Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

...von der Illusion der AO-Fans


Recommended Posts

Sicher ist HIV ein ernstes Thema. Ich lese hier auch ab und zu, das eine Dame am Telefon email beim Date gefragt wird ob sie AO macht. Wenn sie mit ihm aber trotzdem ein Date macht, mit Gummi, auch gefährlich. Wer weis wieviele bei ihm schon ja gesagt haben.

Eine aktuelle Preistabelle wird hier wohl nicht eingestellt werden, denn wenn das einer schreiben würde wäre hier wohl die Hölle los.

AO kann auch passieren wenn ein Kondom reisst, und es wird nicht gleich bemerkt. Es gehört zum Escort-Geschäft dazu. Eine Frau, die Geldverdienen vor die Gesundheit stellt,das sieht man Ihr nicht an.

 

Es gibt nur einen sichern Weg, Sex ganz einstellen.

Link to comment

Jetzt stell Dir mal vor, du hast ein Date mit einer Frau (natürlich schon öfters) und nicht von Dir kommt egal wie auch immer , jetzt machen wir AO, sondern von Ihr. Was machst Du dann ? Überleg genau , Bitte, bevor Du was schreibst.

 

Jetzt muß ich "gestehen", das ich bei einer Freundin genau den Fall hatte. Allerdings war sie zu dem Zeitpunkt noch nicht "nackt" ...

 

Kurzgefasst: Am Ende der Diskussion hatten wir beiden einen Termin beim Arzt und dann erst ....

 

Mir ist es auch schon passiert, das im P6 "Sie" OHNE wollte und ab dem Zeitpunkt bei mir nichts mehr lief. Da scheine ich eine Blockade zu haben.

 

Edit:

"Blockade" im positivem Sinne!

Edited by EgMe1
Link to comment
HIV ist ein sehr ernstes Thema, aber nicht der einzige Grund, Verkehr geschützt zu betreiben. erstens gibt es eine Reihe andere Krankheiten, zweitens gibt es andere Übertragungswege für HIV, drittens gibt es andere, weitaus höhere Gesundheitsrisiken auf dieser Welt.

 

 

Aktiver, ungeschützter Oralverkehr ist ebenso ein "anderer" Übertragungsweg von HIV. Ich glaube die meisten wissen, dass man sich beim Lecken der Scheide ebenso mit HIV anstecken kann und tun es trotzdem. Auch wenn das Risiko angeblich "geringer" ist. Doch macht das im Vergleich zu AO einen Unterschied?

 

Ganz klar. Auch ich bin absoluter AO Gegner! Doch mich würde mal interessieren wieviele AO Gegner aktiven, ungeschützten Oralverkehr betreiben - wahrscheinlich die meisten. Ganz ehrlich, ich habe doch Recht mit meiner Aussage oder?

  • Thanks 1
Link to comment
Jetzt muß ich "gestehen", das ich bei einer Freundin genau den Fall hatte. Allerdings war sie zu dem Zeitpunkt noch nicht "nackt" ...

 

Kurzgefasst: Am Ende der Diskussion hatten wir beiden einen Termin beim Arzt und dann erst ....

 

Mir ist es auch schon passiert, das im P6 "Sie" ohne wollte und ab dem Zeitpunkt bei mir nichts mehr lief. Da scheine ich eine Blockade zu haben.

 

 

Vielen Dank für dein Posting

Link to comment
Aktiver, ungeschützter Oralverkehr ist ebenso ein "anderer" Übertragungsweg von HIV. Ich glaube die meisten wissen, dass man sich beim Lecken der Scheide ebenso mit HIV anstecken kann und tun es trotzdem. Auch wenn das Risiko angeblich "geringer" ist. Doch macht das im Vergleich zu AO einen Unterschied?

 

Ganz klar. Auch ich bin absoluter AO Gegner! Doch mich würde mal interessieren wieviele AO Gegner aktiven, ungeschützten Oralverkehr betreiben - wahrscheinlich die meisten. Ganz ehrlich, ich habe doch Recht mit meiner Aussage oder?

 

 

Zitat:

Auch über die Mundschleimhaut kann HIV aus dem Menstruationsblut, dem Sperma oder der Scheidenflüssigkeit aufgenommen werden. Das Risiko ist beim ungeschützten Oralverkehr zwar geringer als bei einem ungeschützten Vaginal- oder Analverkehr, dennoch sind HIV-Infektionen durch die Aufnahme des Samenergusses mit dem Mund nicht auszuschließen.

