Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Fremdgehen im Paysex == Betrug am Partner?


Recommended Posts

Wenn die Liebe des Mannes so groß ist, erlaubt er der Frau dann also auch das sie fremdgeht...theoretisch könnte man dann doch gemeinsam fremdgehen zb. in Swingerclubs usw.?

 

Ich war in meinen Beziehungen immer treu und ich denke meine Partner auch, 100% wissen kann man es nicht, den Escort habe ich als Single begonnen, nun habe ich meinenFreund kennengelernt und es ist eine neue Situation, klar, er unterscheidet aber darin ob ich im privaten fremdgehe oder im Job. Meist ist es doch so, das wenn man privat fremdgeht, macht man es mir mehr Gefühl, als wenn man als Escort arbeitet oder einen Escort bucht, oder liege ich da so falsch? Natürlich ist man nicht kalt und abgezockt, aber trotzdem sehe ich da schon noch einen Unterschied.

  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Wenn die Liebe des Mannes so groß ist, erlaubt er der Frau dann also auch das sie fremdgeht...theoretisch könnte man dann doch gemeinsam fremdgehen zb. in Swingerclubs usw.?

Dazu habe ich meinen Standpunkt schon geschrieben. Beidesmal "ja". Ich kann natuerlich nur fuer mich sprechen.

Link to comment

Bevor in 25 Minuten mein Pokerturnier anfängt….

Noch mal back:

 

„Ist nicht das mit der Sinn des Lebens?!

Daß jeder für sich selbst lernt, erkennt und begreift, wie er sich sein Leben so einrichtet, daß er dabei glücklich - und andere möglichst nicht negativ berührt werden?“

 

Du erwähntest ja das Wort negativ…. Aber dennoch: ist es nicht ziemlich egoistisch für sich selbst den best möglichen Weg zu wählen und das auf Kosten eines Dritten? Gehe Ich also über „Leichen“ um meine Lust zu befriedigen? Wie viele haben hier heute erwähnt, dass eine Beziehung basiert sich auf andere Werte und nicht nur den Sex?...warum dann nicht generell sein Leben so gestallten, dass da Sex nicht unbedingt so eine wichtige Rolle einnimmt…dass man mit dem Gefühlen des Partners spielen muss?

 

 

 

Ich weigere mich nur gegen dem Urteilsspruch bzgl. aller Männer, die "fremdgehen", der da lauten soll:

"schuldig und abgestempelt als triebgesteuerter Betrüger"

 

Ist doch aber so…. denn ohne Wissen und Einverständnis des anderen ist es eben Lüge=Betrug…

Allerdings nicht nur Männer betrügen…auch Frauen tun das.

 

 

 

Meist ist es doch so, das wenn man privat fremdgeht, macht man es mir mehr Gefühl, als wenn man als Escort arbeitet oder einen Escort bucht, oder liege ich da so falsch? Natürlich ist man nicht kalt und abgezockt, aber trotzdem sehe ich da schon noch einen Unterschied.

 

Wenn Du den siehst: Respekt.. Ich konnte irgendwann nicht, da jede Zulassung der Gefühle (Sympathie/sexuelle Anziehung/etc) für Mich schon unangenehm war bzw. Ich fühlte Mich nicht mehr wohl etwas zu teilen was Ich eh schon längst zu Hause habe….*hrhr …also liess Ich es auch ganz sein, obwohl mein Partner es akzeptierte und nicht unbedingt verlangte, dass Ich aufhöre. Und Mir war wichtig, dass Ich meinen Partner auch endlich das geben kann was Er Mir gibt,…nämlich die Treue auch auf der sexuellen Ebene….

 

 

By the way… die Frage lautete Mal Paysex= Betrug am Partner?

Und bestimmt die meisten Menschen außerhalb dieses Boards würden diese Frage mit „ja“ beantworten....

Das ändert dennoch nichts an der Tatsache, das es keine Sa* hier interessiert, da wir alle in einen Board verkehren wo genau das : Pay-sex uns verbindet....

 

und zu den moralischen Bedenken jeder eh schon seine eigene Wahrheit zu Recht gelegt hat....

