Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Inkasso bei Escortdamen


Recommended Posts

Einen Anwalt habe ich schon. Darum geht es nicht. Sondern darum, dem ganzen mal ein Ende zu setzen. Betrugsversuche dürfen einfach nicht geduldet werden. In keinem Beruf, Metier etc.

Ich bin verheiratet, habe Familie, einen "seriösen" normalen Job, bin nicht exhibitionistisch veranlagt, keine "Rampen-Sau", ganz im Gegenteil. Mich öffentlich zu outen ist mir die Sache aber dennoch wert,

wenn so krimminelle Machenschaften beendet werden können.

Link to comment
Einen Anwalt habe ich schon. Darum geht es nicht.

 

Richtig.

 

...Sondern darum, dem ganzen mal ein Ende zu setzen. Betrugsversuche dürfen einfach nicht geduldet werden. ...Mich öffentlich zu outen ist mir die Sache ... wert, wenn so krimminelle Machenschaften beendet werden können.

 

Das wird nicht funktionieren. Darum geht es.

Link to comment

echt traurig ist, dass ein Flugzeug über dem Atlantik abstürzt, zumindest für die betroffenen Personen.

 

Nun sollten wir die Kirche im Dorf lassen und solche Vorgänge nicht dramatisieren.

 

Es mag zwar für die betroffenen Personen unbequem sein, aber ich würde wegen socher "Lapalien" nicht die ganze Rechtssprechung in Frage stellen, zumal meines Wissens die Dame noch keinen Sieg vor einem Richter errungen hat. Wer wegen eigenem Fehlverhalten nun in Schwierigkeiten kommt, verdient nicht unbedingt unser Mitleid.

Edited by texasrancher
Link to comment

tex das sind keine Lapalien - sorry - man kann auch Katastrophen bei allem als Gegenstück anbringen, dann wirkt alles wie ne Lapalie.....

 

Wenn Damen unnötig Nachzahlung teils über 1000 Euro zahlen sollen, die gar nicht nötig sind, dann ist das Betrug und keine Lapalie - Du kannst ja die Summen für die Damen übernehmen :zwinker:

  • Thanks 2
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
@Bloßeinbesucher

 

Du nimmst mir den Glauben an die Rechtsprechung :-((

Also soll ich einfach nur für mich kämpfen, und nach mir die Sintflut?

Tja, dann wird "Sie" wohl weitermachen und andere Opfer finden...echt traurig.

 

Wieso den Glauben an die Rechtsprechung? Doch allenfalls den an den Journalismus. Und auch den hoffentlich nicht ganz. Sobald es einen öffentlichen Vorgang gibt, z.B. einen Gütetermin oder eine Hauptverhandlung, kannst Du auch das Interesse der Medien zu gewinnen zu versuchen. Davon würde ich mir freilich auch dann nicht allzuviel versprechen. Für seriöse Medien dürfte die Sache nicht gravierend genug sein, um groß (oder überhaupt) über sie zu berichten (pardon, Alina). Und was die unseriösen angeht: siehe oben.

Link to comment

Ja aber Alina,

 

die Frauen sind doch nicht blöde, oder doch?. Niemand wird gezwungen, auf einen solchen Brief einfach zu bezahlen. Traurig ist vielleicht, wenn ältere Leute übers Ohr gehauen werden, aber hier!!!

 

Hier gabe es genügend Tipps, und ich übernehme gerne die Arbeit. Solche Briefe einfach in den Papierkorb zu werfen, ist nämlich keine. Wer bei sowas einfach bezahlt ist wirklich selber schuld.

 

Ihr seid doch alle Geschäftsfrauen? Wenn es so einfach ist, Euch übers Ohr zu hauen, probier ich das beim nächsten Date auch mal.

 

Und wer mich betrügen will, den zeige ich an. Vielleicht kannst Du ja kurz erklären, wie das geht.

Link to comment

ich verstehe die ganze Aufregung nicht, entweder die Frau hat berechtigte Forderungen dann heißt es zahlen. Wenn nicht habe ich auch nichts zu befürchten dann kann sie ja Klage einreichen oder?

ich gehe mal davon aus das alle hier wissen wie man mit unberechtigten Forderungen umgeht.

