Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Wie spricht man(n) eine (vermutete) Escort an?


Recommended Posts

. Sofortiger Vollzug war nicht unbedingt gefragt.

 

Dann passt das ja.:prost:

 

"Vollzug" wird bei den vielen bekennenden "Nichtbuchern" und "6-Monats-Datern" *** sowieso irgendwann zur blanken Theorie.

 

Aber stimmt: Hauptsache mal die Escort-Dame erkannt und schräg angequatscht. :kuss1:

 

 

 

*** "6-Monats-Dater": Jemand, der 6 Monate lang sucht, checkt, analysiert, x-fach anfragt und abwägt, bis er sich endlich die passende Dame für's Date ausgesucht hat. Dann geht's an die Terminplanung. :grins:

  • Thanks 1
Link to comment

Hmm, nur Antworten von Frauen erwünscht... schade, darf ich nichts dazu schreiben... :denke:

 

 

Eigentlich ist die Frage falsch formuliert...

 

Nach meiner bescheidenen Meinung müsste es heißen:

 

"Wie spricht man eine Dame an, die man umwerfend attraktiv findet, um herauszufinden, ob sie

1. als Escort arbeitet und

2. wenn ja, an einer Buchung interessiert ist."

 

Die Vorschläge von Thea und Friederike sind beide nicht schlecht, aber da ich als Ansprechender dabei unter Umständen in die Warteposition gedrängt werde, sprich: sie hat meine Kontaktinformationen, ich weiß aber nicht, ob sie sich meldet (diesen Status hasse ich), gefällt mir die Situation nicht. Schließlich bin ich der Bucher und will nicht warten, bis der Dame irgendwann meine Tel-Nr. wieder in die Hände fällt.

 

Da ist der Vorschlag von Chiara mit dem Hinweis auf Captain69 bzw. MC mit etwas Glück zielführender.

 

 

Oder gleich in die Vollen gehen:

"Entschuldigen Sie, dass ich Sie anspreche.

Sie sehen sehr attraktiv aus, ich würde Sie sofort für eine Nacht mieten, darf ich?"

 

Entschuldigen würde ich mich wahrscheinlich nicht, jedenfalls nicht für ein sich danach anschließendes Kompliment... :smile:

 

Hier ist mein Versuch:

"Ich spreche eigentlich nie Frauen an, aber Sie finde ich so umwerfend attraktiv, da kann ich einfach nicht widerstehen... (kurze Pause) Wenn man eine Frau mieten könnte, wäre mir eine Nacht mit Ihnen viel zu kurz".

 

Aber bitte vorher öfter vor dem Spiegel üben, damit alles fehlerfrei und ohne Stottern über die Lippen kommt... :verstecken:

 

 

Wenn den Satz ein Schönling mit gegeelten Haaren im Armani-Anzug sagt, bekommt er mit Sicherheit einen dummen Spruch zurückgereicht. Sagt den Satz aber ein seriös aussehender, korrekt gekleideter und charmanter Mann mittleren Alters, der glaubhaft vermittelt, dass er nicht ständig Frauen anbaggert (das kann ich gut...), passiert folgendes:

 

1. Sie ist kein Escort-Dame, dann bedankt sich die Frau für das tolle Kompliment und zieht glücklich davon.

2. Sie ist ein(e) Escort, dann wird sie, falls sie Interesse hat, einen Weg finden, den weiteren Gesprächsverlauf so zu gestalten, dass Klarheit über eine mögliche Buchung hergestellt wird.

 

Natürlich ohne Gewähr... :smile:

 

:prost:

  • Thanks 1

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment

 

Hier ist mein Versuch:

"Ich spreche eigentlich nie Frauen an, aber Sie finde ich so umwerfend attraktiv, da kann ich einfach nicht widerstehen... (kurze Pause) Wenn man eine Frau mieten könnte, wäre mir eine Nacht mit Ihnen viel zu kurz".

 

 

nicht schlecht. Nur würde ich "ich spreche eigentlich nie Frauen an...........

nicht ganz glauben :grins:

 

Das klingt für mich authentischer:

Guten Abend, da ich Sie sehr attraktiv finde, spreche ich Sie jetzt ganz spontan an.

Wenn man eine Frau mieten könnte, wäre mir eine Nacht mit Ihnen viel zu kurz.

Der kostbarste Besitz der Frau ist die Phantasie des Mannes

Link to comment

Wenn wir schon in der semantischen Feinanalyse sind, erlaube ich mir einen Kommentar:

 

Die Konstruktion "Eigentlich..., aber..." hat in aller Regel beim Redner und beim Hörer eine klare Botschaft: Das "aber" im Nachsatz dominiert das "eigentlich" zu Beginn, d. h., es negiert es oder straft es Lüge.