 

 

nett aber, dass wir drüber noch disskutieren können...*

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment

Wäre es dann nicht konsequent vor jeder Buchung eine amtlich bestätigte Ledigkeitsbescheinigung des Kunden vorlegen zu lassen? Denn die moralische Mitschuld der Anbieterin am aktiven Ehebruch lässt sich doch nicht bestreiten.

  • Thanks 5

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Link to comment

Was für eine Diskussion,natürlich ist es Betrug,da brauch ich mir gar nichts zurechtzubiegen. Aber ich komm damit klar!

Am meisten haben mich hier noch die Statements von Lichtblick und Anubis,dem kann ich so beistimmen.

Aber mal eine Frage an die Singles hier die meine sie könnten hier über uns Eheverbrecher richten.

Warum bucht ihr Frauen ? Kriegt ihr ohne zu zahlen keine ab ? Denkt ihr wirklich ihr seid besser nur weil ihr keinen festen Partner habt wenn ihr bezahlt fürs vögeln ?

Netten Abend noch

Schmitz

Wenn Frauen nicht wissen was sie machen sollen, ziehen sie sich aus ...

Und wenn Männer nicht wissen, was sie machen sollen, dann schauen sie sich Frauen an, die nicht wissen, was sie machen sollen ...

Link to comment
Du erwähntest ja das Wort negativ…. Aber dennoch: ist es nicht ziemlich egoistisch für sich selbst den best möglichen Weg zu wählen und das auf Kosten eines Dritten? Gehe Ich also über „Leichen“ um meine Lust zu befriedigen? Wie viele haben hier heute erwähnt, dass eine Beziehung basiert sich auf andere Werte und nicht nur den Sex?...warum dann nicht generell sein Leben so gestallten, dass da Sex nicht unbedingt so eine wichtige Rolle einnimmt…dass man mit dem Gefühlen des Partners spielen muss?

Tara, vielleicht solltest Du Dich freuen, dass das bei Dir so funktioniert. Vielleicht hast Du nicht das Beduerfnis und es faellt Dir deshalb leicht, Dich auf Deinen Partner zu beschraenken? Gut, wenn das so ist. Das wuerde es natuerlich leicht machen zu sagen "schaut her, ich machs doch auch richtig, stellt Euch nicht so an". Denn genau das hoere ich aus Deinen Beitraegen raus und es schmeckt mir nicht so.

 

Nur so als Hinweis: zu einer offenen, "toleranten" Beziehung gehoeren zwei. Da kann sich einer alleine nicht die Beziehung in diesem Punkt so einrichten wie das vielleicht ideal waere. Es ist nicht jeder Mann mit einer Frau gesegnet, auf deren Einverstaendnis er hoffen kann. Obwohl ich nah dran bin, es darauf ankommen zu lassen, weil mir die Heimlichkeit auf den Senkel geht.

 

Es sind, so siehts aus, noch weniger Frauen mit solchen Maennern gesegnet. Das finde ich im uebrigen traurig. Was man fuer sich selbst in Anspruch nimmt sollte man doch mindestens seinem Partner auch zugestehen.

 

@Jeanne: Mag sein, dass das manchmal auch daran liegt, dass die Frauen nicht auf ihren Partner hoeren bzw. nicht auf ihn eingehen. Aber daran liegts nicht immer, behaupte ich mal. Es geht manchmal schlicht um fremde Haut und die kann sich eine Frau nun mal nicht zulegen. Deswegen halte ich im allgemeinen nicht viel davon, fuer diese Geschichten eine Ursache zu suchen. Das endet doch nur in Schuldzuweisungen die nichts bringen.

Link to comment

Fremdgehen hat für mich was mit dem Kopf zu tun.

Nur weil mein Partner mit einer anderen schläft, ist das für mich noch lange nicht fremd gehen. Für mich wäre es schlimmer wenn er mir im Kopf untreu ist. Das heisst: Er denkt ständig an die andere, denkt an Sex mit ihr, ja sogar während er Sex mit mir hat. Er möchte mehr Zeit mit ihr verbringen als mit mir usw...

