was Silvia meinte bezüglich Absicherung ;).

 

Werte Alina, zu wissen, dass mein persönlicher Wunsch komplett unabhängig von einem guten Covering-System - sei es durch eine Agentur oder bei Solo-Dame anderweitig organisiert - zu sehen ist, darfst Du mir nach all den jahren hier schon unterstellen.

Vor etlichen Jahre hatte mich mal sogar eine Dame, die mich sehr gut kannte,  gebeten kurzfristig als "Guardian Angel" einzuspringen, da ihr regulärer einen Unfall hatte und ausgefallen war. Was und wie das gehandhabt wird, brauchen wir selbstredend nicht öffentlich zu erwähnen, jeder hat da sein, auch machmal technisch uterstütztes System und das ist auch gut so.  ich erwähne das nur, damit nicht unnötig Eulen nach Athen getragen werden.

Pauschal lässt sich der Risikofaktor eh nicht bewerten, hängt von Dame, Bucher und Location ab. Sowohl Haus als auch Hotel haben Ihre Vor- und Nachteile, aber die "Profis" wissen das ja auch

  • Like 1
Link to comment

Dass Du Dich gleich so angegriffen fühlst - ich werde demnächst noch mehr Smileys setzen, als nur einen ;)....

Deinen pauschal Satz am Ende verstehe ich nicht, oder bezog sich der nicht mehr auf mein Zitat (dann evtl. besser (so wie ich oben) es ersichtlich abtrennen?)? Habe nirgendwo eine pauschale Aussage in meinem Posting dazu abgegeben. Im Gegenteil :).

Link to comment

Asfa, nur weil Du mal für die Sicherheit einer Dame gesorgt hast...was ich echt liebe von Dir finde :smile:...kannst Du trotzdem nicht beurteilen wie und was wir Agenturen alles für Sicherheitsmaßnahmen vornehmen.

Und da Du dies ja mal gemacht hast, wirst Du wissen das da eine Nachricht der Dame...ich bin gut zuhause angekommen...nichts mit der Sicherheit zu tun hat die ich meine. Die Sicherheit beginnt schon ab der Anfrage die die Herren stellen und endet erst wenn die Dame den Herrn verlassen hat.

  • Agreement 1

 

DL-Banner-468x60.jpg.417a7b558e2ce793b06b303d152023af.jpg

,,Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen.

Maurice Chevalier

Link to comment
vor einer Stunde schrieb PLE-Agency:

Dass Du Dich gleich so angegriffen fühlst - ich werde demnächst noch mehr Smileys setzen, als nur einen ;)....

Deinen pauschal Satz am Ende verstehe ich nicht, oder bezog sich der nicht mehr auf mein Zitat (dann evtl. besser (so wie ich oben) es ersichtlich abtrennen?)? Habe nirgendwo eine pauschale Aussage in meinem Posting dazu abgegeben. Im Gegenteil :).

Echt, ich fühl mich keineswegs angegriffen... Pauschal bezog sich ganz allgemein darauf, dass man nicht sagen kann, dass das eine oder andere grundsätzlich sicherer ist. Ist auf die Diskussion allgemein und nicht auf einen einzelnen Post bezogen. letztendlich sagst Du ja auch nichts anderes...alles gut :blume3:  Ich werde auf die Abtrennung zukünftig besser achten.

vor einer Stunde schrieb Diary Lady Escort:

Asfa, nur weil Du mal für die Sicherheit einer Dame gesorgt hast...was ich echt liebe von Dir finde :smile:...kannst Du trotzdem nicht beurteilen wie und was wir Agenturen alles für Sicherheitsmaßnahmen vornehmen.

Und da Du dies ja mal gemacht hast, wirst Du wissen das da eine Nachricht der Dame...ich bin gut zuhause angekommen...nichts mit der Sicherheit zu tun hat die ich meine. Die Sicherheit beginnt schon ab der Anfrage die die Herren stellen und endet erst wenn die Dame den Herrn verlassen hat.

