Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Impfung gegen Covid-19 im Escort


Recommended Posts

vor 56 Minuten schrieb Wanninger:

Der Anteil der ungeimpften Damen liegt ja noch immer bei mindestens einen Drittel.

Woher ist das denn bekannt?

Ansonsten, es gibt ja auch Kunden, welche eher impfskeptisch sind. Auch da hat es m.E. nichts mit "High-Class" zu tun.

Als Kunde (Impfbefürworter oder Impfskeptiker) hat man ja die freie Wahl, nach welchen Kriterien auch immer. Wenn beide Seiten Impfskeptiker sind, mögen die es doch beliebig miteinander Treiben .... :cool:

Link to comment
vor 17 Minuten schrieb Jakob:

Woher ist das denn bekannt?

Zum einen gibt es Agenturen, die das mittlerweile auf den Sedcards angeben. Dann kann man die Damen gleich aussortieren. Ansonsten merkt man es spätestens dann, wenn es zu einer Buchung kommt.

vor 17 Minuten schrieb Jakob:

Ansonsten, es gibt ja auch Kunden, welche eher impfskeptisch sind. Auch da hat es m.E. nichts mit "High-Class" zu tun.

Ich sehe die Kunden grundsätzlich in der gleichen Verantwortung wie die Damen. Mit High-Class hat es für mich in der Beziehung zu tun, dass ich im Premiumsegment gewisse Dinge als selbstverständlich erachte und dann bei einer Buchungsanfrage kein Rumgeeiere haben möchte.

 

vor 19 Minuten schrieb Jakob:

Als Kunde (Impfbefürworter oder Impfskeptiker) hat man ja die freie Wahl, nach welchen Kriterien auch immer. Wenn beide Seiten Impfskeptiker sind, mögen die es doch beliebig miteinander Treiben .... :cool:

Das Problem ist nicht, dass man sich aus irgendeinem Grund nicht impfen lässt. Wenn das jemand nicht will und sich dafür entsprechend verhält, ist es für mich auch in Ordnung.

Das Problem sind in der Tat die "Impfskeptiker", die dann leider auch noch regelmäßig ein entsprechendes Verhalten an den Tag legen. Wir hatten wegen solcher "Experten" in den letzten zwei Monate zweimal Alarmstufe Rot im Büro mit Kontaktpersonenermittlung und -benachrichtigung und vorsorglicher Desinfektion. Waren zum Glück beide Male nur Verdachtsfälle, die sich dann nicht bestätigt haben. Einmal aber so richtig zum Kotzen, denn der "Experte" hatte die Symptome seit Samstag und musste am Montag erst noch einmal so richtig eine Abschiedstour drehen, bevor er am Dienstag dann zum Arzt ist. Wäre ich es gewesen, hätte ich im Bewusstsein über meinen Impfstatus nicht nur mal einen Selbsttest gemacht, sondern hätte vom Homeoffice aus gearbeitet.

Das Problem ist aber nicht nur im Paysex anzutreffen.

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Jakob:

Ob eine Frau/Agentur einen Kunden 1) nach dem Impfstatus befragen, 2) bei Verneinen den Kunden ablehnen wird? Ich weiß ja nicht ...

Eine ehemals hier im Forum aktive Dame schreibt offen, dass sie geimpft ist und nur Bucher akzeptiert, die ebenfalls geimpft sind.

Wie es Agenturen handhaben, kann ich nicht sagen. Da es ein für mich wichtiger Punkt ist, gehe ich von selbst drauf ein.

Link to comment

Ich bin seit fast einem halben Jahr vollständig geimpft, bin aber der Meinung, dass das jeder selbst für sich entscheiden sollte. So war es für mich auch überhaupt kein Problem, in der Folge Damen zu buchen, die sich nicht haben impfen lassen. Da habe ich keinerlei Bedenken.

Allerdings waren das auch keine High-Class-Damen - jedenfalls nicht preislich, "leistungsmäßig" schon. :classic_biggrin:

  • Agreement 2

 • Ich bin Atheist, Gott sei Dank • 

Link to comment

Bei mir genauso (Zweitimpfung im Juni), ich interessiere mich ansonsten allerdings auch nicht für den Impfstatus der Menschen, denen ich (in welchen Zusammenhängen auch immer) persönlich begegne.