 

Ich bin Gott sei Dank aus dem Alter raus, wo man noch geglaubt hat, dass man mit ein und demselben Partner bis ans Lebensende Sex hat.

Diese Illusion wurde mir schon beizeiten geraubt.

Sicher hat das auch mit vergangenen Beziehungen zu tun aus denen sich diese Denkweise bei mir entwickelt hat. Allerdings bin ich heute sehr froh drum und habe den richtigen Weg für mich gefunden.

  • Thanks 2
Link to comment
- habe ich ihm seine erotischen Bedürfnisse zugestanden und diese mit ihm geteilt?

- habe ich die innigen Momente vernachlässigt und mich auf einer gut funktionierenden Partnerschaft ausgeruht

- habe ich ihm vertraut, und mich mitgeteilt, dass auch ich mit unserer Erotik nicht zufrieden bin.

- habe ich mir Gedanken gemacht, ob mein Ihn-Vernachlässigen (klar Kinder, Job, Haushalt, Stress etc.) ihm weh tut.

- habe ich seine Signale wirklich nicht gesehen, oder wollte ich sie nicht sehen.

Gilt ja für beide "Seiten", und regt zum nachdenken an. Danke!

 

Gruß SB

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein) :zwinker:

Link to comment

@Aventura

"Ich bin Gott sei Dank aus dem Alter raus, wo man noch geglaubt hat, dass man mit ein und demselben Partner bis ans Lebensende Sex hat."

 

Ist es nicht ein wenig schade, so zu denken?

Wollen wir denn wirklich alle Ideale über Bord werfen?

 

Ich habe mal gesagt: " Bis dass der Tod Euch scheidet" und ich hab das verdammt ernst gemeint damals und meine es heute noch, so schwer es auch fallen mag dann und wann.

 

Sicher hast Du auch in Deinem engeren Umkreis gegenteilige Beispiele. Ich denke da bei mir zum Beispiel an meine Grosseltern, die nach 66 Jahren Ehe innerhalb von drei Wochen hintereinander gestorben sind.

 

Noch ein halbes Jahr zuvor konntest Du sie gelegentlich Hand in Hand gehen sehen und ich kann mich erinnern, dass der 91-jährige Grossvater der 90-jährigen Grossmutter liebevoll einen Klaps auf den Po gegeben hat, weil die den Wein nicht schnell genug herbrachte.

 

Bin ich hoffnungslos naiv , wenn ich gestehe, dass diese beiden Alten mir bis heute Vorbild sind?

Ich kann mich wirklich dafür verbürgen, dass in dieser Beziehung kein anderer Sexualpartner hereingespielt hat.

 

Vielleicht liesse sich Dein Satz so abwandeln:

"Ich bin Gott sei Dank wieder in einem Alter, in dem ich glaube, dass es schön sein kann, mit ein und demselben Partner bis ans Lebensende SEX zu haben."

 

Dass ich mich inkonsequent verhalte, bei diesen Ansichten im Escort zu sein, weiss ich selbst.Es ist schwierig genug.

 

Solche Beispiele wie die der Grosseltern lässt mich gelegentlich zweifeln, ob dem SEX in einer guten Beziehung wirklich der Stellenwert zukommt wie ich es glaube.

Aber solche Zweifel haben nun in einem solchen Portal ganz sicher NICHTS zu suchen

 

KAT

  • Thanks 3

Es gibt kein Problem, das nicht auch erst morgen gelöst werden könnte.

Link to comment
Fremdgehen hat für mich was mit dem Kopf zu tun.

...oder vielleicht eher mit dem Bauch (eher mit den Empfindungen, als mit der Ratio). Oder noch wichtiger, mit den Bäuchen - und zwar von den beiden, die in einer Partnerschaft zusammenleben.

Es geht hier ausschließlich um Empfindungen. Kopfsteuerung (Respektive Erkärungsversuche über evolutionäre Gensteuerungen) wird hierbei versagen.

