Jump to content

 

Sina

Wie wichtig ist euch das Feedback an die Agentur?

Empfohlene Beiträge

Ich empfinde Agenturen, die um ein Feedback bitten als sehr professionell. Sie sollten ruhig freundlich klar machen, dass es ihnen sehr wichtig ist. Sonst "vergisst" es der Bucher sehr leicht, nehme ich an.

Nich so toll fände ich das Hinterhertelefonieren - aus ganz verschiedenen Gründen.

 

b

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich empfinde Agenturen, die um ein Feedback bitten als sehr professionell.

 

Sehe ich genau so...im Prinzip geht es also um die Modalitäten, wie man das dem Bucher sagt...Ich denke ein geeigneter Weg ist, dass man dem Bucher das bereits vor dem Date mitteilt und fragt, ob und wie man ihn als Agentur nach dem Date in dieser Frage kontaktieren darf...


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

manche sachen sind pragmatisch zu sehen ....ich kenne durchaus die bitte

nach einem date mich zeitnah zu äußern, wurde meist auch ganz lieb gebeten....

wie kann man(n) sowas ausschlagen ...

 

ich sehe kein problem darin , aber selbst angerufen zu werden ....nun ja.....

das ist nicht mein weg :forenengel:


Blutbücher sind wir Leiber alle ; wo man uns aufschlägt :

lesbar rot. " Clive Barker "

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

ich sehe kein problem darin , aber selbst angerufen zu werden ....nun ja.....

das ist nicht mein weg :forenengel:

 

man kann das auch über Mail machen bzw. von Agenturseite um Rückruf bitten..


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Kontakt zwischen Agentur und Kunden nach einem Treffen (Feedback) ist sicher aus verschiedenen Gründen problematisch.

 

Hat die Agentur Informationen bzw. Anliegen des Kunden lt. Dame nicht richtig weitergegeben, so sollte ein Kontakt des Kunden angebracht sein.

Stimmt die Harmonie zwischen Kunden und Dame nicht besonders, dann ist es ggf. müßig, mit der Agentur darüber zu reden. Ich als Kunde sollte mir dann Gedanken machen, wie ich künftig meine Auswahl verbessern kann, ggf. gegenüber der Agentur noch etwas mehr sagen sollte. Kennt man die Agentur etwas, dann kann man selbstverständlich auch mit ihr über das „Problem“ reden.

Eine nachträgliche Kontaktaufnahme der Agentur mit dem Kunden nur um ein Feedback zu erhalten ist m. E. nur angebracht, wenn es vorher vereinbart war. Anders sieht die Sache natürlich aus, wenn die Dame sich über dies Treffen quasi bei der Agentur beschwert. Da sollte mit der notwendigen Diskretion ein Kontakt aufgenommen werden, um die Gegenseite zu hören.

 

Gruß Jupiter


"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich empfinde Agenturen, die um ein Feedback bitten als sehr professionell. Sie sollten ruhig freundlich klar machen, dass es ihnen sehr wichtig ist. Sonst "vergisst" es der Bucher sehr leicht, nehme ich an.

Nich so toll fände ich das Hinterhertelefonieren - aus ganz verschiedenen Gründen.

 

b

 

Danke für Deine Meinung bluemarine. :smile:

Das telefonieren nach einem Date, wie ich schon geschrieben habe, finde ich auch nicht so prickelnd und jetzt nicht nur der Dame gegenüber. Nach dem Treffen will man nicht mehr stören und am nächsten Morgen geht sowas meiner Meinung gar nicht, wer weiß in welcher Situation man den Kunden anruft.

 

Sehe ich genau so...im Prinzip geht es also um die Modalitäten, wie man das dem Bucher sagt...Ich denke ein geeigneter Weg ist, dass man dem Bucher das bereits vor dem Date mitteilt und fragt, ob und wie man ihn als Agentur nach dem Date in dieser Frage kontaktieren darf...

 

Ich bin ja nur hier frech :lach: ansonsten meist nett und sehr umgänglich. Bisher habe ich immer davor zurück geschreckt die Frage zu stellen ob ich den Gast nochmal kontaktieren darf und wie, aber mehr als Nein kann er eigentlich nicht sagen. Danke dir BB für Deinen Beitrag :blumenkuss:

 

manche sachen sind pragmatisch zu sehen ....ich kenne durchaus die bitte

nach einem date mich zeitnah zu äußern, wurde meist auch ganz lieb gebeten....

wie kann man(n) sowas ausschlagen ...

 

ich sehe kein problem darin , aber selbst angerufen zu werden ....nun ja.....

das ist nicht mein weg :forenengel:

 

Danke Albi für Deinen Beitrag :kiss:

 

man kann das auch über Mail machen bzw. von Agenturseite um Rückruf bitten..

 

Hier ist von meiner Seite nur anzumerken, dass nicht immer eine Emailadresse zu Verfügung steht und sms ist für mich so ein No-Go wie ein Anruf

 

Ein Kontakt zwischen Agentur und Kunden nach einem Treffen (Feedback) ist sicher aus verschiedenen Gründen problematisch.

