Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Honorar beim Treffen , Briefkuvert !


Recommended Posts

Ich wiederhole mich nur noch einmal, lasst diese persönlichen Anspielungen sein und diskutiert auf einer sachlichen Ebene!

 

Wie soll man denn mit einem Vernatsch sachlich diskutieren? Man könnte ihn natürlich ignorieren (das wäre wohl das beste und die meisten machen es ja auch), aber da ich ihn mittlerweile einfach nur noch lustig finde, fällt es mir eben schwer den Mund zu halten. Ein bisschen Spaß muss sein :lach::lach:.

 

Nun gut, ich versuche mal ein wenig sachlicher auf seine Beiträge einzugehen:

 

Ich empfinde es als ziemlich unhöflich eine Frau oder auch einen Mann als „Kleines“ zu bezeichnen, das passt vielleicht zu einem Kind, aber nicht zu einem erwachsenen Menschen. Man kann diesen Ausdruck vielleicht noch als "Kosenamen" verwenden, wenn es der andere mag, anderenfalls hat es etwas Abwertendes. Bei mir wäre dieser Ausdruck überdies noch ziemlich skurril, da ich mit High-Heels ca.190 cm groß bin und die meisten Herren damit etwas überrage. Dennoch käme ich nicht auf die Idee meine Kunden mit "Kleiner" oder "Kleines" anzusprechen. Ich denke auch nicht, dass sie sich darüber freuen würden, wenn ich auf die Übergabe meines Honorars mit "danke, Kleines" antworten würde, aber ich kann es ja mal bei einem devot veranlagten Mann versuchen, der findet das vielleicht geil.

 

Auch zeugt es nicht von "Männlichkeit" sich an die Regel zu halten der Dame ihr Honorar zu Beginn des Treffens zu überreichen. Schließlich ist es auf den meisten Websites auch deutlich zu lesen, dass die Damen ihr Honorar am Anfang des Dates erwarten bzw. es wird dem Kunden bei der Buchung mitgeteilt. Ein Kunde, der sich daran hält zeigt damit, dass er des Lesens bzw. Zuhörens mächtig ist und sich an die ihm auferlegten Regeln hält.

 

Wenn Kunden das Honorar nicht zu Beginn des Treffens überreichen, zeugt dies auch nicht von Unsicherheit, sondern es liegt meist daran, dass sie im Escortservice noch keine Erfahrung haben und es ihnen bei der Buchung nicht mitgeteilt wurde. In vielen anderen Berufen bezahlt man ja auch am Ende der erbrachten Dienstleistung. Es legen ja auch nicht alle Escorts Wert darauf, es kann also auch daran liegen, dass der Kunde bis dato nur Escorts getroffen hat, die ihr Honorar erst am Ende des Dates nahmen, daher denkt der Kunde natürlich, dass dies Usus ist.

 

Der Grund, warum man im Escortservice das Honorar zu Beginn des Dates überreicht, liegt meiner Meinung nach auch darin, dass man von dem Kunden meist keine Daten wie zB seine Anschrift hat (man weiß also nicht, wohin man die Zahlungsaufforderung schicken sollte :-)) ). Der Kunde wünscht Diskretion und gibt daher seine Daten nicht preis, daher möchte das Escort eben sicher sein, dass sie ihr Honorar auch erhält.

 

Und was den "Versorgungsaspekt" betrifft, so trifft dieser wohl auf jeden Menschen zu! Die einen werden vom Staat versorgt, die anderen von ihrem Arbeitgeber bzw. ihren Kunden. Ich würde allerdings nicht den Begriff des "Versorgens" gebrauchen, da jeder Arbeitnehmer und Selbstständige für sein Geld ja auch etwas leistet und nicht ohne die Erbringen seiner Leistung "versorgt" wird. Wenn überhaupt, würde ich von einem gegenseitigen Versorgen sprechen.

 

So einfach ist das.

 

War das sachlich genug?

