Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Treue einem Kunden gegenüber?


Recommended Posts

ich will mich in euer testosterongeplänkel zwar nicht einmischen, aber ich fand asfas kommentar ziemlich passend.

Wir reden hier nicht ueber jedwede menschliche Regung, sondern ueber eine ganz bestimmte. Insofern hat nichts und niemand jegliche menschliche Regung im "harten Business" in Abrede gestellt, sondern nur eine einzige in genau diesem einen Business. Und deshalb war Asfas Einwurf nur polemisch und in der Sache unpassend. Und jetzt haben wir schon wieder viel zu lange darueber geredet :traurig:

Link to comment
Ich habe keine Motive unterstellt. Und ich bleibe trotzdem dabei, dass man einer menschlichen Regung, die sich auf einen bezahlten und kurzen Zeitraum erstreckt jeden Namen geben kann, nur nicht "Treue". Treue ist einfach was voellig anderes.

 

Mag ja sein...nach Deinem Verständnis...

 

aber fällt es jetzt nur mir auf, dass hier sehr oft das eigene verständnis eines Begriffes partout auch andern aufgepfropft wird..? und wenn der- oder diejenige sich dagegen zur wehr setzt...oder eine andere Sichtweise äussert, dann umgehend als "böser Feind" identifiziert wird..?

 

Wohlgemerkt...nicht ausschliesslich Du und nicht ausschliesslich dieser Fred...aber als Beispiel kann es schon dienen..

 

Schade eigentlich, denn manch wertvoller Gedankenansatz gerät so unter die Räder...

 

Der Illusion, dass jeder das lebt, was er hier äussert, hänge ich sowieso nicht an.... fällt mir selbst ja manchmal schon schwer genug, meinen eigenen Ansprüchen zu genügen.... :grins:

Link to comment

Es ist schade, dass manche sich nicht ein kleines bisschen in eine Situation hineinversetzen können und trotzdem darüber urteilen.

 

Diese Frage hätte sich für mich nie gestellt, wäre die Situation mit diesem besten Freund nicht gewesen.

 

Es gibt einen Loyalitätsbegriff, denn man nicht erklären muss. Der sollte für jeden selbstverständlich sein.

 

Mein Resumee zu meiner Frage:

Da ich gerne emotional bin und meinen Empfindungen freien Lauf lasse, kann ich es auch geniessen, wenn ich mich zu einem Kunden mal mehr hingezogen fühle, als es vielleicht im "harten Business:zwinker:" normal ist. In diesem Moment verschwindet die Professionalität ein bisschen (so wie es mir vielleicht bei Andreas gegangen ist) und mit dem auch die Grenze zwischen Loyalität und Treue. So gibt es für mich AUCH Treue einem Kunden gegenüber, nämlich dann, wenn eben mehr im Spiel ist, als das reine harte Geschäft.. :zwinker:

 

So habe ich es für mich als Treue empfunden, da ich auch in dieser Nacht nur mit diesem Mann Sex hätte haben wollen.

 

Nachtrag auf Grund von Asfas Posting: Eigentlich bin ich mir nur selbst treu geblieben - wie ich das halt immer so mache ;-)

Edited by Vanessa Eden
Nachtrag

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
aber fällt es jetzt nur mir auf, dass hier sehr oft das eigene verständnis eines Begriffes partout auch andern aufgepfropft wird..? und wenn der- oder diejenige sich dagegen zur wehr setzt...oder eine andere Sichtweise äussert, dann umgehend als "böser Feind" identifiziert wird..?

Mag sein. Wobei zwischen einem abfaelligen Abwinken und dem aeussern einer Sichtweise ein gewisser Unterschied besteht, nicht wahr?

 

Vielleicht verstehen wir beide unter dem Begriff "Treue" was ganz Unterschiedliches, weiss ich nicht, Du hast Dich dazu noch nicht weiter geaeussert.

 

Aber ich stelle fest, dass ich mich schon wieder viel zu sehr in diese brotlosen Diskussionen hineinziehen lasse. Dabei hatte ich doch schon fast gelernt, mich aufs Lesen zu beschraenken...

Edited by Anubis
Link to comment

Lebt das Forum nicht von der Diskussion ? Wobei manche "Diskussion" relativ dogmatisch auffassen.... "Überleg Dir das, und wenn Du meiner Meinung bist, sprich mich wieder an..."