 

Hat die Agentur Informationen bzw. Anliegen des Kunden lt. Dame nicht richtig weitergegeben, so sollte ein Kontakt des Kunden angebracht sein.

Stimmt die Harmonie zwischen Kunden und Dame nicht besonders, dann ist es ggf. müßig, mit der Agentur darüber zu reden. Ich als Kunde sollte mir dann Gedanken machen, wie ich künftig meine Auswahl verbessern kann, ggf. gegenüber der Agentur noch etwas mehr sagen sollte. Kennt man die Agentur etwas, dann kann man selbstverständlich auch mit ihr über das „Problem“ reden.

Eine nachträgliche Kontaktaufnahme der Agentur mit dem Kunden nur um ein Feedback zu erhalten ist m. E. nur angebracht, wenn es vorher vereinbart war. Anders sieht die Sache natürlich aus, wenn die Dame sich über dies Treffen quasi bei der Agentur beschwert. Da sollte mit der notwendigen Diskretion ein Kontakt aufgenommen werden, um die Gegenseite zu hören.

 

Gruß Jupiter

 

Danke Jupiter für Deinen Beitrag.

Was die Harmonie betrifft kann ich dir nur zustimmen, das kann man im Vorfeld nie abwägen. Es ist aber meiner Meinung fast unmöglich dies in seiner Auswahl zu berücksichtigen. Selbst bei einem telefonischen Kontakt mit der Dame kann es vorkommen das man sich gegenüber steht und der Funke nicht überspringt. Dafür kann niemand etwas, hier kann und sollte man das Treffen einfach beenden, denn egal wieviel Zeit man gemeinsam verbringt und wieviel Anstrengung man aufbringt, das Treffen wird nie wie erhofft angenehm enden.

 

Was beschwerden von Seite der Dame betrifft, hier habe ich mich bisher nur mit dem Kunden in Kontakt gesetzt wenn es gar nicht anders ging, auch hier habe ich meist bis zu einer wiederholten Kontaktaufnahme seinerseits gewartet.

 

 

Was mich noch interessieren würde, habt ihr dieses Angebot/Bitte bisher wahr genommen?


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eins weiss ich ganz bestimmt: Ich will NICHT angerufen werden!

 

Manchmal bekommt man nach dem Date eine Mail, ob man ein Feedback abgeben will.. Find ich einen ganz guten Weg, weil es mir dann frei steht, ob ich antworte od. nicht, wobei ich ehrlicherweise sagen muss, dass ich selten antworte, speziell wenn alles gepasst hat.

 

Manchmal bespreche ich, wenn ich die AG-Leiterin persoenlich am Rohr habe bei einer erneuten Buchung kurz die vorhergegangen Dates bzw. meine Eindruecke von den Damen.

 

Fuer ein generelles Feedback bin ich ehrlicherweise zu faul... :schaem:


"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist, daß sich gutgemeinte Bitten um Rückmeldung in der Regel nicht von Versuchen unterscheiden lassen, die Dame zu kontrollieren, um sie gegebenenfalls zu maßregeln. Da müßte eine schon derbe in die Sahne gehauen haben (Nachkoberversuch z.B.), damit eine Agentur von mir eine aufrichtige kritische Antwort erhält. Denn sogar mit freundlich gemeinten Auskünften kann man schon viel Schaden anrichten. Was z.B., wenn ich das hervorragend einfühlsame FO meiner Besucherin lobe, aber nicht weiß, daß die Agentur diese Praktik zu unterbinden bestrebt ist? Dann also lieber eine nichtssagende Antwort, mit der freilich niemandem gedient ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächst finde ich die Frage nach Feedback gut und richtig seitens der Agentur:zeig: ... manchmal ist es so, dass man(n) vor dem Date noch sehr wichtig ist, ist das Date vorrüber und "das Geschäft" ja abgeschlossen, ist jeder weitere Aufwand nicht von Nöten. Insofern zeigt - für mich - eine Agentur die ein paar Tage später per Mail nach einem Feedback fragt Interesse und Wertschätzung ... Anrufe und SMS gehen wie schon von den Vorschreibern beschrieben gar nicht. Insofern sind Deine Gedankengänge richtig und wichtig!

 

Ich halte nachträgliches Feedback auch nicht für Kontrolle ... auch die Damen haben sich meist über ein Feedback gefreut. Mein Feedback bezieht sich dann aber meist mehr auf die Agentur. Ich würde hier keine sexuellen Bestandteile ins Feedback einbeziehen, dass ist ja ohnehin immer subjektiv und wenn mir da irgendetwas ganz und gar nicht gefällt, dann sage ich es doch lieber dezent und wohlfeil verpackt der Dame beim Date, hinterher hilft mir das ja nur wenig weiter :dunno:

 

Wirkliche Professionalität zeigt eine Agentur für mich aber, wenn es tatsächlich berechtigte Kritikpunkte gab. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wenn alles super war, sind ja alle Beteiligten glücklich, in anderen Fällen, muss man dann auch wissen wie man damit umgeht, das gilt natürlich für alle Beteiligten.

