Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Politiker fordern Ende der "Sex-Flatrate" f. Bordellbesuche...


Recommended Posts

Ich kann mir auch einiges nicht leisten, na und?

 

Ich esse Fleisch, möchte dieses aber nur im Bio-Markt kaufen, weil ich von Massentierhaltung nichts halte. Bevor ich also Fleisch kaufe, bei dem ich mir nicht sicher bin woher es kommt, verzichte ich lieber darauf. Im Bio-Markt zahle ich um einiges mehr, aber ich tue das mit gutem Gewissen.

 

@JANA

Und wie oft hat man gerade diesen Biomärkten schon nachgewiesen, dass sie Fleisch falsch etikettieren...? :traurig::traurig::traurig:

Diese Diskussion ist scheinheilig, denn eine letztendliche Sicherheit wirst du nie haben. Außer du von der Geburt bis zur Schlachtbank immer an der Seite von dem Kalb, Schwein, Huhn oder Pferd!!!

Die Absicht die Du mit Deinem Kauf im Biomarkt hast ist mit Sicherheit vorbildlich, aber mehr auch gar nix.

 

Überall wo viel Geld umgesetzt wird, versuchen einige Leute schlauer und cleverer zu sein und versuchen mit wenig Aufwand soviel von dem Kuchen wie möglich abzubekommen.

 

Das bestrifft den Biomarkt, das Duale System der Mülltrennung, der deutschen Liebsten Kinder Autos und Fußball, und auch das Geschäft mit dem Sex!!

 

Ich gehe nie mit der Absicht in denn Club eine Zwangsprostituierte zu bekommen. Aber ich kann es auch nicht verhindern, denn keine Frau hat das auf der Stirn stehen oder würde es mir je sagen.

 

Was würde denn passieren, wenn ich es trotzdem erfahren würde? Soll ich wieder gehen, damit die Frau von Ihrem Zuhälter paar auf die Fresse kriegt? Soll ich nichts machen, bezahlen und hinterher die Bullen anrufen? Bestenfalls wird die Frau in Schutzhaft genommen und ausgewiesen, aber selbst dann weiß ich nicht, was mit der Frau passiert, wenn sie wieder in Rumänien, Bulgarien, Russland oder sonstwo ist.

 

Da das ganze sowohl auf der Strasse als auch bei exclusiv-Escorts passieren könnte, bleibt nur die Möglichkeit für mich, gar nix mehr zu buchen, wenn ich ganz sicher gehen will... Diese Aufforderung könnte wohl kaum Dein Ernst sein, oder?

 

@Alina

Ich meine jedes Posting damit, der meint nur mit Geld oder Buchungsverhalten könnte man Leute in eine Schublade stecken und pauschlisieren. Nicht jeder der in feinem Zwirn rumläuft ist ein absoluter Gentleman und nicht jeder Bauarbeiter, der Tagsüber im Unterhemd über die Baustelle rennt, verkloppt Abends Frau und Kinder. Ich wehre mich dagegen, über diesen Leisten gezogen zu werden, von wem auch immer.

  • Thanks 5

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment

Huuuuu, es ist mal wieder Wahlkampfzeit, eine sturmumtoste Zeit besonders und gerade auch im Wasserglas.........

 

Den ganz schlauen Sparfüchsen aber doch noch ein Schmankerl: Es gibt wohl auch Clubs, wo ManN nur so 20 Euro zahlen muss, dafür aber umsonst schnackseln darf so lange und so viel er will/kann. Dafür muss er nur seine Einwilligung schriftlich bekunden, das mitgefilmt und das filmische Kunstwerk in jedweder Form im Internet oder sonstwo veröffentlicht werden darf.

Viel Spaß dabei wünscht der König, gerade highly amused. :clown:

Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen.

- Harold Pinter

Link to comment

@ Rolliman

 

Du und jeder andere kann sich dort seine sexuelle Erleichterung verschaffen, wo er möchte. Solange man dies mit gutem Gewissen tut, ist es doch okay. Dass manche gar kein Gewissen haben bzw. sich die Sache schönreden wollen, das ist auch klar.

 

Und diese "man kann es ja nicht wissen" - Entschuldigungen hängen mir zum Hals raus. Man kann zumindest sein bestes geben.

 

Viele Menschen haben ja auch gesagt, dass sie gar nicht wussten, was mit den Juden passiert, als diese verfolgt und abtransportiert wurden......welch Erleichterung für das eigene Gewissen!!!

