Jump to content

 

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Alice_

Wo sucht Mann nach Escorts?

Wo suchst du nach Escorts?  

44 Stimmen

  1. 1. Wo suchst du nach Escorts?

    • In Foren (welche?)
      29
    • auf mir bekannten Websites (Agenturen und Indies)
      27
    • Google
      26
    • Blogs
      0
    • Werbeportale (welche?)
      5
    • Twitter
      2
    • Instagram
      0
    • persönliche Empfehlung
      11
    • andere
      2


Empfohlene Beiträge

MoinMoin!

 

Durch den Instagram-Thread ist bei mir wieder eine Frage aufgekommen, die ich mir früher schon öfter gestellt habe:

 

Wo suchen Männer eigentlich genau nach Escorts?

 

Durchstöbern von bekannten Agenturseiten? Klicken auf Werbebanner? Google?

 

Das ist für uns Anbieter ziemlich interessant, um auch mal zu gucken, ob man eigentlich passend wirbt.

 

Wie schaut es bei euch aus?

bearbeitet von Alice_

banner1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Anfang eigentlich nur über Google-Suche. Ersteinmal „Escort“ plus den Wohnort, dann plus die nächste größere Stadt, dann Bundesland.

Dann habe ich speziell nach Berichten und Foren gesucht.

Jetzt freue ich mich in diesem Forum über Werbung, Berichte und die Werbebanner, da ich -blauäugig- darauf Vertraue, dass die ganz schwarzen Schafe hier nicht Zeit und Geld investieren würden.

Wenn Du genauer wissen willst auf was ich dann speziell achte gerne per PM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das neulich auch mal ein paar Herren gefragt (zu denen ich Kontakt aufnehmen darf als Agentur) und gerade die Geschäftsreisenden aus England, Italien, USA sagen wirklich häufig, dass sie über Kollegen die Empfehlung erhalten haben und damit meinen sie nicht Herren in Foren, sondern wirklich Arbeitskollegen/Partner - ich war erstaunt, dass immer noch viel auf persönliche Empfehlung gebucht wird - statt die modernen Medien zu nutzen/durchstöbern. Und auch erstaunt, dass man da scheinbar recht entspannt unter Kollegen drüber reden kann (wird natürlich auch auf die Kollegen ankommen). Aber es freut mich natürlich total, denn was gibt es Schöneres als eine persönliche Empfehlung.

 

Die Herren aus Deutschland, Holland - Schweiz, Österreich haben eher so wie Mücke google genannt, Foren, Banner etc. und als ich fragte: auch über Kollegen, konnten das nur wenige bestätigen, da es eher ein Tabu Thema scheint. Natürlich gibt es auch hier lockere Runden, wo man es sicher als Kollege mal ansprechen kann, aber es scheint weniger "üblich".

 

Es scheint also auch davon abzuhängen - wo man lebt/wie da die Gepflogenheiten sind.

 

Twitter wurde auch genannt - aber eher - weil man(n) manche Damen/Agenturen einfach gerne liest - zur Buchung/eher zu buchen - hatte es laut den Herren, die es mir beantwortet haben, nicht geführt. Sie hatten entweder die Dame/Agentur eh schon im Auge - oder lesen es einfach nur gern.

 

Aber nun ist PLE eine Agentur, ich denke als Independent Dame ist es weiterhin sehr gut, einen Blog zu führen und den authentisch/ehrlich, ich kann mich erinnern, dass sehr oft der Blog zur Independent Zeit als ausschlaggebendes Argument angeführt wurde, weil man da den persönlichernen Bezug hatte und mehr über die Indi Dame erfahren hat. Dein Blog wurde da auch häufig positiv erwähnt.

 

Vergleichbar mit den Interviews/Blogs bei Agenturen, allerdings sind diese wie gesagt als Independent denk ich deutlich wichtiger/wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt.

 

Somit sollte der Blog auch gut gefunden werden.

 

Es gibt natürlich bekannte/berühmte Portale - wo auch oft geschaut wird anhand von Feedbacks, Bannern usw.

 

Ich hatte das hier auch mal gefragt, aber so richtig viel Feedback kam damals nicht, wäre ja super, wenn sich diesmal mehr Herren wagen und mitmachen. Denn es hilft ja allen Seiten weiter :) und es gibt ja auch immer wieder Neues....

bearbeitet von PLE-Agency

passion-luxus-escort-486x200-model-shooting.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da suchst du genau so, wie ich mir das gedacht habe, als ich damals meine Seite geschrieben habe :)

So werden das wahrscheinlich die meisten machen.

