Jump to content

 

Anubis

Fremdgehen im Paysex == Betrug am Partner?

Empfohlene Beiträge

Eigener Thread weils sonst off-topic waere:

Zum Einen ist für mich ein klassisches Escortdate bereits ein Betrug am Partner (wenn dies nicht mit Einverständnis der Partnerin stattfindet, aber dies ist wieder ein gesonderter "Kriegsschauplatz")

Mit dem Einverstaendnis der Partnerin findets ja wohl so gut wie nie statt (jaja, vereinzelte Ausnahmen gibts auch). Aber irgendwie muss mir mal jemand das mit dem "Betrug" erklaeren:

 

Was nimmt man dem Partner weg, um was genau wird er/sie betrogen?

 

Sind es Gefuehle?

Nutzt man sich ab?

Das Geld, das man dafuer ausgibt?

 

Warum ist Sex (Sex! nicht Kinder produzieren) etwas so verdammt Heikles, dass man von jemandem lebenslange Exklusivitaet verlangen kann? Liegt das an unserer durch Religion/Kirche gepraegten Vergangenheit oder kann man es gar mit unserer biologischen Evolution begruenden? Liegt es daran, dass Sex und Kinder produzieren die laengste Zeit fast das gleiche war? Warum gilt es dann immer noch? Vom Himmel kanns ja nicht gefallen sein....

 

Ich bitte darum, das geschlechtsneutral zu sehen, damit es nicht abdriftet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur zu dieser Frage:

Fremdgehen im Paysex == Betrug am Partner?

 

 

 

generell - Ja!

 

wenn es ohne Wissen/“Erlaubnis“ des Partners statt findet....

 

aus sich einer Escort gesehen- Nein!

denn es geht ja angeblich nur um die Befriedigung der Triebe...obwohl bei Escort-Dates ja manchmal nicht nur die sexuellen befriedigt werden...*harhar

 

die Tatsache zu gleich auch Ausrede: jeder Fremdf**** belebt die eigene Beziehung.

Promiskuitivität ist normal. etc.

 

 

für Mich persönlich gilt....jein!

 

da man kann Mich nicht mit dem Schwanz betrügen.....viel schlimmer kann man Mich mit dem Kopf/Seele/Herzen betrügen....

 

bzw. nicht schlimm ist die Tatsache, dass mein Partner in eine andere eindringt und dabei bei Mir ist...als die, wenn Er in Mir eindringt, dabei aber bei einen anderen ist...so etwa.

 

 

außerdem, da auch schon erlebt.....

 

Sex ist nicht immer gleich Sex....

 

wenn mein Partner irgendwo etwas holt, was Er von Mir nicht bekommen kann, ist es ok...

wenn mein Partner primär nur auf den Koitus selbst aus ist....ist es ok....

 

aber fängt er an solche "Praktiken" auszuleben...die auch Ich mag und Er bei Mir haben kann ...wie zum Beispiel mit der anderen Rumküssen/Rumlecken/etc. (*duck) das ist dann nicht so ok...da es nichts mehr mit dem primären sexuellen Trieb zu tun hat....

 

 

 

und zu allerletzt....da auch schon erlebt und akademisch nachgedacht...wenn bei Mir ,.....notorischen sexbesessenen geilen Viel-Männer-Fi**erin die Monogamie möglich war....dann ist die These : Treue/Monogamie sowas ist öde und altmodisch nur ein purer Selbstbeschi*

 

 

glücklich kann natürlich sich der schätzen, der einen Partner/Partnerin hat die/der offen ist….oder wo beide sich den Spaß mit eine dritte Person gönnen…

 

 

Fremdgehen fängt schon im Kopf statt….nur zu schade, dass viele diese auf den Puller reduzieren…..*tja


Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lass mich auf Deine Frage in zweierlei Weise antworten:

 

Die erste Antwort besteht aus einer Gegenfrage:

 

Stell Dir vor, Deine Frau würde in regelmässigen Abständen hinter deinem Rücken erhebliche Teile Eures Familieneinkommens dafür verwenden, sich bei Call Boys Sex zu kaufen und Du würdest dann in einem Forum einen Bericht darüber lesen, wie geil der SEX war und dass sie sowas vorher noch nie erlebt hat etc., etc.

