Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Wie spricht man(n) eine (vermutete) Escort an?


Recommended Posts

 

"Seit Jahren habe ich die Phantasie, einer Frau, deren Attraktivität mich auf Anhieb umhaut, Geld dafür anzubieten, dass sie mit mir eine Nacht verbringt. Bei Ihnen (bei dir) wage ich es jetzt zum ersten Mal, diesen Wunsch zu äußern".

 

 

Wie wär's mit "unmoralisches Angebot für eine Nacht" anstelle von "Geld anbieten für eine Nacht"? Mehr das Abenteuer betonen als das Geld?

  • Thanks 3

"Die Männer sind doch Kavaliere. Mancher Mann begleitet seine Frau beim Rasenmähen sogar mit einem Sonnenschirm." - Doris Day

Link to comment

Dir würde ich es zutrauen, dass du mit dem Begriff "mieten" im Paysex unkonventionell, ironisch, provokativ oder paradox intervenierend umgehen kannst. Aber doch nicht als Begriffs-Empfehlung, oder?

 

 

Stimmt, als Schlagwort oder Oberbegriff passt „Buchen“ besser in diese Dienstleistung, da es keine Sache oder Gegenstand ist.

 

Ich für mich setze eben Buchen und Mieten gleich. Unabhängig davon, ob ich eine Sache, eine Escort oder einen Koch miete. Beides ist mit Kosten verbunden.

Wahrscheinlich sehe ich diese Angelegenheit zu sachlich, da ich im Hauptjob damit zu tun habe. Deswegen habe ich im Escortbusiness kein Problem, wenn mich jemand mit diesem Schlagwort ansprechen würde.

Der kostbarste Besitz der Frau ist die Phantasie des Mannes

Link to comment
:grins:

 

Nightwriter, dürfen wir da alle mitmachen....? :schaem:

Es gibt eine Flasche... natürlich nur für den ersten. :prost:

 

Sonst ist die Gefahr zu groß, dass landauf, landab alle gutaussehenden Frauen in High Heels ständig von älteren Herren das unmoralische Angebot aus diesem Uralt-Witz unterbreitet bekommen:

 

"Würden Sie für eine Million mit einem wildfremden Mann schlafen?"

"Aber sicher, sofort!"

"Würden sie für 100 Euro mit mir schlafen?"

"Wofür halten sie mich denn?"

"Das haben wir ja schon geklärt, jetzt verhandeln wir nur noch über den Preis."

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 21:52 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 21:24 Uhr ----------

 

Wie wär's mit "unmoralisches Angebot für eine Nacht" anstelle von "Geld anbieten für eine Nacht"? Mehr das Abenteuer betonen als das Geld?

Sehr gut, Rhev... probier es aus... und hol dir die Flasche... :prost:

  • Thanks 1

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment

Da hab ich auch ne lustige Anekdote, allerdings nicht die höfliche Hotelvariante:

Ich wurde in einem Club in dem ich als Teil eines Paares war, von einem Mann zurückgehalten, angesprochen, ob ich Italienerin sei. Was ja noch harmlos war.

Dann meinte er, ich wäre schön und dann direkt drauf los: er wolle mich unbedingt vögeln.

Ich hab gelacht, den Kopf geschüttelt "sorry no way" und nur auf meinen Freund gedeutet.

Da lustigste war, dass der Mann dann auch zu meinem Freund ging, als er bei mir zwar auf Amüsement aber auch auf Granit stiess und dann IHN fragte, ob das denn nicht irgendwie ginge, er quasi bei mir ein gutes Wort einlegen könne, sodass er mich auch vögeln kann :schiel:

Wir hatten sozusagen den ganzen Abend einen glühenden, gleichzeitig irgendwie unschuldigen, Verehrer...skurill und extrem amüsant!

 

Ich nehme aber an bei einer andren Paarung, oder in einem andren Rahmen, sprich zb Hotel hätte der gute Mann sich das dann auch nicht getraut. Bzw. wenn würden die Reaktionen wohl auch nicht so milde ausfallen...

 

Im Prinzip gilt doch sehr oft "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" (bzw. hat nichtmal die Chance dazu)....Man(n) sollte es halt ein bissl an Situation und Personen anpassen, gefühlsmässig.

Ich persönlich finde Direktheit erfrischend. Völlig unabhängig dann vom Ergebnis. Frau kann ja schlicht ablehnen.

  • Thanks 1

*****************************************************************************************************************************

Fuck inhibitions. If your body wants to make love in the rain; do it. If your spirit wants to sing Beyoncé in the grocery store; let her.

If your soul tells you to body paint a giant canvas in rainbow colors; go and make some supersized art.

 

If your heart wants to fall in love every single day; give it the freedom to run free and seduce the world.

Get juicy, get wild, get wanton and lusty. Get turned on by life.

 

Really turned on.

 

Feel everything. Deeply.

