Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Payfive


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich würde gerne mal Eure Ansicht über eine etwas ungewöhnliche, vielleicht auch einfach nur unsinnige, Idee hören.

 

Gerade im höherwertigen Paysex Bereich stehen ja neben der sexuellen Dienstleistung andere Themen im Vordergrund, die vielleicht sogar wichtiger als der Sex sind: das Gefühl der Nähe, Bedürfnis nach Zärtlichkeit, Verliebtheitsgefühle, die Aufregung vor dem Date etc.

 

Was wäre eigentlich, wenn eine Dame (bzw. ein Herr) - natürlich klar vorab kommuniziert - genau dies und auch nur dies, also keinen Sex, anbieten würde? Wenn ein solches Treffen so ablaufen würde, wie ein reales erstes Date zweier etwas altmodischerer Menschen: man unterhält sich, lässt seinen Charme spielen, kommt sich näher, ergreift die Hand des anderen, und vielleicht kommt es auch zu einer Umarmung und zum Kuss... aber das war's dann auch. Gleich beim ersten Date mit einem wildfremden Menschen ins Bett zu gehen, ist ja für viele durchaus etwas gewöhnungsbedürftig. Man könnte es auch krasser formulieren: es hat auch etwas billiges.

 

Man stelle sich also vor: Paysex ohne Sex als Angebot der besonderen Art. Eine viel leichtere Form: man braucht kein Hotelzimmer, kann in der Öffentlichkeit bleiben. Es gibt ein viel kleineres Sicherheitsrisiko für beide Seiten. Und eine viel geringere Hemmschwelle, es zu versuchen.

 

Das Bedürfnis nach einer zärtlichen Freundin und Gefährtin wird gestillt, das Bedürfnis nach Triebbefriedigung bleibt unerfüllt. Das ist sicher nichts für jeden, aber für manche vielleicht besser als das klassische Angebot, denn es fühlt sich irgendwie ehrlicher an.

 

Soweit meine Idee/Frage. Vielleicht gibt es das ja schon, und ich weiss es nur nicht. Vielleicht gibt es aber auch gute Gründe, warum es das nicht gibt.

 

Was denkt ihr?

Link to comment

Neu ist das ja nicht..mir fallen auf Anhieb zwei Frauen hier aus dem Forum an, die das temporär anbieten oder angeboten haben..ich glaube nicht daran, dass das ein Erfolgsmodell ist sonst wären da schon mehr Nachahmerinnen aufgesprungen..

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Hallo zusammen,

 

ich würde gerne mal Eure Ansicht über eine etwas ungewöhnliche, vielleicht auch einfach nur unsinnige, Idee hören.

 

Gerade im höherwertigen Paysex Bereich stehen ja neben der sexuellen Dienstleistung andere Themen im Vordergrund, die vielleicht sogar wichtiger als der Sex sind: das Gefühl der Nähe, Bedürfnis nach Zärtlichkeit, Verliebtheitsgefühle, die Aufregung vor dem Date etc.

 

Was wäre eigentlich, wenn eine Dame (bzw. ein Herr) - natürlich klar vorab kommuniziert - genau dies und auch nur dies, also keinen Sex, anbieten würde? Wenn ein solches Treffen so ablaufen würde, wie ein reales erstes Date zweier etwas altmodischerer Menschen: man unterhält sich, lässt seinen Charme spielen, kommt sich näher, ergreift die Hand des anderen, und vielleicht kommt es auch zu einer Umarmung und zum Kuss... aber das war's dann auch. Gleich beim ersten Date mit einem wildfremden Menschen ins Bett zu gehen, ist ja für viele durchaus etwas gewöhnungsbedürftig. Man könnte es auch krasser formulieren: es hat auch etwas billiges.

 

Man stelle sich also vor: Paysex ohne Sex als Angebot der besonderen Art. Eine viel leichtere Form: man braucht kein Hotelzimmer, kann in der Öffentlichkeit bleiben. Es gibt ein viel kleineres Sicherheitsrisiko für beide Seiten. Und eine viel geringere Hemmschwelle, es zu versuchen.

 

Das Bedürfnis nach einer zärtlichen Freundin und Gefährtin wird gestillt, das Bedürfnis nach Triebbefriedigung bleibt unerfüllt. Das ist sicher nichts für jeden, aber für manche vielleicht besser als das klassische Angebot, denn es fühlt sich irgendwie ehrlicher an.