Würdest Du denken, dass sei alles okay oder würdest Du Dich betrogen fühlen?

 

Die zweite Antwort basiert auf - allerdings umstrittenen- Erkenntnissen britischer Soziologen. Sie lässt sich in etwa wie folgt zusammen fassen:

1. Der Staat entwickelt sich seit dem römischen Reich immer mehr zu einem Gebilde, das ein Eigenleben führt.

2. Das soziologische Gebilde "Staat" braucht immer Geld, Geld, Geld.

Dieses Geld kann nach Lage der Dinge nur von den Bürgern eines Staates kommen (Steuern)

3. Um die steuerlichen Einnahmen zu optimieren, muss das "kleinste besteuerbare Subjekt" gefunden werden, also der kleinstmögliche soziologische Verbund

4. Je kleiner die Einheit, desto höher die Anzahl der Steuersubjekte, desto höher die Steuereinnahmen.

5. Ergo wird die Monogamie eingeführt, eheliche Treue zum Prinzip erhoben, um die Einehe zu stützen und das Lebensmodell der Grossfamilie mit unterschiedlichen Partner zu desavouieren.

 

Ergo: Am Gelde hängt, zum Gelde drängt doch alles...


Es gibt kein Problem, das nicht auch erst morgen gelöst werden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aus biologischer sicht:

die frau möchte die exklusive emotionale bindung des mannes

der mann möchte die exklusive sexuelle bindung der frau.

 

ob man daraus eine geschlechtsspezifische, naturrechtliche moral ableiten darf, ist eine andere frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kannst ihm glauben, Lucy...

wenn wir eine Stute mal aus der Deckherde mit dem beilaufenden Hengst holen, kann man das auch feststellen... und pferde sind ja auch nur menschen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
estrano - ist das so? *schmunzel*

 

isso. hier die (evolutions)biologische story:

 

es geht um die weitergabe der eigenen gene.

 

durch die begrenzte zahl der schwangerschaften muss die frau daran interessiert sein, dass die wenigen befruchteten eier selbst zur geschlechtsreife kommen und sich wiederum fortpflanzen können. und für die beim menschen sehr lange pflege und aufzucht der jungen wird der mann benötigt, was durch die emotionale bindung des mannes gesichert wird. ob der mann daneben noch weitere sexuelle kontakte hat, ist solange unerheblich, wie er keine tieferen gefühle für andere frauen entwickelt.

 

dagegen optimiert der mann die weitergabe der eigenen gene dadurch, dass er seinen samen möglichst breit streut (komisches bild, ich weiß). allerdings hat er ein interesse daran, dass seine investition bei der aufzucht der kinder nur seinen eigenen genen gilt. deshalb ist für ihn vor allem die sexuelle treue der frau wichtig.

 

daraus ergibt sich eine interessante, geschlechtsspezifische theorie der eifersucht.

 

alles klar?

:zwinker:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aus biologischer sicht:

die frau möchte die exklusive emotionale bindung des mannes

der mann möchte die exklusive sexuelle bindung der frau.

Aus biologischer Sicht moechte der Mann die exklusive sexuelle Bindung mehrerer Frauen. Bei den Frauen halte ich es fuer schwieriger rauszukriegen, was die aus biologischer Sicht moechten. Schliesslich ist es im Tierreich das jeweilige Alpha-Maennchen, das Exklusivitaet einfordert und die Weibchen halten sich dran oder nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isso. hier die (evolutions)biologische story:

 

dagegen optimiert der mann die weitergabe der eigenen gene dadurch, dass er seinen samen möglichst breit streut (komisches bild, ich weiß). allerdings hat er ein interesse daran, dass seine investition bei der aufzucht der kinder nur seinen eigenen genen gilt. deshalb ist für ihn vor allem die sexuelle treue der frau wichtig.

 

:zwinker:

 

 

nicht schon wieder diese alte Primaten Theorie.....