*****************************************************************************************************************************

( http://www.rebellesociety.com/2012/11/07/let-yourself-be-moved/ )

Link to comment
Wieso wird das Wort „mieten“ abwertend eingeschätzt? Verstehe ich nicht. Weil es im Escort-Bizz selten oder gar nicht verwendet wird?

Ganz bewusst habe ich nicht „Buchen“ gewählt. „Mieten“ finde ich weder plump noch als eine fantasielose Anmache. „Mieten“ kann ich eine Wohnung, ein Auto usw., ist es denn auch abwertend, wenn ich eine Wohnung nur miete statt kaufe?

 

Das Wort „mieten“ wird hier anscheinend so negativ interpretiert. Bedeutet es etwa, der mich auf Zeit mietet, sich dann alles mir erlauben kann?

 

Ich sehe es nicht so, und fände es witzig und außergewöhnlich, unabhängig davon, ob ich darauf eingehe oder nicht. Schade, das manche eben sehr empfindlich darauf reagieren und knallhart urteilen, wie verzweifelt man sein müßte, auf solch ein Ansprechen positiv zu reagieren. Das ist für mich eine sehr negative Sichtweise und schlicht und ergreifend falscher Stolz.

Cheers!

 

 

Mag sein, dass es sich für dich als falscher Stolz darstellt, dann ist das halt so.

Du darfst dich gerne "mieten" lassen, wenn du das für dich gut findest.

 

Ich bin sehr stolz und definiere mich immer primär als Frau, und nicht als "Mietobjekt", auch, wenn ich erotische und sexuelle Dienstleistung anbiete.

 

Ein freundliches Ansprechen, eine nette Unterhaltung eventuell ein kleiner Flirt...ist immer auch ein Kompliment.

Ja, ich mag es, wenn das mit dem Respekt geschieht, den man jedem Menschen entgegenbringen sollte....

 

Wenns passt, geh ich auch ab und an mal drauf ein.

Das heißt noch lange nicht, dass ich mit jedem, der mich anspricht Sex haben möchte oder werde, auch wenn das seine Motivation ist.

 

Selbst wenn ich als Dienstleisterin angesprochen werde, dann muss es passen.

Wenn Jemand mir gegenüber eine "abwertende" Haltung oder geringschätziges Verhalten zeigt, dann wird er damit umgehen müssen, dass er meine Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen kann, unabhängig davon, ob es sich um 100€ oder 1000€ handelt.

 

Selbstwertgefühl ist der Wert, den wir uns selbst unbewusst zumessen!

Ein positives Selbstwertgefühl ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein erfülltes Leben.

 

"Jeder Mensch kann von anderen nur die Wertschätzung erwarten, die er sich selbst und anderen zugesteht und entgegenbringt."

 

Diese Einstellung und Meinung muss niemand teilen, für mich ist ist ein Bestandteil dessen was mich ausmacht, wie ich mich definiere und wie ich anderen Menschen begegne.

 

LG Tanja

  • Thanks 4

Wer die Menschenwürde von Prostituierten gegen ihren Willen schützen zu müssen meint, vergreift sich in Wahrheit an ihrer von der Menschenwürde geschützten Freiheit der Selbstbestimmung und zemeniert ihre rechtliche und soziale Benachteiligung. - Percy MacLean

Link to comment

Gute Einstellung Tanja. Die werden sicher viele Damen mit Dir teilen.

 

Ich kann Dir da sogar aus Buchersicht zustimmen, nur aus etwas anderen, sehr praktischen Gründen:

 

Wenn ich mir etwas "miete", dann habe ich das "Mietobjekt" da so rumliegen und bin selbst dafür verantwortlich, was ich jetzt damit anfangen. :heul: Schöne Scheiße. Und das bei meiner Fantasielosigkeit. :boink:

 

Wenn ich mir hingegen eine professionelle Dienstleisterin anheuere, dann ist SIE dafür verantwortlich, wie gefickt wird. :oha:

 

Und das ist doch für mich als Kunde viel bequemer und gescheiter. :grins:

Link to comment
Guest xoxarle

Ich kenne eine Frau die ich hin und wieder sehe und auf die ich sehr stehe.

Nun habe ich sie als Escort bei einer Agentur entdeckt.

Zuerst wußte ich nicht wie ich damit umgehen soll, aber ich finde sie

nach wie vor interessant.

Ich kann sie mir gut als Freundin vorstellen.

Würdet ihr da ein Date buchen?

Link to comment
ich kenne eine frau die ich hin und wieder sehe und auf die ich sehr stehe.

Nun habe ich sie als escort bei einer agentur entdeckt.

Zuerst wußte ich nicht wie ich damit umgehen soll, aber ich finde sie

nach wie vor interessant.

Ich kann sie mir gut als freundin vorstellen.

Würdet ihr da ein date buchen?

 

niemals!!! Achtung!!! Nein!!! Finger weg!!!

Link to comment
Ich kenne eine Frau die ich hin und wieder sehe und auf die ich sehr stehe.

Nun habe ich sie als Escort bei einer Agentur entdeckt.