 

Soweit meine Idee/Frage. Vielleicht gibt es das ja schon, und ich weiss es nur nicht. Vielleicht gibt es aber auch gute Gründe, warum es das nicht gibt.

 

Was denkt ihr?

 

Es gibt sicher zahlreiche Gründe wieso jemand bucht und deine Aufzählung gehört ziemlich sicher bei einigen / vielen dazu.....mal mehr mal weniger.....

 

Ich sehe bei der von dir beschriebenen „Geschichte“ ein nicht zu unterschätzendes Problem: die Gefahr die Realität nicht zu erkennen ist weitaus größer als bei einem "normalen" Date....

  • Thanks 3
Link to comment

Ein Treffen ohne Sex mit einer Pay6-Dame wäre mir zu privat und zu intim..es sei denn ich bin mit ihr befreundet, dann siehts eh anders aus

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Ein "normales" Date also Essen gehen, danach evtl. noch nen Cocktail trinken und verabschieden kann ich auch ohne Paysex haben. Das kann zwar ziemlich in die Hose gehen (Je nach Chemie etc.), aber das kann auch im P6-Bereich so passieren ;)

 

Ich buche weil ich ein Date haben möchte mit der Gewissheit danach im Bett zu landen - mit dem Mädel ;)

 

Ich denke so wird es vielen Männern gehen, man muss nicht ewig drauf hin ackern und sich wer weiß was alles einfallen lassen um sie "rumzukriegen" sondern kann einfach nett Essen gehen und danach funkts ;)

 

(Um jetzt eine Lanze für den Thread Ersteller zu brechen: Es kann durchaus Männer geben die eine andere Sichtweise habe ;) )

Link to comment

Danke für Eure Kommentare. Vielleicht sollte ich nochmal deutlicher schreiben, worum es mir bei dieser Idee ging.

 

Mir ist schon klar, dass viele Escort-Damen kein Problem damit haben würden, wenn man ein Treffen ohne Sex bucht. Das ist aber nicht, was ich meinte.

 

Denn in dieser Konstellation wäre mir ja klar, dass ich auch Sex bekäme, wenn ich denn wollte... Was ich mir vorstelle ist aber ein Treffen mit einer Frau, die grundsätzlich nicht Sex gegen Bezahlung anbietet. Nicht nur bei diesem Treffen, sondern überhaupt nicht. Wo es auch gar nicht die Frage ist, ob man sich "umentscheidet", weil das von vornherein ein "no go" ist.

 

Ich hoffe, jetzt ist es klarer, worauf ich hinaus will. Tut mir leid, wenn ich das in meinem ersten Beitrag nicht deutlich genug formuliert habe.

Link to comment

Eine Dame, die hier noch ihre Dienste gegen Geld angeboten hat, wirst du kaum finden...

Ist ja ein P6 Froum.

Du suchst also eine reine Begleitdame? Die dir aber kleine Intimitäten anbietet, aber keine Sex. Zumindest nicht die nächsten Wochen....weil wenns dann zu "kribbelig" wird, dann wärs doch nett? :oha:

Entweder hab ich das jetzt gar nicht verstanden (bin seit einigen Tagen ganz blond...), oder du suchst etwas, was es hier so nicht gibt.

Link to comment
Danke für Eure Kommentare. Vielleicht sollte ich nochmal deutlicher schreiben, worum es mir bei dieser Idee ging.

 

Mir ist schon klar, dass viele Escort-Damen kein Problem damit haben würden, wenn man ein Treffen ohne Sex bucht. Das ist aber nicht, was ich meinte.

 

Denn in dieser Konstellation wäre mir ja klar, dass ich auch Sex bekäme, wenn ich denn wollte... Was ich mir vorstelle ist aber ein Treffen mit einer Frau, die grundsätzlich nicht Sex gegen Bezahlung anbietet. Nicht nur bei diesem Treffen, sondern überhaupt nicht. Wo es auch gar nicht die Frage ist, ob man sich "umentscheidet", weil das von vornherein ein "no go" ist.

 

Ich hoffe, jetzt ist es klarer, worauf ich hinaus will. Tut mir leid, wenn ich das in meinem ersten Beitrag nicht deutlich genug formuliert habe.