 

Aber da Du mich gefragt hast....Treue hat für mich eher etwas mit der Glaubwürdigkeit des eigenen Selbst zu tun...

 

Erst wenn ich mir treu bin, wenn ein einigermassener Gleichklang zwischen meinen Einstellungen und meinen Handeln besteht, erst dann können andere... Partner...Freunde...Familie.... such Dir was aus.... auf diese Treue vertrauen...

Treue als Gegenteil von Beliebigkeit...meine Definition !!

 

Kannst Du etwas damit anfangen ?

Edited by Asfaloth
Link to comment

@ Vanessa

 

Du schreibst, dass der Freund Deines Kunden "gratis" mit Dir Sex haben wollte, mit der Bermerkung "Andreas schläft ja ohnehin". Du hast abgelehnt, denn warum solltest Du GRATIS mit dem Freund Deines Kunden, der ja ohnehin für einen Overnight bezahlt hat Sex haben. Was wäre aber gewesen, wenn der Freund Deines Kunden gesagt hätte "Andreas schläft ja ohnehin, ich würde Dich in dieser Zeit gerne buchen und zahle dafür euro 2000"? Hättest Du dann noch immer "Nein" gesagt?

  • Thanks 1
Link to comment
@ Vanessa

 

Du schreibst, dass der Freund Deines Kunden "gratis" mit Dir Sex haben wollte, mit der Bermerkung "Andreas schläft ja ohnehin". Du hast abgelehnt, denn warum solltest Du GRATIS mit dem Freund Deines Kunden, der ja ohnehin für einen Overnight bezahlt hat Sex haben. Was wäre aber gewesen, wenn der Freund Deines Kunden gesagt hätte "Andreas schläft ja ohnehin, ich würde Dich in dieser Zeit gerne buchen und zahle dafür euro 2000"? Hättest Du dann noch immer "Nein" gesagt?

 

Was wäre wenn.. ich glaube ja, denn ich hätte Andreas am nächsten Morgen nicht in die Augen schauen können. Ich glaub, ich wär mir dabei ziemlich scheiße vorgekommen. Das Thema Geld hatte ich auch in meinem ersten Posting erwähnt. Darum gings nicht.

Wenn ich sooo dreißt gewesen wäre, hätte ich ihn auch einfach nach einer Bezahlung fragen können.

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Ich glaube ich hätte in einem solchen Fall die Buchung des Freundes angenommen und "Andreas" den Betrag des Geldes zurück gezahlt, den er verschlafen hat. Dann wäre Andreas glücklich gewesen, weil er kein Geld umsonst bezahlt hat, der Freund wäre zufrieden gewesen und ich auch :-))).

  • Thanks 1
Link to comment

Ich habe mir Dein (Vanessa) Posting nochmals durchgelesen. Dein Kunde hatte einen Jetlag und somit Euer Date (oder einen Großteil davon) verschlafen. Warum hast Du ihm da nicht sein Geld zurückgegeben (er konnte Deine Dienstleistung ja nicht in Anspruch nehmen) und zu seinem Freund gesagt "wenn ich Dich begleiten soll, müsstest Du mein Honorar bezahlen". In Deinem Fall hat Andreas für eine Leistung bezahlt, die er nicht bekommen hat und sein Freund konnte mit Dir gratis Spaß haben (auch wenn nicht-sexuellen Spaß).

 

Es ist einfach einem Kunden "treu" zu sein, wenn man das Honorar für einen Overnight - den er nicht in Anspruch nehmen konnte - in der Tasche hat. Schwieriger wird es, wenn man dem Kunden das Honorar zurück gibt (weil der die Dienstleitung nicht in Anspruch nehmen konnte) und dennoch in dieser Zeit keine andere Buchung annimmt.

Edited by JANA
  • Thanks 3
Link to comment
Ich habe mir Dein (Vanessa) Posting nochmals durchgelesen. Dein Kunde hatte einen Jetlag und somit Euer Date (oder einen Großteil davon) verschlafen. Warum hast Du ihm da nicht sein Geld zurückgegeben (er konnte Deine Dienstleistung ja nicht in Anspruch nehmen) und zu seinem Freund gesagt "wenn ich Dich begleiten soll, müsstest Du mein Honorar bezahlen". In Deinem Fall hat Andreas für eine Leistung bezahlt, die er nicht bekommen hat und sein Freund konnte mit Dir gratis Spaß haben (auch wenn nicht-sexuellen Spaß).