 

Wer sich oral befriedigen lässt (Cunnilingus/Fellatio), dessen Risiko ist praktisch gleich Null. Eine Infektion könnte hier nur durch den Speichel des Partners erfolgen. Da der Speichel von HIV-positiven Menschen nur sehr wenige Viren enthält, kann man in diesem Fall von einem nur „theoretischen“ Risiko sprechen. Diese Situation ändert sich jedoch, sobald Blut mit ins Spiel gerät, z.B. durch starkes Zahnfleischbluten.

 

Für den Partner, der oral befriedigt (Fellatio, Blasen), besteht ein Risiko, wenn infektiöses Sperma mit dem Mund aufgenommen wird. Das so genannte Freudentröpfchen, das bei Erregung des Mannes schon vor dem Orgasmus austritt, kommt aufgrund der geringen Menge und geringeren Viruskonzentration für eine Infektion beim Oralverkehr eher nicht in Betracht.

 

Wer eine Frau oral befriedigt (auch Cunnilingus, Lecken genannt), dessen Risiko ist nach bisherigem Wissen vernachlässigbar gering.

Die Scheidenflüssigkeit einer HIV-positiven Frau enthält durchaus Viren, je nach Gesundheitszustand schwankend und während der Menstruation durch die Beimengung von Blut mehr. Generell ist Scheidenflüssigkeit aber weniger mit HI-Viren belastet als Samenflüssigkeit oder Blut. Zudem enthält Speichel ein Enzym, welches HI-Viren das Leben schwer macht. Es ist eher unwahrscheinlich, dass HI-Viren aus der Scheidenflüssigkeit in ausreichender Menge in den Mund des Partners gelangen, den Kontakt mit dem Speichel überleben und die Zellen im Mund und Rachenbereich erreichen, die infiziert werden können. Auch in diesem Fall gilt aber: Verletzungen im Mundbereich (z.B. eine eingerissene Lippe oder eine Pilzinfektion) erhöhen das Infektionsrisiko

 

Quelle : http://www.aidsaufklaerung.de/hivaids/infektionsrisiken/oralverkehr/index.html

Edited by Asfaloth
  • Thanks 1
Link to comment
Vielen Dank für dein Posting

 

Sorry, wenn ich so Deine Beiträge lese:

 

Ich habe im Juli einen Aids Test gemacht, da ich im März schon mit einer Eescort Dame AO hatte. War eine anstrengende Woche bis zum Ergebnis. Negativ , kein Nachweis von HIV-Antikörpern und von HIV p24-Antigen

Und nochmal , viell. kapierst du es dann, ich zwinge die Frau nicht zum AO sie macht das freiwillig. Und mein Sperma will sie woanders hin, als in Ihr abladen (tolles Wort)

 

Mit Escord AO machen, da sie es ja "freiwillig" macht. Anschließend aber "Schiß" wegen des AIDS-Tests .... in späteren Beiträgen immer wieder pro/contra AO ... ich weiß nicht, ob ich Dein "Dank" positiv finde ...

  • Thanks 3
Link to comment
Sorry, wenn ich so Deine Beiträge lese:

 

 

 

Mit Escord AO machen, da sie es ja "freiwillig" macht. Anschließend aber "Schiß" wegen des AIDS-Tests .... in späteren Beiträgen immer wieder pro/contra AO ... ich weiß nicht, ob ich Dein "Dank" positiv finde ...

 

Ich habe den Aids Test gemacht um andere nicht zu gefährden.

Link to comment
Sicher ist HIV ein ernstes Thema. Ich lese hier auch ab und zu, das eine Dame am Telefon email beim Date gefragt wird ob sie AO macht. Wenn sie mit ihm aber trotzdem ein Date macht, mit Gummi, auch gefährlich. Wer weis wieviele bei ihm schon ja gesagt haben. AO kann auch passieren wenn ein Kondom reisst, und es wird nicht gleich bemerkt. Es gehört zum Escort-Geschäft dazu. Eine Frau, die Geldverdienen vor die Gesundheit stellt,das sieht man Ihr nicht an.

