Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Stern Reportage über Escortagenturen


Recommended Posts

Ich habe den Bericht im Stern gelessen und bin positiv überrascht.

Die Bilder sind sehr gut und die Aussagen der Escorts treffen zu.

Vor allen Monique (die ich kenne und schätze) trifft den Nagel auf den Kopf

Geht es nicht wirklich sehr viel um Illusionen????

Diese offenheit der Aussagen hätte ich nicht erwartet.

Das Leben ist wie eine 1/4 Meile

 

Ich habe noch nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfunden hat

 

Wenn Sie nah genug sind um uns zu töten, sind wir auch nah genug um Sie zu töten

( Lt Colonel Moore)

 

la vida varia de dia en dia

 

der einzige leichte Tag war gestern

 

Der Anschiss wartet überall

(Mario Kotaska)

Link to comment
Ich habe den Bericht im Stern gelessen und bin positiv überrascht.

Die Bilder sind sehr gut und die Aussagen der Escorts treffen zu.

Vor allen Monique (die ich kenne und schätze) trifft den Nagel auf den Kopf

Geht es nicht wirklich sehr viel um Illusionen????

Diese offenheit der Aussagen hätte ich nicht erwartet.

 

ich trau' mich's fast nicht zu sagen:

 

ich fand die aussagen der escorts im stern offener als hier im mc.

Link to comment

ich sehe mich gezwungen estrano und iceman zuzustimmen . . . . :grins:

 

jedoch mit einer einschränkung. leider ist der autor nicht auf die agenturen näher eingegangen die ihre escorts/frauen verbrennen i.e. die sie zu dazu anhalten immer präsent - abrufbar sein zu müssen und die - sollten sie dies nicht sein keine dates vermittelt bekommen. insofern - ein bischen mehr "spektrum" wäre realitäsbezogener gewesen.

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment

jedoch mit einer einschränkung. leider ist der autor nicht auf die agenturen näher eingegangen die ihre escorts/frauen verbrennen i.e. die sie zu dazu anhalten immer präsent - abrufbar sein zu müssen und die - sollten sie dies nicht sein keine dates vermittelt bekommen. insofern - ein bischen mehr "spektrum" wäre realitäsbezogener gewesen.

 

das stimmt.

insgesamt war nur das obere segment im blickpunkt.

insofern zeichnet der artikel vielleicht ein etwas zu rosiges bild.

Link to comment

Wollen wir den die negativen Seiten kennen????

Ich habe in den letzten Monaten das ein oder andere so mitbekommen und kann nur sagen das ich nicht mehr wissen will.

Und warum nur das obere segment...ich finde die angegebenen Preis normal und das eine Agenturchefin wie Monique mehr als Ihre Damen verlangt finde ich OK.

Das Leben ist wie eine 1/4 Meile

 

Ich habe noch nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfunden hat

 

Wenn Sie nah genug sind um uns zu töten, sind wir auch nah genug um Sie zu töten

( Lt Colonel Moore)

 

la vida varia de dia en dia

 

der einzige leichte Tag war gestern

 

Der Anschiss wartet überall

(Mario Kotaska)

Link to comment

Und warum nur das obere segment...ich finde die angegebenen Preis normal und das eine Agenturchefin wie Monique mehr als Ihre Damen verlangt finde ich OK.

 

ein außenstehender (also, der stern-leser) empfindet auch diese preise als extrem hoch!

aber es ging ja um "sex auf hohem niveau".

Link to comment
leider ist der autor nicht auf die agenturen näher eingegangen die ihre escorts/frauen verbrennen i.e. die sie zu dazu anhalten immer präsent - abrufbar sein zu müssen und die - sollten sie dies nicht sein keine dates vermittelt bekommen. insofern - ein bischen mehr "spektrum" wäre realitäsbezogener gewesen.

Nenn doch mal Ross und Reiter. Das ist mir zu vage. Auf welche Agenturen haetten sie denn da deiner Meinung nach eingehen sollen? Wenn du das so in den Raum stellst klingt es als waere das der Normalfall und nicht die Agenturen, die sauber arbeiten. Ist das so? Ohne Details ist das eher eine politische als eine sachliche Aussage, hervorragend geeignet, bestehende Vorurteile zu unterstreichen.

Link to comment
Auf welche Agenturen haetten sie denn da deiner Meinung nach eingehen sollen? Wenn du das so in den Raum stellst klingt es als waere das der Normalfall und nicht die Agenturen, die sauber arbeiten. Ist das so? Ohne Details ist das eher eine politische als eine sachliche Aussage, hervorragend geeignet, bestehende Vorurteile zu unterstreichen.

 

eine reportage über die arbeitsweise von cd escort wäre schon mal interessant gewesen.