 

Aber es ist ja immer eine schöne Entschuldigung zu sagen "ich wusste es nicht". Super! Ich weiß auch vieles nicht, aber ich bemühe mich darum. Und ich verzichte lieber......

Edited by JANA
  • Thanks 1
Link to comment
@ Rolliman

 

Du und jeder andere kann sich dort seine sexuelle Erleichterung verschaffen, wo er möchte. Solange man dies mit gutem Gewissen tut, ist es doch okay. Dass manche gar kein Gewissen haben bzw. sich die Sache schönreden wollen, das ist auch klar.

 

Und diese "man kann es ja nicht wissen" - Entschuldigungen hängen mir zum Hals raus. Man kann zumindest sein bestes geben.

 

Viele Menschen haben ja auch gesagt, dass sie gar nicht wussten, was mit den Juden passiert, als diese verfolgt und abtransportiert wurden......welch Erleichterung für das eigene Gewissen!!!

 

Aber es ist ja immer eine schöne Entschuldigung zu sagen "ich wusste es nicht". Super! Ich weiß auch vieles nicht, aber ich bemühe mich darum. Und ich verzichte lieber......

 

@JANA

Woher willst Du wissen, dass es manche ohne gewissen tun? Von dem was einige in einem anderen Forum schreiben, wass sie aus dem Nebenzimmer gehört haben wollen, wo diese selber gerade mitten in (S)extase waren?

Ziemlich schwache begründung, und Dein Vergleich mit den Nazis ist voll neben der Spur. Wenn Du so argumentierst, dann wirst du bald zum Kaninchen, weil Dir dann nicht mehr viel außer Salat zum essen bleibt und du auf sehr viel verzichten müßtest. Obwohl: Nicht überall wo Bio-Salat draufsteht ist auch Bio drin. :clown::clown::clown:

Ich bin nicht behindert - ich werde behindert! :zwinker::zwinker:

 

Mein Sturschädel ist mir heilig!!!:heilig::heilig::heilig:

 

Mein Blog: http://www.rollimans-erfahrungen.de/

Link to comment
jetzt wirds aber heftig:

 

von der Sexflatrate zum Massenmord an den Juden. Jetzt fehlt nur noch Jana die Verbrechen Hitlers anzulasten, weil sie Österreicherin ist.

1. kann Jana selbst für sich sprechen, sie ist intelligent genug

2. habe ich nun mehrmals alle letzten Beiträge durchgelesen und nirgendwo etwas über Massenmord an Juden gelesen

3. Zum letzten mal, wenn du dich nicht etwas zügeln kannst werde ich es tun.

  • Thanks 1

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Link to comment

Ok, in dem Kontext wie Jana es schrieb ist es zwar arg weit ausgeholt aber noch tolerabel.

Jetzt fehlt nur noch Jana die Verbrechen Hitlers anzulasten, weil sie Österreicherin ist.

Wie du aber darauf kommst entzieht sich meiner Kenntnis, daher bitte ich dich trotzdem dich etwas zurückzunehmen und sachlich an den Diskussionen teilzunehmen.

  • Thanks 3

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Link to comment

Wie du aber darauf kommst entzieht sich meiner Kenntnis, daher bitte ich dich trotzdem dich etwas zurückzunehmen und sachlich an den Diskussionen teilzunehmen.

 

Das war nur ein überspitzter Ausdruck um zu verdeutlichen, dass man die "gewissenlose" Nutzung von Flatrateclubs nicht mit dem Holocaust vergleichen kann. Was daran jetzt gegen die Forenregeln sein soll, will mir nicht in den Kopf.

 

Aber egal. Da ich mich sowieso zuviel aufrege, werde ich mir jetzt selbst einen Maulkorb verordnen.

Link to comment
Auch wenn dieses Thema starke Emotionen erweckt bitte ich um einen freundlicheren Umgangston. Bleibt bei den Argumenten und werdet nicht immer persönlich.

 

Ich habe mich mit dem 2. Zitat zu dem persönlichen Angriff im 1. Zitat geäußert. In diesem Ton spricht keiner mit mir, bzw. ich lasse mir das auch manifestiert nicht bieten. Was meine Wortwahl anbelangt "wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus" !

 

Das 4. Zitat ist aus dem Zusammenhang gerissen und macht so keinen Sinn, ist daher nicht persönlich.