 

In einem Fall erklärte mir die Agenturleiterin im zwieten Mail dann, dass sie mit der Dame gesprochen hätte und das es an mir gelegen habe. Was das genau gewesen sei, könne sie mir aber nicht sagen, da sie meine Gefühle nicht verletzen möchte :oha::oben:

 

In einem anderen Fall, wurde mir dann sogar Kompensation angeboten, allerdings nur zu den Bedingungen der Agentur. Genau diese Variante wollte ich dann aber gerade nicht haben. Wenn man schon Kompensation anbietet, dann verhandelt man bitte nicht mit dem Kunden ob er nun Bargeld, einen Gutschein für A oder einen Gutschein für B haben kann, wenn alle Varianten dem gleichen Wert und Aufwand entsprechen ... dann lässt man doch bitte dem Kunden die Wahl und verärgert ihn mit dieser Kompromisslosigkeit nicht noch mehr. :nono:

 

Selbstredend kann man aber nicht in jedem Fall Kompensation anbieten, dass muss schon die absolute und begründete Ausnahme bleiben.

 

Um aber auf die Grundfrage zurückzukommen, ich gebe gerne Feedback, in der Regel sogar ungefragt :grins: ...habe ja auch nicht so viele Feedbackfälle, dass es wie bei Benno in Arbeit ausarten würde :lach:

 

Franz K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich gebe der Agentur immer ein feedback. dann weiss diese, worauf ich besonders Wert lege usw. ich sage das zwar schon im Vorfeld, aber die Umsetzung ist dann immer eine andere Sache. Ausserdem ist das dann bei einer weiteren Buchung von Vorteil.

Gegen eine Anfrage seitens der Agentur via mail (aber nicht per Telefon oder SMS) hätte ich rein gar nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Denn sogar mit freundlich gemeinten Auskünften kann man schon viel Schaden anrichten. Was z.B., wenn ich das hervorragend einfühlsame FO meiner Besucherin lobe, aber nicht weiß, daß die Agentur diese Praktik zu unterbinden bestrebt ist? Dann also lieber eine nichtssagende Antwort, mit der freilich niemandem gedient ist.

 

Na alles darfst einer Agentur nicht immer sagen.. wie z.B. nicht ausgelobte Praktiken od., dass sie dir ihre Telefonnummer gegeben hat.. :lach::clown: od. wie erst kuerzlich wieder passiert... sie hat massig Extratime gegeben, weil sie sich so wohl gefuehlt hat.. :cool:

 

Um aber auf die Grundfrage zurückzukommen, ich gebe gerne Feedback, in der Regel sogar ungefragt :grins: ...habe ja auch nicht so viele Feedbackfälle, dass es wie bei Benno in Arbeit ausarten würde :lach:

 

Vielleicht sollte ich mir eine eigene Buerokraft fuer die amouroese Korrespondenz zulegen? :denke: Ich schreib eh so ungern... :schaem:

bearbeitet von Benno

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausgehend von einer positiven Grundeinstellung, dass es keine schlechten Kunden und keine schlechten Anbieterinnen gibt, sondern nur unglückliche Kombinationen derselben unter oder übereinander ist eine Vielzahl von Feedbacks das Wertvollste was eine Agentur bekommen kann.

Erfahrungsgemäss bekommt eine Agentur von einer Dame die unterschiedlichsten Feedbacks von euphorisch bis negativ. Aus dem Vergleich dieser Erfahrungen kann die Agentur lernen noch bessere Empfehlungen für den einzelnen Bucher auszusprechen und bessere Treffer zu erzielen.

Ich denke mal die meisten Agenturen freuen sich über Feedback jeglicher Art und wissen es auch im Sinne der Kunden und der Damen zu interpretieren.


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre es nicht dann auch sinnvoll, eine Vertrauensbasis zwischen Agenturleitung und betreuter Dame aufzubauen, die eine ähnlich Rückmeldung gibt ?

 

"Du, mit dem Kunden wars zwar soweit okay, aber ich hatte den Eindruck, in wirklichkeit sucht der eher etwas den Kuschelfaktor und da tu ich mir schwer. Wenn er nochmal anfrägt, empfehl ihm doch die Kollegin, die hat da eher nen Sinn für..."

 

Okay..ich weiss...hier spricht der unheilbare Positivdenker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich gebe der Agentur gern ein Feedback, schon in eigenem Interesse. Wie SIna richtig schreibt, ist von der Agentur i.d.R. niemand beim Treffen dabei. Da persönliche Eindrücke nahezu immer subjektiv sind hilft ein Bucher-Feeedback , zusammen mit dem Feedback der Dame (n) , der Agentur beim Erstellen eines "runden" Bildes. Wenn ich nun Wert auf gute Beratung lege, ist ein Feedback eine der Voraussetzungen dafür

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...ich denke, dass Feedbacks durchaus sehr hilfreich sein können. Und wenn auch nichts zu beanstanden war , bedanke ich mich stets für eine reibungslose Organisation-ich denke, das freut auch einen Geschäftsführer einer Agentur. Bislang bin ich 1-2 mal auf die Nase gefallen: da denke ich schon, dass die Leitung informiert sein sollte: immerhin schadet ihr die Mitarbeiterin....