 

Es gibt ja auch Damen die nur Begleiten.

Die keinen Sex gegen Bezahlung anbieten.

Ob es dann "vielleicht" dazu kommt, wenn es passt, weiß ich nicht.

Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.

(Aldous Houxley)

 Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es auch nicht

(Leonardo DaVinci)

Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.

(Werner Finck)

Je mehr du gedacht, je mehr du getan hast, desto länger hast du gelebt.

(Immanuel Kant)

Link to comment
Danke für Eure Kommentare. Vielleicht sollte ich nochmal deutlicher schreiben, worum es mir bei dieser Idee ging.

 

Mir ist schon klar, dass viele Escort-Damen kein Problem damit haben würden, wenn man ein Treffen ohne Sex bucht. Das ist aber nicht, was ich meinte.

 

Denn in dieser Konstellation wäre mir ja klar, dass ich auch Sex bekäme, wenn ich denn wollte... Was ich mir vorstelle ist aber ein Treffen mit einer Frau, die grundsätzlich nicht Sex gegen Bezahlung anbietet. Nicht nur bei diesem Treffen, sondern überhaupt nicht. Wo es auch gar nicht die Frage ist, ob man sich "umentscheidet", weil das von vornherein ein "no go" ist.

 

Ich hoffe, jetzt ist es klarer, worauf ich hinaus will. Tut mir leid, wenn ich das in meinem ersten Beitrag nicht deutlich genug formuliert habe.

 

Dein Problem ist also, daß die Frauen, mit denen Du ausgehst, immer Sex von Dir wollen. Und Du bist bereit, eine Frau dafür zu bezahlen, daß sie davon Abstand nimmt. Das sollte sich einrichten lassen. Aber wie Du selbst siehst, sind Escorts dafür nicht die richtigen Ansprechpartnerinnen, wenn die Dame grundsätzlich nicht Sex gegen Bezahlung anbieten soll. Frag doch einfach einmal eine nette Nachbarin, ob sie sich prostituiert, und wenn sie "nein" sagt, erkläre ihr Dein Problem und lade sie zum Essen ein. Den Umschlag nimmt sie sicher gerne, wenn sie weiß, daß er zu dem Arrangement gehört.

  • Thanks 2
Link to comment
Denn in dieser Konstellation wäre mir ja klar, dass ich auch Sex bekäme, wenn ich denn wollte... Was ich mir vorstelle ist aber ein Treffen mit einer Frau, die grundsätzlich nicht Sex gegen Bezahlung anbietet. Nicht nur bei diesem Treffen, sondern überhaupt nicht. Wo es auch gar nicht die Frage ist, ob man sich "umentscheidet", weil das von vornherein ein "no go" ist.

Es gibt reine Begleitservices. Da hast dann genau das.

 

Was ist, wenn Du Deine Gefühle dann aber entwickelst (weils ja so schön ist und sie sich wie eine Freundin benimmt) und beim 2. oder 3. Mal doch gern Sex hättest - Deinen Gefühlen folgend? Den gibts dann halt immer noch nicht. Weder Sex, noch Gefühle zurück.

 

Ich glaub da besteht die Gefahr, dass die Idee in diesem Fall besser als die Realität ist. Könnt mir vorstellen, dass der Traum zerplatzt, wenn Du es dann tatsächlich mal machst.

Link to comment

So richtig verstehe ich das Ansinnen auch nicht (früher war ich auch mal blond :lach:).

 

Soll für die Illusion "es könnte rein theoretisch was passieren" (darf aber nicht sein) Geld bezahlt werden? Bzw. wenn es dann doch (unerwarteterweise) Sex geben sollte, DAS darf dann nicht entgeltlich sein (im Gegensatz zum "Vorspiel").

 

Oder geht es um den "Einkauf" der Illusion gemocht zu werden? Aber ohne wirklich gemocht zu werden (weil dann könnte es ja "gefährlich" werden)?

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 11:58 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 11:56 Uhr ----------

 

Gibt es solche Frauen ?

 

Ich habe in meinem Leben bisher immer für Sex bezahlt. Auch in meiner Jugend, und wenn es nur eine Cola war...............................