 

Das. 5. Zitat empfinde ich nicht als persönlichen Angriff oder Beleidigung von Anubis meine Person betreffend.

 

---------- Post added at 23:51 ---------- Previous post was at 23:39 ----------

 

Es ist erstaunlich, wie weit hier eine Person das Maul weit aufreißt und bei einem Hinweis von MC, sich dann selber mädchenhaft einen Maulkorb verordnet und zurück rudert.

Das im übrigen nicht zum ersten Mal, aber er kommt immer wieder damit durch.

 

Diese Diskussion, auch nur im geringsten und ansatzweise, in den Bereich der unrühmlichen deutschen Geschichte abdriften zu lassen, macht mich fast sprachlos- und das ist selten.

 

Wir sollten uns wirklich alle bemühen, dass so etwas nicht wieder vorkommt. Leider und da nehme ich mich nicht aus, ist der Mund manchmal schneller als der Kopf.

Link to comment

Naja, angesichts das heute wieder Vollmond ist wäre es sinnvoll wenn auch du dir heute eine kleine Maulsperre verordnen würdest Kenni, dieses ständige Nachtreten ist doch einfach nur noch überflüssig wie ein Kropf. Zudem ist bei euch beiden zu erkennen dass oftmals versucht wird zu bestimmen was in eine Diskussion hineingehört und was nicht, was dann auch ursächlich für die gegenseitigen Pöbeleien ist. Die Moderation des Forums ist meine Tätigkeit und ich bitte das so zu akzeptieren. Alles dann immer auf andere zu schieben welche angefangen haben kann es dann auch nicht sein, ein wenig Selbsthinterfragung kann nie schaden.

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Link to comment
Naja, angesichts das heute wieder Vollmond ist wäre es sinnvoll wenn auch du dir heute eine kleine Maulsperre verordnen würdest Kenni, dieses ständige Nachtreten ist doch einfach nur noch überflüssig wie ein Kropf. Zudem ist bei euch beiden zu erkennen dass oftmals versucht wird zu bestimmen was in eine Diskussion hineingehört und was nicht, was dann auch ursächlich für die gegenseitigen Pöbeleien ist. Die Moderation des Forums ist meine Tätigkeit und ich bitte das so zu akzeptieren. Alles dann immer auf andere zu schieben welche angefangen haben kann es dann auch nicht sein, ein wenig Selbsthinterfragung kann nie schaden.

 

Vollmond ? Deshalb bekomme ich kein Auge zu. . . . . . .

Link to comment
Fast schon einen eigenen Thread wert: Es soll ja das Aufsuchen von Zwangsprostituierten unter Strafe gestellt werden. Wie erkenne ich eine Zwangsprostituierte?

 

Ist gar nicht mal so lange her...

 

Im Rahmen der Klärung der Frage, Werden Kunden doch bald bei Zwangsprostitution als Straftäter behandelt?, wurde das intensiv diskutiert. Mit dem Ergebnis, dass die wenigen User, die sich als mündige Paysex-Kunden ihre Gedanken machen und Entscheidungshilfen entwickeln, einiges an Spott über sich ergehen lassen mussten.

  • Thanks 5

F CK

all I need is U

Link to comment
Ist gar nicht mal so lange her...

 

Im Rahmen der Klärung der Frage, Werden Kunden doch bald bei Zwangsprostitution als Straftäter behandelt?, wurde das intensiv diskutiert. Mit dem Ergebnis, dass die wenigen User, die sich als mündige Paysex-Kunden ihre Gedanken machen und Entscheidungshilfen entwickeln, einiges an Spott über sich ergehen lassen mussten.

 

Schade dass es Spott gibt, wenn sich Kunden ernsthafte Gedanken zu diesem Thema machen...

Freedom is just another word for nothing left to lose.

 

(Janis Joplin)

 

 

"Ich habe nie einen moralwütigen Menschen getroffen, der nicht herzlos, grausam, rachsüchtig, strohdumm und ohne die geringste Menschenliebe gewesen wäre."

 

(Oskar Wild)

Link to comment

 

Wir sollten uns wirklich alle bemühen, dass so etwas nicht wieder vorkommt. Leider und da nehme ich mich nicht aus, ist der Mund manchmal schneller als der Kopf.