Ich hab auch gar nicht vor, etwas zu beurteilen, Silvia. wie ich bereits schrieb, gibt es da unterschiedliche Konzepte, die alle so gut funktionieren, wie sie auch konsequent angewendet werden. Und um es klarzustellen, ich habe keine Zweifel, dass seriöse agenturen, zu denen ich Deine und Alinas zweifellos zähle, das auch gut durchziehen.

Und nein...eine SMS ist keine Sicherheit. Aber lassen wir die Details doch bitte da, wo sie hingehören... in der Schutzzone. 

Edited by Asfaloth
Link to comment
vor 15 Minuten schrieb Asfaloth:
vor 16 Minuten schrieb Asfaloth:

Wie ich bereits schrieb, gibt es da unterschiedliche Konzepte, die alle so gut funktionieren, wie sie auch konsequent angewendet werden. Und um es klarzustellen, ich habe keine Zweifel, dass seriöse agenturen, zu denen ich Deine und Alinas zweifellos zähle, das auch gut durchziehen.

 

 

Du hast sehr wohl Zweifel und diese sind in dem markierten Satz enthalten.
Da hilft auch die anschließende Beschönigung nichts.
Schreibe doch einmal Klartext und mache nicht immer den "Wendehals".

  • Agreement 1

act-one-escortservice.jpg

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Asfaloth:

Du kannst da rauslesen wollen, was Du möchtest, aber Du betreibst Wortverdreherei und böswillige Unterstellungen mir gegenüber. Lass das bitte sein...

Du musst ein wenig an deiner Rhetorik und deinem Rechtsverständnis arbeiten.
Mit böswilligen Unterstellungen wirfst du mir eine Straftat vor § 164 StGB
Je nach Kontext auch § 186 StGB oder § 187 StGB

Ich bin besonnen und gelassen genug, damit nun kein Fass aufzumachen.

Bei Wiederholung, werde ich das nicht erneut hinnehmen.

act-one-escortservice.jpg

Link to comment
vor 19 Stunden schrieb Wanninger:

@Wulf

Auf der einen Seite hast du Recht. Auf der anderen ist das eine persönliche Einstellung.

Die Abstufung und Bewertung von öffentlicher, privater und intimer Sphäre ist ja allgemein anerkannt und Teil unserer Kultur/Gesellschaft. Dies wird jedoch im P6 quasi auf den Kopf gestellt und die Privatsphäre erhält mehr Gewicht als die Intimsphäre.

Vielleicht ist es ja eine Art Kompensation die betrieben wird ? Wenn sich zwei Menschen gegen Geld ihre Intimsphäre offenbaren, dann möchten sie das vielleicht dahingehend kompensieren, daß wenigstens die Privatsphäre geschützt bleibt ? Vielleicht gerät ja sonst das innere, gefühlte Gleichgewicht aus den Fugen ? Oder auf das Thema hier bezogen: Wenn ich schon die Intimsphäre öffne, dann möchte ich wenigstens die Privatsphäre/Wohnung schützen bzw. nicht betreten ? 

  • Agreement 1

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Wir treffen die Damen ausschließlich im Hotel.

Ein Date in unserem Haus kommt aus zwei Gründen nicht in Frage:

-Es würde unseren privaten Raum stören, sollte etwas nicht passen,  geht man aus dem Hotel raus und kann die Sache besser   vergessen

-Wir haben 3 Kinder und die Organisation würde den Rahmen sprengen...……...

  • Thanks 2
  • Informative 2
Link to comment

Einer der Gründe, warum mir renommierte Agenturen lieber sind als Independents und Hotels lieber als das private Haus ist die Geschichte, die Asfaloth erzählt, dass dann Leute covern und irgendwelche Daten erhalten, von denen man nichts weiß.

Eine renommierte Agentur wird schon aus Eigeninteresse kein Schindluder mit Daten betreiben, aber wenn z. B. eine Independent-Dame Herren vom Motorrad-Club mit ihrer Überwachung beim Hausbesuch betraut, hätte ich kein gutes Gefühl.

Kleiner Fun-Fact am Rande für die Hausbesucher-Fraktion: Single-Männer wechseln im Schnitt vier Mal im Jahr die Bettwäsche. :classic_cool:

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.