 

Gruß, P.


Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wäre es nicht dann auch sinnvoll, eine Vertrauensbasis zwischen Agenturleitung und betreuter Dame aufzubauen, die eine ähnlich Rückmeldung gibt ?

 

"Du, mit dem Kunden wars zwar soweit okay, aber ich hatte den Eindruck, in wirklichkeit sucht der eher etwas den Kuschelfaktor und da tu ich mir schwer. Wenn er nochmal anfrägt, empfehl ihm doch die Kollegin, die hat da eher nen Sinn für..."

 

Okay..ich weiss...hier spricht der unheilbare Positivdenker.

 

Ein sehr guter Ansatz und wird auch so gehandhabt soweit dies moeglich ist, ABER

 

1.) klappt das nur bei Stammkunden, und die sind meist der AG-Leitung mit ihren Vorlieben ja bereits bekannt

 

2.) ist es fuer eine Dame oft schwierig Subtitutionsvorschlaege zu machen, weil selten kennen sich die Anbieterinnen untereinander und noch viel seltener ihre "Vorlieben".

 

3.) klappt das IMHO eher mit "Warnungen" als mit Empfehlungen... so nach der Devise "pass auf der Typ hat die und die Macken, schick dort keine mehr hin" :cool:

 

 

Und der Rest steht im beruehmten grossen schwarzen Buch einer jeder Agentur! :cool::lach:

bearbeitet von Benno

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Na alles darfst einer Agentur nicht immer sagen.. wie z.B. nicht ausgelobte Praktiken od., dass sie dir ihre Telefonnummer gegeben hat.. :lach::clown: od. wie erst kuerzlich wieder passiert... sie hat massig Extratime gegeben, weil sie sich so wohl gefuehlt hat.. :cool:

 

Schon klar. Aber wie viele Bucher wissen denn schon, welche Klippen da gegebenenfalls zu umschiffen sind?

 

... Ich denke mal die meisten Agenturen freuen sich über Feedback jeglicher Art und wissen es auch im Sinne der Kunden und der Damen zu interpretieren.

 

Dem kann ich, mangels auch nur annähernd erschöpfender Kenntnis der Agenturlandschaft, nicht gut widersprechen. Es reicht aber, wenn es ein paar Agenturen gibt, die es anders halten und für einen Außenstehenden von denjenigen, die es nur gut meinen, nicht zu unterscheiden sind. Diejenigen, die es nicht nur gut meinen, sind selten so zuvorkommend, das auch klarzustellen, etwa durch das Versprechen, 1000 Euro Belohnung an Bucher zu bezahlen, die der Agentur einen "Betrugsversuch" hinterbringen. Da weiß man freilich gleich, woran man ist, und ist entsprechend auf der Hut - wenn man auf eine Buchung nicht lieber von vornherein verzichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wäre es nicht dann auch sinnvoll, eine Vertrauensbasis zwischen Agenturleitung und betreuter Dame aufzubauen, die eine ähnlich Rückmeldung gibt ?

 

"Du, mit dem Kunden wars zwar soweit okay, aber ich hatte den Eindruck, in wirklichkeit sucht der eher etwas den Kuschelfaktor und da tu ich mir schwer. Wenn er nochmal anfrägt, empfehl ihm doch die Kollegin, die hat da eher nen Sinn für..."

 

Okay..ich weiss...hier spricht der unheilbare Positivdenker.

 

Das ist eigentlich selbstverständlich, denn eine Agentur kann auch daraus profitieren, wenn es um den Zufriedenheitsfaktor von Kunde und Dame geht. Bei den Damen ist es auch leichter ein feedback zu bekommen, meist schon bei der Rückmeldung (emotional gefärbt) im Rahmen der security und später bei der Nachbearbeitung...


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe grundsätzlich der Agentur ein Feedback zu einem Date und erwarte von einer professionellen Agentur auch, dass sie mich danach fragt, wenn ich mich am nächsten Tag noch nicht gemeldet habe. Für mich ist das ein Zeichen, dass eine Agentur wirklich daran interessiert ist, ob der Kunde zufriedengestellt wurde. Die meisten Agenturen tun dies nach meiner Erfahrung auch. Natürlich darf eine solche Nachfrage niemals aufdringlich sein. Und auf keinen Fall per Telefon oder SMS (wer weiß schon, wer das Handy gerade in der Hand hält?), sondern nur per Email. Und wenn keine Antwort kommt, würde ich es auf sich beruhen lassen.