Link to comment

Die Reportage hat mich sehr beeindruckt. Besonders, weil die Escort´s so offen ihre Meinung zu den Beweggründen äußern, weshalb sie dieser Tätigkeit nachgehen.

 

Ich hätte es (fast) nicht für möglich gehalten, dass viele es aus Lust auf sexuelle Erlebnisse machen und Spass daran haben.

 

"Mona-Lisa"

hat mir mit ihrer unschuldigen jungen Art besonders imponiert.

 

Diese Reportage wird für das Geschäft einen wahren Boom auslösen.

Link to comment
Ich glaub, es wird reichen, wenn ich den Stern im Kaffeehaus lese... bin ein absoluter "Schnorrer" was solche bunten Hefterl angeht.

 

 

Zitat:

Zitat von estrano Beitrag anzeigen

kurzes OT:

hat jemand das buch gelesen

Martin Auer: Hurentaxi. Aus dem Leben der Callgirls

????

Ja, zumindest auszugsweise, weil es mich einfach interessiert hat, da ich einige der darin beschriebenen Damen persoenlich kenne. Eher schwache Sache!

 

Der Autor bietet sein Buch auch als kleine kostenlose Hörbuchepisoden (Podcasts) an.

Wenn es interessiert der klicke hier.

Ich hoffe das der Link hier erlaubt ist.

Selbst fand ich es ganz interessant, allerdings würde ich dafür kein Geld ausgeben...

 

Viel Spaß!

Bereue nie was du getan hast, wenn du im Augenblick des Geschehens glücklich warst.

Link to comment
eine reportage über die arbeitsweise von cd escort wäre schon mal interessant gewesen.

OK, das ist eine. Eine von sehr sehr vielen. Ein schwarzes Schaf? Falls ja, dann kann es nicht in unserem Interesse sein, dass das in so einem Artikel genannt wird. Denn so voller Vorurteile, wie die Leute sind, wuerde sie nur noch das wahrnehmen. Alles andere ginge unter. Leider. Wobei ja auch ueber die Arbeitsweise von cd escort hier nur spekuliert wird. Oder sind da Fakten bekannt?

 

Was mich an Dennis Beitrag gestoert hat ist dieses vorauseilende Bekenntnis, dass natuerlich auch hier schlimme Dinge geschehen, wie das in der Prostitution ja so zu sein hat. Aber ueber all diese Dinge wird nur hinter vorgehaltener Hand gemunkelt. Es weiss ja keiner wirklich was. Und so kommts, dass man nicht mal sagen kann ob es nun 10% der Faelle oder 90% der Faelle sind, in denen Frauen ausgebeutet/gezwungen/... werden. Genau das stoert mich an der oeffentlichen Diskussion. Das muessen wir ja nun hier nicht auch noch nachmachen. Also, Fakten gerne. Aber bitte keine vagen Vermutungen. Wenn ich die hoeren will, dann frage ich Alice Schwarzer, dann kann ich mich wenigstens richtig schlecht fuehlen.

Link to comment
Die Reportage hat mich sehr beeindruckt. Besonders, weil die Escort´s so offen ihre Meinung zu den Beweggründen äußern, weshalb sie dieser Tätigkeit nachgehen.

 

Ich hätte es (fast) nicht für möglich gehalten, dass viele es aus Lust auf sexuelle Erlebnisse machen und Spass daran haben.

 

"Mona-Lisa"

hat mir mit ihrer unschuldigen jungen Art besonders imponiert.

 

Diese Reportage wird für das Geschäft einen wahren Boom auslösen.

 

Klar, sagen die Frauen, daß sie den job aus Lust machen! Das gehört doch eben zum job und ist außerdem cleveres marketing! Da wäre doch keine so dumm und würde zugeben, daß sie schon immer von einer größeren Wohnung oder von einem Designer outfit geträumt hat. Und sexuelle Abenteuer kann eine attraktive Frau im Grunde überall haben und sich dabei die begehrten Kerle auch noch rauspicken! Beim paysex geht es doch in erster Linie darum die Wünsche der nicht immer attraktiven/jungen/auf die Frau eingehenden Kunden zu erfüllen. Natürlich braucht frau eine Portion Exhibitionismus und Interesse bzw. Freude an der Sexualität um diese Tätigkeit ausüben zu können, keine Frage. Trotzdem sollte man realistisch bleiben. Der Kunde bezahlt die Dame, damit sie auf ihn und seine Bedürfnisse eingeht, ihm das Gefühl gibt, daß er ein unvergleichlicher Liebhaber und wichtiger Mensch ist. Lästiges Werben auf Seiten des Mannes und die Gefahr einen Korb zu kassieren fallen hier natürlich weg. Das perfekte date eben, auf Wolke sieben.Ich persönlich finde das vollkommen in Ordnung,denn in einem exquisiten Restaurant kümmert der Kellner sich ja auch um mein Wohlbefinden aber interessiert sich vermutlich nicht für meine Person.Ihm geht es darum, daß ich mich wohlfühle und wiederkomme.