 

Ich glaube ich hätte in einem solchen Fall die Buchung des Freundes angenommen und "Andreas" den Betrag des Geldes zurück gezahlt, den er verschlafen hat. Dann wäre Andreas glücklich gewesen, weil er kein Geld umsonst bezahlt hat, der Freund wäre zufrieden gewesen und ich auch :-))).

Heute 22:34

 

Ich hatte mit Andreas bereits Sex, bevor ich mit seinem Freund ausging und wir verbrachten auch bereits ein paar Stündchen zusammen. Er konnte wohl die Zeit nicht mit mir verbringen, doch es war auch nicht meine Freizeit, da ich seinem Freund Gesellschaft leisten mußte. Also ganz deutlich: ER schickte mich mit seinem Freund los! Warum also Geld zurückgeben?

 

Ich hätte ihn wecken müssen, um anderes abzuklären. Wie kommt das denn? Zumal Geld für mich keine Rolle spielte. Ich wollte den anderen Typen gar nicht. Und wenn es finanziell dann am Ende aufs gleiche rauskommen soll, wozu dann der ganze Stress? Aber wie gesagt.. es ging nie um Kohle, sonst hätte ich seinen Freund einfach anhauen können.

Edited by Vanessa Eden

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
In Deinem Fall hat Andreas für eine Leistung bezahlt, die er nicht bekommen hat und sein Freund konnte mit Dir gratis Spaß haben (auch wenn nicht-sexuellen Spaß).

 

Es ist einfach einem Kunden "treu" zu sein, wenn man das Honorar für einen Overnight - den er nicht in Anspruch nehmen konnte - in der Tasche hat. Schwieriger wird es, wenn man dem Kunden das Honorar zurück gibt (weil der die Dienstleitung nicht in Anspruch nehmen konnte) und dennoch in dieser Zeit keine andere Buchung annimmt.

 

 

Das stimmt ja nicht. Ich hatte mit Andreas vorher und nachher natürlich Sex und der war wundervoll.

Was hätte ich Deiner Meinung nach zu Andreas sagen sollen?

Ach Du, Dein Kumpel will jetzt grad. Dann schlaf noch schön, hier hast dein Geld wieder...

Und dafür hätte ich ihn wecken müssen?

 

Auch wenn er ein paar Stündchen zwischendurch geschlafen hat, bin ich mir sicher, ich konnte ihm noch viel danach geben. Zumindest hat er sich sehr wohl gefühlt - nicht nur beim Sex.

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

also umd das noch einemal klar zu stellen

ich habe zu keiner zeit das verhalten von snow, in der situation kritisiert.

ich habe ihr verhalten grundsätzlich als professionel und richtig bezeichnet.

auf grund ihres eingangsthreads bin ich davon ausgegangen, das sie den freund ebenfalls anziehend findet- und in dem zusammenhang habe ich geäussert das es in der beziehung zum kunden keine treue gibt- und hätte sie freiwillig und ohne geld mit ihm das bett geteilt wäre das ok gewesen.

denn ihr kund schläft ja eh- und ob sie in der zeit shoppen geht- im casino kohle verzockt, oder mit einem anderen mann sex hat weil ihr da nach ist macht keinen unterschied.

wenn wir die zeit eines escorts kaufen/mieten erwerben wir damit nicht das exclusive recht auf sex und gefühl ( so sagt ihr es uns zumindest selbst) wir bezahlen für die zeit

und wenn wir diese zeit dann nicht nutzen ist das unser probelm treue einem kunden gegenüber kann es nicht geben /maximal geschäftliche professionalität

dann kommt die erwiederung das sie ihn ja eh nicht nett findet ,und sowieso nicht mit ihm ins bett gegangen wäre- und in dem moment stellet sich die eingangfrage nach der treue nicht mehr-

sondern ihr verhalten, und das niederschreiben ihres verhaltens ist nichts anderes als fishing for compliments.

sie war ja zu keiner zeit in einer zwickmühle, und nein zu etwas zu sagen das man noch nicht einmal will naja ob das am ende wirklich so professionell ist ?

also was in ihrem verhalten ist in irgendeiner form besonders erwähnenswert ?