Aus einem ganz einfachen Grund. Weil ich annehme, dass die Impfung mich ggf. hinreichend schützt :schuechtern:

Edited by Jakob
  • Like 1
Link to comment

Was mich wundert ist, dass die Damen doch eigentlich ständig nach ihrem Impfstatus gefragt werden müssten: 

Restaurantbesuch, Hotelbesuch usw., (m.E. wird das auch durchaus kontrolliert), wobei es auch vermehrt Läden/Häuser gibt, die 2G anwenden.

Da müsste doch die Impfung eigentlich Voraussetzung sein, um den Beruf/ das Hobby überhaupt richtig durchführen zu können. Ich kenne selbst große Impfgegner (im allgemeinen, nicht Covid-spezifisch) die sich haben Impfen lassen, weil sie sagen, dass andernfalls sIe ihren Beruf nur mit großen Schwierigkeiten ausüben könnten.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 16 Minuten schrieb kono22:

weil sie sagen, dass andernfalls sIe ihren Beruf nur mit großen Schwierigkeiten ausüben könnten

Komm nach Berlin, lege 300 Ocken auf den Tisch und Du bekommst auch als radikaler Impfgegner (ohne Impfung) einen digitalen Impfpass.

Bzw. den Ausdruck mit QR Code kann Dir jeder etwas talentiertere Penäler machen. Den QR Code liest sowieso kein Schwein aus, und das obwohl es mit jedem Smartphone möglich ist. Von einer gleichzeitigen Kontrolle des Ausweises ganz abgesehen (Du könntest ja den Ausdruck bzw. digitalen Impfausweis auf dem Handy von sonstwem haben).

Ich habe als Smartphone-Muffel den QR Code aus dem Ausdruck ausgeschnitten und in Scheckkartenformat einlaminiert. Bislang nicht ein einzigesmal war man angeblich in der Lage das auszulesen (geht mit einem Smartphone völlig problemlos), mit der Begründung, dafür habe man nicht die Einrichtungen (Hallo? Niemand hat ein Smartphone? :au:). Mein Hinweis darauf, dass dies mein digitaler Impfpass sei und ich sonst keinen Nachweis hätte, wurde stets damit beantwortet, dass man mir das dann ja wohl glauben müsse ... :lach:

Link to comment
vor 31 Minuten schrieb Jakob:

Komm nach Berlin, lege 300 Ocken auf den Tisch und Du bekommst auch als radikaler Impfgegner (ohne Impfung) einen digitalen Impfpass.

Bzw. den Ausdruck mit QR Code kann Dir jeder etwas talentiertere Penäler machen. Den QR Code liest sowieso kein Schwein aus, und das obwohl es mit jedem Smartphone möglich ist. Von einer gleichzeitigen Kontrolle des Ausweises ganz abgesehen (Du könntest ja den Ausdruck bzw. digitalen Impfausweis auf dem Handy von sonstwem haben).

Es ist aber etwas anderes, wenn man den Nachweis “nur” für einen Restaurantbesuch o.ä. benötigt oder aber beispielsweise einen Laden oder eine Praxis betreibt. Da geht neben der Nachweisfrage auch viel um das Risiko, dass bei einer Erkrankung der Laden für mehrere Wochen dicht ist. Ungeimpft ist das Risiko da einfach wesentlich größer.

Link to comment
vor 46 Minuten schrieb Jakob:

Komm nach Berlin, lege 300 Ocken auf den Tisch und Du bekommst auch als radikaler Impfgegner (ohne Impfung) einen digitalen Impfpass.

Dazu musst du nicht nach Berlin fahren.