 

Ich habe ein bisschen die Vermutung, dass alles neben einer guten Website (mit guter Googleplatzierung) und Werbung in Foren, da gehören für mich auch Berichte und Beteiligung zu, hintenan steht.

Besonders die diversen reinen Werbeportale scheinen mir überbewertet und sind eignetlich nur praktisch um ein paar Backlinks zu bekommen.

bearbeitet von Alice_

banner1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie Mücke - wenn ich in eine neue stadt bin, google escort...schau die seiten an...da sollte mann als betreieber/independent sehr drauf achten das mann da seine info wie webseite/uhrzeiten/kontakt au current halten sollte.

 

Ich bin auch oft auf seiten wie ohlala oder mänchmal kaufmich um zu sehen ob jemand da ist der potential hat. Ich weiss das in mänche länder sind seiten wie seekingarrangement auch ein ort wo frauen nach kunden suchen. Andere werbeplatforme - amerikaner benutzen zuhause backpages, und das auch mänchmal wenn die unterwegs sind. Da viele frauen da "fake" wirken, wurde ich versuchen natürlich rüber zu kommen.

 

Persönliche empfehlung ist riesig auf dieser seite. Wenn mann berichte schreibt bekommt mann mänchmal mehrere PM's von männer die ähnlichen geschmack/erfahrung haben. Dann kommt austausch von top tipps, und dort kann mann oft offen reden über vorlieben und abneigungen.

 

Twitter habe ich bis jetzt noch nicht gebucht, aber habe zumindest ideen in städte die ich vielleicht irgendwann besuche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bei mir ähnlich wie bei Mücke:

Erst kam Google, dann Berichte und Foren und mittlerweile eigentlich nur noch hier im MC Forum bzw. auf mir bekannten Seiten von Agenturen und Indies.

Wobei ich auch ab und zu auf die Banner oben klicke, falls ich die Agentur noch nicht kenne.

Gibt eh schon viel zu viele schöne Ladies, die man(n) einmal kennen lernen möchte :bettchen:, da reicht mir das vollkommen und ich muss nicht auch noch twitter, Instagram usw. verfolgen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch damit angefangen, bei Ecosia "Escort" und die Stadt einzugeben. Für Städte wie Berlin findet man dazu Plattformen, auf denen etliche (z. T. veraltete) Anzeigen von Escorts, Callgirls und Agenturen zu finden sind.

 

Irgendwann bin ich dann glücklicherweise hier gelandet (wegen eines Bildes von Christine :herz: ) und seither ist MC mein größter Zeiträuber :lach:

 

In letzter Zeit reagiere ich zunehmend auf die Anzeigen hier von Agentuern und Indies. Aber auch die Forenbeiträge geben mir einen Eindruck von der Person.

 

Leider habe ich schon ziemlich lange nicht mehr im Rheinland übernachtet :zwinker:


coeo ergo sum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sich als Indie über Blogs, eine persönliche Website und auch das Auftauchen auf Twitter etc ein Profil zu bilden, halte ich für sehr wichtig - ansonsten wird man ja eh nicht gefunden oder einfach übersehen, da man es sehr schwer hat die großen Agenturseiten bei Google zu schlagen.


banner1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das Google sehr wichtig ist. Stehen wir auf Seite 1 dann kommen mehr Anfragen, Seite 2 geht noch, Seite 3 hat man verloren.

 

Foren sind an zweiter Stelle, wir haben einige stille Mitleser, wobei da einige null auf die Berichte achten, sondern eher wie gibt sich die Agentur im Forum.

 

Schwerer wird es da bei Werbeportalen. Wo lohnt es sich zu Werben, wo eher nicht. Es gibt ein Internationales Portal, da nutzt meiner Meinung nach nur Banner Werbung. Grund, buchst Du Gold um VIP oder TOP Escort zu setzen gehst Du unter. Trotz Rotation sind auf der ersten Seite immer die selben.


1437313544_DiaryLadyEscort.jpg.3a8b58161b2593b511b50a8624ca1a18.jpg

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es schade, dass die meisten Agenturen, Models nach einem Date nicht von selber wieder auf einen zukommen und nachfragen.