 

Ich habe von einer sehr hochpreisigen Agentur allerdings auch schon die Auskunft bekommen, dass deren Kunden in den meisten Fällen keinen Kontakt nach dem Date mehr wünschten. Kann also sein, dass die Meinungen da auseinandergehen.

 

Und was das Feedback der Damen betrifft: viele Agenturen schreiben dann auch zurück: ich konnte inzwischen mit xyz sprechen, und ihr hat das Date sehr gut gefallen usw. Ob auch eine negative Rückmeldung weitergegeben würde, wage ich allerdings zu bezeifeln.

 

Was mich aber stört (das wurde schon mal an anderer Stelle diskutiert): nicht wenige Agenturen setzen ein Kunden-Feedback dann gleich auf ihre Homepage, ohne nachzufragen, ob das dem Kunden recht ist. Das finde ich nicht in Ordnung.


Oversexed and underfucked.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wäre es nicht dann auch sinnvoll, eine Vertrauensbasis zwischen Agenturleitung und betreuter Dame aufzubauen, die eine ähnlich Rückmeldung gibt ?

 

"Du, mit dem Kunden wars zwar soweit okay, aber ich hatte den Eindruck, in wirklichkeit sucht der eher etwas den Kuschelfaktor und da tu ich mir schwer. Wenn er nochmal anfrägt, empfehl ihm doch die Kollegin, die hat da eher nen Sinn für..."

 

Okay..ich weiss...hier spricht der unheilbare Positivdenker.

 

 

Ich für meinen Teil halte es genau so. Und wenn es auch nur ein kurzes Feedback wie "war ein total angenehmer Kunde, den würd ich sofort wieder nehmen" ist *gg*.

 

Und wenn etwas nicht ganz so gepasst hat, teile ich das auch mit, alleine schon um mir selber ein Feedback zu holen und eventuelle Fehler, die ich gemacht haben könnte nochmal zu überdenken.

Und wenn ich weiß, dass eine meiner Agenturkolleginnen auf Grund der Vorlieben, die sich erst beim Date rausgestellt haben, besser passen würde, erwähne ich das auch (glücklicherweise kenne ich ja die meisten meiner Kolleginnen aus der Agentur und weiß, dass sie es genauso handhaben)

 

Generell finde ich es auch sehr weiterbrigend und hilfreich, wenn Kunden nach einem Date der Agentur nochmal ein Feedback geben. Es hilft mir dabei, mein Handeln zu rekapitulieren und einfach zu gucken, was ich noch besser machen könnte.

bearbeitet von Alice_

banner1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das ist eigentlich selbstverständlich, denn eine Agentur kann auch daraus profitieren, wenn es um den Zufriedenheitsfaktor von Kunde und Dame geht. Bei den Damen ist es auch leichter ein feedback zu bekommen, meist schon bei der Rückmeldung (emotional gefärbt) im Rahmen der security und später bei der Nachbearbeitung...

 

 

"Hey, Du bist spät...wollt schon weiteres einleiten...!"

 

"Sorry, aber ich musst zuerst wieder nen klaren Gedanken fassen. .!"

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 14:57 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:49 Uhr ----------

 

Ein sehr guter Ansatz und wird auch so gehandhabt soweit dies moeglich ist, ABER

 

1.) klappt das nur bei Stammkunden, und die sind meist der AG-Leitung mit ihren Vorlieben ja bereits bekannt

 

2.) ist es fuer eine Dame oft schwierig Subtitutionsvorschlaege zu machen, weil selten kennen sich die Anbieterinnen untereinander und noch viel seltener ihre "Vorlieben".

 

3.) klappt das IMHO eher mit "Warnungen" als mit Empfehlungen... so nach der Devise "pass auf der Typ hat die und die Macken, schick dort keine mehr hin" :cool:

 

 

Und der Rest steht im beruehmten grossen schwarzen Buch einer jeder Agentur! :cool::lach:

 

Deswegen auch die Anmerkung mit dem "Positivdenker". Das Thema "Blacklist" ist ja nochmal ein separates.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was die Harmonie betrifft kann ich dir nur zustimmen, das kann man im Vorfeld nie abwägen. Es ist aber meiner Meinung fast unmöglich dies in seiner Auswahl zu berücksichtigen. Selbst bei einem telefonischen Kontakt mit der Dame kann es vorkommen das man sich gegenüber steht und der Funke nicht überspringt. Dafür kann niemand etwas, hier kann und sollte man das Treffen einfach beenden, denn egal wieviel Zeit man gemeinsam verbringt und wieviel Anstrengung man aufbringt, das Treffen wird nie wie erhofft angenehm enden.

 

Bei der Harmonie sind die Grenzen ja fließend. Wenn es überhaupt nicht passt (sollte man in den ersten Minuten merken) wars das dann.

Aber dann denkt man ok. und es läuft dann doch nicht so besonders. Dies meinte ich.

 

Was mich noch interessieren würde, habt ihr dieses Angebot/Bitte bisher wahr genommen?