 

Vielleicht hast Du ja auch nur für die Cola bezahlt und Sex geschenkt bekommen (so aus Sicht der Frau, wenn schon nicht aus Deiner)? Bzw. wenn eine Frau mich zum Essen einläd, erwartet sie dann automatisch von mir Sex (weil sie gezahlt hat)??? :lach:

Edited by nolensvolens
Link to comment

 

Vielleicht hast Du ja auch nur für die Cola bezahlt und Sex geschenkt bekommen (so aus Sicht der Frau, wenn schon nicht aus Deiner)? Bzw. wenn eine Frau mich zum Essen einläd, erwartet sie dann automatisch von mir Sex (weil sie gezahlt hat)??? :lach:

 

Meine Sichtweise kenne ich, aber die der Frauen werde ich wohl nie kapieren...........

Link to comment
Danke für Eure Kommentare. Vielleicht sollte ich nochmal deutlicher schreiben, worum es mir bei dieser Idee ging.

 

Mir ist schon klar, dass viele Escort-Damen kein Problem damit haben würden, wenn man ein Treffen ohne Sex bucht. Das ist aber nicht, was ich meinte.

 

Denn in dieser Konstellation wäre mir ja klar, dass ich auch Sex bekäme, wenn ich denn wollte... Was ich mir vorstelle ist aber ein Treffen mit einer Frau, die grundsätzlich nicht Sex gegen Bezahlung anbietet. Nicht nur bei diesem Treffen, sondern überhaupt nicht. Wo es auch gar nicht die Frage ist, ob man sich "umentscheidet", weil das von vornherein ein "no go" ist.

 

Ich hoffe, jetzt ist es klarer, worauf ich hinaus will. Tut mir leid, wenn ich das in meinem ersten Beitrag nicht deutlich genug formuliert habe.

 

Hallo Mondsegler,

 

es gibt Frauen, die ausschließlich Begleitservice ohne intimen, körperlichen Austausch anbieten.

 

Doch was Du suchst, so wie ich es jedenfalls verstehe, ist: die Frau sollte keinen Sex anbieten, so dass Du das Gefühl eines Flirts bekommst. Eben so als wenn Du dich mit einer Dame verabredest, um sie kennenzulernen. Gleichwohl würde es dich aber freuen, wenn mehr daraus entstehen könnte. Dieses "mehr" sollte dann von sich aus entstehen.

 

Was ich mich frage ist: Was ist, wenn es nicht entsteht? Bist Du dann enttäuscht, weil Du (für die bezahlte Begleitung) dir trotzdem mehr erhofft hattest? Oder ist es dann wirklich auch genau die Ehrlichkeit, die Du dir wünschst, auch wenn sie das Ego zwickt?

 

Was zwischen Menschen passiert, kann man nicht vorhersehen. Manche Frauen, die ausschließlich Begleitung ohne Sex anbieten, sind völlig strikt, da sie evtl. einen Partner zu Hause haben. Andere Frauen sind vielleicht offener, da sie sich gerne auf das ein oder andere Abenteuer einlassen würden, sich jedoch vorab nicht preislich festlegen wollen. Zweites kann aber von frau nicht öffentlich gemacht werden, da das bereits ein Aufruf für mehr wäre und somit wieder die falsche Zielgruppe ansprechen würde. Ziemlich verzwickt, würde ich meinen.

Edited by Vanessa
  • Thanks 1

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Bitte jetzt nicht falsch verstehen, werter Mondsegler, aber schon mal dran gedacht, aus der Paysexumlaufbahn eine Zwischenlandung auf der Oberfläche der Realität einzulegen und ganz normal mal ne Dame beim Sport, im VHS-Kurs "Schnelle Küche für Singles" oder wo auch immer kenenzulernen und zum Abendessen einzuladen ?

  • Thanks 1
Link to comment

Tanzkurse sind auch sehr zu empfehlen, da ist meist Frauenüberschuss und Du hast eine breite Auswahl, wenn Du nicht aussiehst wie Quasimodo und müffelst wie ein Oachlbär..

  • Thanks 3

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Ich erlaube mir mal Mondsegler von März in einem anderen Thread zu zitieren:

 

Hallo zusammen,

 

ich grüße Euch aus München und möchte mich als neues Mitglied hier im Forum kurz vorstellen.