Für die (den) Eine (Einen) bedeutet Sex außerhalb einer festen Partnerschaft zu haben, vielleicht nicht mehr, als eine Tasse Kaffee zu trinken. Für die (den) Andere (Anderen) bricht die Welt zusammen, wenn die (der) Partnerin (Partner) diese Bedürfnisse auslebt. Dies ist auch weniger eine Frage oder ein Problem der Moral (welcher auch immer), sondern primär, wie wird es individuell empfunden, für sich selbst ganz persönlich.

Wertfrei betrachtet ist es zuerst einmal völlig egal, welcher Standpunkt hierzu von dem Einzelnen eingenommen wird. Es wird auch kaum gelingen den eigenen Standpunkt einem anderen überzustülpen, eben weil es mit der Ratio wenig zu tun hat, sondern auf Empfindungen, die ein Teil der Persönlichkeit sind, beruht. So wie es kaum möglich sein dürfte jemand davon zu überzeugen, dass Muscheln sehr wohlschmeckende Delikatessen sind, obwohl es dem Anderen allein bei dem Gedanke daran schon schüttelt. Es ist auch völlig unnötig jemand anderen überzeugen zu wollen, beide Standpunkte sind letztlich zu akzeptieren.

 

Schwierig wird es lediglich, wenn die beiden Parner unterschiedlich "gepolt" sind, wenn sie in dieser Frage unterschiedlich empfinden. Dann muss sich einer der beiden anpassen. Entweder der "Freizügige" muss verzichten oder der Andere muss dies hinnehmen. Wobei ich persönlich der Meinung bin, auf Dauer gegen die eigene Empfindung ein "freizügiges" Verhalten des Partners zu tolerieren wird kaum möglich sein.

 

P.S. Nimmt man in dem 666 igsten Beitrag Stellung zu 6 außerhalb der Partnerschaft,

können hierbei bestimmt nur Darwin oder Freud ihre krummen Finger im Spiel gehabt haben.

 

:grins:

 

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

................

Ironie ist der Schild und das Schwert des Geistes -

Esprit, Humor und Empathie hingegen die Fingerabdrücke der Seele

 

und dennoch: "wehe dem, der wehe tut ..." עין תּחת עין ajin tachat ajin

Link to comment
Tara, vielleicht solltest Du Dich freuen, dass das bei Dir so funktioniert. Vielleicht hast Du nicht das Beduerfnis und es faellt Dir deshalb leicht, Dich auf Deinen Partner zu beschraenken? Gut, wenn das so ist. Das wuerde es natuerlich leicht machen zu sagen "schaut her, ich machs doch auch richtig, stellt Euch nicht so an". Denn genau das hoere ich aus Deinen Beitraegen raus und es schmeckt mir nicht so.

 

.

 

quatsch....und Mir nachmachen könnt Ihr eh nichts :grins::cool:

 

 

in Prinzip ist es Mir egal...wie und wo und was Ihr wie auslebt.....denn Ihr musst damit leben...

 

Mir wird nur manchmal kotzübel, wenn jemand bei der Frage "Paysex=Betrug am Partner" sich mit der "Evolutions-Therorie" ausredet.....

 

wenn es wirklich die Norm und das Mass ist, dann will Ich keinen männlichen Partner mehr haben.....denn Ich finde Treue ziemlich geil....

 

bzw. wenn jemand Mir diese vorher schwört, dann erwarte Ich, dass dieses auch der Tatsache entspricht....

 

und Ich nicht ,nach jahre langer Ehe, plötzlich aufwachen muss um festzustellen, dass alles nur ne Vision gewesen ist, da Ich mit einen feigen promiskuitiven billigen Sa* zusammen gewesen bin....

 

Ist es zuviel verlangt?

 

und Ich schreibe hier als Mensch.... ohne irgendwelche andere Interessen zu verfolgen...also gehen Mir eure Taten im Bezug auf den wie Ihr es nun mit der Treue handhabt am meinen "Herrlichen" vorbei :zwinker:

 

ändern wird es eh nichts...

 

aber gut darüber gesprochen zu haben.....