 

Hier sinds aber die Finger und der Kopf - bedenklich:denke:

 

---------- Post added at 12:29 ---------- Previous post was at 12:20 ----------

 

Ich weiss nicht was persoenliche Meinung mit der Sache zu tun hat. Meinen kann man vieles. "Wissen" taugt schon mehr. Und in speziell diesem Fall kann man "wissen", da muss sich nicht mit "meinen" zufrieden geben.

 

 

Also ich hab jetzt mal den Berichten geglaubt.

Aber anscheinend bist Du der einzige "Wissende", sprich Du warst selber dort und hast

eine Ablehnung erfahren? Dann verstehe ich aber nicht, warum Du auf die Berichte abhebst?:zwinker:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Hm... 70 Euro. Sex, so oft mit wem und wie man will. Wellness. Live Show. All you can eat. All you can drink.

 

Ich muss nicht dorthin, um zu wissen, dass ich dort nichts erleben werde, was mir gefällt.

 

Und ich muss auch nicht sonderlich intensiv darüber nachdenken, unter welchen Voraussetzungen ein solches Geschäftsmodell für den Unternehmer überlebensfähig ist. Mir wird schlecht...

  • Thanks 1

F CK

all I need is U

Link to comment

In dem von Tyler erwähnten Thread

http://www.mc-escort.de/forum/showpost.php?p=119561&postcount=155 hat alfder die völlig richtige Frage gestellt:

wer wird in deutschland noch zp melden, wenn er in gefahr ist selbst bestraft zu werden?

 

Zwangsprostitution kann man nicht national bekämpfen, nur auf europäischer und internationaler Ebene, da Menschenhandel grenzüberschreitend ist. Bislang war es in Europa üblich, daß man das "Problem" an das jeweilige Nachbarland abwälzt, wie es alfder in diesem Thread hier ähnlich geschrieben hat. Leider sind die Mehrheit der Kunden nicht an einer Lösung und Aufklärung geschweige Hilfe für die Betroffenen interessiert, da sie die "Brechung" so geil finden, wie ich es aus anderen Foren herauslesen kann; auch die damit verbundene Feigheit und stillschweigende Ignoranz ist einfach erschütternd, ich denke, darauf wollte Jana mit ihrem Vergleich hinaus, und das ist ja wohl nicht so abwägig, zu erwähnen, was passieren kann, wenn alle die Augen zumachen. Insofern gab es überhaupt keinen inadäquaten Vergleich mit dem Holocaust selbst, dem Resultat, sondern mit einer der Ursachen; du hast Ursache mit Wirkung verwechselt lieber Tex und deshalb so schnell geschossen ... peng, peng...:zwinker: Natürlich sind tatsächliche Vergleiche wie z.B. fundamentalistischer Tierschützer verharmlosend http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/681 und kürzlich vom Bundesverfassungsgericht verboten worden http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Peta-Holocaust-Vergleich;art122,2760160

 

Aber es gibt natürlich einzelne Männer, die mit offenen Augen verkehren und zumindest versuchen, etwas zu unternehmen, wenn sie Zeuge werden.:blume::blume::blume: Ihnen muß man natürlich Informationen an die Hand geben, was zu tun ist, wenn sie einer solchen Situation gegenüber stehen.

 

Leider, muß ich sagen, hatte ich mal einen Kunden, den ich über fast zwei Jahre bis zu zweimal monatlich für mehrere Stunden besucht habe und der mir erzählte, daß sich in einer Nachtbar eine junge, minderjährige verzweifelte Frau um Hilfe bittend (kein Geld sic!) an ihn gewandt hatte. Auf meine Frage, was er denn dann getan hätte, meinte er "nichts" und ignorierte das Problem. Ich fragte ihn, warum er "nichts" getan habe, er antwortete, er wollte eigenen Ärger mit der Polizei und das Outing als Kunde vermeiden. Als ich ihn darauf hinwies, daß er nach Verlassen der Lokalität doch immerhn einen anonymen Hinweis an die zuständige Dienststelle hätte machen können, hat er nur die Schultern gezuckt.Ich erzählte ihm von der Idee mit der Zertifizierung; natürlich meinte auch er, daß er dann nur in solchen Läden verkehren würde bzw. Agenturen kontaktieren, die eindeutig keine Zwangsprostituierten für sich arbeiten lassen.

Ich habe ihn danach nie wieder getroffen und das Paysex-Verhältnis beendet, scheiss auf das Geld; ich mache noch nicht einmal mehr Hausbesuche, auch nicht in einer Villengegend, hab die Erfahrung gemacht, daß 80% von Herren, die Hausbesuche wünschen, unangenehme Zeitgenossen sind.