 

Mag sein, dass eine Dame sich geschmeichelt fühlt; für wahrscheinlicher halte ich den Reflex: "Wenn du dich dafür entschieden hast, Frauen 'eigentlich' nicht anzusprechen, dann tu es auch jetzt nicht! Wie kommst du dazu? Nur weil du nicht 'widerstehen' kannst? Bei wem kannst du auch sonst nicht widerstehen? Bist du ein Getriebener? Hast du es so nötig? Tut mir leid für dich, dass ich dich so 'umwerfe', es war 'eigentlich' gar keine Absicht...

 

Dann der Konjunktiv mit dem "man": Da steht weder eine echte Person dahinter, noch steht da jemand zu seinem Wunsch.

 

Dass eine Nacht viel zu kurz wäre, ist nur anmaßend. Von was redet der? Ist eine Nacht nicht genug für ein Abenteuer? Will der mich etwa gleich wegheiraten? Besser fliehen...

 

Also, kann sein, dass eine Escort ihr Geschäft wittert und zubeißt. Andere Frauen schütteln den Kopf und ziehen davon. Und das wird nicht am gegeelten Haar liegen.

 

Ne, Nightwriter, Silkes Satz ist um Klassen besser. Klare Absicht, klare Begründung, kein Schnörkel, keine überschießenden Perspektiven, kein "aber", kein "eigentlich", kein Süßholz. Dafür ein ungebrochenes Selbstbewusstsein und die "Entschuldigung" dafür, dass jemand mit dieser geballten Energie einfach so konfrontiert wird. Die Entschuldigung öffnet dem Gegenüber alle Möglichkeiten: "Du brauchst dich nicht zu entschuldigen..." bis hin zum "Nein, dein Ansinnen berührt mich zwar, aber es überrumpelt mich, und das will ich nicht. Aber ich akzeptiere deine Entschuldigung." Vielleicht sogar mit einem heimlichen Nachsatz: "Schade eigentlich..."

  • Thanks 3
Link to comment

Vielleicht dann doch besser nur "Ficken?!"..:denke::brille:

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Danke für die Analyse, lust4fun, nicht schlecht. :blume3:

 

Aaaber... gerade, weil der Satz von Silke so schnörkellos ist und eine klare Absicht zum Ausdruck bringt, ist er mir zu gefährlich... denn er formuliert mir das Ziel zu deutlich, da bleibt der Dame wenig Spielraum für eine Antwort ("Ja, gerne"; "Sie spinnen"; "Hau ab, du Perverser".

 

Deswegen finde ich gerade den zweiten Satz von mir im Konjunktiv viel besser, da er der Frau einen weiten Spielraum für eine Antwort lässt (und ohne dass ich dabei Gefahr laufe, mein Gesicht zu verlieren - denn je nach Antwort kann ich witzig, sachlich oder weiter "schwurbelnd").

 

Aber das Thema weiter theoretisch zu behandeln, ist wohl sehr schwierig... ich glaube, ich probiere es einfach mal aus... :blinken:

 

 

@ Carmen: Danke für den Einwand, das Wort hat mich auch gestört... :streicheln1:

 

Ich gehe da noch einmal in mich... :smile:

 

 

Ach, übrigens: Captain69 ist jetzt Mitglied bei MC (kuckst du bei Neue User), das macht Chiaras Vorschlag noch einfacher... :blinken:

Edited by Nightwriter
  • Thanks 3

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment

Ich bin dafür, endlich einmal ein (geheimes) Erkennungszeichen zwischen Buchern und Escort endgültig festzulegen... das würde vieles vereinfachen.

 

So in der Form wie dieses:

Natürlich erkennen sich die (Escort-)Damen , wenn sie sich begegnen.

 

Sie zwinkern kurz mit dem linken Auge und kreuzen die Finger der rechten Hand zu einem E.

 

Daraufhin stelle die andere Dame sich breitbeinig hin , reist die Arme nach oben und brüllt einen unverständlichen Spruch.

 

Dann haken die Damen sich eine und drehen sich dreimal im Kreis.

 

Das ist das geheime Erkennungszeichen..Dies habe ich unter Lebensgefahr herausgefunden. Die Spuren der Peitsche sieht man heute noch an mir.

  • Thanks 1

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment

High Class hin oder her, aber um auf eine so phantasielose und plumpe Anmache ( kann ich sie mieten...) zu reagieren, müsste ich schon sehr verzweifelt sein und das Geld dringend brauchen... und selbst dann würde ich mich abwenden, denn das würde mein Stolz niemals zulassen.

 

Nein Danke....

 

Wo ist denn das Problem jemanden, der einem gefällt mit ein paar netten Worten anzusprechen, ein (ehrlich gemeintes) Kompliment zu machen, eventuell eine Frage oder Bitte zu äußern und ein Gespräch anzufangen.

 

Wenn man das wirklich will, dann funktioniert das schon, und wenn man es nicht macht, dann trauert man halt eher der verpassten Gelegenheit nach...dann wars auch nicht so wichtig....