Letztlich ist es auch immer eine Frage der Konsequenzen, die zu erwarten sind. Gehe ich damit in ein Restaurant, die aktuell in Bayern eh keine Kontaktdaten mehr erheben oder gehe ich zum Escortdate, wo ich bekannt bin? Spätestens dann, wenn eine Infektionskette zu mir nachverfolgbar ist und rauskommt, dass der Nachweis gefälscht war, habe ich ein Problem. Gut, der Laden auch.

vor 46 Minuten schrieb Jakob:

Bzw. den Ausdruck mit QR Code kann Dir jeder etwas talentiertere Penäler machen. Den QR Code liest sowieso kein Schwein aus, und das obwohl es mit jedem Smartphone möglich ist. Von einer gleichzeitigen Kontrolle des Ausweises ganz abgesehen (Du könntest ja den Ausdruck bzw. digitalen Impfausweis auf dem Handy von sonstwem haben).

Das hängt von dem Schwein ab und wie groß es das Risiko des Imageverlustes und die Konsequenzen einschätzt.

Gestern konnte ich beim Warten auf den Bus den Einlass zu zwei Halloween-Partys sehen. Da haben beide Läden ganz  intensiv geprüft. Entsprechend lang waren die Schlangen. Eigentlich ist es mir gerade dadurch aufgefallen, weil die Schlangen anstanden und mich, neugierig wie ich bin, interessiert hat, was da los ist.

 

Dort, wo ich öfters mal mit meiner Tanzpartnerin zum Tanzen hingehe, geht auch ohne Voranmeldung, Vorlage und Check des Codes und Gegenprobe mit dem Ausweis nichts.

  • Informative 1
Link to comment

Wo genau ist eigentlich belegt, dass man als Geimpfte/r nicht doch Übertrager sein kann ?  Mag ja sein, dass die Viruslast geringer ist, aber wer schliesst eine Übertragung seriös aus ?

Will sagen, ist ja schön, einen reell erworbenen Impfausweis zu haben, aber es ersetzt IMHO weder regelmässige Tests noch gewisse Vorsichtsmaßnahmen in grösseren Menschenmengen.   

  • Agreement 2
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Jakob:

Bzw. den Ausdruck mit QR Code kann Dir jeder etwas talentiertere Penäler machen. Den QR Code liest sowieso kein Schwein aus, und das obwohl es mit jedem Smartphone möglich ist. Von einer gleichzeitigen Kontrolle des Ausweises ganz abgesehen (Du könntest ja den Ausdruck bzw. digitalen Impfausweis auf dem Handy von sonstwem haben.

Ich war innerhalb weniger Wochen dreimal in dem selben Hotel. Bei jedem Check-In wurde der QR-Code mit dem Ausweisdokument kontrolliert. Wenn ich aber abends mit einer Escortdame eben dieses Hotel betreten habe, interessierte sich niemand dafür.

  • Informative 1

 • Ich bin Atheist, Gott sei Dank • 

Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Asfaloth:

Wo genau ist eigentlich belegt, dass man als Geimpfte/r nicht doch Übertrager sein kann ?  Mag ja sein, dass die Viruslast geringer ist, aber wer schliesst eine Übertragung seriös aus ?

Niemand. Absolut sicher ist nur der Tod. Sonst nichts.

Eine sterile Immunität gibt es bei keiner Impfung und Krankheit. Es gibt keinen Grund, warum Corona da eine Ausnahme machen sollte. Allerdings führt jede Impfung im Infektionsfall zu einer deutlichen Reduktion der Zahl der ausgeschiedenen Erreger. Es gibt auch keinen Grund, warum Corona hier eine Ausnahme machen sollte.

Eine Impfung setzt das Risiko einer Infektion sehr deutlich herab und in den verbleibenden Fällen hat man zum größten Teil milde Verläufe. Es ist nicht klar, ob jemand mit einem milden Verlauf überhaupt ausreichend Erreger für eine Ansteckung produziert. Falls ja, dann spricht sehr vieles dafür, dass trotzdem die Infektiosität deutlich niedriger ist.

Auf einer ähnlichen Grundlage basiert ja die Verwendung von PCR-Tests. Man geht bei einem negativen PCR-Test davon aus, dass die Zahl der ausgeschiedenen Erreger zum Zeitpunkt des Tests so gering ist, dass sie selbst im Falle einer Infektion auch 48 Stunden später noch so gering ist, dass eine Ansteckung anderer unwahrscheinlich ist.