 

Ich würde definitiv kein Date mit einem Mann eingehen, der nach Sex ohne Kondom fragt! Selbst dann nicht, wenn er darum bettelt und mir versichert, dass er bereit wäre ein Kondom zu verwenden, wenn ich das möchte. Auch den Damen meiner Agentur würde ich kein Date mit einem solchen Mann vermitteln! Dummheit und Verantwortungslosigkeit sind sehr abtörnend und ich hätte vor einem solchen Mann einfach keinen Respekt mehr. Außerdem weiß man ja nie, ob es der Mann dann beim Date nicht doch versucht.

 

AO kann auch passieren wenn ein Kondom reisst, und es wird nicht gleich bemerkt. Es gehört zum Escort-Geschäft dazu. Eine Frau, die Geldverdienen vor die Gesundheit stellt,das sieht man Ihr nicht an.Es gibt nur einen sichern Weg, Sex ganz einstellen.

 

Sex birgt immer ein Risiko, denn wie Du sagst kann ein Kondom auch mal reißen. Dies kommt aber zum Glück sehr selten vor. Auch wenn man sich ins Auto setzt, kann man einen Unfall haben. Soll man deswegen nun nicht mehr mit dem Auto fahren? Nein, aber man kann versuchen das Risiko eines Unfalls selbst zu minimieren, indem man eben nicht betrunken oder übermüdet fährt. Würden sich alle Autofahrer daran halten, gebe es weit weniger Unfälle. Auch beim Sex kann man das Risiko drastisch minimieren, indem man ein Kondom verwendet. Würden sich auch hier alle Menschen daran halten, gebe es ebenfalls weit weniger Infektionen mit HIV.

  • Thanks 5
Link to comment
Würden sich auch hier alle Menschen daran halten, gebe es ebenfalls weit weniger Infektionen mit HIV.

 

So einfach ist das, ja. Weshalb auch "Relativierungen" durch Vergleich mit beispielsweise den Fallzahlen bei Krankenhausinfektionen insofern fehl gehen. Zumal ein Krankenhausaufenthalt kaum vermeidbar ist. Ein Kondom ist dagegen ein wirklich minimaler Aufwand der Vermeidung eines (Rest-) Risikos. So wie Anschnallen im Auto. Der Verweis auf andere (höhere) Risiken geht aber allein schon deshalb fehl, weil Risiken sich stets kumulieren.

 

Dass die Natur blöderweise die Körperteile zwischen den Geschlechtern so verteilt hat, dass die Männer die doofen Komdome überziehen müssen, na ja, das ist halt einfach Pech für uns Männer :lach::zwinker:. Aber im Grunde doch erträglich. Zumal Frauen dafür für uns Männer umso interessantere Körperteile haben, mit welchen man sich bedenkenlos latex- und textilfrei, falls gewünscht, vergnügen kann, ich erinnere nur beispielsweise an :brust-zeigen::lach:

  • Thanks 3
Link to comment

Jeder der promiskuitiv lebt sollte selbstverständlich die üblichen Schutzmaßnahmen treffen (d.h. ein Kondom benutzen, bei Anzeichen von sexuell übertragbaren Krankheiten sofort den sexuellen Kontakt stoppen und einen Arzt aufsuchen, etc) und sich darüber hinaus regelmäßig einem HIV-Test unterziehen (wenn man ohnehin beim Arzt ist kann man einfach kurz um einen HIV-Test bitten...tut nicht weh, macht nicht arm und kann u.U. Leben retten). Beides sollte aber heutzutage selbstverständlich sein, gerade für Menschen die sich als Anbieter oder Kunden im P6-Bereich bewegen.

 

Bevor man Verkehr mit einem Menschen hat, sollte beiden Seiten klar sein, welches Risiko sie dabei eingehen. Daher ist es vor allem wichtig, dem jeweiligen Geschlechtspartner gegenüber einzuräumen, falls man regelmäßig ungeschützten Geschlechtsverkehr, vielleicht sogar AO, mit wechselnden Partnern hat. Wenn beide dies wissen, sich des Risikos bewusst sind und sich trotzdem darauf einlassen, dann werde ich als Dritter das nicht kritisieren.