Zuerst wußte ich nicht wie ich damit umgehen soll, aber ich finde sie

nach wie vor interessant.

Ich kann sie mir gut als Freundin vorstellen.

Würdet ihr da ein Date buchen?

 

Warum nicht, wir kennen sie ja nicht. Du solltest die Finger davon lassen.

 

Ist aber nur ein Rat, weil Du gefragt hast.

Link to comment

Wenn Du sie kennst und sie Dich kennt, wäre es nach meiner Meinung keine gute Idee sie einfach über die Agentur zu buchen. Du würdest sie da überrumpeln und ich sähe dann keine Basis für eine aufkeimende vertrauensvolle Freundschaft.

Wenn Du es auf dem herkömmlichen Weg nicht schaffst, sie zu gewinnen, schaffst Du es sicher auch nicht über eine Buchung.

  • Thanks 2
Link to comment

"frienship with benefits" ist ja kein neues Modell - aber bei einer Escort, die man auch buchen möchte, müsste man es eigentlich eher "benefits with friendship" nennen.

 

Es muss ganz klare Spielregeln geben, an die sich beide halten, dann kann es funktionieren. Keine unangemeldeten Anrufe, erst recht keine Spontan-Besuche (falls die Adressen bekannt sind), keine gegenseitigen Fragen, wer was wann macht.

 

Es gibt im Grunde 2 Ebenen, auf denen man sich begegnet: zum einen auf der Escort-Ebene, dann sollte es der Mann wie eine ganz normale Buchung betrachten, mit dem Unterschied, dass ein besonderes Maß an Vertrautheit vorhanden sein kann, durch das jedes Date ein zu einem rundum-Wohlfühl-Erlebnis wird. Zum anderen begegnet man sich auf der freundschaftlichen Ebene, da gibt es vielleicht ein Küsschen zur Begrüssung und zum Abschied, aber sexuelle Annäherungsversuche sind tabu.

 

Fragt sie "Hast du Lust, essen zu gehen", dann ist es freundschaftliches Date, willst du sie zum essen ausführen, ist es eine "Dinner-only"-Buchung. :blinken: ...ist jetzt ein bisschen übertrieben, aber so in der Richtung... :smile:

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment
Guest xoxarle

Eure Antworten sind ja eindeutig, da seid ihr Euch alle einig.

Ernsthaft habe ich eine Buchung auch nicht in Betracht gezogen,

ist nur ein Gedanke, wenn auch sehr reizvoll.

 

Ein Classik-Date nur Abendessen ist auch keine gute Idee?

 

Daß sie es komisch findet oder sich überrumpelt fühlt wenn ich auf einmal

vor ihr stehe kann ich verstehen.

Allerdings muß sie auch damit rechnen, mal einen ihr Bekannten Typ zu sehen,

wenn sie auch ihr Gesicht auf den Agenturfotos zeigt.

 

Ist es wirklich so, daß man dann als Kunde abgestempelt ist?

Link to comment

xoxarle, mach dir das Leben nicht komplizierter, als es ohnehin schon ist...

 

Ist es wirklich so, daß man dann als Kunde abgestempelt ist?

Wenn du sie heimlich buchst und dann plötzlich vor ihr stehst, hast du mit Sicherheit verloren.

 

Wenn ihr euch aber tatsächlich so gut versteht, bring beim nächsten Treffen das Gespräch auf das Thema Escort und lass beiläufig einfließen, dass du entdeckt hast, für welche Agentur sie arbeitet und dass dich das überhaupt nicht stört (weil du selbst gelegentlich Escorts buchst, oder ein offener Mensch bist, oder, oder...).

 

Und dann frag sie, ob sie ein Problem mit einer Buchung von dir hätte. Du wirst sicher eine Antwort bekommen. :denke:

  • Thanks 2

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment
Guest xoxarle

Gut, dann lasse ich das besser bleiben.

 

Ansprechen werde ich sie darauf erstmal nicht, vielleicht sagt sie es mir auch von selbst.

Es ist aber auch sehr forsch - wie ich finde - sie zufragen ob ich sie buchen darf.

Das ist zwar auch eine gute Idee, aber erstmal lasse das mal.

 

Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht so genau wie ich damit umgehen soll.

Mal sehen wie sich das entwickelt.

Link to comment
Guest lexa
Gut, dann lasse ich das besser bleiben.

 

Ansprechen werde ich sie darauf erstmal nicht, vielleicht sagt sie es mir auch von selbst.

Es ist aber auch sehr forsch - wie ich finde - sie zufragen ob ich sie buchen darf.

Das ist zwar auch eine gute Idee, aber erstmal lasse das mal.

 

Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht so genau wie ich damit umgehen soll.

Mal sehen wie sich das entwickelt.

 

Oh mein Gott, wäre mir das unangenehm, wenn ein Bekannter mich wissentlich buchen

würde :au:!!! Immerhin kennt ein mir bekannter Mann gewisse Klardaten über mich, die

im Escort eigentlich keiner wissen soll!

  • Thanks 2
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.