Hierbei muss man immer zwischen persönlicher und epidemiologischer Auswirkung unterscheiden. Für mich gibt es nur 0 oder 1. Auch mit Impfung kann ich für mich persönlich eine Ansteckung nicht ausschließen. Aber die Wahrscheinlichkeit ist stark reduziert. Ebenso ist damit auch die Wahrscheinlichkeit stark reduziert, dass sich jemand bei einer geimpften Person anstecken kann.

Natürlich steigt das Risiko eines Kontaktes mit dem Erreger an, mit je mehr Personen ich Kontakt habe und damit auch das Risiko einer persönlichen Infektion.

Analoges gilt für Genesene.

Letztlich hat man immer ein Restrisiko. Man kann beim Test auch ein falsch negatives Ergebnis haben oder auf dem Weg zum Date überfahren werden.

  • Thanks 3
Link to comment
vor 8 Minuten schrieb Asfaloth:

Wo genau ist eigentlich belegt, dass man als Geimpfte/r nicht doch Übertrager sein kann ?  Mag ja sein, dass die Viruslast geringer ist, aber wer schliesst eine Übertragung seriös aus ?

Ausschließen kann das niemand. Aber die Wahrscheinlichkeit ist reduziert. Genauso wenig kann das ein Test hundertprozentig ausschließen.

Und es geht ja nicht nur um das Ausschließen vom Übertragen sondern auch um Selbstschutz usw.. Als Geimpfter ist das Risiko sich anzustecken geringer und auch das Risiko, dass bei einer Ansteckung diese entdeckt wird.

Gerade im Bezug auf ein Date mit einem Escort ist es mir doch lieber, dass das Risiko sich anzustecken geringer ist und auch das Risiko, dass eine Ansteckung bei ihr oder mir(die ja auch einen Tag vor dem Date erfolgt sein kann) festgestellt wird mit allen Folgen der Kontaktverfolgung.

Es mag egoistisch klingen, aber sollte ich mich (trotz Impfung) anstecken, wäre es mir am liebsten, dass ich es gar nicht mitbekomme.

  • Thanks 2
  • Agreement 1
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb Asfaloth:

Hältst Du es nicht für sinnvoll, dann einige Tage und unmittelbar vor einem Date konsequent einen Test zu machen ? Gilt jetzt beidseitig und ungeachtet des Impfstatus. 

Einige Tage vorher macht keinen Sinn. Der Test ist nur eine Momentaufnahme und die kann einen Tag später schon anders aussehen. Ich mache vor einem Date (wie in manchen anderen Fällen) trotz Impfung aber wirklich einen Nasenbohrertest. Angesichts der Dauer von Escortdates halte ich das aber als keinen Ersatz für eine Impfung.

Wie gesagt: Ich finde, wer regelmäßig engen und engsten Kontakt zu Fremden hat, deren Vorleben man nicht kennt und einschätzen kann, sollte sich impfen lassen.

Edited by Wanninger
  • Thanks 2
  • Agreement 3
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Asfaloth:

Wo genau ist eigentlich belegt, dass man als Geimpfte/r nicht doch Übertrager sein kann ? 

Na klar kann man als Geimpfter auch Uebertraeger sein... selbst als Genesener kann man Uebertraeger sein!
Deshalb benoetigt man zumindest in A einen gueltigen Test auf Covid19 trotz der 2 G zum Betreten von Gesundheitseinrichtungen od. Altersheimen. Bei uns gibt es einen Stufenplan, der in Korrelation mit den belegten ICU-Betten steht..  und bei der Dynamik verlieren Antigentest bald ihre Gueltigkeit. 

vor 1 Stunde schrieb Wanninger:

Wie gesagt: Ich finde, wer regelmäßig engen und engsten Kontakt zu Fremden hat, deren Vorleben man nicht kennt und einschätzen kann, sollte sich impfen lassen.