  • Thanks 1
Link to comment
ich verstehe die ganze Aufregung nicht, entweder die Frau hat berechtigte Forderungen dann heißt es zahlen. Wenn nicht habe ich auch nichts zu befürchten dann kann sie ja Klage einreichen oder?

ich gehe mal davon aus das alle hier wissen wie man mit unberechtigten Forderungen umgeht.

 

Nein, das ist nicht so, sonst wäre die Frage ja wohl kaum gestellt worden. Und wenn man z.B. einfach etwas ignoriert, was man nicht ingnorieren darf (z.B. vom Gericht) entstehen Nachteile, die es zu vermeiden gilt.

Link to comment
Nein, das ist nicht so, sonst wäre die Frage ja wohl kaum gestellt worden. Und wenn man z.B. einfach etwas ignoriert, was man nicht ingnorieren darf (z.B. vom Gericht) entstehen Nachteile, die es zu vermeiden gilt.

 

Aber mein kleiner Borg-Freund,

 

die Fragestellerin hat nach ihren Aussagen doch bereits einen Rechtsanwalt. Was brauchts denn noch mehr?

Link to comment
Aber mein kleiner Borg-Freund,

 

die Fragestellerin hat nach ihren Aussagen doch bereits einen Rechtsanwalt. Was brauchts denn noch mehr?

 

Hä? Wo ist denn bei den beiden Eingangsfragen der Zusammenhang mit einem Anwalt?

 

"haben weitere ehemalige Damen der großen Berliner Agentur auch solche Schreiben bekommen?

wenn ja, wie seid ihr vorgegangen? "

Link to comment
Hä? Wo ist denn bei den beiden Eingangsfragen der Zusammenhang mit einem Anwalt?

 

"haben weitere ehemalige Damen der großen Berliner Agentur auch solche Schreiben bekommen?

wenn ja, wie seid ihr vorgegangen? "

 

Die ursprüngliche Frage ist schon etwas älter und wohl schon geklärt.

 

 

 

Bei der aktuellen Frage ging es um die ehemalige Noblesse-Agentur:

 

Folgendes: Heute habe ich von Frau Karola P. Inhaberin der ehemaligen Agentur Noblesse-Escort eine Zahlungsaufforderung bekommen, mit Angabe Datum Date und Kundenname! Mal davon abgesehen, dass das ganze schon 2 Jahre zurückliegt und ich keine Schulden bei ihr habe, ist es doch unglaublich, oder?

Was soll ich machen? reagieren(mit Anwalt) oder ignorieren?

PS. Ich wusste nicht, wo genau ich dieses Thema reinsetzen sollte, deshalb hier und bei Recht und Soziales

 

Einen Anwalt habe ich schon. Darum geht es nicht. Sondern darum, dem ganzen mal ein Ende zu setzen. Betrugsversuche dürfen einfach nicht geduldet werden.
Link to comment
echt traurig ist, dass ein Flugzeug über dem Atlantik abstürzt, zumindest für die betroffenen Personen.

 

Nun sollten wir die Kirche im Dorf lassen und solche Vorgänge nicht dramatisieren.

 

Es mag zwar für die betroffenen Personen unbequem sein, aber ich würde wegen socher "Lapalien" nicht die ganze Rechtssprechung in Frage stellen, zumal meines Wissens die Dame noch keinen Sieg vor einem Richter errungen hat. Wer wegen eigenem Fehlverhalten nun in Schwierigkeiten kommt, verdient nicht unbedingt unser Mitleid.

 

Hallo....? Wer spricht denn hier von Mitleid? und nochmal: es gab kein Fehlverhalten meinerseits und sehr wohl hat die "Dame" einen Sieg vor Gericht errungen.

Ignoranz ist wirklich keine Tugend. Das Gute aber ist, dass ich aufgrund der sehr verschiedenen Tipps/Anregungen hier im Forum (und ich bin für die ernstgemeinten wirklich sehr dankbar) festgestellt habe, wie unterschiedlich die Empfindungen bei Escorts und Kunden sind (Mars/Venus:zwinker:)

  • Thanks 1
Link to comment
Allgemeine Gerechtigkeit ist ne Illusion, unrealistischer als fliegende Schweine, die Goldmünzen scheißen.