 

 

Wie erkenne ich eine Zwangsprostituierte?

 

Wenn die Frau ihre Not dem Kunden gegenüber deutlich zu erkennen gibt, in einem Club, Bordell, bei einem Haus- oder Hotelbesuch, sollte man m.E. einen anonymen Hinweis an die Polizei geben; in Absprache mit der Dame ist wohl schwerlich möglich, da sie zumeist viel zu verängstigt ist, i.d.R. sprechen die Frauen aber kaum ein Wort in der Sprache des Gastlandes und wissen nicht, sich selbst zu helfen, viele sind ängstlich, eingeschüchtert, lethargisch, andere wirken auf den ersten Blick "normal" und nicht hilfesuchend, für sie steht nicht nur das Geld auf dem Spiel, sondern auch das Versprechen eines besseren Lebens; viele arbeiten auch für meist "günstige" Haus- und Hotelagenturen im verborgenen, da sie für die Polizei viel schwieriger zu kontrollieren sind; jene, die häufig in Privatwohnungen im meist sehr niedrig preisigen Segment arbeiten, werben auch über regionale, oft kostenlose Online-Anzeigenblätter wie Kiiji; viele sind im permanenten Bereitschaftsdienst, daher nehmen sehr viele aufputschende Drogen, um sich wach zu halten.

 

Eine anonyme Anzeige macht natürlich nur Sinn, wenn man sich seines Verdachts 100% sicher ist, oder auch wenn man Minderjährige in Wohnungen und Clubs antrifft, wie in England häufig geschehen. Dazu gibt es folgende Kampagne, um an die Verantwortung der Kunden zu appellieren:

 

http://www.freesextraffic.co.uk/trafficmovie.html

 

 

Ich wende mich mit der Frage von mt_1000 aber vorsichtshalber an das sexworker.at Forum, da sich dort zum Thema gewissermaßen Fachleute rumtreiben.

 

Es gab mal eine Kampagne anlässlich der Fußball-WM in Deutschland. Viele Punkte sind nach wie vor aktuell, siehe hier: http://www.stoppt-zwangsprostitution.de/was_ist_zwangsprostitution/frauen_erzahlen/

http://www.stoppt-zwangsprostitution.de/was_ist_zwangsprostitution/zwang_und_ausbeutung/

 

 

Zur Entwicklung in Schweden ein aktuelles Interview mit einer schwedischen SW-Aktivistin:

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=7D7nOh57-I8]YouTube - A Swedish sexworker on the criminalization of clients[/ame]

Edited by Ariane
  • Thanks 6
Link to comment
Also ich hab jetzt mal den Berichten geglaubt.

Offenbar nicht, denn da steht ausreichend oft was von Ablehnung drin.

 

Für Deine Polemik bzgl. "wissen" hab ich eher wenig Verständnis. Der Laden ist nicht aus der Welt, Du kannst hingehen und schauen, dann "weisst" Du. Das war gemeint. Kein Grund für Ausfälligkeiten...

Edited by Anubis
Link to comment
Offenbar nicht, denn da steht ausreichend oft was von Ablehnung drin.

 

Für Deine Polemik bzgl. "wissen" hab ich eher wenig Verständnis. Der Laden ist nicht aus der Welt, Du kannst hingehen und schauen, dann "weisst" Du. Das war gemeint. Kein Grund für Ausfälligkeiten...

 

Du kanzelst in mehreren Beiträgen die Meinung von anderen ab und gibst gute Ratschläge wie oben, verfügst aber selbst auch nur über Zweitwissen, "kenne einen der dahin geht", "kenne eine, die dahin gehen will"....etc.

Vielleicht solltest Du Deine Messlatte, die Du bei anderen anlegst auch einmal bei Dir selbst anlegen, das würde schon helfen:zwinker:

 

Da steht was von Ablehnung, aber eben nicht willkürlich, sondern begründet :zwinker:

  • Thanks 2

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Offenbar nicht, denn da steht ausreichend oft was von Ablehnung drin.

 

Für Deine Polemik bzgl. "wissen" hab ich eher wenig Verständnis. Der Laden ist nicht aus der Welt, Du kannst hingehen und schauen, dann "weisst" Du. Das war gemeint. Kein Grund für Ausfälligkeiten...

 

Wo und wie wird lolo denn ausfällig ?