 

ich finde janas einwurf da schon interessant ,der freund hätte für die verbrachte zeit ebenfalls bezahlt-

und auch dann bin ich der meinung das sie das date hätte annehemen können,

 

denn ob sie nun an einem tag drei, drei stunden dates hat ( es geht hier nicht darum ob sie wirklich an einem tag drei dates machen würde oder nicht, pure theorie)

 

oder ob sie in der zeit inder kund a schläft noch ein date dazu nimmt spielt keine rolle- fair wäre es dann allerding für genau diesen zeitruam eine entsprechend anteilige rück ertstattung zu gewähren.

 

 

aussergewöhnlich interessant ist jetzt die reaktion von snow

 

nö ich hatte doch sex mit ihm, also warum sollte ich geld zurückerstatten .

 

also zahlen wir ja doch für den sex und nicht für die zeit.

 

und da kunde dann ja für den sex bezahlt hat- und nicht für die zeit- wäre wiederum sowohl der paysex als auch der priavte sex mit dem anderen kunden möglich gewesen

 

da der vertrag mit a. ja im prinziep erfüllt war .

 

also wie auch immer, ne nette pr , aber auch das ist ja nicht verwerflich sondern durchaus legitim.

 

 

aber zu keiner zeit hat ihr verhalten etwas mit treue zu tun

Ich bereue nicht, was ich jemals gesagt oder getan habe,

ich bereue das ich manchmal geschwiegen, weggesehen,

und nichts getan habe !!!

Link to comment

oder ob sie in der zeit inder kund a schläft noch ein date dazu nimmt spielt keine rolle-

 

Für mich schon, ich würde niemals zwei Dates hintereinander annehmen - ob das nun der Vater, der beste Freund whatever ist, der Kunde hat mich bezahlt für meine Zeit und für Erotik, aber nicht dafür, auch seine Freunde zu beglücken - ICH entscheide, wen ich treffe und nicht der Kunde :zwinker:

 

Ich hätte auch nicht nur so Zeit mit dem Kumpel verbracht, da dieser mich nicht gebucht hat, sondern dann den Rest zurück gegeben, sprich wäre ich nur 5h da gewesen + ON findet doch nicht statt, dann behalte ich nur das Honorar für 5h und gehe.

 

Du wirfst Snow PR vor, selbst wenn es Werbung wäre, ich finde das Thema sinnvoller, als Dein Thema wo Du allen sagen musstest, das Du nun mit der Freundin von Deinem Sohn Sex hast etc., war ja auch ne Selbstdarstellung.

 

So entscheidet doch jeder selbst, welches Thema gut ist, wo man gern mitredet und welches nicht - wenn es einem nicht zusagt, oder als reine PR gesehen wird, könnte man es ja auch einfach mal NICHT lesen :zwinker::kiss:

Edited by Alina
  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Lebt das Forum nicht von der Diskussion ? Wobei manche "Diskussion" relativ dogmatisch auffassen.... "Überleg Dir das, und wenn Du meiner Meinung bist, sprich mich wieder an..."

Das stimmt aber nicht. Jeder äussert hier nur seine Meinung, auch wenn das nicht bei jedem Beitrag explizit dabei steht. Es wäre recht einfach, sich diesen Zusatz zu denken, und schon müsste man sich nicht darüber aufregen, dass andere die eigene Meinung nicht gelten liessen. Genaugenommen fällt dieser Vorwurf ja auch auf Dich selbst zurück. Genauso habe ich nämlich Deinen besagten Einwurf aufgefasst.

Kannst Du etwas damit anfangen ?

Nicht viel, fürchte ich. Besonders im Zusammenhang mit diesem Thread nicht. Heisst das, Vanessa ist sich selbst treu geblieben und damit in gewissem Sinn auch dem Kunden? Hm. Gut, muss ich als Deine Meinung akzeptieren. Übernehmen kann ich den Standpunkt nicht. Das was ich unter Treue verstehe kann in einer "Beziehung" von ein paar Stunden nicht existieren. Das ist was längerfristiges.