 

Diskutieren lässt sich sicher über die Frage, ob man einen potentiellen Geschlechtspartner explizit darauf hinweisen sollte, wenn man regelmäßig ungeschützten Oralverkehr hat. Wie bereits diskutiert wurde ist das Risiko einer Ansteckung in diesem Fall sehr gering, aber dennoch vorhanden. Auf der anderen Seite ist ungeschützter Oralverkehr so üblich, dass man sich eigentlich darauf verlassen kann, dass jeder promiskuitive Mensch regelmäßig ungeschützten Oralverkehr hat. Beide Seiten sollten das wissen, und jeder muss selbst für sich entscheiden, ob er das sehr geringe Restrisiko in Kauf nehmen möchte oder nicht.

 

Das mit dem Restrisiko ist übrigens immer eine Frage der Abwägung zwischen Schutz und Einschränkung. Durch Anlegen des Sicherheitsgurtes im Auto erhält man beispielsweise viel Schutz und muss dafür nur eine geringe Einschränkung in Kauf nehmen. Natürlich könnte man das Risiko noch weiter reduzieren, indem man überhaupt nicht mehr Auto fährt. Der dadurch zusätzlich entstehende Schutz steht aber in keinem Verhältnis mehr zu der dadurch entstehenden Einschränkung. Beim Geschlechtsverkehr ist es ebenso. Kondome bieten einen großen zusätzlichen Schutz und stellen im Verhältnis eine geringe Einschränkung dar. Der beispielsweise durch den vollständigen Verzicht auf ungeschützten Oralverkehr entstehende zusätzliche Schutz wiegt für viele - mich eingeschlossen - aber die dadurch entstehende Einschränkung nicht auf. Aber das muss am Ende natürlich jeder für sich selbst entscheiden....

Edited by genießer
  • Thanks 1
Link to comment
Das einzige, das mir - rational betrachtet - auffälltm ist, dass das Thema sofort Glaubenskriege und Beleidigungen auslöst. Dabei würde man mit Rationalität viel weiter kommen..schade

Das Thema hat mit Rationalität nix zu tun. Das hat religiösen Charakter angenommen. Weiss nicht wie es dazu kam, aber es ist so. Und so kommts eben auch, dass Leute sich bis zum Testergebnis vor Angst verzehren wenn ihnen mal beim (P)Sex das Gummi gerissen ist und sie es erst 2 Hübe später bemerkt haben. Und wie das bei fundamentalen Religionsfragen eben auch ist: Wer auch nur den Versuch unternimmt, rational zu argumentieren, macht sich sofort zum Feind. Selbst wenn er selbstverständlich auch mit Gummi vögelt. Das spielt keine Rolle mehr.

Edited by Anubis
Link to comment
Das Thema hat mit Rationalität nix zu tun. Das hat religiösen Charakter angenommen. Weiss nicht wie es dazu kam, aber es ist so. Und so kommts eben auch, dass Leute sich bis zum Testergebnis vor Angst verzehren wenn ihnen mal beim (P)Sex das Gummi gerissen ist und sie es erst 2 Hübe später bemerkt haben. Und wie das bei fundamentalen Religionsfragen eben auch ist: Wer auch nur den Versuch unternimmt, rational zu argumentieren, macht sich sofort zum Feind. Selbst wenn er selbstverständlich auch mit Gummi vögelt. Das spielt keine Rolle mehr.

 

Das halte ich für maßlos überzeichnet. Wenn jemand sich "vor Angst verzehrt" bis zum Testergebnis, dann wäre das in der Tat töricht.

 

Aber es wird auch andersherum ein Schuh daraus. Das Risiko auf null zu reden hat auch nichts mit Rationalität zu tun, sondern ist ausschließlich der "Rationalisierung" des eigenen (unvernünftigen und triebgesteuerten) Bedürfnisses nach "Bestsex" geschuldet.

 

Mal eine Frage, wenn Du so rational bist, stell Dir nur kurz mal vor, Du wärst schwul oder bi, würdest Du Dich von einem Mann, dessen "Umgang" Dir nicht bekannt ist, ohne jede Bedenken ohne Gummi anal nehmen lassen? Weil es schwule Paaren gibt, einer positiv, wo beide es jahrelang ohne Schutz miteinander treiben, ohne dass der andere infiziert wird (ja, das gibts)?

Edited by nolensvolens
Link to comment
Aber es wird auch andersherum ein Schuh daraus. Das Risiko auf null zu reden hat auch nichts mit Rationalität zu tun, sondern ist ausschließlich der "Rationalisierung" des eigenen (unvernünftigen und triebgesteuerten) Bedürfnisses nach "Bestsex" geschuldet.