Link to comment
Du kanzelst in mehreren Beiträgen die Meinung von anderen ab und gibst gute Ratschläge wie oben, verfügst aber selbst auch nur über Zweitwissen, "kenne einen der dahin geht", "kenne eine, die dahin gehen will"....etc.

Vielleicht solltest Du Deine Messlatte, die Du bei anderen anlegst auch einmal bei Dir selbst anlegen, das würde schon helfen:zwinker:

Sorry, ich kanns nicht haben wenn einer meint aus dem Text der Werbung auf Zwangsprostitution schliessen zu müssen. Wenn das Abkanzeln ist, dann bitteschön.

 

Was meine Informationsquellen angeht, über die weisst Du nichts, weder über deren Zahl, noch über deren Qualität. Ich würde Dich also bitten, auf solche Spekulationen zu verzichten. Das was Du hier als meine Informationsquellen zitierst sind spezifische Fälle aus Antworten auf spezifische Beiträge, von Dir aus ihrem Zusammenhang gerissen um mich hier vorzuführen.

Da steht was von Ablehnung, aber eben nicht willkürlich, sondern begründet :zwinker:

Was willkürlich oder begründet mit der Tatsache der Ablehnung zu tun hat versteh ich nicht.

Edited by Anubis
Link to comment
Sorry, ich kanns nicht haben wenn einer meint aus dem Text der Werbung auf Zwangsprostitution schliessen zu müssen. Wenn das Abkanzeln ist, dann bitteschön.

 

Was meine Informationsquellen angeht, über die weisst Du nichts, weder über deren Zahl, noch über deren Qualität. Ich würde Dich also bitten, auf solche Spekulationen zu verzichten. Das was Du hier als meine Informationsquellen zitierst sind spezifische Fälle aus Antworten auf spezifische Beiträge, von Dir aus ihrem Zusammenhang gerissen um mich hier vorzuführen.

 

Was willkürlich oder begründet mit der Tatsache der Ablehnung zu tun hat versteh ich nicht.

 

Wo habe ich denn bitte aus der Werbung auf Zwangsprostitution geschlossen???

Du musst zumindest bei dem bleiben, was hier geschrieben wird, sonst macht das

ganze doch keinen Sinn und Dein Posting bekommt einen faden Beigeschmack:traurig:

 

Ich spekuliere auch nicht, Du hast eben auch nur Zweitwissen:zwinker:

 

Also noch einmal, wie bereits gepostet: z.B.Überbeanspruchung, Respektlose, Betrunkene, Zimmerkapazität (das ist begründet); willkürlich ist unbegründet.

 

Es will Dich hier niemand "vorführen", aber Du solltest Deinen Diskussionsstil vielleicht einmal überdenken:zwinker:

  • Thanks 1

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Du hast die Werbung zitiert: "alles mit allen, so oft man will", und daraus geschlossen, dass Ablehnung seitens der Damen nicht möglich ist. Das würde ich ganz klar "Zwang" nennen.

 

Dann hast Du Berichte gelesen und anschliessend geschrieben, Du bleibst bei Deiner Meinung, Ablehnung ist nicht wirklich möglich.

 

Und jetzt kommst Du und willst einen Unterschied zwischen willkürlicher Ablehnung und begründeter Ablehnung konstruieren, von dem ich absolut nicht verstehe was er zur Sache beiträgt und wo ich auch nicht erkenne wie Du drauf kommst, dass es das eine dort gibt und das andere nicht.

 

Das mit dem Diskussionsstil... ich weiss selbst dass ich zu emotional reagiere. Aber grade Du hast da auch keine Lorbeeren zum drauf ausruhen.

Link to comment

Des weiteren glaub ich das nicht. Warum? Wenn eine Frau in diesem Club am Tag 100 Euro bekommt (so in der Gegend liegt das), dann kann man als Zuhälter nicht allzuviel an dieser Frau verdienen. ICH WÜRDE ALS ZUHÄLTER meine Mädels eher in teureren Segmenten plazieren, wo auch richtig Geld fliesst. = ZITAT ANUBIS

 

 

@lolo

Was erwartest du denn für einen Diskussionsstil von jemanden, der im Zusammenhang mit diesem Thema, Mutmaßungen anstellt wie er sich als Zuhälter verhalten würde. . . . . .

 

Habe ja einiges von ihm hingenommen, da tolerant, aber langsam kann man auch einmal in die Eisen steigen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.