Edited by JANA
  • Thanks 6
Link to comment

Warum sollten große, schlanke Frauen zu bedauern sein? Da gibt es überhaupt keinen Grund. Gerade die großen Frauen haben doch die schönen langen Beine, die doch allgemein als sexy und schön gelten.

Ich bin auch über 1,80 Meter in natura (und trage trotzdem gerne High Heels), und die meisten Herren, die ich treffe, wissen dies und mögen dies an mir, selbst wenn sie kleiner sind. Deswegen muss man doch kein geringereres Selbstbewusstsein haben als Mann.

  • Thanks 6
Link to comment
Mick Jagger zB hatte ja auch immer Frauen, die größer waren als er.

 

genau, zum Beispiel Carla Bruni (*träum* entspricht genau dem Frauentyp, auf den ich stehe - neben Mirabelle natürlich :kiss:) und die ist ja auch größer als ihr Mann Sarkozy, was dessen Selbstbewusstsein ja auch keinen Abbruch tut :zwinker:

Edited by Christine
  • Thanks 1
Link to comment

Ich glaube auch nicht, dass Sissiba alle Frauen ab einer Körpergröße von 180 cm bedauert, denn dann müsste er ja auch die meisten Models bedauern :-)).

 

Sissiba findet mich wohl aufgrund meiner Postings einfach nicht sympathisch - es geht ihm wahrscheinlich nicht darum allen großen Frauen Komplexe einreden zu wollen, denn das wäre ja so gar nicht nett.

Link to comment
Ich will ja nur sagen, dass diese Aspekte von Männlichkeit in der Geldübergabephase wirkungsvoll inszeniert werden können. Hier kann ein Mann souverän agieren - oder verdruckst herumeiern. Ich bin davon überzeugt, dass der Mann in dieser Phase unbedingt in die Offensive gehen muss. Gleich ganz am Anfang: So Kleines, hier hast Du Dein Geld ... eins, zwei, drei usw. Das verfehlt nie seine Wirkung! Es gibt aber sicher Männer, die warten und warten und warten - einfach weil sie unsicher sind oder sich nicht trauen. Das wirkt doch auf eine Frau nicht sexy! So wie wenn ein Mann nach dem Essen solange zuwartet, bis ihn die Frau endlich erlöst und den Ober ruft: Herr Ober, bringen Sie mir bitte die Rechnung! Unter Männlichkeit verstehe ich etwas anderes!

 

Zur Floskel "Ernährer des Rudels": Wär' natürlich schön, wenn es wirklich gleich um ein ganzes Rudel ginge: das ist ja tatsächlich eine Phantasie von nicht wenigen Männern - und manche machen die auch wahr.

 

Eines darf man auch nicht vergessen. Ein nicht ganz unwesentlicher Aspekt der Escortbeziehung ist: sie braucht Geld - und er hat es. Damit kommt der Versorgungsaspekt ins Spiel. Das ist ein klein wenig so wie früher. Papa kam am Monatsende mit der Lohntüte nach Hause. Zuerst hat Mama ihr Haushaltsgeld bekommen. Und dann Robby und ich unser Taschengeld. Den Rest hat Papa versoffen und verhurt.

 

 

Also soweit ich weiss, stammen wir Menschen immer noch von den Primaten ab und nicht von den Wölfen! :jaja::jaja::jaja:

 

Haben Affen auch sowas wie Alfamännchen????:zwinker::zwinker::zwinker: Glaube ja!:cool::cool::cool:

 

Zumal ja der Vergleich Mann-Wolf "more exciting" ist als Mann-Affe!:grins::grins::grins:

 

Kiss:kiss:

 

S

  • Thanks 1
Link to comment
Den Rest hat Papa versoffen und verhurt.

 

Das habe ich doch glatt überlesen :lach:.

 

Ich hege die Vermutung, dass auch die Mama ihr Geld versoffen hat. Alkoholkonsum in der Schwangerschaft ist ja bekanntlich schädlich für das ungeborene Kind. Die Auswirkungen sieht man nun.....das ist wohl die beste Motivation für werdende Mütter sich vom Alkohol fernzuhalten.