Link to comment
Das stimmt aber nicht. Jeder äussert hier nur seine Meinung, auch wenn das nicht bei jedem Beitrag explizit dabei steht. Es wäre recht einfach, sich diesen Zusatz zu denken, und schon müsste man sich nicht darüber aufregen, dass andere die eigene Meinung nicht gelten liessen. Genaugenommen fällt dieser Vorwurf ja auch auf Dich selbst zurück. Genauso habe ich nämlich Deinen besagten Einwurf aufgefasst.

 

Nicht viel, fürchte ich. Besonders im Zusammenhang mit diesem Thread nicht. Heisst das, Vanessa ist sich selbst treu geblieben und damit in gewissem Sinn auch dem Kunden? Hm. Gut, muss ich als Deine Meinung akzeptieren. Übernehmen kann ich den Standpunkt nicht. Das was ich unter Treue verstehe kann in einer "Beziehung" von ein paar Stunden nicht existieren. Das ist was längerfristiges.

 

Nun...Du bist nicht verpflichtet, es so zu verstehen.... Du hast mich nur nach meinen Intensionen befragt....

 

Und ob Du eine Beziehung für eine paar Stunden aufnimmst oder für 25 Jahre...es bist immer Du, der daran beteiligt ist... und vom gegenüber wahrgenommen wird.

 

Andereseits, dass nicht jede ® dass gleichermassen erwidert, steht auf einem anderen Blatt.

 

Aber hier sollten wir das beenden, denn es ist alles gesagt !

Link to comment

denn ihr kunde schläft ja eh - und ob sie in der zeit shoppen geht- im casino kohle verzockt, oder mit einem anderen mann sex hat weil ihr da nach ist macht keinen unterschied.

wenn wir die zeit eines escorts kaufen/mieten erwerben wir damit nicht das exclusive recht auf sex und gefühl ( so sagt ihr es uns zumindest selbst) wir bezahlen für die zeit

und wenn wir diese zeit dann nicht nutzen ist das unser probelm treue einem kunden gegenüber kann es nicht geben /maximal geschäftliche professionalität

 

 

hossa das is doch mal n statement . . . .

 

 

stell ich mir grad mal so rein theoretisch vor . . .

 

mann bucht ein escort für 24 stunden gemäß der agbs auf der seite des escorts die da besagt.

 

 

Für die Zeit, in welcher Ihnen das Escort Gesellschaft leistet, wird ein Escort Honorar gemäß Honorartabelle fällig. Das veranschlagte Escort Honorar ist nicht als "Entgelt" für erbrachte, bzw. erwartete Dienstleistungen zu verstehen. D.h. das das veranschlagte Escort Honorar ist als Vergütung für die aufgewendete Zeit zuverstehen.

 

 

das ist der allgemeine konses um den es beim buchen eines escorts geht. man bucht einen zeitraum. d.h. das escort erklärt sich bereit gegen eine bestimmtes entgelt für eine bestimmte zeit einem bucher exklusiv und ausschließlich zur verfügung zu stehen. ob und wie der kunde diese zeit nutz - ob er sie verpennt - verpeilt - oder verdaddelt diese zeit . . . . spielt keine rolle. das escort ist exklusiv und ausschließlich für ihn da . .

 

Nun geschah es nach einem ausgiebigen Mahl das ein Bucher - weil in der Mitte des Lebens stehend (42 Jahre jung) nach einem Mittagsschläfchen gelüstete. Escort - jung, hübsch und lebendig wie ein Wirbelwind dachte sich . . .Och Nööööööööööööööööööö ich tät jetzt lieber ner heftig versauten Verdauungsnummer frönen . . . . :oben: Was mach ich den jetzt?

 

Wie sie noch darüber sinnierte wie unterschiedlich Menschen doch sind trafen ihre Blicke die eines Mannes in dessen Augen sie laß das er JETZT auf der Stellen gern mit ihr Bock auf n Quickie hät.

 

Gesagt - getan - gequickt . . .

 

 

treue - professionalität . . . alles quatsch - alles worte. es geht um bedürfnisse - es geht um kohle - es geht um sex . . .nix anderes. . . . . gell . . . . .

Edited by Dennis

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment
Ganz ehrlich?

Ich kann diese PR-Unterstellungen echt nicht mehr hören/ lesen. :gruen:

 

Ich behaupte mal einfach: wäre sie so eine "falsche Schlange", wäre sie heute wohl nicht da, wo sie ist. :zwinker:

 

Just my 0,02 €.