Wer hat das Risiko auf Null geredet?

 

Wo mir allerdings das Messer in der Tasche aufgeht ist, wenn die Leute sich zu dem Thema so ähnlich äussern wie zzzZZZzzz, oder Worte wie "Russisch Roulette", "versuchter Mord" o.ä. verwenden, aber dann beim Oralsex selbstverständlich drauf bestehen(!!!!), dass der ohne Gummi stattzufinden hat. DAS hat mit Rationalität absolut nichts mehr zu tun. Dabei reden wir nämlich lediglich über unterschiedlich hohe Risiken, nicht über Sicherheiten in der ein oder anderen Richtung.

 

Den Rest Deiner Ausführungen bin ich so frei zu ignorieren. Ich habe noch nie im P6 ohne Gummi gevögelt. Ich greife auch selbst zum Gummi, wenn die Dame das nicht tut, und das mach ich nicht, weil ich dann "länger kann". Ich habe nur eine Total-Allergie gegen Dogmen und Fundamentalismus jeder Art.

Edited by Anubis
  • Thanks 1
Link to comment
Da widersprichst Du Dir. Du hast es auch zu Deiner Beruhigung durchgeführt!

 

Deine Meinung ok. Was ich meinte war folgendes: Ich gehe locker Montag um 9:00 Uhr zur Blutabnahme, Sprechstundenhilfe, dann rufen sie in einer Woche an. Als ich wieder die Praxis verlassen habe dachte ich mir ohje, das wird eine harte Woche. Nix mit Selbstberuhigung.

In meinem Alter ist eine AIDS-Infektion bestimmt nicht mehr so schlimm. Soll keine Ausrede für A0 sein.Für AO gehören bekanntlich zwei dazu. Hätte ich viell. dein Alter (Du bist denke ich jünger als ich) würde bei mir dann wahrscheinlich auch was blockieren.

 

@egme1: hab da ein altes Posting von Dir gefunden :

Mir ist es andersherum passiert ...

 

Ein Mädel hat mir beim "Vorgespräch" AO angeboten. Meinte: Die 50,- mehr ist doch nichts (bei einem 2h Date). Komischerweise war ich ab dem Zeitpunkt zu nichts mehr "fähig". Die hatte etwas blöde geguckt als ich es Ihr Erklären wollte ...ich bin jedenfalls dann sofort gegangen ..

 

Geplatztes Kondom ist "natürlich" was gaaans anderes ..

 

Sollte es sich hier um ein Erst-Date gehandelt haben , wäre ich auch sofort gegangen. Bei mir war es das 7. Date.

Keine Entschuldigung, aber doch etwas anderes.

Edited by aurora06
Link to comment
Wer hat das Risiko auf Null geredet?

 

Wo mir allerdings das Messer in der Tasche aufgeht ist, wenn die Leute sich zu dem Thema so ähnlich äussern wie zzzZZZzzz, oder Worte wie "Russisch Roulette", "versuchter Mord" o.ä. verwenden, aber dann beim Oralsex selbstverständlich drauf bestehen(!!!!), dass der ohne Gummi stattzufinden hat. DAS hat mit Rationalität absolut nichts mehr zu tun. Dabei reden wir nämlich lediglich über unterschiedlich hohe Risiken, nicht über Sicherheiten in der ein oder anderen Richtung.

 

Das sehe ich allerdings auch so.

 

Den Rest Deiner Ausführungen bin ich so frei zu ignorieren. Ich habe noch nie im P6 ohne Gummi gevögelt. Ich greife auch selbst zum Gummi, wenn die Dame das nicht tut, und das mach ich nicht, weil ich dann "länger kann". Ich habe nur eine Total-Allergie gegen Dogmen und Fundamentalismus jeder Art.

 

OK, dann habe ich Dich falsch verstanden, sorry.

 

P.S.: Ein perfider Aspekt, welcher mit Dir und Deinem Statement absolut nichts zu tun hat, ist, dass unter dem Mantel der "Selbstbestimmung" der Anbieterinnen und des Liberalismus, also Freiheit von Dogmen und Zwängen, indirekt dem Marktdruck zu AO der Mund geredet wird (von manchen völlig ungewollt, von anderen, ich weiss nicht ...), beispielsweise wenn gegen die Bayerischen "Repressionen" gewettert wird.

Edited by nolensvolens
Link to comment
Wer hat das Risiko auf Null geredet?