  • Thanks 1
Link to comment

Ein Vertrauensvorschuss hat auch eine erotische, sexy Wirkung, weil es eine Art Vertrautheit erzeugt. Den Vertrauensvorschuss würde ich aber nur bis zu einer bestimmten Summe geben.

 

Ich erinnere mich an ein Treffen. schon lange her, da wollte ich gerade meiner Wege ziehen und sie hopste kurz vor mich, in meinen Weg und mit einem strahlenden Lächeln hielt sie die Hand auf. War mir dann auch peinlich weil es aussah wie als wenn dich die "Zeche prellen wollte", es war aber auch irgendwie sexy.

Link to comment
genau, zum Beispiel Carla Bruni (*träum* entspricht genau dem Frauentyp, auf den ich stehe - neben Mirabelle natürlich :kiss:) und die ist ja auch größer als ihr Mann Sarkozy, was dessen Selbstbewusstsein ja auch keinen Abbruch tut :zwinker:

 

Seinem nicht, aber sie hängt in der "Klatsche" !

Link to comment
  • 2 months later...

Vorher ist immer besser,

Briefkuvert im Bad oder persönliche Übergabe (im Kuvert).

Ich erinnere die Damen auch immer daran nachzuzaehlen, man kann sich ja auch verzaehlt haben.

Geld ist ein Teil des Spieles, und der Dame sollte von vornherein klar sein, dass ich als Klient ihren finanziellen wünschen entsprochen habe.

Die Dame muss wissen dass ich Sie nicht versuche zu betrügen, der Job ist manchmal stressig genug, da kann man ja wenigstens die Geldübergabe unkompliziert machen. ;)

  • Thanks 1
Link to comment

Die Dame muss wissen dass ich Sie nicht versuche zu betrügen, der Job ist manchmal stressig genug, da kann man ja wenigstens die Geldübergabe unkompliziert machen. ;)

 

Genau so ist es. Schafft gegenseitiges Vertrauen. Unaufgefordert das Geld in einem

unverschlossenen Briefkuvert diskret auf den Tisch legen - verbunden mit einer netten

Bitte, es auch nachzuzählen - und die Dame merkt schon, dass man nicht beleidigt ist, wenn sie dies dann auch tut. Alles ist erledigt - und das Date kann unbeschwert seinen

Lauf nehmen......

Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche, wie eine Frau von einem Mann: Respekt.

 

Clint Eastwood

Link to comment

Ich finde es sehr "für den Herren sprechend" wenn er mich ganz einfach gleich zu Beginn den Hinweis gibt, "wie hier ist Dein Umschlag" oder aehnliches... oefter mal sogar die Frage: ob es so wie auf der Homepage immer noch korrekt sei... klasse kann ich da nur sagen.

 

Ich persönlich frage nie gleich nach dem Umschlag, denke dass ich mich auf meine Intuition bezgl. der Person gegenüber verlassen kann, würde es hoffentlich merken wenn unserioes..

 

Finde es aber toooooooooooolll, wenn der Herr an Anfang einfach sagt.... hey.. da ist Dein Umschlag!!!

 

(Bloed finde ich übrigens - "Taschengeld" - lach...)

 

Seit ich als Independent unterwegs bin, hat der Inhalt immmmmmer gestimmt, immer, obwohl ich nie nachzaehle, im Zimmer. Als ich noch bei der Agentur war, wars 2x unkorrekt, was ich erst zuhause gemerkt habe.

 

Ich denke das beste in bezug auf Sicherheit das Geld zu bekommen - Vorgehen ist, immer gleich am Anfang alles finanzielle zu regeln.

 

Ich mache es aber nicht so oder nur wenn ich unsicher wäre mit der Person die da ist. Wahrscheinlich muss jede für sich die richtige Vorgehensweise für sich selber rausfinden.