 

Wenn ich im Vorfeld darum gebeten werde, reagiere ich.

 

Gruß Jupiter


"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal bespreche ich, wenn ich die AG-Leiterin persoenlich am Rohr habe.

 

Geil, diese Zusatzleistung direkt von der Chefin kannte ich noch gar nicht. :franzoesisch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Problem ist, daß sich gutgemeinte Bitten um Rückmeldung in der Regel nicht von Versuchen unterscheiden lassen, die Dame zu kontrollieren, um sie gegebenenfalls zu maßregeln. Da müßte eine schon derbe in die Sahne gehauen haben (Nachkoberversuch z.B.), damit eine Agentur von mir eine aufrichtige kritische Antwort erhält. Denn sogar mit freundlich gemeinten Auskünften kann man schon viel Schaden anrichten. Was z.B., wenn ich das hervorragend einfühlsame FO meiner Besucherin lobe, aber nicht weiß, daß die Agentur diese Praktik zu unterbinden bestrebt ist? Dann also lieber eine nichtssagende Antwort, mit der freilich niemandem gedient ist.

 

Maßregeln sollte eine Agentur aber nicht, zumindest kein die gerade Wert darauf legt unterschiedliche Frauentypen im Portfolio zu haben. Aber nehmen wir mal den Fall eine Dame versucht Zeit zu schinden und sich so gut es geht um den intimen Part zu drücken, wenn niemand der Agentur dann mitteilt was vorgefallen ist, dann kann sie auch nicht handeln. Am Ende bucht der Gast eben kein weiteres mal bei DER Agentur, die Agenturbetreiberin und andere Escortdamen, die der Kunde vielleicht noch treffen wollten haben dann das nachsehen.

In meinem Fall habe ich noch nie nach Details gefragt, die will ich auch gar nicht wissen, denn am Ende werde ich noch neidisch :lach:, außerdem wäre mir das wieder zu intim. Es heisse denn der Gast hatte ein Date mit einer Dame die eher herzhaft zupackt, er aber eher die sanfte Liebkosung bevorzugt, teilt er mir dies nun mit, werde ich bei der nächsten Vermittlung darauf achten der Dame dies mitzuteilen oder ihm eine Dame empfehlen die auch eher die zärtliche Variante bevorzugt, dafür benötige ich aber nicht den Hinweis ob mit oder ohne Kondom französisch verwöhnt wurde.

 

Zunächst finde ich die Frage nach Feedback gut und richtig seitens der Agentur:zeig: ... manchmal ist es so, dass man(n) vor dem Date noch sehr wichtig ist, ist das Date vorrüber und "das Geschäft" ja abgeschlossen, ist jeder weitere Aufwand nicht von Nöten. Insofern zeigt - für mich - eine Agentur die ein paar Tage später per Mail nach einem Feedback fragt Interesse und Wertschätzung ... Anrufe und SMS gehen wie schon von den Vorschreibern beschrieben gar nicht. Insofern sind Deine Gedankengänge richtig und wichtig!

 

Aber jede Agentur die nicht auf das schnelle Geld aus ist, sondern auf Stammkunden wert legt, sollte doch meines Verständisses nach auf Feedback wert legen. Denn nur ein zufriedener Kunde nimmt die Dienste der Agentur doch gerne wieder in Anspruch.

 

Ich halte nachträgliches Feedback auch nicht für Kontrolle ... auch die Damen haben sich meist über ein Feedback gefreut. Mein Feedback bezieht sich dann aber meist mehr auf die Agentur. Ich würde hier keine sexuellen Bestandteile ins Feedback einbeziehen, dass ist ja ohnehin immer subjektiv und wenn mir da irgendetwas ganz und gar nicht gefällt, dann sage ich es doch lieber dezent und wohlfeil verpackt der Dame beim Date, hinterher hilft mir das ja nur wenig weiter :dunno:

 

Ja, einige meiner Damen fragen auch immer wieder nach ob sich der Gast wieder gemeldet hat. Wie alice schon schreibt, kann man anhand eines Feedbacks sich selbst noch einmal prüfen und ggfls lernen ... und lernen ist ja nie was schlechtes. Und ja, wenn Dir etwas bei einem Date selbst missfällt oder Du etwas gerne anders haben möchtest, hilft es in der Regel der Dame einen Hinweis zu geben. Manchmal interpretiert man eine Geste falsch, gerade wenn man sich das erste Mal trifft.

 

Wirkliche Professionalität zeigt eine Agentur für mich aber, wenn es tatsächlich berechtigte Kritikpunkte gab. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wenn alles super war, sind ja alle Beteiligten glücklich, in anderen Fällen, muss man dann auch wissen wie man damit umgeht, das gilt natürlich für alle Beteiligten.