 

wir Menschen sind schon längst mit funktionierenden Hirn ausgestattet....und das nicht um unsere "Reflexe" zu "steuern" sondern es gibt sowas wie Gewissen... Manche sind gar der Meinung, das größte Unheil des Wesens – Mensch!


Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.....viel schlimmer kann man Mich mit dem Kopf/Seele/Herzen betrügen....

 

da stimme ich Dir 100 % zu..........

 

:kiss:

Jeanne


................ Ich denke gerne bunt...........schwarz und weiß sind keine Farben sondern Rassisten ................

:blume: Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away....:blume:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nicht schon wieder diese alte Primaten Theorie.....

 

wir Menschen sind schon längst mit funktionierenden Hirn ausgestattet....und das nicht um unsere "Reflexe" zu "steuern" sondern es gibt sowas wie Gewissen... Manche sind gar der Meinung, das größte Unheil des Wesens – Mensch!

 

aber gerade der sex (fortpflanzung!) wird nicht so sehr vom (groß)hirn gesteuert.

und rate mal, woher die abneigung vieler männer gegen das kondom kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch dass wir biologisch nicht auf Monogamie programmiert sind. Bei den meisten Tierarten ist dies auch nicht der Fall.

 

Für mich findet Treue erstmal im Kopf statt, d.h. der Partner ist die Nr.1

Wenn man weiß dass man körperlich nicht treu sein kann, sollte man von Anfang an ausmachen, dass Seitensprünge erlaubt sind. Ich könnte damit leben -zumindest wenn ich niht zu sehr liebe.

 

Und was das Geld angeht: jeder sollte doch einen Teil zur freien Verfügung haben. Frau geht dann halt öfter mal shoppen;-)


Lg

Candy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stell Dir vor, Deine Frau würde in regelmässigen Abständen hinter deinem Rücken erhebliche Teile Eures Familieneinkommens dafür verwenden, sich bei Call Boys Sex zu kaufen und Du würdest dann in einem Forum einen Bericht darüber lesen, wie geil der SEX war und dass sie sowas vorher noch nie erlebt hat etc., etc.

Würdest Du denken, dass sei alles okay oder würdest Du Dich betrogen fühlen?

Schwer neutral zu beantworten. Beim Geld kaems sicher drauf an, wie viel. Schliesslich ist nicht jeder ueber jeden Cent Rechenschaft schuldig, und ob sie sich ein Wellnesswochenende oder einen Callboy goennt spielt vom Betrag her mal keine grosse Rolle. Solange das nicht Ausmasse annimmt, die die Existenz in Frage stellen.

 

Zum Bericht kann ich nichts sagen. Es faellt mir zu schwer, mich in die Situation zu versetzen. Auf keinen Fall wuerde ich mich deshalb von ihr trennen. Du musst aber auch zugeben, dass Du bei dem Vergleich ziemlich in die Vollen langst. Es muss ja nicht gleich der beste Sex ihres Lebens gewesen sein. An dieser Stelle gleich von mir: Sorry, Maedels... der beste Sex meines Lebens findet nicht im Paysex statt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine frage bezog sich auch mehr auf die emotionale bindung, die die frau sich erhofft. ich kenne die evolutionsgeschichte ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber gerade der sex (fortpflanzung!) wird nicht so sehr vom (groß)hirn gesteuert.

und rate mal, woher die abneigung vieler männer gegen das kondom kommt?

alles wird durch das Hirn gesteuert....

 

 

und das mit dem Kondom ist auch Quatsch..denn jeder von uns schon ohne gepoppt hat und wer diesen Unterschied nicht merkt und mag...der kann nur ein perverser Latex-Liebhaber sein :D

 

 

ne ne ne..Männer..

 

für Mich sind diese Geschichten mit seinen Samen überall verstreuenden Alpha-Männchen bloß eine zu Recht gelegte Ausrede des Mannes...oder auch Frau , falls es dann Mal hart auf hart kommt..als letzter Strohhalm um noch an etwas festzuhalten.....


Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frau geht dann halt öfter mal shoppen;-)

 

das prinzip gefällt mir:

 

poppen statt shoppen!

 

:grins:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wir Menschen sind schon längst mit funktionierenden Hirn ausgestattet....und das nicht um unsere "Reflexe" zu "steuern" sondern es gibt sowas wie Gewissen... Manche sind gar der Meinung, das größte Unheil des Wesens – Mensch!

Das, liebe Tara halte ich fuer sehr weitgehende Selbsttaeuschung. Wir werden m.E. weitaus mehr durch unsere Gene und Triebe gesteuert als wir das gern wahrhaben. Ein bisschen wie der Stein, der durch die Luft geworfen wird und denkt: "Hmm. Ich koennte ja auch hier runterfallen, aber nein, das will ich nicht, ich ueberkomme meine Natur und fliege auf der Parabel weiter".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@estrano:

dagegen optimiert der mann die weitergabe der eigenen gene dadurch, dass er seinen samen möglichst breit streut (komisches bild, ich weiß). allerdings hat er ein interesse daran, dass seine investition bei der aufzucht der kinder nur seinen eigenen genen gilt. deshalb ist für ihn vor allem die sexuelle treue der frau wichtig.

 

Lass mich mit einem Gedicht von Erich Kästner darauf antworten:

 

Einst haben die Kerls auf den Bäumen gehockt,

behaart und mit böser Visage

Dann hat man sie in die Städte gelockt

in die 13. Etage

das sitzen sie nun und sind doch geblieben was sie waren

immer noch die alten Affen

 

Zugegeben, polemisch, aber ich liebe Polemik

Ernsthaft: diese darwinistischen Erklärungsmuster sollten wir doch längst überwunden haben.

Hoffe ich jedenfalls

und will nicht hoffen, hier des Gegenteils belehrt zu werden.

Zugegeben, wieder polemisch


Es gibt kein Problem, das nicht auch erst morgen gelöst werden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei den Frauen halte ich es fuer schwieriger rauszukriegen, was die aus biologischer Sicht moechten. Schliesslich ist es im Tierreich das jeweilige Alpha-Maennchen, das Exklusivitaet einfordert und die Weibchen halten sich dran oder nicht...

 

Frauen wissen doch ohnehin nicht, was sie wollen :grins: und genau: sie halten sich an Dinge oder eben nicht....

 

Was das aber mit der eigentlichen Frage des Fremdgehens zu tun hat, weiß ich nicht. Ich könnte jetzt wieder meinen Sonderfall schildern, denn ich lebe ja in diesem für einige merkwürdigen und nicht nachvollziehbaren Konstrukt einer wunderbar funktionierenden Ehe mit offiziellem Faktor paysex... (ist das dann eigentlich Fremdgehen oder Bekanntgehen?)...aber darum geht es hier wohl eher nicht.

 

Einer meiner Gäste sagte einmal folgendes zu mir: "Es ist so wunderbar mit Dir, können wir es so einrichten, dass wir uns vielleicht einmal pro Monat oder so treffen? Das ist für mich die sauberste Lösung. Eine Geliebte käme für mich niemals in Frage. Fremdgehen könnte ich meiner Frau nie, dazu liebe ich sie viel zu sehr und ich habe ja auch eine Verantwortung meiner Familie gegenüber."

 

Dieser Herr hat mit seiner Aussage gleich zwei Antworten gegeben:

 

1. Fremdgehen ist eine Definitionssache. Für den einen bedeutet Fremdgehen = Sex mit einem anderen als dem eigenen Partner, für den nächsten ist es der Betrug an Körper und Seele und wieder ein anderer definiert Fremdgehen als eine dauerhaften außereheliche Beziehung.

 

2. Fremdgehen ist Gefühlssache. Wenn jemand gut damit leben kann, gegen ein Honorar eine schöne Nacht mit einer Escort-Lady zu verbringen und am nächsten Morgen seiner Frau mit Respekt und Zuneigung begegnet, why not? Sofern er sie nicht durch sein Verhalten in finanzielle Nöte oder tiefe Verzweiflung stürzt, soll er es doch so handhaben.