 

Guats Nächtle

Tanja

  • Thanks 5

Wer die Menschenwürde von Prostituierten gegen ihren Willen schützen zu müssen meint, vergreift sich in Wahrheit an ihrer von der Menschenwürde geschützten Freiheit der Selbstbestimmung und zemeniert ihre rechtliche und soziale Benachteiligung. - Percy MacLean

Link to comment
High Class hin oder her, aber um auf eine so phantasielose und plumpe Anmache ( kann ich sie mieten...) zu reagieren, müsste ich schon sehr verzweifelt sein und das Geld dringend brauchen... und selbst dann würde ich mich abwenden, denn das würde mein Stolz niemals zulassen.

 

Tanja

 

Wieso wird das Wort „mieten“ abwertend eingeschätzt? Verstehe ich nicht. Weil es im Escort-Bizz selten oder gar nicht verwendet wird?

Ganz bewusst habe ich nicht „Buchen“ gewählt. „Mieten“ finde ich weder plump noch als eine fantasielose Anmache. „Mieten“ kann ich eine Wohnung, ein Auto usw., ist es denn auch abwertend, wenn ich eine Wohnung nur miete statt kaufe?

 

Das Wort „mieten“ wird hier anscheinend so negativ interpretiert. Bedeutet es etwa, der mich auf Zeit mietet, sich dann alles mir erlauben kann?

 

Ich sehe es nicht so, und fände es witzig und außergewöhnlich, unabhängig davon, ob ich darauf eingehe oder nicht. Schade, das manche eben sehr empfindlich darauf reagieren und knallhart urteilen, wie verzweifelt man sein müßte, auf solch ein Ansprechen positiv zu reagieren. Das ist für mich eine sehr negative Sichtweise und schlicht und ergreifend falscher Stolz.

Cheers!

Edited by Silke

Der kostbarste Besitz der Frau ist die Phantasie des Mannes

Link to comment
Das Wort „mieten“ wird hier anscheinend so negativ interpretiert. Bedeutet es etwa, der mich auf Zeit mietet, sich dann alles mir erlauben kann?

 

Ich hatte den Terminus "mieten" tatsächlich gedankenlos übernommen, möchte ihn aber in unserem Zusammenhang nicht verweden.

 

"Miete" ist definiert als "die vertragliche, zeitlich beschränkte Gewährung des Gebrauchs einer Sache gegen Entgelt." Als Mieter bin ich zwar nicht "Eigentümer" einer Sache, aber deren Besitzer im Rahmen des Vertrages. Ich weiß nicht, wie du von der Konnotation des "Gebrauchs einer Sache" absehen kannst. Ich wüsste auch von keinem anderen Beispiel, wo eine Dienstleistung "gemietet" wird.

 

Dir würde ich es zutrauen, dass du mit dem Begriff "mieten" im Paysex unkonventionell, ironisch, provokativ oder paradox intervenierend umgehen kannst. Aber doch nicht als Begriffs-Empfehlung, oder?

  • Thanks 2
Link to comment
Wieso wird das Wort „mieten“ abwertend eingeschätzt? !

 

Vielleicht, weil "mieten" im allg. Sprachgebrauch eher mit "Sachen" in Verbindung gebracht wird? Im Kern sicherlich nix anderes als "buchen", sehe ich auch so, aber trotzdem eben etwas despektierlich... Escort ist keine Sache...

 

Nur als Überlegung...

 

 

 

Oh... da waren andere etwas schneller :verstecken:

  • Thanks 2

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment

Thea, du kannst ja auch nicht immer als Erste kommen... :verstecken:

 

Unser sprachliches Gefühl täuscht uns, das Wort "mieten" ist einfach (falsch) negativ besetzt - Miethaie, Mietwucher, Mietnomaden... usw.

 

Miete ist die entgeltliche (zeitweilige) Nutzung beziehungsweise Überlassung des Gebrauchs einer Einrichtung, eines Gegenstandes oder einer Dienstleistung

 

Einen Koch miete ich auch, ohne dass jemand etwas dabei findet, oder einen Butler...

 

 

Aber ich habe die Anmache (Ansprache) heute gedanklich noch einmal etwas überarbeitet und bin zu folgendem Satz gekommen:

 

"Seit Jahren habe ich die Phantasie, einer Frau, deren Attraktivität mich auf Anhieb umhaut, Geld dafür anzubieten, dass sie mit mir eine Nacht verbringt. Bei Ihnen (bei dir) wage ich es jetzt zum ersten Mal, diesen Wunsch zu äußern".

 

DEN Satz probiere ich... irgendwann im Laufe des Jahres, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Und berichte dann... falls ich nicht verhaftet werde... :smile:

 

Wer es vor mir wagt, bekommt die Flasche Champagner zum Date (sofern es zustande kommt) gesponsert... :blinken:

  • Thanks 3

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.