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment
... Mir wird nur manchmal kotzübel ...

da Ich mit einen feigen promiskuitiven billigen Sa* ...

Boah. Wie im Emma-Forum. Dort ist die Welt auch schwarz-weiss. Genau das gleiche Unvermoegen, sich in andere Situationen reinzudenken. Die Sprache passt auch. Ausgerechnet hier haette ich das nicht erwartet...

 

Gruesse von einem feigen promiskuitiven billigen Sa* an alle Sauberfrauen dieser Welt. Ihr seid einfach besser.

  • Thanks 1
Link to comment

komisch...Mir fiel es gar Nicht auf, dass Du auch zu dieser Sorte Spezies gehörst....

 

 

na dann....

 

 

P.s. sorry, Ich vergass , dass man hier sich nur der "akademischen" Asudrucksweise bedienen darf......mea maxima culpa....

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment
Alternativen, die ich sehe sind:

1. Weiterhin buchen mit schlechtem Gewissen?

2. Es der Partnerin zuliebe bleiben lassen, d.h. die eigenen Beduerfniss dauerhaft unterdruecken?

3. Trennung von der Partnerin und dann unbeschwert buchen?

 

Das schlechte Gewissen ist doch nur beim ersten Mal ein wirklich hartnäckiger Gegner:zwinker:

 

 

- habe ich ihm seine erotischen Bedürfnisse zugestanden und diese mit ihm geteilt?

- habe ich die innigen Momente vernachlässigt und mich auf einer gut funktionierenden Partnerschaft ausgeruht

- habe ich ihm vertraut, und mich mitgeteilt, dass auch ich mit unserer Erotik nicht zufrieden bin.

- habe ich mir Gedanken gemacht, ob mein Ihn-Vernachlässigen (klar Kinder, Job, Haushalt, Stress etc.) ihm weh tut.

- habe ich seine Signale wirklich nicht gesehen, oder wollte ich sie nicht sehen.

 

Das bringt es m.E. wirklich auf den Punkt und gilt in einer Partnerschaft natürlich für beide - und nicht nur für die körperliche Nähe. Haben sich beide Partner respektiert wie sie sind und nehmen sich beide auch so an.

 

Paysex ist eine Form von Ehebruch und Ehebruch ist eine Art und Weise, wie man sich in einer Partnerschaft Verletzungen zufügen kann und das Vertrauen beschädigt oder zerstört. Welche Konsequenz letztendlich daraus gezogen wird, bleibt den Betroffenen überlassen.

 

Für mich ist die Ehe oder eine langfristige Partnerschaft die gemeinsame Verfolgung eines gemeinsamen großen Lebensziels. Dazu gehört auch ein erfüllendes Sexleben - aber eben nicht nur.

F CK

all I need is U

Link to comment

Viele interessante Gedanken wurden schon geäußert. Mich wundert, daß einer noch gar nicht vorkam...

Was ist denn mit den möglichen Vorteilen für den Partner bzw. die Partnerschaft? Ja, ernsthaft.

Seit ich Erfahrungen mit anderen Frauen gemacht habe, ist es emotional und natürlich auch sexuell in unserer Beziehung noch viel besser geworden. Obwohl ich schon vorher in meiner Beziehung glücklich war, und es auch weiterhin bin, hat es sich doch noch besser entwickelt bisher.

Bei mir ist es auch so, daß ich am Abend nach einem Date (wenn es denn tagsüber war) besonders heiß auf meine Frau bin, wobei ich nicht weiß, ob das vielleicht pervers ist. Habe von anderen gehört, daß an diesen Tagen die arme Frau zu Hause leer ausgeht... ;-)

 

Natürlich dürfte meine Frau nichts davon erfahren, aber selbst wenn, ich bin mir (relativ) sicher, daß wir nicht daran zerbrechen würden. Klar, würde ich sofort damit aufhören, und das würde mir auch nicht schwer fallen, sobald die Entscheidung entweder/oder ansteht.