Link to comment
Guest traumblondine

Ich hätte mir von dem Artikel auch mehr erwartete, als nur eine Reportage über 2 Agenturen aus dem mittleren Preissegment. Vielleicht waren auch andere Agenturen nicht so mutig, sich der Öffentlichkeit zu stellen...

 

Aber für die Außenstehenden, die sich im dem Business nicht auskennen, sicherlich eine äußerst spannende Geschichte, die hoffentlich auch Klischees abbaut.

 

Vielleicht hat der Stern auch Interesse in ein paar Monaten eine weitere Reportage über Independents oder so zu starten... ich würde mich da auch für ein Interview zur Verfügung stellen. Ich stehe zu meinem erotischen Nebenjob und habe auch kein Problem darüber zu reden.

Link to comment
Guest traumblondine

@ Dennis

 

Das sehe ich auch so... hoffe nur, dass mein Leserbrief auch veröffentlich wird.

Interessant ist und bleibt das Thema Paysex im Escortbereich... aber es sollten doch alle Facetten angesprochen werden... der Einstieg ist gemacht... und bin mir sicher, dass auch die anderen Kategorien auch irgendwann eine Reportage bekommen...

 

"Paysex" ist das ein Thema für die breite Öffentlicht, mit dem der Stern nun gegenüber anderen bekannten Magazinen einen Vorsprung geschaffen hat.

 

@ truckertrucker

Ich habe nichts gegen die beiden Agenturen... aber als Escort auf "hohen Niveau" sehe ich doch eher Agenturen, die eine überschaubare Anzahl an Ladies haben... bei der Masse ist doch persönlicher Kontakt zwischen Chef / Chefin und Mitarbeiterinnen kaum mehr möglich.

Link to comment

ich habe es benno gleich getan und mir nen stern "erschnorrt"!

 

erstmal vorne weg, die story an sich war wirklich nicht fesselnd....im grunde genau was ich erwartet hatte: diejenigen die im bilde sind blieben es und jenen, denen es fremd war, bekamen einen kleinen einblick. (es bleibt dahingestellt, wie "wertvoll" dieser zu erachten ist).

 

aber in dem zusammenhang ist mir was lustiges passiert:

 

ich stehe also so in dem laden, lese den artikel und bemerke plötzlich einen mann neben mir, sein blick schweift über den tisch, mit diesen endlos vielen zeitschriften. hierbei sei erwähnt, dass der "stern" untern "spiegel" gerutscht war. der stern war somit auf den ersten blick nicht sichtbar.

der mensch schwänzelte also ein bisserl um den tisch, noch immer auf der suche...ersichtlich auf der suche! ich hob den blick von meiner lektüre und unsere blicke trafen sich! zack! ich lächelte ihn kurz an und kramte unter dem spiegel den stern hervor. er war zwar am anderen ende des tisches, hatte meine geste aber bemerkt und stand just in dem moment neben mir, als ich ihm die zeitung reichen konnte: "suchst du zufällig danach" fragte ich ihn. er zwinkerte mir kurz zu und zahlte sogleich.

 

ich fands einfach lustig! das sind solche momente, in den man sich vorkommt, wie beim "geheimdienst", zwei "agenten" haben sich getroffen :zwinker:

Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.

Epiktet

Link to comment
@ traumblondine: sehe das genauso - richtig interessant wären doch top agenturen gewesen. aber noblesse... ich weiss nicht so recht ;) hab mich da doch etwas gewundert, das ein golf in die ferrari klasse geschoben wird...

 

:lach:golf in der ferrari klasse!!

wie recht du hast-nur wird das die marketingeifrige chefin von noblesse gar nicht gerne hören.

noblesse ist doch nicht mal mittleres segment,zum mittleren segment gehören meiner meinung nach agenturen wie aurum oder brent models

Link to comment

ich habe in der ankündigung versucht bewertungsfrei den stern artikel

anzukündigen. übrigens wird hier nicht nur über elite und noblesse

berichtet.

für den normalleser, der noch nicht die speziellen differenzierungen in

highclass, upperclass, lowclass der forenwelt kennt, und prostitution

mit strassenstrich und bordell verbindet ist die escortwelt schon was neues,

und luxuriöses. in diesem sinne hat herr götting schon ein recht interessantes

bild gezeichnet.150-200 euro/stunde ist in der escortszene wenig,

aber für otto-normal-popper schon eine stange geld.