 

In einem Fall erklärte mir die Agenturleiterin im zwieten Mail dann, dass sie mit der Dame gesprochen hätte und das es an mir gelegen habe. Was das genau gewesen sei, könne sie mir aber nicht sagen, da sie meine Gefühle nicht verletzen möchte :oha::oben:

 

In einem anderen Fall, wurde mir dann sogar Kompensation angeboten, allerdings nur zu den Bedingungen der Agentur. Genau diese Variante wollte ich dann aber gerade nicht haben. Wenn man schon Kompensation anbietet, dann verhandelt man bitte nicht mit dem Kunden ob er nun Bargeld, einen Gutschein für A oder einen Gutschein für B haben kann, wenn alle Varianten dem gleichen Wert und Aufwand entsprechen ... dann lässt man doch bitte dem Kunden die Wahl und verärgert ihn mit dieser Kompromisslosigkeit nicht noch mehr. :nono:

 

Selbstredend kann man aber nicht in jedem Fall Kompensation anbieten, dass muss schon die absolute und begründete Ausnahme bleiben.

 

Um aber auf die Grundfrage zurückzukommen, ich gebe gerne Feedback, in der Regel sogar ungefragt :grins: ...habe ja auch nicht so viele Feedbackfälle, dass es wie bei Benno in Arbeit ausarten würde :lach:

 

Franz K.

 

Hmm, wenn es wirklich ein heikles Thema ist, nehmen wir Mundgeruch, Hygienedefizite oder Käsefüße (sorry musste gerade an einen Lehrer denken der dies in meiner Lehrzeit immer als Beispiel nannte) dann ist so etwas nicht einfach, denn man will die Person ja nicht verletzen und spricht man das Thema an ist der gegenüber meist beschämt. Bisher kann ich aber behaupten es angesprochen zu haben und ich gebe dann auch mal den Tipp einfach mal ein Bonbon vor dem Küssen zu lutschen, oder Mundwasser zu nutzen. Gerade nichtrauchende Damen empfinden dies immer sehr angenehm.

 

Ich gebe Dir recht, wenn man auf den Kunden eingehen möchte sollte man Kulant sein. In manchen Fällen sind den Agenturen, die ja nicht in die Taschen der Dame greifen können, ein wenig die Hände gebunden. Meist liegt der Fall nämlich wie folgt - der Kunde meldet sich bei der Agentur, die Agentur nimmt die Kritik ernst und geht der Sache nach, ist die Kritik berechtigt kann die Agentur versuchen mit der Dame eine Lösung zu finden, weigert sich die Dame hingegen, muss die Agentur gerade stehen will sie den Kunden halten.

Ansonsten stimme ich Dir soweit zu, ob jetzt ein Bargeld oder Anrechnung auf ein anderes Date, dies sollte egal sein und da sollte der Kunde entscheiden können.

 

Aber eines noch, ich kenne in Deinen aufgeführten Beispielen keine Details. Meine Antworten basieren jetzt nur den Infos die ich von Dir erhalten habe und ich möchte auch keine andere Agentur kritisieren.

 

 

Wäre es nicht dann auch sinnvoll, eine Vertrauensbasis zwischen Agenturleitung und betreuter Dame aufzubauen, die eine ähnlich Rückmeldung gibt ?

 

"Du, mit dem Kunden wars zwar soweit okay, aber ich hatte den Eindruck, in wirklichkeit sucht der eher etwas den Kuschelfaktor und da tu ich mir schwer. Wenn er nochmal anfrägt, empfehl ihm doch die Kollegin, die hat da eher nen Sinn für..."

 

Okay..ich weiss...hier spricht der unheilbare Positivdenker.

 

In einigen Fällen gibt es diese Vertrauensbasis sehr wohl und ganz sicher werden Agenturen auch mal so ein Feedback erhalten. Es ist auch nicht nötig alle Kolleginnen zu kennen, hier reicht es auch schon der Agenturleitung mitzuteilen das der Kunde z.B. mit einer dominanteren Dame besser zurecht kommen würde oder eben das Gegenteil. Bei der nächsten Vermittlung kann man dies dann berücksichtigen und den Kunden ja nochmal auf die Besonderheiten diverser Dame mit Fingerspitzengefühl aufmerksam machen.