 

Sicher mag es in meinem Fall noch etwas anderes sein, ich bin mit meiner ersten und einzigen Liebe verheiratet, hatte also vorher (und bis vor kurzem) keinerlei andere (sexuelle) Erfahrungen. So muß ich trotz meiner Liebe zu meiner Frau zugeben, daß die Frage "Wie wäre es wohl mit einer anderen Frau?" immer mal wieder in meinem Kopf ist. Nun habe ich schon einige Erfahrungen gemacht, und bin sehr froh darüber. Zum einen habe ich Alternativen erlebt, weiß, was es noch so alles gibt und werde sicher auch weiterhin noch das eine oder andere Neue erleben. Zum anderen weiß ich auch, daß alle Frauen, auch die schönsten und begehrenswertesten, letzendlich auch "nur" Frauen sind, mit guten und weniger guten Eigenschaften. Das ist für mich eine ganz wichtige praktische Erkenntnis gewesen. Wäre ich nicht davon überzeugt, daß selbst das außergewöhnlichste sexuelle Erlebnis meine Liebe nicht erschüttern könnte, würde ich sofort mit Escorts o.ä. aufhören bzw. hätte nie damit angefangen.

Zum Thema Gerechtigkeit, natürlich würde es mir nicht gefallen, wenn ich wüßte, daß meine Frau ähnliches tut. Aber zu dem Thema habe ich zu Ihr gesagt, "wenn es so kommen sollte, sorge dafür, daß ich es nicht erfahre. Und, um unserer Beziehung willen, laß es nicht in Deinen Kopf!"

Denn, und das ist mein persönliches Fazit, der Betrug findet immer und ausschließlich im Kopf statt. Die sexuelle "Dienstleistung", ist sie auch noch so gut und leidenschaftlich und, zeitlich begrenzt, vielleicht sogar ehrlich, es bleibt trotzdem nur eine Dienstleistung. Ebenso, wie ich Geld dafür bekomme, daß ich arbeiten gehe. Ich "prostituiere" mich auch, zumindest als Angestellter. Es ist doch nur einen andere Form der Dienstleistung und, ehrlich gesagt, wenn eine Escort-Lady das Glück hat, sich aussuchen zu können, mit einem Freier mit zu gehen oder nicht, hey, da gibt es bestimmt Jobs, die weiniger Spaß machen, oder? Wer wird schon von seinem Chef liebevoll umsorgt, verwöhnt und evtl. sogar sexuell befriedigt ;-) ?

Meine Meinung, wer ein schlechtes Gewissen hat, dessen Beziehung ist vielleicht auch wirklich gefährdet, weil sie nicht stark genug ist. Und dann ist es vielleicht besser, mit Paysex aufzuhören. (dann bleibt auch mehr für mich, hehe)

 

Wer bis hierher gelesen hat, hey danke, und alle Achtung für die Ausdauer.

 

Bis die Tage

skorpion666

 

PS: Es gefällt mir hier richtig gut bei Euch im Forum. Nette Leute, interessante Gedanken, toll. Ich glaub', ich bleib noch'n bißchen...

  • Thanks 5

Von der Natur aus gibt es weder Gutes noch Böses. Diesen Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.

(Sextus Empiricus, gr. Philosoph, 2. Jhd. n. Chr.)

 

"...aber es ist nicht wahr, dass die Jahre weise machen - sie machen alt."

Jack Beauregard

Link to comment
Bei mir ist es auch so, daß ich am Abend nach einem Date (wenn es denn tagsüber war) besonders heiß auf meine Frau bin, wobei ich nicht weiß, ob das vielleicht pervers ist. Habe von anderen gehört, daß an diesen Tagen die arme Frau zu Hause leer ausgeht... ;-)

Das geht mir auch manchmal so.

Natürlich dürfte meine Frau nichts davon erfahren, aber selbst wenn, ich bin mir (relativ) sicher, daß wir nicht daran zerbrechen würden. Klar, würde ich sofort damit aufhören, und das würde mir auch nicht schwer fallen, sobald die Entscheidung entweder/oder ansteht.