 

Einstecken tu ich den Umschlag aber immer erst wenn ich gehe, bis dahin lassse ich ihn IMMER auf dem Schreibtisch liegen, sichtbar für alle. Hat verschiedene Gruende.

 

Love

Kimi

Link to comment
  • 8 months later...

Mein Posting gerade in dem Callgirl vs. Escortdame Thread ....

 

http://www.mc-escort.de/forum/showpost.php?p=201184&postcount=19

 

... hat mich auf Idee gebracht: dass das "wunderschön Verruchte" der prostitutiven Sexualität gerade darin gründet, dass hier Geld im Spiel ist. Deshalb ist es absolut verkehrt, das Geld heimlich und verstohlen in einem Briefumschlag zu übergeben. Viel besser ist es, nicht nur die Übergabe des Geldes, sondern dieses selbst offensiv zu inszenieren! - Man kennt die Geste ja aus dem Sexfilm: dass er ihr schön sichtbar die Tausend-Dollar-Note in den Strumpfsaum steckt!

 

Die Kerle wünschen sich doch von den Damen immer Halterlose oder Strümpfe: also hinein damit mit dem Geld!

Edited by Strunz
Link to comment

noch besser ist, die Scheinchen in die Luft zu werfen....................

 

Das gemeinsame Einsammeln hat meiner Erfahrung nach auch was...........

 

Aber: Nachzählen, sonst freuen sich die Zimmermädchen am nächsten Tag...........

 

.

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln (Zitat: Lord Knut, RIAS Berlin)

 

Man muss dem Leib etwas gönnen, damit sich die Seele darin wohlfühlt (Winston Churchill)

 

Wenn das Leben Dir eine Zitrone gibt, ................frag nach Salz und Tequilla...............(Quelle unbekannt)

Link to comment

die Freude ist noch größer bei 1-Cent-Münzen..natürlich nur wenn man sie aus einem High-Class-Rucksack ins Zimmer schüttet...so kann man auch längere Dates gänzlich ohne Austausch von Körpersäften über die Runden bringen :lolly:

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Ich sage nur: Cum on Money!

Das ist ein Klang - wenn heißes Sperma auf druckfrische Dollarnoten spritzt! Ein Wahnsinn. Ein Wahnsinnszischen. Verrucht!

 

p.s. Bei Euronoten klingt das längst nicht so geil wie bei Dollarnoten, frisch und fast metallisch glatt aus der Notenpresse kommend.

Edited by Strunz
Link to comment
Ich sage nur: Cum on Money!

Das ist ein Klang - wenn heißes Sperma auf druckfrische Dollarnoten spritzt! Ein Wahnsinn. Ein Wahnsinnszischen. Verrucht!

 

p.s. Bei Euronoten klingt das längst nicht so geil wie bei Dollarnoten, frisch und fast metallisch glatt aus der Notenpresse kommend.

 

was es nicht alles gibt *staun*

 

lg lucy

  • Thanks 2
Link to comment

In den Berichten liest man immer wieder: man hat gar nicht gemerkt, dass sie ein Escort ist. - Dann, würde ich sagen: hat sie das Geld nicht verdient!

 

Wenn ich mit einer Escortdame zusammen bin, dann will ich mit einer Escortdame zusammensein. Sonst würde ich ja mit meiner Frau oder Geliebten Sex haben oder mir irgendwo eine Frau "aufreißen". Insofern verdränge ich das prostitutive Element gerade nicht. Sondern habe ganz im Gegenteil dieses prostitutive Element immer im Kopf: schon wenn sie mir im schwarzen Armanikleidchen entgegenkommt, dann gibt mir das einen ganz besonderen Kick ... und ... und ... und ...

 

Wer das prostitutive Element verdrängen muss, sollte nicht mit Prostituierten verkehren!

Edited by Strunz
  • Thanks 4
Link to comment
  • MC changed the title to Honorar beim Treffen , Briefkuvert !
  • MC featured this topic

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.