 

 

 

Irrtum: Diese fliegenden Schweine gibt es wirklich: Inkassobüros mit diesem "intensiven Forderungsmanagement". Wenn ich den Vorgang so von aussen betrachte, fühle ich mich an die Vorgänge um XT:C, WuZ und Ageyo erinnert...:traurig: Wer wissen will um was es da geht, googelt einfach mal danach...

Hier wird mit der Angst der Beteiligten gezockt, weil wohl kaum eine Dame sich vor Gericht outen will, wie schon bemerkt wurde.

Doch darauf sollte man es mal ankommen lassen. Denn wie ich höre, sind die Forderungen beglichen worden. Und als angeblichen Beleg werden die Namen der Bucher und Ort/Uhrzeiten geltend gemacht.

Sie soll nur mal an die richtige geraten, die das bis zu Gericht durchboxt. Da will ich mal sehen, ob die o.g. "Agenturbetreiberin" die Nerven hat, den Bucher als Zeugen vor Gericht zu zerren.

 

Vorbei wäre es mit dem guten Ruf als "diskrete" Dienstleisterin, und im Escortgewerbe bräuchte sie sich nicht mehr blicken zu lassen.

 

Mir scheint, als ob es die Dame gehörig übertreibt. Wenn sie sich mal da nicht ins eigene Knie schießt...

"Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." (B. Franklin)

"Documentation is like sex: when it is good, it´s very, very good! - And when it is bad, it´s better than nothing..." (Dick Brandon)

"I reject your reality and substitute my own" (Adam Savage, Mythbuster)

"Wenn ich Recht hab, hab ich Recht! Hab ich Recht?" (...)

Unser wichtigstes Kapital ist klein, grau und wiegt ca. 1,3 kg (Karl Marx)

----------

Devote Wünsche, erlauscht in der weihnachtlichen Küche des Schrecksenmeisters:

"Schlag mich", rief die Sahne.

"Reduziere mich", keuchte die Soße.

"Gib mir Saures", stöhnte der Salat.

(aus: W. Moers: Der Schrecksenmeister)

--------------

This signature is best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Link to comment
Da will ich mal sehen, ob die o.g. "Agenturbetreiberin" die Nerven hat, den Bucher als Zeugen vor Gericht zu zerren.

 

Vorbei wäre es mit dem guten Ruf als "diskrete" Dienstleisterin, und im Escortgewerbe bräuchte sie sich nicht mehr blicken zu lassen.

 

Mir scheint, als ob es die Dame gehörig übertreibt. Wenn sie sich mal da nicht ins eigene Knie schießt...

 

Frau P. wird das aber nicht besonders kratzen, da sie in der Branche nicht mehr operativ taetig ist.... :zwinker:

Edited by Benno
  • Thanks 1

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Das Thema ist sicher schwierig aber in gewisser Weise scheint die Berliner Ex-Agentur-Chefin davon auszugehen, dass (wie Alfder wohl weiß 40 bis 50 Frauen?) einige keine Einzahlungsbelege oder nachweisbare Überweisungen mehr vorrätig haben, um zu beweisen, dass die Provisionen bezahlt wurden.

Dass die Aufbewahrung dieser Unterlagen aber verpflichtend ist, wenn man Einnahmen im Escort erwirtschaftet (auch als freie Mitarbeiterin in einer Agentur), sollte doch auch Dir, liebe Marlene, bekannt sein? Sicher hast Du auch Steuern gezahlt für die vereinnahmten Honorare und die bezahlten Provisionen von Deinem Einkommen anhand der Einzahlungsbelege an die Agentur in Abzug gebracht? Also wo liegt denn eigentlich das Problem???

 

Solltest Du damals an der Steuer "vorbei" gearbeitet haben, dann nutzt Frau P. nun diesen Umstand aus. Dass das nicht in Ordnung ist, mag sein. Es ist aber genau der Grund, warum man sich auf solche Geschichten niemals einlassen sollte. Am Ende bist du erpressbar.

 

Sicher wird Dein Anwalt Dir helfen. Ich glaube aber nicht, dass sich betroffene Damen zusammentun, um dagegen vorzugehen. Und die Medien kannst Du gleich vergessen.

  • Thanks 1

Herzliche Grüße

 

Katrin ;-)

"Ex-Agentur-Inhaberin"

 

:mache-urlaub:

Link to comment

Hier wird mit der Angst der Beteiligten gezockt, weil wohl kaum eine Dame sich vor Gericht outen will, wie schon bemerkt wurde.