Auch das

Sicher mag es in meinem Fall noch etwas anderes sein, ich bin mit meiner ersten und einzigen Liebe verheiratet, hatte also vorher (und bis vor kurzem) keinerlei andere (sexuelle) Erfahrungen. So muß ich trotz meiner Liebe zu meiner Frau zugeben, daß die Frage "Wie wäre es wohl mit einer anderen Frau?" immer mal wieder in meinem Kopf ist.

Auch sehr nah dran

Meine Meinung, wer ein schlechtes Gewissen hat, dessen Beziehung ist vielleicht auch wirklich gefährdet, weil sie nicht stark genug ist. Und dann ist es vielleicht besser, mit Paysex aufzuhören.

Da bin ich trotzdem anderer Meinung. Ich wuesste nicht, was das Gewissen mit der Staerke der Partnerschaft zu tun hat. Das schlechte Gewissen kommt daher, dass man weiss dass man etwas "Unerlaubtes" tut, man weiss auch dass der Partner damit nicht einverstanden ist/waere. Das hat doch nicht wirklich etwas mit dem Ausmass der potentiellen Konsequenzen zu tun, hoffe ich jedenfalls.

  • Thanks 1
Link to comment

nettes thema :grins:

 

ich sage, natürlich nur für mich, nein. paysex hat nichts mit dem "betrügen" meiner partnerin zu tun. (allerhöchstens mit selbstbetrug...aber das ist ein anderes thema)

 

vorweg:

 

ich bin so ein kleiner hedonist...im positiven sinne.

positiv betrachtet, das wird jetzt für einige eventuell depressiv klingen, sage ich:

 

du lebst, wahrscheinlich, nur einmal. und, sogar so alleine, dass du ab dem moment der abnabelung völlig auf dich gestellt bist. und das widerum zieht sich durch dein ganzes leben. klar haben wir partner die an unserer seite stehen, die sich um uns kümmern...

und andersrum natürlich auch.

aber wie weit geht denn das "um einander kümmern" wenn es um die sexuellen bedürfnisse geht?

 

schatzi, ich würde mal gerne so ein wenig von hinten...du weißt schon. mäuschen, wie wäre es denn, wenn wir mal mit der scharfen blonden von nebenan...?

oder zieh doch mal das nette latexkostümchen...oder ja...knie nieder.

 

da kann man glück haben, und sie sagt: klasse...genau das will ich auch. die praxis sieht allerdings andersrum aus.

 

so, jetzt kann ich sie quälen, mich, oder ich kann feststellen: moment...das hat ja gar nichts mit ihr, meiner partnerin zu tun.

das sind ja meine ureigensten bedürfnisse. und das ein gleichgestellter partner diese bedürfnisse voll und ganz befriedigt ist wohl noch ein relikt aus vergangener zeiten. als wir noch an gott glaubten und an die vollkasko-staatliche-rentenversicherung.

 

ich mag diese vorstellung vom leben, vom sex und der liebe. weil sie klar stellung bezieht. weil sie voraussetzt, verantwortungsvoll mit allem umzugehen was uns so im leben begegnet und was uns passiert. weil es bedeutet bewußt auf deine eigenen und die der anderen...partner oder nicht, bedürfnisse zu hören.

 

und, letztlich kann ich für mich entscheiden, will ich das? oder kann ich auch mal verzichten?

  • Thanks 2

gegenüber sehr attraktiven frauen, ist meist der mann der schutzbedürftige

Link to comment
......

 

PS: Es gefällt mir hier richtig gut bei Euch im Forum. Nette Leute, interessante Gedanken, toll. Ich glaub', ich bleib noch'n bißchen...

STIMMT:zwinker:

 

Aufgrund bestimmter Ereignisse geb ich nun auch mal meinen Senf dazu. Ich bin vor einiger Zeit zum "Pay sex" Bereich gestossen, da mich die Sache einfach reizte mal was Neues auf der sexuellen Ebene kennen zu lernen und um das eigene eheliche Sexualleben ein bischen durch neue Erfahrungen aufzupeppen. ( Hat wunderbar geklappt).