 

ich muss zugeben, dass ich noch vor etwa 4 jahren den begriff escort

der autobranche zuordnete.(bin eben ein spätentwickler) :zwinker:

 

ich persönlich, bewundere monique und isabelle gleichermassen dafür,

dass sie, wie auch zunehmend chefinnen (noch) kleinerer agenturen

(hallo lisa, hallo heike.. etc etc.) und independents mit ihrem gesicht

und ihrem namen in die öffentlichkeit gehen und sich auch in den foren

nicht hinter einem nick verstecken können.

 

man könnte über escorts ein buch schreiben, deshalb finde ich haben die

jungs vom stern sich da schon einiges an mühe gegeben, das thema zumindest

aus einigen sichtweisen heraus anzureissen.

 

natürlich sind auch in den köpfen der reporter und der redaktion einige

klischees verhaftet, aber wo ist das nicht der fall.

 

ich habe das ganze relativ nah erleben dürfen, von der ersten kontaktaufnahme

bis zu den details, natürlich nur aus der sicht einer agentur. eines muss

aber mal deutlich klargestellt werden: alle beteiligten damen haben sich

nicht angetragen sondern wurden gefragt und sie haben es sich mit der zusage sicher nicht leicht gemacht und waren sich auch der risiken und nebenwirkungen

bewusst.

sich über details aller am markt befindlichen agenturen auszulassen, wäre in einem

magazin, das sich nicht ausschliesslich der erotik widmet ebenso unangebracht

wie sinnlos in einem escortforum die doch schon sehr unterschiedlichen

begriffe wie werbung, pr und marketing zu diskutieren.

 

zum vielzitierten adobe produkt photoshop sei noch gesagt, dass bekannte

fotografen wie andreas bitesnik schon die ganze fotografische handwerkliche

pallette wie z.b. licht und sicht zur gestaltung nutzen und die bildbearbeitung

nur eine sehr untergeordnete rolle spielt.

 

jede frau ist schön, auf irgendeine weise. man muss es nur sehen.

 

ich hoffe ein klein wenig zur versachlichung der an sich sehr interessanten

diskussion beigetragen zu haben.

 

auch als werbefuzzi von noblesse habe ich mir die achtung und den respekt

vor der leistung der mitbewerber in einem zunehmend härter werdenden

markt erhalten, und versuche wenigstens fair zu bleiben.

 

lustiges am rande:

ich kenne im meinem umfeld einige männer, die in argen erklärungsnotstand zu hause geraten

sind, weil sie sich plötzlich den stern gekauft haben.

ich empfehle den interessanten artikel über spargelbauern auf seite 138 als ausrede zu nehmen *grins*

Link to comment

mal ne kurze frage meinerseits:

 

glaubt ihr was da steht? also ich glaube kaum, dass eine pilotenschülerin, oder eine assistenzärztin zeit für sowas hat!

habe in nächster verwandschaft auch einen assistenzarzt und der hat alles, aber keine zeit für sowas, also mal abgesehen davon, dass derjenige männlich ist.

Ich denke einfach hier wird sehr dick aufgetragen!

 

So, das ist meine Meinung zu dem Thema!

Link to comment
mal ne kurze frage meinerseits:

 

glaubt ihr was da steht? also ich glaube kaum, dass eine pilotenschülerin, oder eine assistenzärztin zeit für sowas hat!

habe in nächster verwandschaft auch einen assistenzarzt und der hat alles, aber keine zeit für sowas, also mal abgesehen davon, dass derjenige männlich ist.

Ich denke einfach hier wird sehr dick aufgetragen!

 

So, das ist meine Meinung zu dem Thema!

 

Na klar, so ein Overnight ist doch nur noch das I-Tüpfelchen nach 48 Stunden Bereitschaft... :grins:

Link to comment
so richtig interessant werden die leserbriefe sein die in der nächsten und übernächsten ausgabe erscheinen werden . . . . :zwitsch:

 

da hast Du wohl Recht.

 

Wie zu erwarten, gibt es in dem Artikel für "Insider" nichts Neues. Aber dies ist ja bei fast allen Themen so.

 

Interessant fand ich, daß bei aller propagierten Offenheit für Paysex dann doch Seitenhiebe auf die vermeintlichen Underdogs gab. Straßenhuren und SM Anhänger. An diesen kleinen Seitenhieben zeigt sich dann, daß es mit der Toleranz dann doch nicht so weit her ist.

 

Violetta

]

Link to comment

glaubt ihr was da steht? also ich glaube kaum, dass eine assistenzärztin zeit für sowas hat!

!

 

vielleicht gibt's ja ein paar service-einheiten auf krankenschein? :grins:

(wenn ich z.b. an bestimmte vorsorgeuntersuchungen denke *grrrrr*)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.