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Ähnliche Themen

    • Neu und etabliert zugleich - High Class Agentur bietet Foto-Shootings im März

      Wir sind eine sehr ambitionierte, junge Agentur, die kürzlich die Assets einer etablierten High Class Agentur aufgekauft hat. Nun sind wir auf der Suche nach neuen Gesichtern und bieten attraktiven und geeigneten Kandidatinnen Fotoshootings an verschiedenen Standorten in Europa. 
      Unser ausschließlich aus Frauen bestehendes Büroteam bietet Dir sowohl langjährige Erfahrung als auch den letzten Stand der Technik. 
      Der Sitz der Agentur ist im schönen Londoner Stadtteil Marylebone. Das Vereinigte Königreich zeichnet sich durch einen sehr liberalen Umgang mit Escort aus. 
      Unsere Agentur ist weltweit aktiv und hat ihren Fokus auf Europa. Aktuell vertreten wir 15 Escort-Models in verschiedenen Städten.
      Wir möchten gerne Models in sämtlichen escort-relevanten Städten vertreten dürfen, um so unserer häufig reisenden Klientel zu entsprechen. Daher suchen wir insbesondere noch in folgenden Städten:  - Zürich und Genf  
      - München und Stuttgart
      - Köln und Düsseldorf 
      - Brüssel
      - Amsterdam 
      - Mallorca und Ibiza  Zwar vertreten wir bereits Models aus den für uns bedeutendsten anderen europäischen Regionen, wir freuen uns aber trotzdem über jede spannende Bewerbung.  Ein erstes Gespräch (gerne per Skype) ist völlig unverbindlich und nur zum gegenseitigen Kennenlernen und Beantworten Deiner Fragen an uns gedacht.  Wir würden uns freuen mit einer ersten Mail und einer kurzen Beschreibung (gerne auch 2-3 Fotos) von Dir zu hören und dann schnell in den persönlichen Kontakt zu kommen. 
      Am besten erreichst Du uns per E-Mail unter: 
      EMAgency@protonmail.com  Wir freuen uns auf Dich!  Deine 
      Kate & Felicitas

      in Escort Jobbörse / Begleitagentur Verkäufe / Vermietungen

    • Agentur geschlossen ?

      Schönen guten Abend in die Runde,   hat Sina ihre Agentur geschlossen ? Ihre HP escort-sexclusive.de ist nicht mehr erreichbar.

      in Allgemein

    • Agentur/Independent gesucht: Kapstadt oder Abu Dhabi

      Hallo Ich suche eine Empfehlung für eine Agentur oder Independent in Kapstadt (Südafrika) oder/und Abu Dhabi. Vielen Dank für eine oder mehrere Empfehlungen. Hans

      in Sonstige Länder

    • kompetente Agentur gesucht

      Hallo liebe Mitglieder, die Nächte werden länger, die Temperatur kälter... ;) Deshalb habe ich mich entschieden wieder in einer Agentur anzufangen. Leider hatte ich bei den besten Agenturen schon schlechte Erfahrungen gesammelt, entweder wurde ich unter Druck gesetzt weil ich keine 100 Dates hintereinander machen wollte  oder weil die Leiterin zu persönlich wurde und irgendwann durchdreht ist oder oder oder... Deshalb war ich lange Zeit selbstständig unterwegs, habe aber nun keine Zeit mehr meine Dates selber zu organisieren. Ich suche deshalb eine professionelle, diskrete und  psychisch stabile Agenturbesitzerin (oder einen Agenturbesitzer) mich interessiert nur die Honorarstufe von/ab  1000 Euro/ 2Std.   Ich freue mich auf die Vorschläge!   xoxo          

      in Escort Jobbörse / Begleitagentur Verkäufe / Vermietungen

    • Stewardess, Sekretärin oder Anwältin - Machen Euch bestimmte Jobs bei Frauen an?

      Neulich sitzen der Beraterbody und einige befreundete Geschäftspartner bei einigen guten Flaschen Rotwein in der Bar der Spielbank in Wiesbaden und diskutieren fröhlich über die Themen die Männer in der berauschenden Atmosphäre einer Spielbank so besprechen: Frauen, Frauen & Autos….   Da ich dem Thema Autos nicht so zugeneigt bin, lenkte ich das Gespräch schnell wieder auf das Thema Frauen.   Während wir also so beieinander sitzen, ab und an auch mal ein paar Jetons am Kindertisch (5 € Einsatz) setzen und dabei dem extrem gut gebauten weiblichen Kopfcroupier bei der Arbeit genussvoll zusehen, sagt plötzlich einer der anwesenden Geschäftspartner, dass er bereit sei dem weiblichen Kopfcroupier Geld für Sex zu bezahlen. Es würde ihn total scharf machen, wenn er nur daran denken würde mit dieser Frau Sex zu haben. Nun entstand eine lebhafte Diskussion, ob es angebracht sei Frauen Geld für Sex zu zahlen. Ein Thema bei dem ich erst einmal keine Meinung vertreten habe. Ein weitere Kollege erzählt dann von einem Erlebnis in London, bei dem er einen Escortservice in Anspruch genommen habe und sich dort den Wunschtraum nach einer Stewardess erfüllt habe. Nach kurzer Zeit wurde klar, es ist o.k. für Sex Geld zu zahlen. Dennoch wurde weiter darüber debattiert ob es Sinn machen würde den Berufsbezeichnungen auf den Webseiten von Escortagenturen zu trauen , oder ob dies in den meisten Fällen nur kleine Märchen seien. Eine Diskussion dazu hatte es hier im Forum bereits gegeben.   Nun aber meine Frage, die sich aus der kleinen Story ableitet: Macht es Euch besonders an, wenn ein Escort einen bestimmten Beruf angibt? Ist es reizvoller eine Sekretärin zu buchen, als eine Studentin, oder ist es am Ende einfach nur das Foto und das Lächeln der Dame, welches Euch zur Buchung treibt?

      in Allgemein

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.