 

Das ich meine Partnerin vermutlich bis ans Ende meiner oder ihrer Tage begleiten werde ist nach meinem Selbstverständnis, den gemeinsammen positiven wie negativen durchlebten Ereignissen und den vielen nunmehr schon glücklich gemeinsam verbrachten Jahrzehnten das oberste Ziel ( Man weiß natürlich nie 100%ig, ob die Partnerin das ähnlich sieht. Im Bekannten & Verwandtenkreis sind schon mehr las 50% der Ehen geschieden.)

 

Eine Beziehung ausserhalb des Pay-Sex mit einer anderen Frau käme für mich nicht in Frage, :nono:genauso wahrscheinlich eine pay-Sex Beziehung, wenn ich los und ledig wäre, denn dann wäre ja ein anderer "Markt" wieder offen:grins: und ob die eine oder andere Dame so großzügig wäre, die Zeit ohne pay aber dafür mit Beziehung mit mir zu verbringen kann bei der Ausgangslage nur theoretisch betrachtet werden.:cool:

 

Aber bei den positiven wie negativen Erfahrungen, die man im pay Sex Bereich macht kommt auf einmal ein MC Forum daher und bei der Diskussion und dem Lesen der einen oder anderen Meinung, insbesondere der hier Gott sei Dank zahlreich mitschreibenden Damen schleichen sich doch Zweifel ein (das ist geschäftsschädigend für Euch, was ihr da teilweise schreibt :grins:). Und wenn man(n) dann auch noch auf der Wellenlänge mit der einen oder anderen schwimmt; wird das Eis auf einmal gefährlich dünn auf dem man, in dem speziellen Fall ich, sich bewegt.

 

Was dann zur Folge hätte, das man (ich ) sich heir zurückziehen müßte :traurig:

 

Mal sehen was passiert

 

Gruß Euer

 

:denke: Kraxlmaxl:schaem:

  • Thanks 1

Wer lächelt :jaja: statt zu toben:heul:

ist immer der Stärkere.:zwinker:

Link to comment
Es ist doch nur einen andere Form der Dienstleistung und, ehrlich gesagt, wenn eine Escort-Lady das Glück hat, sich aussuchen zu können, mit einem Freier mit zu gehen oder nicht, hey, da gibt es bestimmt Jobs, die weiniger Spaß machen, oder? Wer wird schon von seinem Chef liebevoll umsorgt, verwöhnt und evtl. sogar sexuell befriedigt ;-) ?

 

 

Wenn ich daran denke, dass mich mein Chef liebevoll umsorgen, verwöhnen und evtl. sogar sexuell befriedigen würde, wird mir ganz schlecht...:zwinker:

 

Ich habe mich im Paysex nie als Chef gesehen, das ist doch eher die Agenturleitung. Eher als Kunde oder Gast, ggf. auch als Auftraggeber. Und wenn es besonders langweilig war, dann auch mal als Freier. Aber eigentlich verstehe ich mich als Kunde.

 

Aber damit drifte ich langsam in Richtung OT und ganz schnell in Richtung Haarspalterei ... und höre besser auf.

F CK

all I need is U

Link to comment

Da bin ich trotzdem anderer Meinung. Ich wuesste nicht, was das Gewissen mit der Staerke der Partnerschaft zu tun hat. Das schlechte Gewissen kommt daher, dass man weiss dass man etwas "Unerlaubtes" tut, man weiss auch dass der Partner damit nicht einverstanden ist/waere. Das hat doch nicht wirklich etwas mit dem Ausmass der potentiellen Konsequenzen zu tun, hoffe ich jedenfalls.

 

Da gebe ich Dir recht, mein Problem ist, obwohl ich mir des Verbotenen bewußt bin, stellt sich kein schlechtes Gewissen ein (ich weiß auch nicht, was mit mir los ist)

Von der Natur aus gibt es weder Gutes noch Böses. Diesen Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.

(Sextus Empiricus, gr. Philosoph, 2. Jhd. n. Chr.)

 

"...aber es ist nicht wahr, dass die Jahre weise machen - sie machen alt."

Jack Beauregard

Link to comment
  • MC featured this topic

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.