Es gibt ja auch die unterschiedlichsten und nachvollziehbaren Gründe, warum ein Mann sich für die Paysex-Variante entscheidet.

 

Letzten Endes sollte niemand den moralischen Zeigefinger erheben, denn eine Charakterdiskussion könnte theoretisch in jedem anderen Bereich des zwischenmenschlichen Zusammenlebens jederzeit ebenso mit Leichtigkeit entfacht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ernsthaft: diese darwinistischen Erklärungsmuster sollten wir doch längst überwunden haben.

Hoffe ich jedenfalls

und will nicht hoffen, hier des Gegenteils belehrt zu werden.

 

 

willst du etwa die evolutionstheorie anzweifeln?

statt dessen kreationismus (wird ja wieder modern), oder "intelligent design"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beileibe will ich die Evolutionstheorie nicht anzweifeln.

Aber: Was wir über die Evolutionstheorie mitbekommen haben, ist nicht unabdingbar und zwangsläufig sondern steuerbar.

Aber ich denke das führt hier zu weit.

Wie immer:

Die Wahrheit liegt in der Mitte


Es gibt kein Problem, das nicht auch erst morgen gelöst werden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schwierig da eine eindeutige Antwort zu geben, es gibt Paare, nennen wir sie mal Paar A, die könnten nie in einen Swingerclub gehen (mit Partnertausch), weil sie es nicht ertragen könnten den anderen mit einer/einem anderen zu sehen- liebt aber jetzt Paar B - die dies gerne machen sich weniger- oder ist es dann ein fremdgehen...man kann das nicht pauschal sagen, ich kenne ein Swingerpärchen was verliebt ist wie am ersten Tag...

 

Zum Thema Escort, Lichtblick scheint ja eine gute Ehe zu führen trotz des Escorts (oder vieleicht auch weil?), das muss jeder für sich entscheiden.

 

Betrug ist es für mich, wenn man es dem Partner verheimlicht.

 

Mein Partner weiß es und natürlich macht er keine Luftsprünge deswegen, natürlich wäre es ihm lieber, ich würde es nicht machen, so ehrlich kann man ja sein, aber da wir noch nicht lange zusammen sind, verlangt er von mir auch nciht, das ich mein gutlaufendes (und das ist nicht aufs Geld bezogen) Leben plötzlich und sofort komplett umdrehe. Auf lange Sicht gesehen wird es aber schon so sein, das ich mit dem Escort aufhören würde, wenn es ihm zu schwer fällt, denn der Job mag noch so spannend und gut sein, aber wenn es wirklich drauf ankommt, sollte schon die Beziehung an Numero Uno stehen.


[sIGPIC][/sIGPIC]

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beileibe will ich die Evolutionstheorie nicht anzweifeln.

Aber: Was wir über die Evolutionstheorie mitbekommen haben, ist nicht unabdingbar und zwangsläufig sondern steuerbar.

Aber ich denke das führt hier zu weit.

Wie immer:

Die Wahrheit liegt in der Mitte

 

Kat, ich glaube Du unterschätzst die Macht der menschlichen Instinkte und des limbischen Systems, nicht alles obliegt der Kontrolle durch unsere Ratio. Leider oder Gott sei Dank...

 

Vincent


She blinded me with Science

 

T. Dolby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Betrug ist es für mich, wenn man es dem Partner verheimlicht.

 

 

Ich stelle mir gerade vor, was passieren würde, wenn alle verheirateten Männer plötzlich tugendsam würden und ihrer Frau treu ergeben.

 

Um wieviel Prozent würde eigentlich der Umsatz dieser Branche sinken? :denk::frag:


Wenn der Schwanz steht, ist der Verstand im Arsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich es als Beruf mache, ist es schon noch etwas anderes, oder? Man verdient so gesehen einen Teil seines Geldes damit und ich wüsste nunmal auch gern, was mein Partner so beruflich macht...gut das kann man natürlich auch anders sehen


[sIGPIC][/sIGPIC]

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.