Ich bin da etwas radikaler... jeder sollte geimpft sein, nicht nur die, die miteinander voegeln! 
Dass geimpfte mildere Verlaeufe haben, sofern es kein Versager ist, ist bereits belegt, aber es kann einem trotzdem noch immer am linken Fuss erwischen. :classic_wink:

Edited by Benno
  • Agreement 5

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Deswegen fände ich es sinnvoller, kontinuierlich Tests durchzuführen, dazu Begleitdaten zu erheben (zum Beispiel Berufsgruppen, Umgebung, allgemeiner Gesundheitsstatus, Alter usw ) und additiv  mit Tests zu belegen, wie fit das Immunsystem sowohl nach Impfung und nach erfolgreicher Genesung ist. 

Die ganze Simplifizierung auf Infiziert oder nicht macht es zwar den Entscheidungsträgern und Politikern  bequemer, aber bringt uns nicht weiter. 

Hinzu kommt die ganze Schlamperei selbst bei dieser simplen Datenerfassung. 

Will man zum Beispiel wissen, wieviele Ungeimpfte derzeit Intensivbetten belegen im Kontext Covid19. reicht die Bandbreite von 95 % bis 74%. Hinzu kommt, dass man als einmal Geimpfter und auf die zweite Impfung wartender in dieser Statistik als Ungeimpft gezählt wird, Ebenso wird man als Covid erkrankter gezählt, wenn man wegen ganz anderer gesundheitlicher Ursachen intensiv behandelt werden muß und nicht sichergestellt ist, dass das Problem überhaupt mit Covid zusammenhängt. 

Edited by Asfaloth
  • Agreement 1
Link to comment

Booster Impfung ist auch sehr wichtig und zwar unabhängig vom Alter. Wen das interessiert, kann das NEJ Paper hier lesen. Ich finde gut, wenn Agenturen den Status veröffentlichen oder zumindest auf Nachfrage teilen (was vom Datenschutz zumindest etwas unkritischer ist). Ob man dann eine Verabredung mit einer Ungeimpften haben möchte, kann man ja dann immer noch selbst entscheiden. Ist eine Hypothese, aber ich würde mal vermuten, die Nachfrage ist bei vorliegendem Impfstatus höher.

Insgesamt finde ich, ist die Situation einfach bescheuert und die Politik scheint aktuell das Thema Kolationsverhandlungen mehr am Herzen zu liegen. Die Impfungen helfen, aber man sieht halt jetzt, dass der Schutzfaktor auch schnell wieder abnimmt. Heißt aber nicht, dass die Impfung nicht sinnvoll ist, denn insgesamt ist der Schutz im Vergleich zu Ungeimpften immer noch deutlich höher, gerade was den Verlaufsschweregrad anbelangt. Geimpfte und Genesene können weiterhin übertragen, wenngleich mit geringerem Übertragungsrisiko - weshalb hier testen weiterhin sinnvoll wäre. Schnelltests sind aufgrund der Delta-Variante nur ein weiterer Faktor, welche das Restrisiko minimieren - echte Aussagekraft bliebt daher nur wenig.

Geringstes Risiko bei einer Buchung daher: Beide <6 Monate doppelt geimpft und am besten beide mit aktuellem PCR-Test.

Edited by Diego
Link to comment

Am Rande, niemand ist verpflichtet mitzuteilen, ob man geimpft ist oder nicht.

Ein Arbeitgeber darf auch nicht danach fragen. Und wenn er es doch tut, darf der Arbeitnehmer lügen, ohne dass das ein zulässiger Anlaß für Abmahnung oder gar Kündigung ist. So jedenfalls derzeit.

Bei Agenturen ist übrigens  eine "Erfassung" des Impfstatus der Auftraggeberinnen m.E. unzulässig, weil das höchstwahrscheinlich gegen die DSGVO verstößt.

Gerade eben schrieb Asfaloth:

Wo ist das belegt ? 

Das fragst Du jetzt nicht im Ernst, oder?

Link to comment
vor 8 Minuten schrieb Asfaloth:

Wo ist das belegt ? 

Siehe RKI FAQ

Zitat

Die Wahrscheinlichkeit, schwer an COVID-19 zu erkranken, ist bei den vollständig gegen COVID-19 geimpften Personen um etwa 90% geringer als bei den nicht geimpften Personen.

 

Edited by Diego
  • Agreement 2
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.