Irgendwie war man ja in Kontakt miteinander und warum nicht nach ein paar Wochen/Monaten (wenn man als Agentur/Model den Bucher natürlich wiedersehen möchte) sich kurz melden. Und wenn es nur ein „Hallo, wie gehts?“ ist um im Gespräch zu bleiben. Kunderservice und -bindung. Oder bin ich zu naiv und das ist nicht erwünscht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde es schade, dass die meisten Agenturen, Models nach einem Date nicht von selber wieder auf einen zukommen und nachfragen.

Irgendwie war man ja in Kontakt miteinander und warum nicht nach ein paar Wochen/Monaten (wenn man als Agentur/Model den Bucher natürlich wiedersehen möchte) sich kurz melden. Und wenn es nur ein „Hallo, wie gehts?“ ist um im Gespräch zu bleiben. Kunderservice und -bindung. Oder bin ich zu naiv und das ist nicht erwünscht?

 

Das ist sehr oft nicht erwünscht. Es schaut für die meisten Kunden dann so aus, als hätte man ein Date nötig und es wird auch als Indiskretion angesehen.

 

Ich würde mich bei manchen schon melden, habe aber für mich beschlossen, dies nicht zu tun um niemanden in einer doofen Situation zu erwischen.

Deswegen - ich hab niemanden vergessen, aber ihr müsst mich anschreiben, dann freu ich mich auch :D


banner1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gebe ich Alice recht.

 

Bei uns handhaben es einige Herren so, das Sie mich immer wieder mal anschreiben, für nen kleinen Smalltalk, oder auch zwischendurch mal anrufen. Das finde ich schön. Aber von alleine mache ich das nicht.


1437313544_DiaryLadyEscort.jpg.3a8b58161b2593b511b50a8624ca1a18.jpg

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Re: Banner Werbung und Twitter und co.

 

eines was in internet werbung möglich und nötig ist, ist A/B testen....wenn ich hier immer wieder die selbe werbe bild sehe von eine agentur, denke ich das es rausgeschmissenen geld ist.

 

einer wo ich merke das die es gut machen ist Sweet Passion. Die wechseln die bilder auf deren banner ab und zu. Für eine weile war es eine von Stella die ein bisschen anrüchig war, jetzt ist es ein anderer. Andere agenturen bleiben bei ein bild...wenn ich gestern nicht drauf geklickt habe, ist unwarscheinlich das ich es heute tue. Sehe was funktioniert...experimentiere.

 

Männer sind visuell....probier es mit neue bilder regelmässig....heute eine blondine, morgen eine dunkelhaarige, mal eine üppige, dann eine dünne. Ihr habe oft mehrere frauen typen in eure agentur, zeig die...

 

Das selbe geht für independent...mänchmal ist es ein neuen winkel, oder beleuchtung, oder ein mood der über ein bild kommt.

 

Blogs zeigen auch persönlichkeiten...oder auch fähigkeiten, die vielleicht als basis für ein date sind.

 

ich habe gerade nicht die zeit um es ausführlich darzustellen

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 14:22 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 13:55 Uhr ----------

 

was ich auch bei Banner werbung nicht verstehe, sind mänche agentur die hier werben, und dann eine seite haben mit ein password, den mann hier nicht hat....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

was ich auch bei Banner werbung nicht verstehe, sind mänche agentur die hier werben, und dann eine seite haben mit ein password, den mann hier nicht hat....

 

Könnte, muss aber nicht der neuen Rechtslage geschuldet sein ... Auch bei Femme fatale und anderen gibt es nur noch "geschlossene Gesellschaft"


A&G ... nicht mehr so aktiv! Es ist schon alles gesagt, nur nicht von Jedem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am besten doch einfach HIER!!! :willkommen:


Wir wissen, daß alles, was wir Menschen von der dinglichen Welt wahrnehmen, niemals wirklich so ist, wie wir es sehen oder verstehen.

 

Giorgio Morandi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Google habe ich nur in der Anfangszeit meiner Escort-Buchungen zur Suche genutzt. Die Ergebnisse waren von sehr unterschiedlicher Qualität, meine wenigen echten Reinfälle ereigneten sich alle in dieser Zeit. Das Problem ist, dass das Angebot übergroß ist und man keine Möglichkeiten zur Bewertung hat. Dann gab es mal eine längere Phase, in der Berichte für mich die größte Rolle spielten, vor allem bei C69, aber auch hier und zunehmend auch bei TER. Berichte sind auch heute noch eine Informationsquelle, aber ich buche in den letzten Jahren fast nur noch bei einigen wenigen Agenturen meines Vertrauens, die hohe Standards der Selektion bei ihren Damen haben und mich gut und ehrlich beraten.


Oversexed and underfucked.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.