 

Wollen wir die Kirche nicht einfach mal im Dorf lassen? Bei aller Sympathie für unser Schneehäschen, wo ist sie denn?

 

Hat sie einen Nobelpreis oder den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen bekommen, steht sie an der Spitze eines Fortune-500-Unternehmens, hat sie eine Goldmedaille oder einen Weltmeistertitel errungen oder gar einen Termin beim Bundespräsidenten in Sachen Verdienstkreuz gehabt?

 

Als Escort versteht sie, sich zu vermarkten, wenn Reporter rufen, schreit sie "Hier!" und hat dadurch eine gewisse D-Prominenz erlangt. Und natürlich hat sie die Geschichte hier nicht ohne Grund gepostet...

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Link to comment
:frag: :frag:

 

Warum gibt es eigentlich kein Häkchen für Beiträge, die man, gelinde gesagt, ganz und gar nicht hilfreich findet?

 

kuck da mal, Lawendel

 

http://www.mc-escort.de/forum/showthread.php?t=3269

 

:smile:

 

 

-.-.-.-.-.-.-.-

  • Thanks 1

................

Ironie ist der Schild und das Schwert des Geistes -

Esprit, Humor und Empathie hingegen die Fingerabdrücke der Seele

 

und dennoch: "wehe dem, der wehe tut ..." עין תּחת עין ajin tachat ajin

Link to comment
Wollen wir die Kirche nicht einfach mal im Dorf lassen? Bei aller Sympathie für unser Schneehäschen, wo ist sie denn?

 

Hat sie einen Nobelpreis oder den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen bekommen, steht sie an der Spitze eines Fortune-500-Unternehmens, hat sie eine Goldmedaille oder einen Weltmeistertitel errungen oder gar einen Termin beim Bundespräsidenten in Sachen Verdienstkreuz gehabt?

 

Als Escort versteht sie, sich zu vermarkten, wenn Reporter rufen, schreit sie "Hier!" und hat dadurch eine gewisse D-Prominenz erlangt. Und natürlich hat sie die Geschichte hier nicht ohne Grund gepostet...

 

.... und WER kennt clark?

 

Link to comment
Der legt vielleicht nicht so großen Wert darauf... und bietet auch keine Bilder oder Autogrammkarten feil...

 

http://www.vanessa-eden.eu/de/top/impressum/

 

:zwinker:

 

LooooooooooooL Ich schmeiss mich weg. Da will aber jemand krampfhaft mehr sein als er ist.

Ich glaube wirklich nicht da sich diese Art von PR lohnt. Weniger ist oftmals mehr.

Da gibt es nichts was man dem Beitrag von Clark Kent hinzufügen müsste.

Link to comment

Wie wäre es denn mit einem eigenen fred über geeignete und weniger geeignete PR-Strategien? Da können sich dann weiterhin all diejenigen zu Wort melden, die zu Vanessas eigentlicher Frage gar nichts sagen möchten...das geht übrigens bei jedem thread, der von einer Dame eingestellt wird: Wenn man nur lange genug heruminterpretiert, kommt irgendwann das PR-Motiv zum Vorschein...:oben:

 

Ja, ich denke schon, dass es so etwas wie "Treue einem Kunden gegenüber" gibt. Und dabei ist es völlig wurscht, ob man es hier als Loyalität, Vertragseinhaltung oder sonst etwas bezeichnet. Es ist etwas, was ich letzten Endes mit mir selbst ausmachen muss, nämlich, ob ich eine Sache moralisch vor mir selbst verantworten und vertreten kann. Das wiederum hat etwas mit Ehre und Gewissen zu tun, auch wenn dies manchem veraltet oder in diesem Umfeld hier völlig unangemessen erscheint. Wenn jemand authentisch ist, ist er geschäftlich kein anderer Mensch als privat und grundsätzliche Dinge, die ihm privat Kopfzerbrechen bereiten, werden ihm geschäftlich auch nicht einerlei sein. Natürlich gibt es Menschen, die geschäftlich skrupellos agieren, aber privat einen ganz anderen Eindruck vermitteln. Was Vanessa aber in meinen Augen anzusprechen versuchte, war das Gefühl im Bauch, mit dem man dann - egal wie man sich verhalten hat - irgendwie klar kommen muss.

  • Thanks 7
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.