 

Wo mir allerdings das Messer in der Tasche aufgeht ist, wenn die Leute sich zu dem Thema so ähnlich äussern wie zzzZZZzzz, oder Worte wie "Russisch Roulette", "versuchter Mord" o.ä. verwenden, aber dann beim Oralsex selbstverständlich drauf bestehen(!!!!), dass der ohne Gummi stattzufinden hat.

 

Woher weißt Du das? Sachma?

 

Bei meinen letzten beiden Dates wurde jeweils Franz. nur mit Kondom vorab angekündigt. Hatte für mich nicht die geringste Bedeutung bzgl. meiner Zusage. Verzichte in Zukunft auf Unterstellungen jeglicher Art. Im Gegensatz zu den meisten Freiern führe ich ein selbstkonsistentes Freierleben. Die Entscheidung, ob Oralsex mit oder ohne Kondom statt findet liegt ausschließlich bei der Dame und ist für mich auch kein Buchungskriterium. Persönlichkeit und Charakter spielen da schon eher eine Rolle.

 

Ist immer wieder herrlich wie manche von sich auf andere schließen.

Link to comment
Die Entscheidung, ob Oralsex mit oder ohne Kondom statt findet liegt ausschließlich bei der Dame und ist für mich auch kein Buchungskriterium. Persönlichkeit und Charakter spielen da schon eher eine Rolle.

 

Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Übersetzt heißt das

Die Frau trägt die Verantwortung. Wenn sie Oralsex ohne Kondom anbietet und ich mich anstecke dann ist die Frau darn schuld. Ich bin dann ein armes Opfer . . .

 

Was für ein Schwachsinn. Es sind solche ******** die nicht in der Lage sind das Schutz, die Sorge für die Gesundheit nicht einseitig ist sondern das JEDER für sich - SEINE Gesundheit selbst verantwortlich ist.

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment
Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Übersetzt heißt das

Die Frau trägt die Verantwortung. Wenn sie Oralsex ohne Kondom anbietet und ich mich anstecke dann ist die Frau darn schuld. Ich bin dann ein armes Opfer . . .

 

Nein, heißt es nicht. Das ist Deine etwas unbeholfene Interpretation. Failure.

Link to comment

Irgendwie scheint Sex die letzte Bastion zu sein, bei der die meisten User ihre eigenen Auffassungen diktatorisch für die Allgemeinheit durchgesetzt haben möchten..seltsam, dass kaum einer merkt, dass das illusorisch ist..

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Und ich dachte bisher, daß Kondompflicht im Pay6-Bereich unser aller Auffassung ist. Daß das lediglich meine eigene kleine und unbedeutende alleinstehende Meinung ist, war mir neu. Aber man lernt dazu. Und zieht Schlüsse daraus. Dogmen sind übrigens nichts negatives, sondern haben ihren Sinn. Zum Beispiel ist das Leugnen des Holocaust eine Straftat. Einfach deshalb, weil man bestimmten Bevölkerungsschichten eigenständiges Denken in diesem Punkt nicht zutraut. Und zwar völlig zu recht. Das AO-Verbot sollte man eben im Pay6-, Swinger- und ONS-Bereich ebenfalls zu eienm Dogma erheben. Einfach deswegen, weil man einigen Zeitgenossen in diesem Punkt die Entscheidung nicht selbst überlassen sollte.

Link to comment
Und ich dachte bisher, daß Kondompflicht im Pay6-Bereich unser aller Auffassung ist. Daß das lediglich meine eigene kleine und unbedeutende alleinstehende Meinung ist, war mir neu. Aber man lernt dazu. Und zieht Schlüsse daraus. Dogmen sind übrigens nichts negatives, sondern haben ihren Sinn. Zum Beispiel ist das Leugnen des Holocaust eine Straftat. Einfach deshalb, weil man bestimmten Bevölkerungsschichten eigenständiges Denken in diesem Punkt nicht zutraut. Und zwar völlig zu recht. Das AO-Verbot sollte man eben im Pay6-, Swinger- und ONS-Bereich ebenfalls zu eienm Dogma erheben. Einfach deswegen, weil man einigen Zeitgenossen in diesem Punkt die Entscheidung nicht selbst überlassen sollte.

 

Kondompflicht im Pay6 . Und was ist mit Leuten die hier nicht mitlesen, und Pay6 haben.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.