 

Tja, paysex... Früher konnte ich mir nicht im mindesten vorstellen, für so etwas Geld zu bezahlen. Später haben mich für lange Zeit die Skrupel abgehalten (ich bin verheiratet). Irgenwann aber hatte sich die körperliche Veränderung meiner Frau so weit von meinem Wunschbild entfernt, dass die Sehnsucht nach einer Anderen, nach Schönheit und Jugend einfach zu groß wurden. Die übliche banale Story eben - und das schlechte Gewissen dabei.

 

Mein erster Ansatz war die Suche nach einem Seitensprung. Das Projekt ist grandios gescheitert. Mir laufen die Frauen nicht unbedingt hinterher, und nach ein paar privaten Absagen und etlichen Monten sinnlosem Herumsuchen in online Datingbörsen etc. konnte ich die unangenehme Wahrheit nicht länger ignorieren: ich werde wohl dafür bezahlen müssen. Nicht gerade ein Schub fürs Selbstwertgefühl.

 

Dann also der erste paysex - ein "Modell" für eine dreiviertel Stude gebucht, ein absolut katastrophales Erlebnis: ein müdes, mechanisches Abarbeiten in einer nach Raumspray stinkenden Kammer - Triebbefriedigung auf unterster Ebene. Irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet. Ein paar weitere Versuche, auch mit erotischer Massage etc. verliefen nicht wesentlich besser.

 

Jetzt stehe ich vor der Frage, ob ich im Escort-Bereich die Chance habe, zu finden was ich suche? Mir ist schon klar, dass ich immer nur die Illusion kaufen kann und keine echten Gefühle. Aber wenn die Illusion gut gemacht ist, wäre das ja schon etwas.

 

Also meine Frage hier: gibt es diese Illusion, gibt es wirklich Frauen, die einem ein paar Stunden lang das Gefühl geben können, eine Geliebte an seiner Seite zu haben? Denn das wäre ja streng genommen eine emotionale und keine sexuelle Dienstleistung. Ziemlich viel verlangt, oder?

 

Was meint ihr?

 

Vor diesem Hintergrund verstärkt sich meine Meinung, dass sein Gesuchtes, eher die Nadel im Heuhaufen darstellt, bzw. die eierlegende Wollmilchsau:

 

Gefühlte Zuneigung als Illusion oder noch besser als echte Zuneigung, von einer Frau angeboten, die das eigentlich nicht anbietet. So oder so ähnlich.

 

 

Tanzkurse sind auch sehr zu empfehlen, da ist meist Frauenüberschuss und Du hast eine breite Auswahl, wenn Du nicht aussiehst wie Quasimodo und müffelst wie ein Oachlbär..
  • Thanks 3

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Zu Mondsegler's Klarstellung:

 

Grundsätzlich keine schlechte sogar recht nachvollziehbare Idee / Wunsch aber mit Sicherheit die falsche Plattform, es sei den die Idee soll ein unerfüllter Wunsch / Traum bleiben oder im (Herz)Schmerz enden

Edited by JohnC
Link to comment

Mondsegler; ein wunderbarer Nick! Aber die Illusion der "Verliebtheit" zu buchen halte ich für vermessen. Verlieben passiert und kann man nicht buchen. Selbst wenn ich es auf einer Bühne könnte, würde ich es nicht in einem intimen Zusammenspiel schauspielern können und wollen, es gibt auch Grenzen. Zumindest bei mir. Und das nennt sich schlicht Escort, mit oder ohne Dinner ist piepe. Wenn du diesen Anspruch runterschraubst, können dir allerdings sehr schöne Dinge widerfahren, auch bei No-Sex-Escort-Dates.

  • Thanks 3
Link to comment
Neu ist das ja nicht..mir fallen auf Anhieb zwei Frauen hier aus dem Forum an, die das temporär anbieten oder angeboten haben..ich glaube nicht daran, dass das ein Erfolgsmodell ist sonst wären da schon mehr Nachahmerinnen aufgesprungen..

 

Manche sogar mit virtuoser Grossmeisterlichkeit gleich ein paar Tage am Stueck mit vollem Salaer! :zwinker::lach:

 

Eine Dame, die hier noch ihre Dienste gegen Geld angeboten hat, wirst du kaum finden...

Ist ja ein P6 Froum.

 

Hochloebliche Senta.. nicht nur nicht HIER! :zwinker:

Auch in freier Wildbahn sind solche Exemplare schon laengst ausgestorben! :lach:

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.