 

Wenn du damit das öffentliche Huren-Outing meinst: Das kann sogar nützlich sein, je nachdem, wie reich man dadurch ist. Mein Häuschen sieht noch immer recht ärmlich, renovierfällig und mitleiderregend aus, wenn ich dann rumjammere darüber, wie ich armes Studentchen meine Katzen fütter, sind sie erfahrungsgemäß milder mit mir, deswegen ist der Job nicht nur als Taschengeld und Gesprächsstoff gut, sondern auch als Trumpfkarte :hmm: "Armes studierendes Mädchen, hat keine Familie, nur ein paar dünne Katzen und ein undichtes Haus, zu pfänden gibt es nur noch Kuscheltiere und nen Fernseher ohne Empfang, und dann hält das Kind sich DAMIT über Wasser...". Es KANN helfen, von meinen 3 Laptops, 2 Kameras und 30 Handtaschen, den Schwimm-Ausflügen ans Rote Meer und dem Wochenende in Tokyo müssen's ja nix wissen :grins:

 

Ist mann natürlich ne Edel-Hure und besteht drauf, in Pelz und Channel vorm Richter zu erscheinen, das is natürlich was anderes...

Link to comment
Das Thema ist sicher schwierig aber in gewisser Weise scheint die Berliner Ex-Agentur-Chefin davon auszugehen, dass (wie Alfder wohl weiß 40 bis 50 Frauen?) einige keine Einzahlungsbelege oder nachweisbare Überweisungen mehr vorrätig haben, um zu beweisen, dass die Provisionen bezahlt wurden.

Dass die Aufbewahrung dieser Unterlagen aber verpflichtend ist, wenn man Einnahmen im Escort erwirtschaftet (auch als freie Mitarbeiterin in einer Agentur), sollte doch auch Dir, liebe Marlene, bekannt sein? Sicher hast Du auch Steuern gezahlt für die vereinnahmten Honorare und die bezahlten Provisionen von Deinem Einkommen anhand der Einzahlungsbelege an die Agentur in Abzug gebracht? Also wo liegt denn eigentlich das Problem???

 

Solltest Du damals an der Steuer "vorbei" gearbeitet haben, dann nutzt Frau P. nun diesen Umstand aus. Dass das nicht in Ordnung ist, mag sein. Es ist aber genau der Grund, warum man sich auf solche Geschichten niemals einlassen sollte. Am Ende bist du erpressbar.

 

Sicher wird Dein Anwalt Dir helfen. Ich glaube aber nicht, dass sich betroffene Damen zusammentun, um dagegen vorzugehen. Und die Medien kannst Du gleich vergessen.

 

in den meisten mir bekannten fällen wurden die einnahmen durchaus auch versteuert

und es lagen auch einzahlungsbelege vor. ob frau p. diese forderungen persönlich

noch eintreibt oder dieselben einfach an die inkasso firma verkauft wurden

wäre interessant zu wissen.

 

resumierend ist zu sagen, dass es sich durchaus lohnt zu widersprechen. fehlende

einzahlungs- und überweisungsbelege können von den banken auch nachgeliefert werden.

 

hat man alle unterlagen zur hand, kann man gelassen dem gerichtlichen

mahnbescheid entgegen sehen, diesem widersprechen und dann muss erst mal

von der gegenseite klage eingereicht werden.

 

hinweis an den einen oder anderen anwalt hier: dies ist keine rechtsberatung nur

meine persönliche meinung. evtl. abmahnungen an alf den ausserirdischen wohnhaft

melmac hs. nr.2

  • Thanks 1
Link to comment

Ich bin nicht erpressbar, habe mein "Einkommen" schön brav auf mein Geschäftskonto eingezahlt(nachweisbar) und auch versteuert. Die meisten hier wollen es anscheinend nicht verstehen, es geht um Betrugsversuch seitens des Inkasso-Büros und der ehemaligen Agentur-Betreiberin! Auf dem Wisch vom Inkasso-Büro sind frei erfundene Date-Termine aufgeführt, zusätzlich zu den stattgefundenen(für die ich auch die Agentur-Provision bezahlt habe). Es geht gar nicht darum ob ICH etwas zu befürchten habe, sondern darum, diesen Riesenbetrug auffliegen zu lassen. Ich habe den Kunden, um den es speziell in meinem Fall geht, hier angeschrieben und ihn gewarnt vor den Machenschaften, und dass besagte Dame ihn evtl. als Zeugen laden wird. Und.....er reagiert noch nicht einmal!

Hallo? Sind denn hier alle geblendet von dem achso "seriösen" Auftreten ehemaliger Agenturchefin, oder eingeschüchtert?

Link to comment
evtl. abmahnungen an alf den ausserirdischen wohnhaft

melmac hs. nr.2

 

Nun, das gibt mit Sicherheit ne Abmahnung, weil du gegen die Anbieterkennzeichnungspflicht verstößt.:zwinker: Wie wir alle nämlich wissen, existiert deine Adresse auf Melmac gar nicht mehr, denn Melmac war da oben am Himmel, wo jetzt eine schwarze Lücke ist... Dank eurer Haartrockner... :grins:

(An die jüngeren unter euch, die Alf nicht mehr so gut kennen... Melmac explodierte, weil alle Bewohner gleichzeitig ihren Fön einschalteten...)

Edited by Gutenberg

"Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." (B. Franklin)

"Documentation is like sex: when it is good, it´s very, very good! - And when it is bad, it´s better than nothing..." (Dick Brandon)

"I reject your reality and substitute my own" (Adam Savage, Mythbuster)

"Wenn ich Recht hab, hab ich Recht! Hab ich Recht?" (...)

Unser wichtigstes Kapital ist klein, grau und wiegt ca. 1,3 kg (Karl Marx)

----------

Devote Wünsche, erlauscht in der weihnachtlichen Küche des Schrecksenmeisters:

"Schlag mich", rief die Sahne.

"Reduziere mich", keuchte die Soße.

"Gib mir Saures", stöhnte der Salat.

(aus: W. Moers: Der Schrecksenmeister)

--------------

This signature is best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Link to comment

Was hast Du Dir davon versprochen, einen ehemaligen Kunden anzuschreiben? :traurig: Meinst Du, dass er für Dich vor Gericht freiwillig auftritt - besonders wenn er Familie hat - und aussagen würde, dass er Dich an dem angemahnten Termin gar nicht getroffen hat und daher keine Provision fällig gewesen wäre??? Die Vorstellung ist schon etwas naiv. Hast Du noch nichts von der Doppelmoral in dieser Gesellschaft mitbekommen bzw. von den "vielen" Herren, die sich ganz öffentlich zum Konsum von Paysex bekennen? Die haben mit dem Outing als Escortbucher genau so ein Problem wie die Damen mit dem Outing als Prostituierte. :clown:

 

Es ist nicht die Angelegenheit der Bucher, welche Dame wann ihre Provision an die Agentur bezahlt oder ob sie überhaupt zahlt. :hmm:

 

Wenn es so ist, wie Alfder oben vermutet, dass Frau P. die noch offenen Forderungen an eine Inkassogesellschaft verkauft hat, dann ändert das aber auch nichts daran, dass Dir absolut nichts passieren kann, wenn Du einen schriftlichen Nachweis für die Bezahlung der Provision hast. Wie schon oben erwähnt, gäbe es auch Nachweise, die man sich bei den Banken noch nach Jahren holen kann. Das kostet zwar eine Bearbeitungsgebühr, die ist aber immer noch billiger als die Provision. :dollar:

 

Wie Sina ansprach, steht auch die Vermutung im Raum, dass die Ex-Agentur die Einnahmen nicht "gebucht" habe. Das hieße aber, dass es hier noch ein Konto gegeben haben muss, was "privat" lief. Derartige Forderungen dann aber einzuklagen, wäre auch durch eine Inkassofirma nicht möglich. Also ist diese Geschichte nicht ganz plausibel. Und auch hier hättest Du einen Einzahlungsnachweis (egal auf welches Konto, ob NA oder CP) aufheben müssen.

 

Mal eine ganz einfache Frage:

HAST DU EINEN SCHRIFTLICHEN EINZAHLUNGSBELEG??? :kaffee::kaffee::kaffee:

Edited by JetEscortagentur
  • Thanks 1

Herzliche Grüße

 

Katrin ;-)

"Ex-Agentur-Inhaberin"

 

:mache-urlaub:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.